THE WITCHER als Pen & Paper-Rollenspiel

THE WITCHER als Pen & Paper-Rollenspiel

Bei keinem anderen als R. Talsorian Games (CASTLE FALKENSTEIN, CYBERPUNK 2020) soll nach einer Mitteilung des Verlags in Kürze ein Pen & Paper-Rollenspiel zu THE WITCHER erscheinen. Es war schon länger bekannt, dass daran gearbeitet wurde, angekündigt worden war das RPG am 2. August 2015, es sollte ursprünglich schon 2016 auf den Markt kommen, das hat sich allerdings wegen der ständigen Qualitätsabstimmung mit CD Projekt Red verzögert.

Die Printfassung soll zur GenCon (findet vom 2. bis zum 5. August 2018 in Indianapolis statt) erscheinen (dort allerdings offenbar in Begrenzter Menge), dort kann man es auch am Stand des Verlages testspielen (alls Slots bereits ausgebucht), man kann es offenbar ab diesem Zeitpunkt oder kurz danach aber auch als PDF via DriveThruRPG beziehen.

Der vollständige Name des Produktes lautet The Witcher Tabletop RPG. Das Game basiert nicht auf den Büchern von Andrzej Sapkowski, sondern auf den Spielen von CD Projekt Red. Die Zusammenarbeit kommt nicht ganz überraschend, denn die setzen auch gerade R. Talsorians CYBERPUNK 2020 in ein Computerspiel um, da ergibt der umgekehrte Weg natürlich ebenfalls eine Menge Sinn.

Über Preise ist noch nichts bekannt. Das Rollenspiel nutzt wie CYBERPUNK 2020 das Fuzion-Regelsystem. Chefdesigner des Spiels ist Cody Pondsmith.

Promografik THE WITCHER RPG Copyright R. Talsorian Games

Endspurt: Crowdfunding TÄUSCHERLAND

Endspurt: Crowdfunding TÄUSCHERLAND

Ich hatte bereits über das Crowdfunding zu TÄUSCHERLAND berichtet. Das ist der Basis-Quellenband für das neue Dark Fantasy-Rollenspiel SEELENFÄNGER und an dem Crowdfunding dazu kann man sich noch sechs Tage auf Startnext beteiligen. Das erste Fundingziel wurde bereits erreicht und damit wird das Buch produziert werden, es ist allerdings durchaus noch möglich, dass auch das zweite Goal erreicht wird, und damit bei Gestaltung uns Ausstattung deutlich mehr Aufwand betrieben werden kann.

Teilnehmen kann man auf der Projektseite bei Startnetxt, also rasch die Geldkatzen gezückt und die Macher üppig mit Goldmünzen beworfen!

Promografik Copyright Verlag Redaktion Phantastik

Crowdfunding: SEELENFÄNGER-Quellenband TÄUSCHERLAND

Crowdfunding: SEELENFÄNGER-Quellenband TÄUSCHERLAND

Auf Startnext soll via Crowdfunding das Pen & Paper-Rollenspielsetting SEELENFÄNGER realisiert werden, genauer der Basisband TÄUSCHERLAND. Ab sofort ist das Projekt in der Startphase, es müssen sich also hinreichend Unterstützer finden, damit danach das eigentliche Crowdfunding starten kann. Aus der Beschreibung:

Täuscherland ist der große Basissettingband für das FATE CORE Rollenspiel Seelenfänger.

Das Setting

Dieses Dark-Fantasy-Setting führt die Spieler in eine Welt am Abgrund. Die Apokalypse in Form eines verlorenen Krieges und eines verhängnisvollen Fluches vernichtete das alte Reich. Die Spieler begeben sich in der Rolle von reisenden Seelenfängern und ihren Begleitern in dieses verfluchte Land, das von einem magischen Nebel, allgegenwärtigen Geistern, Bestien und noch schlimmeren Gefahren belagert wird. Nur die namengebenden Seelenfänger sind im Stande, die Seelen der Toten zu bändigen und so in den Kampf gegen den Täuscher zu ziehen – jenen Seelenfänger, der den Fluch über das Land gebracht hat.

Die Regeln

Zum Spielen von “Seelenfänger – Täuscherland” brauchst du Stift, Papier, Fantasie und ein FATE CORE Regelwerk, das es auch kostenlos zum Download gibt. Die tragische Vergangenheit einer rastlosen Seele, der verzweifelte Kampf gegen die Schergen des Täuschers oder ein moralisches Dilemma im Angesicht verbotener Magie – um spannende Geschichten wie diese zu erzählen, greift Seelenfänger auf FATE CORE zurück, ein Universalsystem, das kompetente Spielercharaktere in den Mittelpunkt einer dramatischen Handlung stellt.
Die Spieler brauchen nur wenige Regeln. Natürlich enthält “Täuscherland” auch die für das Spiel notwendigen Anpassungen und Ergänzungen für FATE CORE.
Diese umfassen Regeln für Seelenfang, ein eigenes Magiesystem, neue Stunts und Charakterkonzepte sowie Tipps zum Spiel mit Grusel-, Horror- und Dark-Fantasy-Elementen. Doch der Schwerpunkt des Settingbandes liegt – wie der Name schon sagt – auf der Beschreibung der Welt, ihrer Bewohner, Wesen und Besonderheiten.

Pledgen wird man für verschiedenen Varianten des Quellenbuchs können, es gibt Hardcover- und Luxusausgaben. Die Pledgelevel beginnen bei 5 Euro, ab 20 Euro erhält man TÄUSCHERLAND als PDF, ab 48 Euro bekommt man Hardcover, PDF und ein Fanpaket. Gesammelt werden sollen 7500 Euro.

Hinter dem Projekt steht der Verlag Redaktion Phantastik, der sich bereits mit Private Eye oder der deutschen Ausgabe von WOLSUNG einen Namen gemacht hat. Zum Autorenteam gehören Projektinitiator Jörg Köster (Hauptautor – Setting), André Pönitz (Regeln), Dirk Walbrühl (Setting), Florian Wehner (Setting), Marco Ansing (Lektorat) und André Skora (Öffentlichkeitsarbeit).

Alle weiteren Informationen auf der Projektseite bei Startnext.

Coverabbildung Copyright Verlag Redaktion Phantastik

Microsoft macht DEADLANDS-Fernsehserie

Microsoft macht DEADLANDS-Fernsehserie

Cover DeadlandsMicrosoft hatte bereits angekündigt, für den Streamingdienst der mit der XBox One einher geht, eigene Serien produzieren zu wollen. Darunter finden sich die erwarteten preiswert herzustellenden Inhalte  wie Reality-TV Shows oder Comedy-Serien. Bemerkenswert ist zum einen die Serie zur Spielereihe HALO, die mir einigem Budget umgesetzt werden dürfte.

Die eigentliche Überraschung ist allerdings die Ankündigung aus DEADLANDS eine Fernsehserie machen zu wollen. Pen & Paper-Rollenspieler dürften sich daran erinnern, das Spiel erschien erstmals im Jahr 1996 bei der Pinnacle Entertainment Group. Inzwischen gab es einige Überarbeitungen und neue Versionen, die erste befasste sich inhaltlich mit einem Wilden Westen, der zum “Weird West” wurde, nachdem indianische Beschwörungen Tore zu Metaebenen mit Dämonen und ähnlichem Gesocks geöffnet hatten, die sich im Westen der USA ausbreiteten. Dmit wurden dem Westernthema Elemente wie Horror und auch ein wenig Steampunk hinzugefügt. Das ursprüngliche System arbeitete mit verschiedenen Rollenspielwürfel und einem Pokerblatt sowie Pokerchips  als Spielelemente. Spätere Fassungen nutzen als Systeme  D20 oder GURPS, die aktuelle Fassung (2006: DEADLANDS: RELOADED) wird nach  Savage Worlds gespielt.

Abwandlungen des Spielen handeln in einer MAD MAX-ähnlichen postapokalyptischen Zukunft (DEADLANDS – HELL ON EARTH) oder gar auf einem fremden Planeten (DEADLANDS – LOST COLONY). Am weitesten verbreitet dürfte allerdings das Weird West-Szenario sein.

Eine deutsche Version wird seit August 2009 in Kooperation von Spielzeit und dem Uhrwerk-Verlag produziert.

Man darf sich jetzt natürlich fragen, welche Variante des Spiels unter der Microsoft-Ägide zur Fernsehserie wird. Ich würde “Weird West” präferieren und bin sehr gespannt auf die Umsetzung.

Cover DEADLANDS Copyright Pinnacle Entertainment Group

Termin: Role Play Convention Germany 2013

Termin: Role Play Convention Germany 2013

Auch im Jahr 2013 – genauer gesagt am 1. und 2, Juni – findet auf dem Messegelände Köln wieder die Role Play Convention (kurz RPC) statt. Die Veranstaltung verbindet die verschiedenen Facetten des Themas Rollenspiel – LARP, Pen & Paper und Computerspiele ebenso unter einem Dach, wie verwandte Gebiete, beispielsweise phantastische Literatur. Dazu kommt ein von Mittelaltermärkten inspiriertes Außengelände, auf dem haufenweise Händler ihre Ware feilbieten, seien es nun Larpwaffen, Gewandung oder Magenfüller und Getränke. Auf einer Bühen spielen zudem Bands. Dazu kommen Workshops, Vorträge und Autorenlesungen (das vollständige Programm findet sich in Kürze auf der Webseite der RPC).

Weiterhin wird auf der Role Play Convention der RPC Award vergeben werden. Interessierte konnten bis zum 1.Mai in folgenden Kategorien abstimmen: Comic/Manga Graphic Novel, Gesellschaftsspiele, Pen & Paper-Rollenspiele, Tabletop & Miniaturenspiele, Literatur, Digitale Games. Die Gewinner werden auf der Veranstaltung bekannt gegeben.

Die Öffnungszeiten sind im Jahr 2013 wie folgt:

– Samstag, 01. Juni 2013: 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr
– Sonntag, 02. Juni 2013: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Betreten kann man die RPC über den West- und Südeingang der Kölnmesse.

Nach den Erfahrungen der letzten Jahre ein Termin, den man sich keinesfalls entgehen lassen sollte! Für Rollenspieler inzwischen weitaus interessanter als die Messe Essen, die uns seit Jahren nur noch als notwendiges Übel sieht.

Impressionen von 2012:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Creative Commons License

Logo RPC Copyright Enjoy Event Marketing GmbH

Drei neue Rollenspiel-Produkte bei Pegasus

Der Friedberger Spieleverlag Pegasus weist auf drei Neuigkeiten hin, die ab sofort über den gut sortierten Fachhandel, via Amazon oder den hauseigenen Onlineshop erhältlich sind. Zweimal gibt es Stoff für Freunde von H. P. Lovecrafts Cthulhu-Mythos und einmal werden die Anhänger von Cyberpunk meets Magie bedient: es erschien Neues für SHADOWRUN.

KINGSPORT

Eigentlich könnte Kingsport so ein schönes, malerisches Fleckchen sein mit seinen fleissigen Fischern und der kreativen Künstlerkolonie- wenn da nur nicht dieser Nebel wäre, der gleichermaßen Träume und Wahnsinn über die Menschen in dem kleinen Ort bringt…Neben einer ausführlichen Vorstellung von Kingsport und seinen Einwohnern bietet der Band mit fünf erstmals in Deutsche übersetzten, sowie zwei gänzlich neuen Abenteuern eine Fülle an Material für alle Investigatoren.

KINGSPORT – Alpträume im Nebel, Abenteuer- und Quellenband zu Cthulhu von Pegasus Press; 296 Seiten, Hardcover; Artikelnr.: 42019G, ISBN 978-3-941976-30-6; Maße: 210 x 297 mm

CTHULOIDE WELTEN 21

In der letzten Ausgabe des ersten deutschen Cthulhu-Magazines schöpfen die Autoren noch einmal aus dem Vollen. So finden sich hier gleich vier Abenteuer, die Spielergruppen in den USA, Cornwall, Deutschland und einer geheimnisvollen Insel im Ozean entführen. Dazu bietet das Heft vier umfangreiche Hintergrundartikel über gleichermaßen mysteriöse wie faszinierende Orte in Japan und Brandenburg, sowie über den Haftalltag in Deutschland der zwanziger Jahre und die sagenumwobene heilige Lanze.

CTHULOIDE WELTEN 21, Abenteuer- und Quellenmaterial zu Cthulhu von Pegasus Press; 148 Seiten, Softcover; Artikelnr.: #CW0021, ISSN 1610-5362

LIFESTYLE 2073

Die Cyberpunkt-meets-Magie Welt von Shadowrun hat noch viel mehr zu bieten als Konzern-Arkologien und das Leben in den Schatten , denn wie lebenswert wäre eine Welt ohne Musik, Sport oder Mode? Genau hier setzt Lifestyle 2073 an und bietet jedem Shadowrun-Fan eine Fülle an Informationen über die Welt des Jahres 2073 jenseits der Runs. Egal ob man noch ein paar passende Hobbies für den eigenen Ork-Schamanen sucht oder sich schon immer gefragt hat was für Musik die vielen Johnsons dieser Welt wohl hören, in diesem Band wird man fündig.

LIFESTYLE 2073, Quellenband zu Shadowrun von Pegasus Press; 176 Seiten, Hardcover, Leseband; Artikelnr.: 46080G, ISBN 978-3-941976-23-8; Maße: 210 x 297 mm

Coverabbildungen Copyright 2011 Pegasus

NUR EIN SPIEL – eine Rollenspiel-Dokumentation

In einer wirklich gut gemachten und sehenswerten Dokumentation mit dem Titel NUR EIN SPIEL setzt sich Michael Schilhansl mit den verschiedenen Facetten des Rollenspiels auseinander. Das umfasst Pen & Paper ebenso wie LARP oder Computerspiele, sei es online oder offline.

Ansehen!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.