Die außerirdischen Besucher kommen zurück: V – THE MOVIE

Die außerirdischen Besucher kommen zurück: V – THE MOVIE

In den 80ern gab eine zweit­eilige Minis­erie, die in Deutsch­land den Titel V- DIE AUSSERIRDISCHEN BESUCHER KOMMEN hat­te. Es fol­gte noch eine weit­ere Minis­erie und eine hal­b­gar gemachte Fernsehserie, die damals den­noch einen Haufen Fans fand (wir hat­ten ja nichts). Es dreht sich um außerirdis­che Besuch­er, die mit offe­nen Armen emp­fan­gen wer­den, aber tat­säch­lich im Geheimen die Men­schheit ver­sklaven wollen. Showrun­ner war damals Ken­neth John­son (HULK TV, ALIEN NATION TV).

Zwis­chen­durch gab es 2010 ein Reboot im Fernse­hen, das aber eben­falls nur mäßig erfol­gre­ich war und trotz More­na Bac­carin als Alien-Chefin in der zweit­en Staffel abge­brochen wurde.

Ein Film war immer wieder mal angedacht, allerd­ings wurde daraus nie etwas, da Schöpfer John­son aus­sagte, dass er das nur machen würde, wenn jemand das Ver­mächt­nis sein­er Fas­sung respek­tiert.

Das scheint jet­zt so zu sein. Desilu Stu­dios (STAR TREK) will mit hohem Bud­get eine Kinover­sion pro­duzieren. John­son schreibt das Drehbuch und führt auch Regie, es pro­duzieren John Her­mansen (FOUR KINGS) und Bar­ry Opper (CRITTERS, JEEPERS CREEPERS). Der Film soll wohl die Geschehnisse nach der ersten oder zweit­en Minis­erie fort­führen und die erste TV-Show ignori­eren.

Und es kommt noch dick­er: laut John­son soll V – THE MOVIE (so der Arbeit­sti­tel) der erste ein­er Trilo­gie sein. Allerd­ings ist die Finanzierung noch nicht sich­er, und das Pro­jekt in ein­er sehr frühen Phase.

Logo Copy­right Warn­er Home Video

Der Kahlschlag: abgesetzte US-Serien

Bei ein paar war es bere­its gewiss, bei anderen abzuse­hen, wieder andere hat­ten noch Hoff­nung – das ist jet­zt vor­bei. Die Sender haben die Axt ange­set­zt und (nicht nur) das Genre-Fernse­hen einem rig­orosen Kahlschlag unter­zo­gen.

Die Anhänger und Mach­er der Neuau­flage von »V« hat­ten bis zulet­zt gehofft, die let­zte Staffel und ins­beson­dere auch die let­zte Episode waren auf »weit­er machen« angelegt, es waren coole Ideen angekündigt. Hat alles nicht genutzt. Eben­falls weggext wurde NO ORDINARY FAMILY, was mich nicht wun­dert, da auch diese Serie ihr Poten­tial erst in den let­zte paar Fol­gen zeigte und davor halt­los herum eierte. Auch das hätte was wer­den kön­nen. Kein Genre, aber eben­falls von ABC nicht erneuert wur­den Detroit 1–8-7Mr. Sun­shineOff the MapBet­ter With You as well as Broth­ers & Sis­ters.
»V« hat­te am Ende durch­schnit­tlich 6,9 Mil­lio­nen Zuschauer, NO ORDINARY FAMILY kam auf 6,6 Mil­lio­nen, nur noch halb soviel wie zur Pre­mière.

Bei NBC ist das Ende von THE EVENT aus­gerufen wor­den. Auch hier: schade, nach einem müden Ein­stieg gewann die serie gegen Ende deut­lich an Fahrt. THE CAPE hat­te ich schon genan­nt, hier war das Serien-Ableben bere­its länger bekan­nt und wun­dert eigentlich nie­man­den ob der gerin­gen Qual­ität der Super­helden-Sto­ries. Eben­falls vom Tropf genom­men wur­den unter anderem fol­gende nicht-Genre-Serien: CHASE, FRIDAY NIGHT LIGHTS, FRIENDS WITH BENEFITS, LAW & ORDER LOS ANGELES, OUTLAW, OURSOURCED, THE PAUL REISER SHOW, PERFECT COUPLES und UNDERCOVERS von J. J. Abrams.
Weit­er machen darf CHUCK, dazu schreibe ich allerd­ings in einem anderen Artikel noch etwas, eben­so wie zu WONDER WOMAN.

Bei CBS kommt das Ende zu $#*! MY DAD SAYS rel­a­tiv über­raschend, denn die Ein­schaltquoten für die Com­e­dy waren so weit okay. Allerd­ings ließen diverse Kri­tik­er kein gutes Haar an der Serie mit William Shat­ner (der ist auch die Grund, warum ich sie hier erwähne) und das dürfte wohl die Haupt­be­grün­dung für das Ende sein.

Creative Commons License

Bild: altes Fernse­hgerät, von tomis­lavmedal auf flickr, CC-Lizenz

Die Rückkehr des Genre-TV in den USA

Nach der Wei­h­nachtspause geht’s in den USA in dieser Woche endlich mit den Genre-Serien weit­er, am näch­sten Son­ntag startet sog­ar eine ganz neue: THE CAPE.

Der Kick­off-Tag ist Dien­stag, an diesem Tag begin­nt ABC mit der Ausstrahlung der zweit­en Staffel der V-Neuau­flage. Man darf ges­pan­nt sein, ob sich die bis­lang durch­schnit­tliche bis gute Serie steigern kann, etwas Sorge macht, dass der zweite Anlauf nur zehn statt zwölf Episo­den spendiert bekam.

NO ORDINARY FAMILY legt eben­falls Dien­stag wieder los, man kann nur hof­fen, dass die Geschichte um eine ganz nor­male Fam­i­lie die plöt­zlich Superkräfte erlangt endlich mal etwas durch­startet und die durchwach­se­nen ersten Episo­den hin­ter sich lässt.

Dann ver­bren­nt SyFy an dem Tag noch die let­zten fünf Episo­den von CAPRICA (die es bere­its auf DVD gibt).

Am Mittwoch kehrt HUMAN TARGET (lock­er an die gle­ich­namige DC-Com­ic-Serie angelehnt) gle­ich mit ein­er Dop­pelfolge zurück, ab Fre­itag gibt es zum einen wieder MEDIUM (da sack­en die Ein­schaltquoten aber offen­bar auf­grund unin­spiri­ert­er Geschicht­en übelst ab), zum anderen startet auf SyFy die näch­ste Staffel MERLIN.

Am Son­ntag begin­nt auf NBC die Ausstrahlung der Serie nach Com­ic-Motiv­en namens THE CAPE, bei der ein gechas­ster Ex-Polizist zu einem mask­ierten Helden wird. Fre­unde von Sum­mer Glau dür­fen sich freuen, denn die spielt eine Blog­gerin; man kann nur hof­fen, dass sie mit dieser Serie mehr Glück hat, als mit den bish­eri­gen.

Bere­its let­zten Sam­stag und gestern wur­den auf BBC Amer­i­ca die ersten bei­den Fol­gen der vierten Staffel PRIMEVAL feil geboten, weit­ere Episo­den kom­men ab sofort immer Sam­stags.

Creative Commons License

Pro­mo-Foto David Lyons als THE CAPE, Copy­right NBC

Trailer: »V« Returns

Die Neuau­flage der außeridis­chen Besuch­er ließ sich uner­wartet gut an und machte tat­säch­lich Spaß. Am 30. März kehrt die Serie »V« aus der Win­ter­pause zurück. Auch dazu ein Trail­er:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

V Returns – pow­ered by Mania.com

Die ersten acht Minuten »V«

Bald ist es soweit, am 3. Novem­ber wird der erste Teil der »V«-Fort­set­zung (Remake? Reboot?) auf ABC aus­ges­trahlt. Aus der ursprünglich angedacht­en Fernsehserie wurde inzwis­chen eine Aneinan­der­rei­hung von zwei Fernse­hfil­men, Teil zwei soll nach der Win­terolympiade irgend­wann Anfang näch­sten Jahres gesendet wer­den.

Es spie­len unter anderem Eliz­a­beth Mitchell als Eri­ca Evans, Mor­ris Chest­nut als Ryan Nichols, Joel Gretsch als Vater Jack, Lour­des Bene­dic­to als Valerie, Logan Huff­man als Tyler Evans, Lau­ra Van­der­voort als Lisa, More­na Bac­carin als Anna und Scott Wolf als Chad Deck­er.

ABC hat einen Vorguck­er spendiert, hier die ersten acht Minuten des ersten Teils:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Kön­nte gut wer­den…