Crowdfunding: JUDGE DREDD-Rollenspiel auf Kickstarter

Crowdfunding: JUDGE DREDD-Rollenspiel auf Kickstarter

Crowd­fun­dings für Rol­len­spie­le gibt es heut­zu­ta­ge wie Sand am Meer, so dass man oft nur noch gäh­nend abwinkt, ins­be­son­de­re bei deut­schen, wo wir in den letz­ten Jah­ren eini­ge Aus­wüch­se gewis­ser Prot­ago­nis­ten »erle­ben« durf­ten. Ich sag nur »Har­ry Dres­den«. Doch hin und wie­der gibt es auch mal inter­es­san­te Pro­jek­te, so wie die­ses hier auf Kick­star­ter.

EN Publi­shing aus Sout­hamp­ton möch­te ein Rol­len­spiel zum Comic JUDGE DREDD auf den Markt brin­gen. Über Dredd hat ver­mut­lich jeder, der sich halb­wegs im Nerd-Umfeld schon mal was gehört oder einen der Fil­me gese­hen.

Judge. Jury. Exe­cu­tio­ner. Play as a Judge of Mega-City One and bust perps, Sov spies, and mutant rai­ders in this action-packed stan­da­lo­ne table­top role­play­ing game, brin­ging to life the ico­nic cha­rac­ters and worlds found in the legen­da­ry Bri­tish comic 2000 AD. This book is your intro­duc­tion to Mega-City One, and your gate­way to a line of sup­ple­ments based on 2000 AD’s many cha­rac­ters and set­tings.

An der Ent­wick­lung betei­ligt sind Dar­ren Pear­ce (Doc­tor Who; Lone Wolf), Robert Schwalb (Dun­ge­ons & Dra­gons; War­ham­mer Fan­ta­sy Role­play), Andrew Pere­gri­ne (Doc­tor Who; Fire­fly; Buffy The Vam­pi­re Slay­er), Russ Mor­ris­sey (What’s OLD is NEW), und Nick Robin­son.

Man woll­te 8395 Pfund ein­sam­meln, die waren inner­halb von neun Minu­ten zusam­men, bis jetzt wur­den bereits knapp über 80000 GBP gepled­ged.

Für 16 GBP bekommt man ein PDF des Regel­werks, für eine Hard­co­ver-Papier­ver­si­on wer­den min­des­tens 35 GBP fäl­lig, da ist dann ein PDF ent­hal­ten.

Alle Infor­ma­tio­nen auf der Kick­star­ter-Sei­te des Pro­jekts.

Pro­mo­gra­fik JUDGE DREDD Copy­right EN Publi­shing

JUDGE DREDD wird zur Fernsehserie

JUDGE DREDD wird zur Fernsehserie

Karl Urban hat es immer wie­der betont (ein­mal war ich sogar live dabei): Er wäre für einen wei­te­ren JUDGE DREDD-Kino­film nicht nur bereit gewe­sen, son­dern hät­te sich dar­über gefreut. Aber dar­aus wur­de nichts, offen­bar war den Mäch­ti­gen der ers­te Film mit dem Titel DREDD nicht erfolg­reich genug (ja, ich weiß, es gab in den 90ern schon mal einen mit Sly Stal­lo­ne).

Der Spie­le­ver­lag Rebel­li­on Deve­lop­ments hält die Rech­te am Rich­ter seit 2000 und die haben sich mit IM Glo­bal Tele­vi­si­on zusam­men getan, um eine Fern­seh­se­rie namens Judge Dredd: Mega City One zu pro­du­zie­ren.

Die Macher beschrei­ben die Show als ein Dra­ma, das sich auf ein Team aus Stra­ßen­rich­tern fokus­siert, die in einer dys­to­pi­schen Zukunft als Rich­ter, Geschwo­re­ne und Voll­stre­cker von Kri­mi­nel­len in einer Per­son agie­ren. Sie spielt im 22 Jahr­hun­dert in einer Mega­lo­po­lis an der Ost­küs­te der Ver­ei­nig­ten Staa­ten mit dem Namen Mega City One.

JUDGE DREDD erschien erst­ma­lig im Jahr 1977 in der bri­ti­schen Comic-Antho­lo­gie 2000 A.D., danach im JUDGE DREDD MEGAZINE. Die Figur wur­de von Autor John Wag­ner und dem Zeich­ner Car­los Ezquer­ra erschaf­fen. Sein Name wur­de von Pat Mills erdacht.

Wei­te­re Details wenn sie bekannt wer­den. Ich hof­fe, sie rufen Karl Urban an …

Bild: Karl Urban als Judge Dredd, Copy­right Uni­ver­sum Film.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: JUDGE DREDD

Gera­de gab es noch den Tiny-Teaser und schon schiebt Lions­ga­te einen voll­stän­di­gen Trai­ler hin­ter­her. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Comic­ver­fil­mung mit Karl Urban in der Titel­rol­le des Rich­ters Dredd ein klein wenig wei­ter unten.

Wer nach die­sem »Anspruch« sucht, soll­te wahr­schein­lich bes­ser woan­ders wei­ter­su­chen … :o) Aber das könn­te mal wie­der ein schö­ner Action­kra­cher wer­den.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Micro-Teaser: JUDGE DREDD

Zur Umset­zung des klas­si­schen Comics JUDGE DREDD mit Karl Urban (LORD OF THE RINGS, STAR TREK) in der Haupt­rol­le gibt es einen Tease, den man auf­grund der Län­ge von nur elf Sekun­den auch tat­säch­lich als sol­chen bezeich­nen kann …

DREDD  spielt auf einer fik­tio­na­len Erde, die als Resul­tat eines Atom­kriegs ent­stand. Die Über­le­ben­den exis­tie­ren in Mega-Städ­ten, die ihre Bewoh­ner vor der »Ver­fluch­ten Erde« schüt­zen, einer radio­al­ti­ven Wüs­te, in der sich Mutan­ten tum­meln. Die Haupt­hand­lung dreht sich um Mega-City One, dort wer­den Poli­zis­ten jetzt »Jud­ges« (Rich­ter) genannt und die­se haben das Recht Urtei­le sofort zu fäl­len und zu voll­stre­cken, um gegen schwe­re Gewalt­ta­ten vor­zu­ge­hen. Einer davon, der Vete­ran JUDGE DREDD (Karl Urban) tut sich mit dem Neu­ling Judge Ander­son (Oli­via Thirl­by) zusam­men, um eine Ter­ror­or­ga­nistai­on – geführt von Ma-Ma (Lena Hea­dey) – aus­zu­schal­ten. Die­se ist für eine rea­li­täts­ver­än­dern­de Dro­ge namens Slo-Mo ver­ant­wort­lich.

http://www.youtube.com/watch?v=N_BUOvhbOqQ

DREDD-Regisseur verlässt Produktion

Es ist über­aus sel­ten, dass so etwas geschieht: Pete Tra­vis, der Regis­seur der neu­en Ver­fil­mung des Comics JUDGE DREDD mit Karl Urban in der Titel­rol­le, hat das Pro­jekt ver­las­sen. Inter­es­san­ter­wei­se geschah dies, nach­dem die Dreh­ar­bei­ten abge­schlos­sen wur­den und die Post-Pro­duc­tion begann. Es gibt auch Quel­len, die ver­mu­ten las­sen, dass er weni­ger gena­gen ist, als viel­mehr gefeu­ert wur­de. Die Los Ange­les Times spricht von den belieb­ten »krea­ti­ven Dif­fe­ren­zen«.

Dreh­buch­au­tor und Pro­du­zent Alex Gar­land wird den Job des Regis­seurs für den Rest des Pro­duk­ti­ons­pro­zes­ses des Lions­ga­te-Films über­neh­men. Wie man ver­neh­men kann, wird das expli­zit auch Neu­auf­nah­men beinhal­ten. Geplant war für die moder­ni­sier­te Fas­sung des Comic­hel­den ein US-Kino­start im nächs­ten Sep­tem­ber, ob es dabei blei­ben kann, wer­den wir wahr­schein­lich dem­nächst erfah­ren. Ob trotz die­ser Que­re­len noch ein brauch­ba­rer Film her­aus kommt, sehen wir dann im nächs­ten Jahr.

In DREDD spie­len unter ande­rem Karl Urban, Oli­via Thirl­by and Lena Hea­dey, die Sto­ry führt uns in die gefähr­li­chen Stras­sen von Mega-City, den letz­ten Hort von annä­hern­der Zivi­li­sa­ti­on auf einer ver­damm­ten Erde. Judge Dredd (Urban) ist einer der gefürch­te­ten Stra­ßen-Rich­ter, die die Macht erhal­ten haben, das Gesetz auf­recht zu erhal­ten und ihre Urtei­le falls not­wen­dig auch gleich zu voll­stre­cken.

Creative Commons License

Pro­mo-Foto: Karl Urban als DREDD, Copy­right Lions­ga­te

Karl Urban als DREDD

Aktu­ell wird gera­de mal wie­der an einer Ver­fil­mung der JUDGE DREDD-Comics gedreht, der Titel lau­tet DREDD. Die Rol­le des Rich­ters hat dies­mal Karl Urban (HERR DER RINGE, STAR TREK) über­nom­men, neben ihm spie­len unter ande­rem Oli­via Thirl­by und Jason Cope. Regie führt Pete Tra­vis (HENRY VIII) für die pro­du­zie­ren­den Fir­men DNA Films, IM Glo­bal und Reli­an­ce Big Pic­tures, die Dis­tri­bu­ti­on in den USA über­nimmt Lions­ga­te, in Deutsch­land Universal/UFA. Das Dreh­buch wur­de ver­fasst von Car­los Ezquer­ra, Alex Gar­land und John Wag­ner. Gedreht wird unter ande­rem in Süd­afri­ka.

Das ers­te offi­zi­el­le Bild von Urban im DREDD-Out­fit gibt es hier:

Pro­mo-Foto Copy­right 2010 DNA Films, IM Glo­bal und Reli­an­ce Big Pic­tures