Noch mehr Retrogaming: PC Classic Mini

Noch mehr Retrogaming: PC Classic Mini

Nach all den Retro-Kon­solen wie NES Clas­sic Mini, SNES Clas­sic Mini und Playsta­tion Clas­sic fol­gt jet­zt eine für eines der meist­genutzten Spiel­geräte über­haupt: MS-DOS PC. Der Name: PC Clas­sic Mini.

Die Gruppe hin­ter der Idee nen­nt sich Unit-e und die wollen noch in diesem Novem­ber oder Anfang Dezem­ber eine Crowd­fund­ing-Kam­pagne starten, um das Gerät zu real­isieren. Es soll in einem Gehäuse kom­men, das an die gel­blichen Gehäuse von PCs Ende der 80er Anfang der 90er erin­nert und via HDMI an mod­erne Dis­plays angeschlossen wer­den kön­nen. Auch hier wie bei den anderen Retro Kon­solen sollen vorin­stal­lierte Spiele dabei sein.

Jet­zt wird sich manch ein­er fra­gen: warum das Ganze?, da man auch einen mod­er­nen PC oder einen RasPi mit DOS­Box betreiben und an einen Fernse­her anschließen kann, um alte Games zu zock­en. Zum einen ist das Gerät kom­pakt und leicht trans­porta­bel, und im Gegen­satz zur Emu­la­tion via DOSBOX wer­den die Spiele auf dem PC Clas­sic Mini legal sein und müssen nicht aus zwielichti­gen Quellen besorgt wer­den – und das läuft eben ohne große Kon­fig­u­ra­tion out-of-the-box. Deswe­gen hat das Gerät aus mein­er Sicht dur­chaus seine Berech­ti­gung. Die entschei­dende Frage dürfte sein, wie teuer der PC Clas­sic Mini wer­den wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­fo­to PC Clas­sic Mini Copy­right Unit-e

Neu für den C64: Shoot-em-up GALENCIA

Neu für den C64: Shoot-em-up GALENCIA

ja, auch für den betagten Vet­er­a­nen C64 wer­den immer noch neue Pro­gramme geschrieben, die das Herz des Retro-Games und Spiele-Nos­tal­gik­ers höher schla­gen lassen. Ein aktueller Vertreter ist der Old School Shoot­er GALENCIA, der seine Inspi­ra­tion bei GALAGA gar nicht ver­ber­gen möchte und der über­aus gute Kri­tiken bekommt.

Der Shoot­er kann aber mehr als das Vor­bild, denn er bietet auch noch Aster­oiden­felder, Bosskämpfe und vieles mehr. Eben­falls dabei sind sechs brand­neue SID-Tunes.

Man kann GALENCIA bei itch.io für 4,99 Dol­lar kaufen. Dafür bekommt man eine C64-Datei zum Down­load für den Emu­la­tor oder für ein SD-Karten-Laufw­erk für einen echt­en Comodore 64.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

CES und Retro-Gaming: Hyperkin produziert Ultra Game Boy

CES und Retro-Gaming: Hyperkin produziert Ultra Game Boy

Hyper­kin ist ein kali­for­nisch­er Anbi­eter für Geräte, um Retro-Kon­solen-Games auf aktueller Hard­ware und an mod­er­nen Dis­plays spie­len zu kön­nen. Beispiele sind die Retron3 oder Retron 5, in die man Car­tridges von NES, SNES oder Sega steck­en kann. Oder der Smart­boy, eine Zusatzhard­ware mit Knöpfen im Game­boy-Stil, in das man ein Smart­phone steckt und das Game­boy- und Game­boy-Col­or Spiele in einem Car­tridge-Slot aufn­immt, die man dann über einen Emu­la­tor spie­len kann (was verblüf­fend gut funk­tion­iert, wenn man es schafft das zum Laufen zu bekom­men, auf den Sup­port von Hyper­kin sollte man sich dabei allerd­ings nicht ver­lassen, der ist mit »grot­tig« noch sehr fre­undlich umschrieben).

Zur CES kündigt die Fir­ma jet­zt den Ultra Game Boy an, ein Hand­held-Gerät, etwas klein­er als ein orig­i­nal-Game­boy, dafür mit einem Alu­mini­umge­häuse und Farb­dis­play, der dem Vor­bild täuschend nachge­bildet ist. Und zeigt sog­ar schon Pro­to­typen. Auch hier passen in die Slots Car­tridges von Game­boy und Game­boy Col­or. Das Gerät soll zum Preis von 100 Dol­lar verkauft wer­den. Verbesserun­gen zum Orig­i­nal sind zum Beispiel Stere­o­laut­sprechen und Stereo-Out (eine Vernei­gung in Rich­tung all der Musik­er, die mit dem Game­boy Chip­tune-Songs schreiben, die sollen wohl auch dieses Gerät nutzen kön­nen). Der Akku kann via USB-C geladen wer­den und hält ca. sechs Stun­den durch.

Der Ultra Game Boy soll bis Ende Som­mer 2018 auf den Markt kom­men – falls Nin­ten­do sie nicht mit Kla­gen überzieht, würde ich mal annehmen (aber das ist bei anderen Pro­duk­ten inter­es­san­ter­weise noch nicht passiert) …

Offizielle Presse­bilder von Hyper­kin gibt es nicht, man kann sich das wirk­lich wer­tig ausse­hende Gerät aber bei Giz­mo­do anse­hen.

Logo Hyper­kin Copy­right Hyper­kin