Spiel 2012: und erstens kommt es anders …

Döner statt Drachen
Hal­le sechs: Döner statt Drachen

#ff0000;«>[Spiel 2012] Der Plan war eigent­lich ein guter: am Frei­tag über die Spiel in Essen schlen­dern und mir neben dem Schie­ßen eini­ger Fotos einen gro­ben Über­blick ver­schaf­fen, was ich am Sams­tag genau­er in Augen­schein neh­men wür­de. Das war zumin­dest der Plan. Als ich am Mor­gen mit mini­ma­ler Trief­na­se und leich­ten Hals­schmerz gen Essen auf­brach war das auch immer noch so gedacht und ich hoff­te, dass die Erkäl­tung sich mit dem end­gül­ti­gen Aus­bre­chen Zeit las­sen wür­de, bis Sonn­tag. Schon als ich aber am spä­ten Nach­mit­tag zurück nach Hau­se fuhr, ahn­te ich, dass dar­aus nichts wer­den wür­de. Und tat­säch­lich streck­te mich die fieb­ri­ge Erkäl­tung schon am Abend erfolg­reich nie­der, den Ret­tungs­wurf hat­te ich wohl gründ­lich ver­saut. Den Sams­tag strei­che ich als nicht exis­tent aus mei­nem Tage­buch, denn den erleb­te ich vor mich hin vege­tie­rend und mei­ne Erin­ne­run­gen an den Tag sind – inko­hä­rent. Jetzt kom­me ich so lang­sam wie­der auf die Füße, aber auch heu­te war ein Besuch in Essen defi­ni­tiv noch kei­ne Option.

Des­we­gen wird die Bericht­erstat­tung anders aus­fal­len müs­sen, als gedacht: ich wer­de zwar ein paar Spie­le vor­stel­len kön­nen, die mir am ers­ten Tag auf­ge­fal­len sind, da ich die Details dazu aber am Sams­tag ein­ho­len woll­te, wird es sol­che per­sön­li­chen Ein­drü­cke bei­spiels­wei­se aus Tests lei­der nicht geben können.

wei­ter­le­sen →

Spiel 2012: Die Pressekonferenz

#ff0000;«>[Spiel 2012] Ges­tern war ich auf der Pres­se­kon­fe­renz zur Spiel 2012 ali­as »Inter­na­tio­na­le Spiel­ta­ge« mit ange­schlos­se­ner Neu­hei­ten­show, bekann­ter­ma­ßen die größ­te inter­na­tio­na­le Mes­se für Brett- und Gesell­schafts­spie­le. Ein paar der Eck­da­ten möch­te ich an die­ser Stel­le zusam­men fas­sen, bevor ich mich dann mor­gen ins Gesche­hen vor Ort stür­zen wer­de. Aus die­sem Grund wird sich hier auf Phan­ta­News mor­gen ver­mut­lich nichts tun.

In die­sem Jahr wird die Spiel zum 30. Mal aus­ge­rich­tet. Trotz die­ses Jubi­lä­ums gibt es aller­dings kei­ne beson­de­ren Events. Erst­ma­lig gab es die Spiel im Jahr 1983, da fand sie in der Volks­hoch­schu­le Essen statt. 12 selek­tiv ange­spro­che­ne Anbie­ter waren vor Ort – aller­dings kamen statt der ange­mel­de­ten 700 Spie­ler dann dank eines Berichts im Mor­gen­ma­ga­zin des WDR 5000. Im Jahr dar­auf rech­ne­te man bereits mit mehr Zulauf, aber auch dies­mal spreng­ten die 15000 Inter­es­sier­ten die Ver­an­stal­tung. Ein neu­er Ort muss­te her und der wur­de mit dem Mes­se­ge­län­de Essen gefun­den. seit 1985 fin­den die »Inter­na­tio­na­len Spiel­ta­ge« dort statt (und ich möch­te anmer­ken: seit­dem war ich per­sön­lich in jedem Jahr dort).

wei­ter­le­sen →

Spiele des Jahres 2012

Die SPIEL 2012 – ali­as »Inter­na­tio­na­le Spiel­eta­ge« – in Essen beginnt am Mitt­woch mit der Pres­se­kon­fe­renz und der Neu­hei­ten­show, ab Don­ners­tag ist die Mes­se mit ange­schlos­se­ner »Comic-Action« für das Publi­kum geöff­net. Grund für mich, einen Blick auf die dies­jäh­ri­gen Preis­trä­ger zum Jury­preis »Spiel des Jah­res« zu wer­fen. Hier gibt es drei Kate­go­rien: »Spiel des Jah­res«, »Kin­der­spiel des Jah­res« und »Ken­ner­spiel des Jah­res«. Auch 2012 machen die Pro­fis unter den Ver­la­gen die Num­mer wie­der unter sich aus – das ist aller­dings auch kein Wun­der, laut Vor­ga­ben kön­nen nur sol­che Spie­le teil­neh­men, die groß­flä­chig im Han­del zu fin­den sind. Wo bleibt der Preis »Inde­pen­dent-Spiel des Jahres«?

Spiel des Jah­res ist KINGDOM BUILDER von Donald X. Vac­ca­ri­no, erschie­nen bei Queen Games

Die Spie­ler besie­deln in die­sem span­nen­den Auf­bau­spiel mit ihren jeweils 40 Holz­häus­chen Wie­sen, Can­yons, Wüs­ten, Blu­men­fel­der und Wald­ge­bie­te. Jeder schafft dabei sein eige­nes König­reich. Herr­scher am Spiel­tisch wird, wer am eif­rigs­ten die drei Auf­trä­ge der Run­de erfüllt, an Bur­gen angren­zend baut und die erwor­be­nen Son­der­ak­tio­nen gut nutzt. Wäh­rend nor­ma­ler­wei­se nur das Wei­ter­bau­en am eige­nen König­reich erlaubt ist, lernt etwa der Kop­pel-Besit­zer schnell sei­ne Besied­lungs­kar­te zu schät­zen, mit der er eine Sied­lung um bis zu zwei Fel­der ver­set­zen kann. Der varia­bel zusam­men­setz­ba­re Spiel­plan, die immer wie­der neue Kom­bi­na­ti­on der Auf­ga­ben­kar­ten und die Zufäl­lig­keit beim Nach­zie­hen der Gelän­de­kar­ten sor­gen dafür, dass jedes König­reich immer wie­der anders erschaf­fen wird.

KINDOM BUILDER, 2 – 4 Spie­ler  •  ab 8 Jah­ren  •  ca. 45 Minu­ten  • ca. 43.00 €

Als Kin­der­spiel des Jah­res wur­de aus­ge­zeich­net: SCHNAPPT HUBI! von Stef­fen Bogen, erschie­nen bei Ravens­bur­ger

Stän­dig klaut das fre­che Gespenst Hubi den Tie­ren ihre Lecke­rei­en. Da machen die Hasen und Mäu­se gemein­sa­me Sache: SCHNAPPT HUBI! ist die Devi­se. Die Tie­re gehen getrennt von­ein­an­der auf die Suche und bah­nen sich in die­sem reiz­vol­len elek­tro­ni­schen Brett­spiel ihren Weg durchs Spuk­haus. Lan­den sie dabei vor einem Durch­gang, einer Wand, einem Hasen­fens­ter, einem Mau­se­loch oder sogar vor der Zau­ber­tür? Ein magi­scher Kom­pass ver­leiht den ande­ren Tie­ren im Haus eine Stim­me. So kön­nen sie immer mal wie­der ent­schei­den­de Hin­wei­se geben, wo sich der unsicht­ba­re Geist her­um­treibt. Die ein­ge­bau­te Elek­tro­nik im Kom­pass und drei ver­schie­de­ne Schwie­rig­keits­stu­fen sor­gen dafür, dass jede Spiel­run­de anders ver­läuft. Ein span­nen­des koope­ra­ti­ves Spiel, bei dem gutes Hin­hö­ren und Kom­mu­ni­ka­ti­on gefragt sind.

SCHNAPPT HUBI, 2 – 4 Spie­ler  •  ab 5 Jah­ren  •  ca. 20 Minu­ten  • ca. 40.00 €

Den Preis »Ken­ner­spiel des Jah­res« erhielt VILLAGE von Inka und Mar­kus Brand, erschie­nen bei Eggert­spie­le

Neue Dorf­be­woh­ner wer­den gebo­ren, ver­rich­ten wert­vol­le Arbeit und ster­ben schließ­lich: Vil­la­ge ist ein Spie­gel­bild des Lebens. Bis zu vier Genera­tio­nen einer Fami­lie machen im Dorf Kar­rie­re. Die Figu­ren ern­ten Getrei­de, züch­ten Nutz­tie­re, pro­du­zie­ren Plan­wa­gen oder Pflü­ge. Sie ver­kau­fen Waren, gehen in die Poli­tik, wer­den Geist­li­che oder rei­sen her­um. Bei all die­sen Tätig­kei­ten gewin­nen die Spie­ler an Ein­fluss, der ihnen beim stra­te­gi­schen Stre­ben nach Ruhm hilft – und oft viel Zeit spart. Denn ohne die rich­ti­gen Ein­fluss­punk­te tickt die Uhr schnel­ler. Immer wenn der Zeit­stein die Brü­cke zum Jen­seits über­quert, geht eines der ältes­ten Fami­li­en­mit­glie­der in die Dorf­chro­nik ein oder wird in einem anony­men Grab bei­gesetzt. Die Dynas­tie mit den meis­ten Ruh­mes­punk­ten gewinnt.

VILLAGE, 2 – 4 Spie­ler  •  ab 12 Jah­ren  •  ca. 90 Minu­ten  • ca. 35.00 €

Box­shot KINGOM BUILDER Copy­right Queen Games, Box­shot SCHNAPPT HUBI! Copy­right Ravens­bur­ger, Box­shot VILLAGE Copy­right Eggert­spie­le. Logo »Spiel des Jah­res« Copy­right Spiel des Jah­res e. V.

Kickstarter: PROJECT ETERNITY

Wer mal wie­der etwas Geld auf Kick­star­ter las­sen möch­te, der kann das tun, oder aber auch davon abse­hen, denn PROJECT ETERNITY von Obsi­di­an Enter­tain­ment hat sein Ziel inner­halb von nur zwei Tagen erreicht. Das ist ins­be­son­de­re des­we­gen höchst bemer­kens­wert, weil die­ses Ziel nicht eben nied­rig gesteckt war: 1,1 Mil­lio­nen Dol­lar soll­ten ein­ge­sam­melt wer­den. Jetzt ist sogar noch 30 Tage Zeit, um wei­te­re Gel­der ent­ge­gen zu nehmen.

Das Spiel soll eine nost­al­gi­sche Neu­erfin­dung von iso­me­tri­schen Klas­si­kern wie BALDUR´S GATE, PLANESCAPE: TORMENT oder FALLOUT wer­den. Obsi­di­an hat jetzt knapp unter zwei Jah­re Zeit das auch tat­säch­lich umzu­set­zen, zudem müs­sen sie ein old­school-Spiel­prin­zip mit moder­ner Tech­nik anrei­chern. Es dürf­te span­nend wer­den zu sehen, ob das auch tat­säch­lich klappt. Erfah­rung haben sie, denn von Ihnen stam­men Spie­le wie KNIGHTS OF THE OLD REPUBLIC II, NEVERWINTER NIGHTS 2 oder FALLOUT: NEW VEGAS.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­det man auf der Kick­star­ter-Sei­te von PROJECT ETERNITY.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

E3 2012: LucasArts kündigt STAR WARS 1313 an

#ff0000;«>[E3 2012] Zur E3 hat Ent­wick­ler Luca­s­A­rts ein neu­es Sin­gle­play­er-Spiel im Uni­ver­sum des Sci­ence Fic­tion-Fran­chise STAR WARS ange­kün­digt. Das neue Game rich­tet sich an Erwach­se­ne und soll deut­lich düs­te­rer aus­fal­len, als die bis­he­ri­gen Produkte.

Unter dem Titel STAR WARS 1313 wird es ein kino­rei­fes 3rd-Per­son Action Adven­ture wer­den, man spielt einen offen­bar mensch­li­chen Kopf­geld­jä­ger, der in der Unter­welt des Stadt­mo­lochs Coru­scant Gano­ven jagt und dabei auf ein für Boun­ty Hun­ter typi­sches Arse­nal tech­ni­scher Gim­micks und natür­lich Waf­fen zurück grei­fen kann. Über­na­tür­li­che Fähig­kei­ten wie die Nut­zung der Macht sol­len dabei außen vor blei­ben – man muss sich auf Geschick und Cle­ver­ness ver­las­sen (und dicke Kano­nen natürlich).

Für die ange­kün­dig­te kino­rei­fe Umset­zung hat man sich der Unter­stüt­zung ande­rer Fir­men aus dem Lucas-Impe­ri­um ver­si­chert: es hel­fen die Effekt­schmie­de Indus­tri­al Light & Magic (ILM), Lucas­film Ani­ma­ti­on und Sky­wal­ker Sound.

Mehr dazu wer­den wir sicher im Ver­lauf der nächs­ten Woche sehen, denn offi­zi­ell hat die E3 noch gar nicht angefangen …

http://www.youtube.com/watch?v=qPEukCTppuE Creative Commons License

Kon­zept­gra­fik STAR WARS 1313 Copy­right LucasArts

Das Steampunk-Spiel SKY ALCHEMIST ist fertig!

Eine der Autorin­nen in der von mir her­aus­ge­ge­be­nen Steam­punk-Antho­lo­gie ÆTHERGARN ist Alex­an­dra Kel­ler, die freund­li­cher­wei­se DIE JESAJA-MISSION bei­steu­er­te. Alex­an­dra ist aber auch die Geschäfts­füh­re­rin des Köl­ner Ent­wick­ler­stu­di­os eye3ware GmbH und das hat gera­de sein Steam­punk-basier­tes Spiel SKY ALCHEMIST fer­tig gestellt.

SKY ALCHEMIST ist grund­sätz­lich im Gen­re Denk- und Stra­te­gie­spiel ange­sie­delt und basiert auf dem Game­play von Open Grid Tower Defence-Games. Das Gen­re wird aber erwei­tert: statt Fein­de zu zer­stö­ren muss man, um ein Meis­ter der Sky-Alche­mie zu wer­den, fes­te, flüs­si­ge und gas­för­mi­ge Mate­rie sam­meln, umwan­deln und ver­fei­nern. Die Trans­for­mie­rung der Mate­rie geschieht hier­bei durch Erhit­zen, Küh­len oder Beschuss, man kann Mate­rie­strö­me durch kom­ple­xe Laby­rin­the len­ken oder durch Zen­tri­fu­gie­ren trennen.

In jedem Level kann man zusätz­lich zur eigent­li­chen Mis­si­on wei­te­re Stof­fe sam­meln und die­se ver­kau­fen, um wei­te­re und bes­se­re Tools zu erwerben.

SKY ALCHEMIST ist in einer phan­tas­ti­schen Steam­punk-Umge­bung ange­sie­delt. Es ist Teil des grös­se­ren Pro­jek­tes THE WORLD OF SKY und steht auf Basis der Unity-Engi­ne in Ver­sio­nen für PC und Mac zur Ver­fü­gung. Erwor­ben wer­den kann das Spiel zum Preis von nur 7,99 Euro über die Platt­form Des­ura.

Sobald ich Zeit fin­de, wer­de ich SKY ALCHEMIST selbst­ver­ständ­lich tes­ten und hier dar­über berichten!

http://www.youtube.com/watch?v=R7n2uZO_b‑c Creative Commons License

Quel­le: Alex­an­dra Kel­ler, Screen­shot und Logo Coyp­right eye3ware GmbH

Für umme: UNKNOWN HORIZONS

Heu­te möch­te ich wie­der ein­mal ein Open Source-Spiel vor­stel­len. Es geht dies­mal um UNKNOWN HORIZONS, ein Game in iso­me­tri­scher Gra­fik, das Ele­men­te aus bei­spiels­wei­se CIVILIZATION oder COLONIZATION eben­so ent­hält wie sol­che aus Auf­bau­spie­len wie DIE SIEDLER oder ANNO, aber auch SIM CITY-Anlei­hen.

Man beginnt in einem Insel­ar­chi­pel und ver­fügt zuerst nur über ein Schiff und ein paar Res­sour­cen. Die müs­sen so lan­ge hal­ten, bis man einen geeig­ne­ten Ort für eine Sied­lung gefun­den hat. Ist die eta­bliert, wobei man die Bedürf­nis­se der Bewoh­ner nicht aus den Augen ver­lie­ren soll­te, kann man den unbe­kann­ten Kon­ti­nent erfor­schen. Doch mög­li­cher­wei­se ver­su­chen das auch andere …

Fea­tures:

  • Stadt­ent­wick­lung
    Erbaue aus dem Nichts eine blü­hen­de Metro­po­le mit Wohn­ge­bie­ten, Pro­duk­ti­ons­stät­ten und Handel
  • Res­sour­cen­ma­nage­ment
    Orga­ni­sie­re Dei­ne vor­han­de­nen Res­sour­cen, um die Bewoh­ner Dei­ner Stadt zu ernäh­ren und sie gege­be­nen­falls ver­tei­di­gen zu können
  • Diplo­ma­tie
    Ver­hand­le mit ande­ren Spie­lern um Han­dels­kon­di­tio­nen oder Nichtangriffspakten
  • Han­del
    Hand­le mit ande­ren Spie­lern, frei­en Händ­lern oder Sied­lun­gen von Ein­ge­bo­re­nen, um sicher­zu­stel­len, dass Dei­ne Reser­ven für schlech­te Zei­ten ausreichen
  • Stra­te­gie
    Ner­ve Dei­ne Fein­de mit stra­te­gi­schen Nadel­sti­chen und zie­he Vor­teil aus ihren klei­nen Feh­lern, um Dei­ne Posi­ti­on zu festigen
  • Ent­de­ckung
    Fin­de neue Inseln, neue Han­dels­rou­ten und Res­sour­cen­quel­len, um den Reich­tum Dei­ner Stadt und Dei­nen Ein­fluss zu vergrößern.

Die Hard­ware­an­for­de­run­gen sind für ein Open Source-Spiel die­ser Art mit min­des­tens einem 2GHz-Rech­ner nicht ganz ohne, das liegt aber nach Anga­be des Teams an unop­ti­mier­tem älte­rem Code, der noch über­ar­bei­tet wer­den soll. UNKNOWN HORIZON steht für Win­dows, Mac OS und Linux zum Down­load zur Ver­fü­gung, die Datei­grö­ße beträgt knapp 100 MB.

Ange­sichts der wirk­lich hüb­schen Gra­fik und dass zwi­schen Dir und dem Test nur der Down­load steht, gibt es eigent­lich kaum Grün­de, das nicht mal aus­zu­pro­bie­ren, oder? :)

Creative Commons License

Bildergalerie: Impressionen von der Spiel 2011 – Mittwoch

#ff0000;«>[spiel2011] An die­ser Stel­le eine klei­ne Gale­rie zur Spiel 2011, die ers­te von meh­re­ren. Hier geht es um den Mitt­woch, Tag der Pres­se­kon­fe­renz und der Neu­hei­ten­show. Unschön lei­der, dass etli­che Tische mit Neu­erschei­nun­gen bar jeg­li­chen Ansprech­part­ners waren, den man zum Pro­dukt hät­te befra­gen können…

Ich wer­de mich bemü­hen, an den Bil­dern den Namen des jewei­li­gen Spiels zu ver­mer­ken, damit man bei Inter­es­se im Inter­net recher­chie­ren kann…

wei­ter­le­sen →

Angespielt: GOALUNITED 2011

Blog Marketing Dies ist ein durch hal­li­mash ver­mit­tel­ter, hono­rier­ter Eintrag

Fuß­ball ist nor­ma­ler­wei­se nicht so mein Ding, abge­se­hen viel­leicht von Welt- oder Euro­pa­meis­ter­schaf­ten, da las­se ich mich schon­mal in Maßen von der all­ge­mei­nen Hys­te­rie anste­cken. Anders sieht das im Bereich Com­pu­ter­spie­le aus, im Freun­des­kreis ist eine Run­de FIFA oder PES ein Hei­den­spaß. Mana­ger­spie­le habe ich in der letz­ten Zeit nicht so häu­fig gespielt, ich erin­ne­re mich an wel­che aus seli­gen Amiga-Zeiten.

Des­we­gen konn­te ich rela­tiv unvor­ein­ge­nom­men an den Test von GOALUNITED 2011 her­an gehen. Wie ich erfuhr, ist das der Nach­fol­ger von GOALUNITED, dass offen­bar bereits eini­ge Jah­re sehr erfolg­reich und mit Prei­sen aus­gzeich­net am Markt ist.

Ver­mut­lich man­gels teu­rer Lizen­zen wird man hier kei­ne bekann­ten Ver­ei­ne vor­fin­den, es han­delt sich also um soge­nann­ten Fan­ta­sy-Fuß­ball – das bedeu­tet nicht, dass Loko­mo­ti­ve Orks gegen Dyna­mo Lothlo­ri­en spielt, son­dern dass eben kei­ne ech­ten Ver­ei­ne nach­ge­bil­det wer­den. Das ist aber auch logisch, denn der Spie­ler darf sei­nen Club selbst­ver­ständ­lich so benen­nen, wie er möchte.

Der ers­te Ein­druck, gera­de aus tech­ni­scher Sicht, ist wirk­lich pri­ma, mir gefiel bei­spiels­wei­se, dass die Gra­fik des Brow­ser­spiels immer auto­ma­tisch mit der Grö­ße des Brow­ser­bild­schirms ska­liert und auf die­se Art und Wei­se weder Tei­le ver­deckt wer­den, noch gro­ße freie Flä­chen ent­ste­hen, wie bei ande­ren Browserspielen.

Auch die Benut­zer­ober­flä­che und das Hand­ling sind ähn­lich wie bei einer loka­len Appli­ka­ti­on und abge­se­hen von klei­ne­ren Inkon­sis­ten­zen pri­ma gelun­gen und so über­sicht­lich, dass der Ein­stieg leicht fällt. Ein Tuto­ri­al führt den ange­hen­den Mana­ger ins Spiel ein, indem es erklärt, was man so bau­en soll­te und dass man einen Mas­seur ein­stel­len muss. Dann geht’s auch gleich ans Ein­ge­mach­te, man 

muss Trai­nings­plä­ne erstel­len und eine Mann­schafts­auf­stel­lung fürs nächs­te Spiel pla­nen, hier­zu sind Posi­tio­nen, Stär­ken und Kon­di­ti­on der Spie­ler zu beach­ten. Glück­li­cher­wei­se ermög­licht es das Spiel dem Neo-Mana­ger, auf Stan­dard­vor­ga­ben zurück zu grei­fen. Neben der eigent­li­chen Mann­schaft gilt es aber auch die Infra­struk­tur des Sta­di­ons nach und nach aus­zu­bau­en, das dürf­te ein Fea­ture sein, das ver­gleich­ba­ren Pro­duk­ten fehlt.

Gra­fisch ist GOALUNITED eben­falls sehr anpre­chend gestal­tet, die Mög­lich­kei­ten bei einem Mana­ger­spiel sind da ja prin­zip­be­dingt schon­mal etwas begrenzt.

Wie immer gibt es einen Pre­mi­um-Account, der es bei­spiels­wei­se ermög­licht, eine eige­ne Gra­fik als Datei hoch­zu­la­den, oder einen Teai­nings­plan für eine gan­ze Woche zu erstel­len, statt nur für den fol­gen­den Tag. Auch diver­se Mög­lich­kei­ten an Ligen oder Freund­schafts­spie­len teil­zu­neh­men, ist nur mit einem Pre­mi­um­kon­to mög­lich. Soweit ich das sehen konn­te, zahlt man für einen Monat Pre­mi­um­zu­gang ca. vier Euro, das ist wohl fair, den­ke ich.

Ohne Pre­mi­um­ac­count han­delt es sich um ein Casu­al Game, da man (zumin­dest anfangs) nicht stän­dig beschäf­tigt ist, son­dern zwi­schen Aktio­nen Zeit hat, da ent­we­der nichts zu tun ist oder das Geld fehlt. Die Haupt­spie­le fin­den wie beim gro­ßen rea­len Vor­bild immer nur Mitt­wochs und Sams­tags statt.

Alles in allem zeigt GOALUNITED 2011 wie ein moder­nes Brow­ser­spiel aus­se­hen kann (und soll­te) und wie es bedie­ne­risch auf­zu­bau­en ist. Für Fuß­ball­freun­de alle­mal einen Blick wert, auch Anhän­ger von Mana­ger­spie­len all­ger­mein kön­nen mal ein Auge ris­kie­ren. Zum Rein­schnup­pern ist der kos­ten­lo­se Testein­stieg mehr als fair und risikolos.

Pegasus auf der Spiel 2010

Heu­te star­te­ten in Essen die »Inter­na­tio­na­len Spiel­eta­ge«, auch als Mes­se SPIEL bekannt. Pega­sus wird auch in die­sem Jahr bis zum Sonn­tag wie­der zahl­lo­se Demor­un­den zu alten und neu­en Spie­len anbie­ten und an zwei Stän­den sei­ne Pro­duk­te an den inter­es­sier­ten Nerd aber sicher auch an den Main­stream­spie­ler bringen.

Beim soge­nann­ten »Demo­ma­ra­thon« ste­hen natür­lich die Neu­hei­ten im Mit­tel­punkt, aber auch bekann­te Spie­le, bei­spiels­wei­se Firen­ze, Jun­ta: Viva el Pre­si­den­te!, Mys­te­ry Rum­my  #3: Dr. Jekyll & Mr. Hyde, Kings & Things, Thun­der­stone, aufQuest – Zeit der Hel­den: Angriff der Orks, Arca­na, Chez Cthul­hu, Die Aben­teu­rer: Der Tem­pel des Chac, Don Qui­xo­te, FRAG, Illu­mi­na­ti, Im Wan­del der Zei­ten – Das Wür­fel­spiel, Kil­ler Kar­ni­ckel: Blau-Gel­bes Basis­spiel (Metall­do­se), Klei­ne Hel­den: Schur­ken & Halun­ken, Munch­kin Cthul­hu 3: Kras­se Kaver­nen, Munch­kin Quest, Pan­de­mie, Shado­wrun, Die Ster­ne ste­hen rich­tig, Sticht oder nicht, Wam­pum und last but not least natür­lich die Zom­bies!!! inkl. Zom­bies 6: Cana­le Mor­ta­le und Zom­bies 7: Manè­ge frei!

Hier das voll­stän­di­ge Pega­sus-Pro­gramm auf der Spiel 2010:

Don­ners­tag – Sonn­tag nonstop
Pega­sus Spie­le-Demo­ma­ra­thon der Pega­sus-Neu­hei­ten und ‑Klas­si­ker

Don­ners­tag – Sonn­tag nonstop
Quest-Spiel­run­den  mit u.a. Chef­re­dak­teur Alex­an­der Dotor

Don­ners­tag – Sonntag
Cthul­hu-Rol­len­spiel­run­den / 2 Stun­den-Aben­teu­er mit u.a. Frank Heller

Don­ners­tag – Sonn­tag nonstop
Shado­wrun-Rol­len­spiel­run­den / 2 Stun­den-Aben­teu­er u.a. mit unse­rer SR-Redaktion

Don­ners­tag – Sonn­tag nonstop
Akti­on Aben­teu­er – halb­stün­di­ge Rollenspiel-Kennenlernrunden

Don­ners­tag – Sonntag
Signier­stun­den u. a. mit Lau­ra Bal­zer (»Klei­ne Hel­den« und andere)

TURNIERE

Don­ners­tag, 21.10.10
11.00 – 14.00 Uhr    Munch­kin Cru­sa­de – Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier für die Finals der 8. Offi­zi­el­len Deut­schen Munchkin-Meisterschaft

Frei­tag, 22.10.10
11–30-18.00 Uhr    Klei­ne Hel­den-DM gelei­tet von Autor Mal­te aus dem Siepen

Frei­tag, 22.10.10
13.00 – 16.00 Uhr    Munch­kin Cru­sa­de – Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier für die Finals der 8. Offi­zi­el­len Deut­schen Munchkin-Meisterschaft

Sams­tag, 23.10.10
10.30 – ca. 14.00 Uhr    Final­run­den der 8. Offi­zi­el­len Deut­schen Munch­kin-Meis­ter­schaft (nur Sie­ger der Cru­sa­de 2010-Tur­nie­re sowie amtie­ren­der EM- und DM-Meis­ter zugelassen)

Sams­tag, 23.10.10
11.30 – 18.00 Uhr    6. Offi­zi­el­le Offe­ne Deut­sche Illuminati-Meisterschaft

Sams­tag, 24.10.10
ca. 14.00 – 19.00 Uhr     5.Offizielle Euro­päi­sche Munch­kin-Meis­ter­schaft (nur Top 3 der teil­neh­men­den Län­der, amtie­ren­der Euro­pa­meis­ter sowie Fina­lis­ten der 2010er DM zugelassen)

Sonn­tag, 24.10.10
11–30-17.00 Uhr    Die Ster­ne ste­hen rich­tig-Tur­nier gelei­tet von Autor Klaus Westerhoff

Quel­le: Pega­sus-Web­sei­te, Logo Pega­sus Spie­le Copy­right Pega­sus Spiele