Noch mehr Retrogaming: PC Classic Mini

Noch mehr Retrogaming: PC Classic Mini

Nach all den Retro-Kon­solen wie NES Clas­sic Mini, SNES Clas­sic Mini und Playsta­tion Clas­sic fol­gt jet­zt eine für eines der meist­genutzten Spiel­geräte über­haupt: MS-DOS PC. Der Name: PC Clas­sic Mini.

Die Gruppe hin­ter der Idee nen­nt sich Unit-e und die wollen noch in diesem Novem­ber oder Anfang Dezem­ber eine Crowd­fund­ing-Kam­pagne starten, um das Gerät zu real­isieren. Es soll in einem Gehäuse kom­men, das an die gel­blichen Gehäuse von PCs Ende der 80er Anfang der 90er erin­nert und via HDMI an mod­erne Dis­plays angeschlossen wer­den kön­nen. Auch hier wie bei den anderen Retro Kon­solen sollen vorin­stal­lierte Spiele dabei sein.

Jet­zt wird sich manch ein­er fra­gen: warum das Ganze?, da man auch einen mod­er­nen PC oder einen RasPi mit DOS­Box betreiben und an einen Fernse­her anschließen kann, um alte Games zu zock­en. Zum einen ist das Gerät kom­pakt und leicht trans­porta­bel, und im Gegen­satz zur Emu­la­tion via DOSBOX wer­den die Spiele auf dem PC Clas­sic Mini legal sein und müssen nicht aus zwielichti­gen Quellen besorgt wer­den – und das läuft eben ohne große Kon­fig­u­ra­tion out-of-the-box. Deswe­gen hat das Gerät aus mein­er Sicht dur­chaus seine Berech­ti­gung. Die entschei­dende Frage dürfte sein, wie teuer der PC Clas­sic Mini wer­den wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­fo­to PC Clas­sic Mini Copy­right Unit-e

Intellivision Entertainment kündigt neue Konsole Amico an

Intellivision Entertainment kündigt neue Konsole Amico an

Schon seit einiger Zeit rauscht es im virtuellen Blät­ter­wald, nach­dem eine Fir­ma namens Intel­livi­sion eine neue Kon­sole angekündigt hat­te. Vor fast 40 Jahren erschien mit Mat­tels Intel­livi­sion die erste 16-Bit-Spielekon­sole, die damals mit eini­gen bahn­brechen­den Fea­tures aufzuwarten wusste. Der Erfolg des 1980 erschiene­nen Geräts war nicht so gigan­tisch wie bei anderen ähn­lichen Pro­duk­ten, aber es wur­den immer­hin über drei Mil­lio­nen Kon­solen inter­na­tion­al verkauft und es erschienen 125 Spiele. Ich besaß eben­falls eine und kon­nte aus Retro- und Nos­tal­giegrün­den kür­zlich eine ersteigern (die ich noch umbauen muss).

Jet­zt kündigt Intel­livi­sion die Kon­sole Ami­co an, die keine Emu­la­tion der alten bietet, also kein Retro-Gerät wie SNES Mini oder Playsta­tion Clas­sic ist, son­dern etwas ganz Neues, aber im Geiste der ersten Intel­livi­sion. Und wenn man sich das Line­up ansieht, dann sind Retro-Fans und Nutzer des Orig­i­nals defin­i­tiv eine der Ziel­grup­pen.

Ich halte es für über­aus mutig, neben Playsta­tion 4, XBox One und Switch als neuer Spiel­er in den Kon­solen­markt ein­steigen zu wollen, ins­beson­dere mit der Ankündi­gung, dass alle Spiele exk­lu­siv für die Ami­co erscheinen wer­den. Das erscheint mir heutzu­tage nicht mehr zeit­gemäß, auf der anderen Seite macht Nin­ten­do vor, dass es mit den richti­gen Pro­duk­ten immer noch Kon­solen verkauft.

Die Spiele sollen fam­i­lien­fre­undlich und »Ab zehn« spiel­bar sein. Es wird keine Spiele als Retail im Laden geben, son­dern auss­chließlich als Down­loads, zu Preisen zwis­chen 2,99 und 7,99 US-Dol­lar – und das ohne jeden DLC und ohne in-App-Käufe. Dabei will man Qual­ität den Vorzug vor Quan­tität geben und nur Spiele zulassen, die von Intel­livi­sion eine Art »Güte­siegel« bekom­men haben. Und auch wenn es eigentlich keine Retro-Kon­sole ist, find­en sich darauf 20 aufgepeppte und mod­ernisierte Fas­sun­gen von klas­sis­chen Intel­livi­sion-Games, aber auch ganz neue Spiele. Aus der Pressemit­teilung:

REIMAGINED GAMES

  • Includes updat­ed graph­ics, mod­ern­ized audio, addi­tion­al lev­els, mul­ti-play­er modes (local and online), tour­na­ment modes AND MORE!

  • Intel­livi­sion Clas­sics REIMAGINED and REMADE EXCLUSIVELY for the Intel­livi­sion Ami­co™: Astros­mash™, Shark! Shark!™, Base­ball, Night Stalk­er™, Ski­ing, Math Fun™, SNAFU™, Utopia™, Frog Bog™, Box­ing, Bowl­ing, Triple Action™, Tron Dead­ly Discs™, Cloudy Moun­tain: Crown of Kings, Star Strike™, Horse Rac­ing, Auto Rac­ing, B-17 Bomber™ AND MORE!

  • Atari Clas­sics REIMAGINED and REMADE EXCLUSIVELY for the Intel­livi­sion Ami­co™: Pong™, Aster­oids™, Cen­tipede™, Tem­pest™, Adven­ture™, Mis­sile Com­mand™, Yar’s Revenge™, Break­out™, Lunar Lan­der™, Night Dri­ver™, Sky Div­er™, War­lords™

  • Imag­ic Clas­sics REIMAGINED and REMADE EXCLUSIVELY for the Intel­livi­sion Ami­co™: Micro­sur­geon™, Atlantis™, Demon Attack™, Drac­u­la™, Beau­ty and the Beast™, Ice Trek™, Swords & Ser­pents™, Drag­on­fire™, Truckin‹™ AND MORE!

Oth­er Games REIMAGINED and REMADE EXCLUSIVELY for the Intel­livi­sion Ami­co™:

  • Min­er 2049er™

  • Super Burg­er­time™

  • Bad Dudes™

  • Cave­man Nin­ja™

  • Moon Patrol™

  • R-Type™

  • 10 Yard Fight™

  • Lode Run­ner™

  • Spe­lunk­er™

  • Kung-Fu Mas­ter™

  • MotoRace USA™

  • Trop­i­cal Angel™

  • Archon™

  • Toe­Jam & Earl™

Dem Line­up nach zu urteilen ist es dann doch irgend­wie eine Retro-Kon­sole. :)

Der Preis ist angedacht mit 149 bis 179 US-Dol­lar und somit im Ver­gle­ich zu anderen Geräten äußerst mod­er­at.

Dafür soll man unter anderem fol­gende Fea­tures bekom­men (Auss­chnitt aus der Pressemit­teilung):

CONTROLLERS
• 2 wire­less Blue­tooth con­trollers (up to 8 play­er com­pat­i­ble and con­nec­tiv­i­ty).
• 3 ½ inch (2:3 aspect ratio) Col­or Touch­screen.
• Pio­neer­ing tilt­ing posi­tion­al disc with sur­round­ing inter­ac­tive LED bor­der.
• 4 arcade-style tac­tile feed­back but­tons.
• Gyro­scope & Accelerom­e­ter.
• Force feed­back.
• Con­troller to be used hor­i­zon­tal­ly or ver­ti­cal­ly includ­ing dom­i­nant left or right hand usage.
• Qi (pro­nounced “CHEE”) wire­less onboard charg­ing.
• Speak­er
• Micro­phone
• Free down­load­able app enables mobile phones as addi­tion­al con­trollers (up to 8 play­ers).

HARDWARE & TECHNOLOGY
• State of the Art 21st Cen­tu­ry 2D Image Pro­cess­ing and Graph­ics Capa­bil­i­ty
• Intel­livi­sion Prism™ Onboard Inter­ac­tive Light­ing Tech­nol­o­gy.
• WiFi/BT & Eth­er­net Con­nec­tiv­i­ty.
• HDMI Video Out­put.
• Mul­ti­ple USB Ports
• Sys­tem Expan­sion Inter­face.

ONLINE
• Intel­livi­sion Online Store for the abil­i­ty to pur­chase addi­tion­al soft­ware.
• Mul­ti-play­er online gam­ing and struc­tured mul­ti-tiered tour­na­ment play.
• Time & Space Leader­board Sys­tem™ which includes high scores by loca­tions and cal­en­dar.
• Trophy/Achievement rewards sys­tem which awards unique accom­plish­ments to each play­er.

Ich werde dem Ding ganz sich­er eine Chance geben, dafür muss man allerd­ings noch etwas warten, denn der Launch ist erst für den 10. Okto­ber 2020 angekündigt (10 10 2020), und zwar für die USA, UK und Europa. Weit­ere Infor­ma­tio­nen find­et man auch auf der offiziellen Web­seite und Face­book.

Das Video zeigt etliche Aspek­te nochmal kom­prim­iert:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Sony Playstation Classic

Sony Playstation Classic

Sony möchte offen­bar eben­falls bei den Miniver­sio­nen klas­sis­ch­er Spielekon­solen mit­mis­chen, denn wie ger­ade  bekan­nt wird, soll noch in diesem Jahr eine Playsta­tion (One) Clas­sic Mini mit vorin­stal­lierten Spie­len erscheinen.

Das Gerät ist ca. 45% kein­er als das Orig­i­nal und es sind 20 Spiele auf dem Gerät vorhan­den. Welche das genau sein wer­den ist derzeit noch nicht klar, bekan­nt ist aber, dass Final Fan­ta­sy VII, Jump­ing Flash, Ridge Rac­er Type 4, Tekken 3 und Wild Arms drauf sein wer­den.

Die Playsta­tion Clas­sic Mini (oder wie auch immer sie heißen wird) wird über einen HDMI-Aus­gang ver­fü­gen, ein Kabel soll beiliegen. Eben­falls im Paket sind zwei Con­troller, so dass man gegeneinan­der spie­len kann (was bei Spie­len wie TEKKEN 3 eine Menge Sinn ergibt).

Die Retro-Playsta­tion soll noch rechtzeit­ig vor Wei­h­nacht­en erscheinen. In den USA soll der Preis bei 100 Euro liegen, bei uns ver­mut­lich also etwas höher. Für das Gebotene im Ver­gle­ich zu Nin­ten­do und Co in meinen Augen zu teuer.

Update: Verkauf­sstart in den USA ist am 3. Dezem­ber 2018.

Update: Hierzu­lande soll das Gerät 100 Euro kosten, ein Net­zteil liegt nicht bei.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Presse­fo­to Playsta­tion Mini Copy­right Sony

Neu für den C64: Shoot-em-up GALENCIA

Neu für den C64: Shoot-em-up GALENCIA

ja, auch für den betagten Vet­er­a­nen C64 wer­den immer noch neue Pro­gramme geschrieben, die das Herz des Retro-Games und Spiele-Nos­tal­gik­ers höher schla­gen lassen. Ein aktueller Vertreter ist der Old School Shoot­er GALENCIA, der seine Inspi­ra­tion bei GALAGA gar nicht ver­ber­gen möchte und der über­aus gute Kri­tiken bekommt.

Der Shoot­er kann aber mehr als das Vor­bild, denn er bietet auch noch Aster­oiden­felder, Bosskämpfe und vieles mehr. Eben­falls dabei sind sechs brand­neue SID-Tunes.

Man kann GALENCIA bei itch.io für 4,99 Dol­lar kaufen. Dafür bekommt man eine C64-Datei zum Down­load für den Emu­la­tor oder für ein SD-Karten-Laufw­erk für einen echt­en Comodore 64.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Im Angebot: The C64 Mini

Im Angebot: The C64 Mini

Ich hat­te schon über den C64 Mini berichtet. Für die Unwis­senden: Es han­delt sich um eine Miniat­u­raus­gabe des leg­endären C64 inklu­sive Joy­stick, auf dem etliche Spieleklas­sik­er aus jen­er gold­e­nen Zeit der Heim­com­put­er vorin­stal­liert sind. Man kann aber auch weit­ere Games via Flash-Spe­ich­er (USB-Stick) auf das Gerät bekom­men, diese Unter­stützung wird mit jed­er neuen Firmware­ver­sion bess­er.

Ursprünglich kostete das in Deutsch­land von Koch Media ver­triebene Gerät mal 85 Euro, bei Ama­zon erhält man ihn aktuell für 77 Euro.

Alter­nate hat allerd­ings heute ein Son­derange­bot, da muss man für die Retro-Kon­sole nur 67 Euro (plus 6 Euro Ver­sand­kosten) auf den virtuellen Tisch des Onli­neshops leg­en. Für Retro-Fans, die ohne­hin mit der Anschaf­fung des C64 Mini liebäugeln, ein echter Schnap­per. Mir nutzt das lei­der nichts, ich hab das Ding schon lange und bin sehr ange­tan.

Und eine erfreulich andere Ver­bre­itungspoli­tik als die kün­stliche Verk­nap­pung, die Nin­ten­do bei seinen Clas­sic-Kon­solen betreibt.

Zeit zum Kauf bei Alter­nate hat man noch fast sechs Tage oder bis das Ding ausverkauft ist. Pro Haushalt kann man ein Gerät bekom­men.

Pro­mo­fo­to The C64 Mini Copy­right Koch Media

Ataribox zeigt Konzeptbilder

Ataribox zeigt Konzeptbilder

Atari­box ist ein Pro­jekt, das eine neue Atari-Kon­sole auf den Markt brin­gen möchte, noch fehlen weit­ere detail­lierte Infor­ma­tio­nen dazu, was die kön­nen soll und ob es sich um eine mod­erne NextGen- oder eher eine Retro-Kon­sole han­deln soll, die möglicher­weise sämtliche alten Spiele wiedergeben kann – oder bei­des? Infor­ma­tio­nen auf weit­eren Web­seit­en scheinen auf Let­zteres hinzuweisen, angesichts der Erfolge von rasend schnell ausverkauften Nin­ten­do-Clas­sic-Kon­solen kann man sich gut vorstellen, dass auch eine Atari-Retro-Kon­sole wegge­hen kön­nte, wie warme Sem­meln.

Heute wurde das Design der Atari­box veröf­fentlicht – und das kann sich dur­chaus sehen lassen, denn mit sein­er Form und mit dem Holzfin­ish chan­nelt es tat­säch­lich Ataris großen Erfolg, die VCS 2600, es soll auch eine Ver­sion in schwarz/rot geben. Allerd­ings erken­nt man auf der Rück­seite vier USB-Anschlüsse, einen HDMI-Aus­gang und einen Slot für SD-Karten.

Ob daraus tat­säch­lich etwas wird, und was das fer­tige Pro­dukt tat­säch­lich kann, wird uns die Zukun­ft zeigen – hof­fentlich, bish­er hal­ten sich die Mach­er noch sehr bedeckt. Ver­ant­wortlich für die Atari­box ist die Com­put­er­spielsparte Atari SA, die aus Resten von Info­grames und der Atari Cor­po­ra­tion ent­stand.

Keine weit­eren Infor­ma­tio­nen find­en sich bish­er auf der Web­seite, so wie es aussieht ist die Face­book­seite der Ort, wo man zuerst etwas Neues erfahren dürfte.

Pro­mo­fo­tos Copy­right Atari

Nintendo: SNES Classic

Nintendo: SNES Classic

Im Stil des ratz­fatz ausverkauften NES Clas­sic kündigt Nin­ten­do jet­zt kon­se­quenter­weise auch ein SNES Clas­sic an. Es sieht aus wie eine verklein­erte Vari­ante der japanis­chen Ver­sion Fam­i­con. Enthal­ten sein wer­den 21 SNES-Klas­sik­er:

Con­tra III: The Alien Wars, Don­key Kong Coun­try, Earth­Bound, Final Fan­ta­sy III, F-ZERO, Kir­by Super Star, Kirby’s Dream Course, The Leg­end of Zel­da: A Link to the Past, Mega Man X. Secret of Mana. Star Fox, Street Fight­er II Tur­bo: Hyper Fight­ing, Super Castl­e­va­nia IV, Super Ghouls ’n Ghosts, Super Mario Kart, Super Mario RPG: Leg­end of the Sev­en Stars, Super Mario World, Super Metroid, Super Punch-Out!! und Yoshi’s Island.

Als ganz beson­deres Gim­mick ist das unveröf­fentlichte STAR FOX 2 eben­falls mit dabei, das auf­grund des Launchs der N64 nicht mehr erschien. Allein das wäre für mich schon ein Kauf­grund (auch wenn hier noch ein funk­tion­ieren­des SNES und ein RETRON 5 herum­ste­hen). :)

Der US-Preis soll bei 79,99 Dol­lar liegen, ich würde mal davon aus­ge­hen, dass es dann bei uns 89,99 kosten wird. Sobald man bei Ama­zon vorbestellen kann, werde ich das tun, damit nicht das­selbe passiert, wie beim NES Clas­sic …

[Update:] Erschei­n­ung­ster­min ist im Sep­tem­ber 2017.

Pro­mo­fo­to SNES Clas­sic Copy­right Nin­ten­do

Sega Forever – klassische Spiele auf Mobilgeräten

Sega Forever – klassische Spiele auf Mobilgeräten

Sega For­ev­er ist eine in Zukun­ft weit­er wach­sende Samm­lung klas­sis­ch­er Spiele des Pub­lish­ers, umge­set­zt für mod­erne mobile Geräte, also Smart­phones und Tablets.

Dabei sind etliche der Spiele in der Grund­ver­sion kosten­los, blenden allerd­ings Wer­bung ein. Wer die loswer­den oder Pro-Fea­tures freis­chal­ten möchte, zahlt einen Obo­lus von zwei Dol­lar pro Spiel. Diese Wer­bung erscheint nur beim Start des Spiels, im Startscreen oder auf High­score-Lis­ten, nicht aber im Spiel selb­st, sie bee­in­flusst also das Game­play nicht.

Das Ganze startet heute in den App-Stores von Google und Apple, zu den zum Launch erhältlichen Spie­len gehören unter anderem Son­ic The Hedge­hog, Phan­ta­sy Star II, Comix Zone, Kid Chameleon oder Altered Beast.

Weit­ere details auch auf der offiziellen Home­page von Sega For­ev­er.

Pro­mo­grafik Copy­right Sega

Ab November: Nintendo Mini-NES

Ab November: Nintendo Mini-NES

Mini-NES

Nin­ten­do hat offen­bar den Retro-Trend erkan­nt und möchte damit auch ordentlich geld ver­di­enen, denn die japanis­che Fir­ma bringt 33 Jahre nach dem Release das NES zurück. Allerd­ings nicht im Orig­i­nal, son­dern in Form ein­er Mini-Kon­sole, auf der 30 Spiele vorin­stal­liert sind. Das erin­nert an die bere­its vor Jahren erschiene­nen Atari Flash­back oder den Com­pe­ti­tion Pro mit einge­bautem C64.

Vorin­stal­liert sind unter anderem solche Klas­sik­er wie BUBBLE BOBBLE, CASTLEVANIA I & II, DONKEY KONG, DONKEY KONG JR., DR. MARIO, FINAL FANTASY, GALAGA, GHOSTS´N GOBLINS, GRADIUS, KIRBY´S ADVENTURE, MARIO BROS., MEGA MAN 2, METROID und PAC-MAN.

Kosten soll die Kon­sole, die über einen HDMI-Anschluss ver­fügt, 60 Dol­lar, hinzu kom­men 10 Dol­lar pro Con­troller, man kann allerd­ings auch eine Wiimote als Gamepad nutzen oder einen Clas­sic Con­troller der Wii ver­wen­den. Umgekehrt passt der neue Retro-Con­troller für das Mini-NES auch an die Wii. Unver­ständlich ist allerd­ings, dass man das für den Betrieb nötige Steck­er­net­zteil eben­falls extra erwer­ben muss.

Laut Nin­ten­do wird das Mini-NES auch in Deutsch­land erscheinen, in den USA wird sie ab Anfang Novem­ber erhältlich sein, also pünk­tlich zum Wei­h­nachts­geschäft.

Man muss sich allerd­ings fra­gen, warum sie dem Ding nicht ein­fach einen Car­tridge-Slot ver­passt haben, so dass man noch vorhan­dene Spiele an mod­er­nen Dis­plays hätte nutzen kön­nen. Da laut Aus­sage von Nin­ten­do allerd­ings die Spiele verän­dert wur­den (einige Spiele ver­fü­gen plöt­zlich über einen Mul­ti­play­er-Modus), kann man davon aus­ge­hen, dass es sich eigentlich nur um einen Emu­la­tor han­delt, da kann es natür­lich sein, dass ein Slot zu nicht uner­he­blichen tech­nis­chen Prob­le­men geführt hätte, denn der Pro­duk­tion­saufwand wäre somit deut­lich höher gewe­sen, als für eine sim­ple Emu­la­tion. Man darf ges­pan­nt sein, inwieweit die Games den Orig­i­nalen entsprechen, oder ob sie »nachge­baut« wur­den.

[Update 16.07.2016:] Ab sofort ist das Clas­sic Mini bei Ama­zon vorbestell­bar – naja, fast, man kann sich per Email benachrichti­gen lassen, wenn es ver­füg­bar und ein Preis bekan­nt ist.

Pro­mo­fo­to Copy­right Nin­ten­do

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Amiga-Emulator ARMIGA ist lieferbar

Amiga-Emulator ARMIGA ist lieferbar

Armiga Full

Beim ARMIGA han­delt es sich um eine kleine, ARM-basierte Box (daher der Name), die so tut, als sei sie ein Ami­ga 500 mit Kick­start 1.3. Er ver­fügt über USB-Anschlüsse für han­del­sübliche Mäuse und Tas­taturen sowie einen SD-Karten-Slot vom dem aus man Disket­ten­im­ages starten kann und auf der sich auch Sys­tem­dateien befind­en kön­nen. Die Kick­start- und weit­ere Sys­tem­dateien sind beim Rechtein­hab­er Cloan­to lizen­siert.

Vom ARMIGA gibt es zwei Vari­anten. Die eine kann man als reine Spielkon­sole betra­cht­en, die andere ver­fügt über ein Amiga.kompatibles Flop­py-Laufw­erk. Das ist ziem­lich cool, denn das ermöglicht es, noch vorhan­dene, alte 3,5-Zoll-Disketten in ADF-Dateien zu ver­wan­deln.

Über den HDMI-Anschluss kann man Sig­nale in 16:9, 4:3 und nicht­lin­ear in 720p aus­geben.

Derzeit wird nur Kick 1.3 unter­stützt, AGA kön­nte noch fol­gen.

Armiga Small

Bei­de Ver­sio­nen wer­den mit HDMI-Kabel, Net­zteil, SD-Karte und 3D-gedruck­tem Gehäuse aus­geliefert. Die »Small Sized Edi­tion« (ohne Flop­py) kostet 119 Euro, die »Full Edi­tion« schlägt mit 169 Euro zu Buche (jew­eils plus 25 Euro Ver­sand in europäis­che Län­der).

Bestellen kann man ab sofort auf der offiziellen Web­seite des Pro­jek­ts, man sollte sich allerd­ings darüber im Klaren sein, dass es sich um Pro­to­typen han­delt.

Shut up and take my mon­ey. Die zigaret­ten­schachtel­große Small-Edi­tion habe ich sofort bestellt. ADF-Dateien kann ich micht meinen Ami­gas ohne­hin erzeu­gen.

Pro­mo­fo­tos Copy­right DARMA Projects

Legal für lau: LOST VIKINGS

Legal für lau: LOST VIKINGS

Titelbild Lost Vikings

Ich weiß, es ging bere­its durch den virtuellen Blät­ter­wald, aber vielle­icht hat es noch nicht jed­er mit­bekom­men. Lange bevor Bliz­zard mit der Hil­fe eines gewis­sen MMOs mit dem Namen WORLD OF WARCRAFT reich und berühmt wurde, haben sie schon Spiele gemacht (wenn auch nicht unter diesem Namen, son­dern als Sil­i­con & Synapse). Bere­its zu seli­gen Ami­ga- und DOS-Zeit­en bracht­en sie witzige Games her­aus. Eines davon erschien vor ca. 22 Jahren und trägt den Namen LOST VIKINGS. Darin wer­den drei Wikinger mit unter­schiedlichen Fähigkeit­en vom bösen Außerirdis­chen Toma­tor ent­führt und müssen ver­suchen, einen Weg aus seinem Raum­schiff zu find­en.

Es han­delt sich um einen jump&run-Plattformer, den man nur bezwin­gen kann, wenn man die Fähigkeit­en von Erik, Olaf und Bale­og gezielt und gekon­nt ein­set­zt. Beispiel­sweise kann ein­er gut sprin­gen, der andere mit Pfeil und Bogen ent­fer­nte Schal­ter betäti­gen und der dritte die bei­den anderen durch den Ein­satz seines Schilds schützen. Das war damals recht inno­v­a­tiv, das Spiel­prinzip funk­tion­iert bis heute und das Game ist trotz der natür­lich in die Jahre gekomme­nen Grafik erstaunlich gut geal­tert. Retro-Fans sind ohne­hin begeis­tert.

Die Rät­sel sind stel­len­weise recht knack­ig, allerd­ings gibt es im Netz zahllose Hil­fen, um es den­noch über knif­flige Stellen zu schaf­fen. Man kann LOST VIKINGS kosten­los auf battle.net herun­ter­laden, es wurde mit ein­er Art DOS­Box kom­biniert, so dass es auch auf mod­er­nen Rech­n­ern prob­lem­los laufen sollte. Auch einen anderen Klas­sik­er wird in ähn­lich­er Form vorge­hal­ten: ROCK’N ROLL RACING.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Start­bild­schirm LOST VIKINGS Copy­right Bliz­zard Enter­tain­ment