Nebula Awards 2019: Die Gewinner

Nebula Awards 2019: Die Gewinner

Die Sci­ence Fic­tion and Fan­ta­sy Wri­ters of Ame­ri­ca haben ges­tern die Gewin­ner der dies­jäh­ri­gen Nebu­la Awards bekannt gegeben.

Als bes­ter Roman wur­de Mary Robi­net­te Kow­als THE CALCULATING STARS aus­ge­zeich­net, der ers­te Band aus ihrer LADY ASTRO­NAUT-Serie. Dar­in geht es um eine par­al­le­le Erde in den 1950er Jah­ren, die von einem Meteo­ri­ten getrof­fen wur­de, wes­we­gen es zu einem Space Race kommt um ande­re Wel­ten zu kolo­ni­sie­ren – denn die Erde wird unbe­wohn­bar. Elma York, Women Air­for­ce Ser­vice Pilot im zwei­ten Welt­krieg, arbei­tet mit ande­ren am Pro­gramm der Inter­na­tio­nal Aero­space Com­mis­si­on, einen Mann auf den Mond zu bekom­men. Doch irgend­wann fragt sie sich, war­um sie nicht – gegen alle Kon­ven­tio­nen – eben­falls Astro­naut wer­den kann.

Die voll­stän­di­ge Lis­te der Nomi­nier­ten und Gewin­ner im Fol­gen­den, die Gewin­ner sind fett markiert.

Viel­leicht soll­ten gewis­se Wiki­pe­dia-Admins mal zur Kennt­nis neh­men, wie vie­le der mit dem Nebu­la Award 2019 Aus­ge­zeich­ne­ten Frau­en sind …

NOVEL

  • The Cal­cu­la­ting Stars by Mary Robi­net­te Kow­al (Tor)
  • The Pop­py War by R.F. Kuang (Har­per Voya­ger US; Har­per Voya­ger UK)
  • Black­fi­sh City by Sam J. Mil­ler (Ecco; Orbit UK)
  • Spin­ning Sil­ver by Nao­mi Novik (Del Rey; Macmillan)
  • Witch­mark by C.L. Polk (Tor.com Publishing)
  • Trail of Light­ning by Rebec­ca Roan­hor­se (Saga)

NOVELLA

  • Fire Ant by Jona­than P. Bra­zee (Sem­per Fi)
  • The Black God’s Drums by P. Djè­lí Clark (Tor.com Publishing)
  • The Tea Mas­ter and the Detec­ti­ve by Ali­et­te de Bodard (Sub­ter­ra­ne­an)
  • Ali­ce Pay­ne Arri­ves by Kate Heart­field (Tor.com Publishing)
  • Gods, Mons­ters, and the Lucky Peach by Kel­ly Rob­son (Tor.com Publishing)
  • Arti­fi­cial Con­di­ti­on by Mar­tha Wells (Tor.com Publishing)

NOVELETTE

  • The Only Harm­less Gre­at Thing by Broo­ke Bolan­der (Tor.com Publishing)
  • The Last Ban­quet of Tem­po­ral Con­fec­tions by Tina Con­nol­ly (Tor.com July 11th, 2018)
  • An Agent of Uto­pia by Andy Dun­can (An Agent of Utopia)
  • The Sub­s­tance of My Lives, the Acci­dents of Our Births by José Pablo Iri­ar­te (Lightspeed Jan. 2018)
  • The Rule of Three by Law­rence M. Schoen (Future Sci­ence Fic­tion Digest Dec. 2018)
  • Mes­sen­ger by Yud­han­ja­ya Wije­rat­ne and R.R. Vir­di (Expan­ding Uni­ver­se, Volu­me 4)

SHORT STORY

  • Inter­view for the End of the World” by Rhett C. Bru­no (Bridge Across the Stars)
  • The Secret Lives of the Nine Negro Teeth of Geor­ge Washing­ton” by Phen­der­son Djè­lí Clark (Fire­si­de Feb. 2018)
  • Going Dark” by Richard Fox (Back­blast Area Clear)
  • And Yet” by A.T. Green­blatt (Uncan­ny March-April 2018)
  • A Witch’s Gui­de to Escape: A Prac­ti­cal Com­pen­di­um of Por­tal Fan­ta­sies” by Alix E. Har­row (Apex Feb. 6th, 2018)
  • The Court Magi­ci­an” by Sarah Pins­ker (Lightspeed Jan. 2018)

GAME WRITING

  • Black Mir­ror: Ban­ders­natch by Char­lie Broo­ker (House of Tomor­row & Netflix)
  • The Road to Can­ter­bu­ry by Kate Heart­field (Choice of Games)
  • God of War by Matt Sophos, Richard Zan­gran­de Gau­bert, Cory Bar­log, Ori­on Wal­ker, and Adam Dolin (San­ta Moni­ca Stu­dio / Sony / Inter­ac­ti­ve Entertainment)
  • Rent-A-Vice by Nata­lia Theo­do­ri­dou (Choice of Games)
  • The Mar­ti­an Job by M. Daru­sha Wehm (Choice of Games)

THE RAY BRADBURY AWARD FOR OUTSTANDING DRAMATIC PRESENTATION

  • The Good Place: “Jere­my Bea­ri­my,” writ­ten by Megan Amram
  • Black Pan­ther, writ­ten by Ryan Coog­ler and Joe Robert Cole
  • A Quiet Place, screen­play by John Krasin­ski, Bryan Woods, and Scott Beck
  • Spi­der-Man: Into the Spi­der-Ver­se, screen­play by Phil Lord and Rod­ney Rothman
  • Dir­ty Com­pu­ter, writ­ten by Janel­le Monáe and Chuck Lightning
  • Sor­ry to Bother You, writ­ten by Boots Riley

THE ANDRE NORTON AWARD FOR OUTSTANDING YOUNG ADULT SCIENCE FICTION OR FANTASY BOOK

  • Child­ren of Blood and Bone by Tomi Adey­e­mi (Hen­ry Holt; Macmillan)
  • Aru Shah and the End of Time by Ros­ha­ni Chok­shi (Rick Rior­dan Presents)
  • A Light in the Dark by A.K. DuB­off (BDL)
  • Tess of the Road by Rachel Hart­man (Ran­dom House)
  • Dread Nati­on by Jus­ti­na Ire­land (Bal­zer + Bray)
  • Peas­p­rout Chen, Future Legend of Skate and Sword by Hen­ry Lien (Hen­ry Holt)
Logo Nebu­la Awards Copy­right SFWA

Hugo Awards 2019: Die Nominierten

Hugo Awards 2019: Die Nominierten

Im nach­fol­gen­den eine Lis­te der Nomi­nie­run­gen für die dies­jäh­ri­gen Hugo Awards, die im Rah­men der SF-World­con ver­lie­hen wer­den, die vom 15. bis 19. August 2019 in Dub­lin statt­fin­det. Der Preis wur­de nach dem AMAZING STO­RIES-Her­aus­ge­ber Hugo Gerns­back benannt und wird seit 1953 jähr­lich durch eine Jury der World Sci­ence Fic­tion Socie­ty verliehen.

Für an Phan­tas­tik Inter­es­sier­te ist das sicher­lich eine Ein­kauf­lis­te. Gewis­sen reak­tio­nä­ren Kräf­ten in der deut­schen Wiki­pe­dia (aber auch im deut­schen SF-Fan­dom) wird ver­mut­lich die schie­re Men­ge an nomi­nier­ten Autorin­nen nicht gefal­len … #wiki­fu­er­al­le

BEST NOVEL

BEST NOVELLA

BEST NOVELETTE

  • If at First You Don’t Suc­ceed, Try, Try Again by Zen Cho, Bar­nes & Noble Sci-Fi & Fan­ta­sy Blog
  • The Last Ban­quet of Tem­po­ral Con­fec­tions by Tina Con­nol­ly, Tor.com
  • Nine Last Days on Pla­net Earth by Daryl Gre­go­ry, Tor.com
  • The Only Harm­less Gre­at Thing by Broo­ke Bolan­der, Tor.com
  • The Thing About Ghost Sto­ries by Nao­mi Krit­zer, Uncan­ny Magazine
  • When We Were Starless by Simo­ne Hel­ler, Clar­kes­world Magazine

BEST SHORT STORY

  • The Court Magi­ci­an by Sarah Pins­ker, Lightspeed Maga­zi­ne
  • The Rose Mac­Gre­gor Drin­king and Admi­ra­ti­on Socie­ty by T. King­fi­sher, Uncan­ny Magazine
  • The Secret Lives of the Nine Negro Teeth of Geor­ge Washing­ton by P. Djè­lí Clark, Fire­si­de Magazine
  • STET by Sarah Gai­ley, Fire­si­de Magazine
  • The Tale of the Three Beau­ti­ful Rap­tor Sis­ters, and the Prince Who Was Made of Meat by Broo­ke Bolan­der, Uncan­ny Magazine
  • A Witch’s Gui­de to Escape: A Prac­ti­cal Com­pen­di­um of Por­tal Fan­ta­sies by Alix E. Har­row, Apex Maga­zi­ne

BEST SERIES

  • The Cen­tenal Cycle by Mal­ka Older
  • The Laund­ry Files by Charles Stross
  • Machi­ne­ries of Empi­re by Yoon Ha Lee
  • The Octo­ber Daye Seri­es by Sean­an McGuire
  • The Uni­ver­se of Xuya by Ali­et­te de Bodard
  • Way­fa­rers by Becky Chambers

BEST RELATED WORK

  • Archi­ve of Our Own, a pro­ject of the Orga­niz­a­ti­on for Trans­for­ma­ti­ve Works
  • Asto­un­ding: John W. Camp­bell, Isaac Asi­mov, Robert A. Hein­lein, L. Ron Hub­bard, and the Gol­den Age of Sci­ence Fic­tion, by Alec Nevala-Lee
  • The Hob­bit Duo­lo­gy (a docu­men­ta­ry in three parts), writ­ten and edi­ted by Lind­say Ellis and Ange­li­na Meehan
  • An Infor­mal Histo­ry of the Hugos: A Per­so­nal Look Back at the Hugo Awards 1953–2000, by Jo Walton
  • The Mexi­canx Initia­ti­ve Expe­ri­ence at World­con 76 by Julia Rios, Libia Bren­da, Pablo Defen­di­ni, and John Picacio
  • Ursu­la K. Le Guin: Con­ver­sa­ti­ons on Wri­ting by Ursu­la K. Le Guin with David Naimon

BEST GRAPHIC STORY

  • Abbott, writ­ten by Sala­din Ahmed, art by Sami Kivelä, colors by Jason Wor­die, let­ters by Jim Campbell
  • Black Pan­ther: Long Live the King, writ­ten by Nne­di Oko­ra­for and Aaron Coving­ton, art by André Lima Araú­jo, Mario Del Pen­ni­no, and Tana Ford
  • Mons­tress, Volu­me 3: Haven, writ­ten by Mar­jo­rie Liu, art by Sana Take­da (Image Comics)
  • On a Sun­beam, by Til­lie Walden
  • Paper Girls, Volu­me 4, writ­ten by Bri­an K. Vaug­han, art by Cliff Chiang, colors by Matt Wil­son, let­ters by Jared K. Fletcher
  • Saga, Volu­me 9, writ­ten by Bri­an K. Vaug­han, art by Fio­na Staples

BEST DRAMATIC PRESENTATION – LONG FORM

  • Anni­hi­la­ti­on, direc­ted and writ­ten for the screen by Alex Gar­land, based on the novel by Jeff VanderMeer
  • Aven­gers: Infi­ni­ty War, screen­play by Chris­to­pher Mar­kus and Ste­phen McFee­ly, direc­ted by Antho­ny Rus­so and Joe Russo
  • Black Pan­ther, writ­ten by Ryan Coog­ler and Joe Robert Cole, direc­ted by Ryan Coogler
  • A Quiet Place, screen­play by Scott Beck, John Krasin­ski, and Bryan Woods, direc­ted by John Krasinski
  • Sor­ry to Bother You, writ­ten and direc­ted by Boots Riley
  • Spi­der-Man: Into the Spi­der-Ver­se, screen­play by Phil Lord and Rod­ney Roth­man, direc­ted by Bob Per­si­chet­ti, Peter Ram­sey, and Rod­ney Rothman

BEST DRAMATIC PRESENTATION – SHORT FORM

  • The Expan­se: “Abaddon’s Gate,” writ­ten by Dani­el Abra­ham, Ty Franck and Naren Shankar, direc­ted by Simon Cel­lan Jones
  • Doc­tor Who: “Demons of the Pun­jab,” writ­ten by Vinay Patel, direc­ted by Jamie Childs
  • Dir­ty Com­pu­ter, writ­ten by Janel­le Monáe, direc­ted by Andrew Dono­ho and Chuck Lightning
  • The Good Place: “Janet(s),” writ­ten by Josh Sie­gal & Dyl­an Mor­gan, direc­ted by Mor­gan Sackett
  • The Good Place: “Jere­my Bea­ri­my,” writ­ten by Megan Amram, direc­ted by Trent O’Donnell
  • Doc­tor Who: “Rosa,” writ­ten by Malo­rie Black­man and Chris Chib­nall, direc­ted by Mark Tonderai

BEST EDITOR – SHORT FORM

  • Neil Clar­ke
  • Gard­ner Dozois
  • Lee Har­ris
  • Julia Rios
  • Lyn­ne M. Tho­mas and Micha­el Dami­an Thomas
  • E. Cathe­ri­ne Tobler

BEST EDITOR – LONG FORM

  • Shei­la E. Gilbert
  • Anne Les­ley Groell
  • Beth Meacham
  • Dia­na Phở
  • Gil­li­an Redfearn
  • Navah Wol­fe

BEST PROFESSIONAL ARTIST

  • Galen Dara
  • Jai­me Jones
  • Vic­to Ngai
  • John Picacio
  • Yuko Shi­mi­zu
  • Charles Vess

BEST SEMIPROZINE

  • Bene­ath Cea­seless Ski­es, edi­tor-in-chief and publis­her Scott H. Andrews
  • Fire­si­de Maga­zi­ne, edi­ted by Julia Rios, mana­ging edi­tor Elsa Sjun­ne­son-Hen­ry, social coör­di­na­tor Meg Frank, spe­cial fea­tures edi­tor Tanya DePass, foun­ding edi­tor Bri­an White, publis­her and art direc­tor Pablo Defendini
  • FIYAH Maga­zi­ne of Black Spe­cu­la­ti­ve Fic­tion, exe­cu­ti­ve edi­tors Troy L. Wig­gins and DaVaun San­ders, edi­tors L.D. Lewis, Bran­don O’Brien, Kal­eb Rus­sell, Dan­ny Lore, and Brent Lambert
  • Shim­mer, publis­her Beth Wod­zinski, seni­or edi­tor E. Cathe­ri­ne Tobler
  • Stran­ge Hori­zons, edi­ted by Jane Crow­ley, Kate Dol­lar­hyde, Vanes­sa Rose Phin, Vaj­ra Chand­ra­se­ke­ra, Romie Stott, Mau­re­en Kin­caid Spel­ler, and the Stran­ge Hori­zons Staff
  • Uncan­ny Maga­zi­ne, publis­her­s/e­di­tors-in-chief Lyn­ne M. Tho­mas and Micha­el Dami­an Tho­mas, mana­ging edi­tor Michi Tro­ta, pod­cast pro­du­cers Eri­ka Ensign and Ste­ven Scha­pan­sky, Dis­ab­led Peop­le Des­troy Sci­ence Fic­tion Spe­cial Issue edi­tors-in-chief Elsa Sjun­ne­son-Hen­ry and Domi­nik Parisien

BEST FANZINE

  • Galac­tic Jour­ney, foun­der Gide­on Mar­cus, edi­tor Jani­ce Marcus
  • Jour­ney Pla­net, edi­ted by Team Jour­ney Planet
  • Lady Busi­ness, edi­tors Ira, Jodie, KJ, Renay & Susan
  • nerds of a fea­ther, flock tog­e­ther, edi­tors Joe Sher­ry, Van­ce Kotr­la, and The G
  • Quick Sip Reviews, edi­tor Charles Payseur
  • Rocket Stack Rank, edi­tors Greg Hul­len­der and Eric Wong

BEST FANCAST

  • Be the Ser­pent, pre­sen­ted by Alex­an­dra Row­land, Freya Mars­ke, and Jen­ni­fer Mace
  • The Coo­de Street Pod­cast, pre­sen­ted by Jona­than Stra­han and Gary K. Wolfe
  • Fan­girl Hap­py Hour, hos­ted by Ana Gri­lo and Renay Williams
  • Galac­tic Sub­ur­bia, hos­ted by Ali­sa Kras­nostein, Alex­an­dra Pier­ce, and Tan­sy Ray­ner Roberts, pro­du­ced by Andrew Finch
  • Our Opi­ni­ons Are Cor­rect, hos­ted by Anna­lee Newitz and Char­lie Jane Anders
  • The Skiffy and Fan­ty Show, pro­du­ced by Jen Zink and Shaun Duke, hos­ted by the Skiffy and Fan­ty Crew

BEST FAN WRITER

  • Foz Mea­dows
  • James Davis Nicoll
  • Charles Payseur
  • Elsa Sjun­ne­son-Hen­ry
  • Alas­dair Stuart
  • Bogi Takács

BEST FAN ARTIST

  • Sara Felix
  • Grace P. Fong
  • Meg Frank
  • Arie­la Housman
  • Lik­hain (Mia Sereno)
  • Spring Schoe­n­huth

Best Art Book

  • The Books of Earth­sea: The Com­ple­te Illus­tra­ted Edi­ti­on, illus­tra­ted by Charles Vess, writ­ten by Ursu­la K. Le Guin
  • Daydreamer’s Jour­ney: The Art of Julie Dil­lon by Julie Dillon
  • Dun­ge­ons & Dra­gons Art & Arca­na: A Visu­al Histo­ry by Micha­el Wit­wer, Kyle New­man, Jon Peter­son, and Sam Witwer
  • Spec­trum 25: The Best in Con­tem­pora­ry Fan­tastic Art, edi­tor John Fleskes
  • Spi­der-Man: Into the Spi­der-Ver­se – The Art of the Movie by Ramin Zahed
  • Tol­ki­en: Maker of Midd­le-earth, edi­tor Cathe­ri­ne McIlwaine

2018 ASSOCIATED AWARDS (NOT HUGOS)

JOHN W. CAMPBELL AWARD FOR BEST NEW WRITER

  • Kathe­ri­ne Arden (second year of eligibility)
  • S.A. Cha­kra­b­or­ty (second year of eligibility)
  • R.F. Kuang (first year of eligibility)
  • Jean­net­te Ng (second year of eligibility)
  • Vina Jie-Min Pra­sad (second year of eligibility)
  • Rivers Solo­mon (second year of eligibility)

THE LODESTAR AWARD FOR BEST YOUNG ADULT BOOK

  • The Bel­les by Dho­niel­le Clayton
  • Child­ren of Blood and Bone by Tomi Adeyemi
  • The Cru­el Prince by Hol­ly Black
  • Dread Nati­on by Jus­ti­na Ireland
  • The Inva­si­on by Pea­dar O’Guilin
  • Tess of the Road by Rachel Hartman

Logo Hugo Award Copy­right World Sci­ence Fic­tion Society

Die Nebula Award-Finalisten 2018

Die Nebula Award-Finalisten 2018

Sci­ence Fic­tion and Fan­ta­sy Wri­ters of Ame­ri­ca haben die Lis­te mit den Fina­lis­ten für die 54. Ver­lei­hung der Nebu­la Awards her­aus­ge­ge­ben, die im Rah­men der jähr­li­chen »Nebu­la Con­fe­rence« ver­lie­hen wer­den sol­len. Die fin­det vom 16. bis zum 19. Mai 2019 im War­ner Cen­ter Mar­riott Wood­land Hills statt. Der Ein­tritt ist übri­gens frei.

Aus­ge­zeich­net wer­den Ver­öf­fent­li­chun­gen aus dem Vor­jahr. Wer auf der Suche nach Phan­tas­tik-Lese­stoff ist, wird mit die­ser Lis­te ganz sicher fündig.

Novel

The Cal­cu­la­ting Stars, Mary Robi­net­te Kow­al (Tor)

The Pop­py War, R.F. Kuang (Har­per Voya­ger US; Har­per Voya­ger UK)

Black­fi­sh City, Sam J. Mil­ler (Ecco; Orbit UK)

Spin­ning Sil­ver, Nao­mi Novik (Del Rey; Macmillan)

Witch­mark, C.L. Polk (Tor.com Publishing)

Trail of Light­ning, Rebec­ca Roan­hor­se (Saga)

Novella

Fire Ant, Jona­than P. Bra­zee (Sem­per Fi)

The Black God’s Drums, P. Djè­lí Clark (Tor.com Publishing)

The Tea Mas­ter and the Detec­ti­ve, Ali­et­te de Bodard (Sub­ter­ra­ne­an)

Ali­ce Pay­ne Arri­ves, Kate Heart­field (Tor.com Publishing)

Gods, Mons­ters, and the Lucky Peach, Kel­ly Rob­son (Tor.com Publishing)

Arti­fi­cial Con­di­ti­on, Mar­tha Wells (Tor.com Publishing)

Novelette

The Only Harm­less Gre­at Thing, Broo­ke Bolan­der (Tor.com Publishing)

The Last Ban­quet of Tem­po­ral Con­fec­tions”, Tina Con­nol­ly (Tor.com 7/11/18)

An Agent of Uto­pia”, Andy Dun­can (An Agent of Uto­pia)

The Sub­s­tance of My Lives, the Acci­dents of Our Births”, José Pablo Iri­ar­te (Lightspeed 1/18)

The Rule of Three”, Law­rence M. Schoen (Future Sci­ence Fic­tion Digest 12/18)

Mes­sen­ger”, Yud­han­ja­ya Wije­rat­ne and R.R. Vir­di (Expan­ding Uni­ver­se, Volu­me 4)

Short Story

Inter­view for the End of the World”, Rhett C. Bru­no (Bridge Across the Stars)

The Secret Lives of the Nine Negro Teeth of Geor­ge Washing­ton”, Phen­der­son Djè­lí Clark (Fire­si­de 2/18)

Going Dark”, Richard Fox (Back­blast Area Clear)

And Yet”, A.T. Green­blatt (Uncan­ny 3–4/18)

A Witch’s Gui­de to Escape: A Prac­ti­cal Com­pen­di­um of Por­tal Fan­ta­sies”, Alix E. Har­row (Apex 2/6/18)

The Court Magi­ci­an”, Sarah Pins­ker (Lightspeed 1/18)

Game Writing

Black Mir­ror: Ban­ders­natch, Char­lie Broo­ker (House of Tomor­row & Netflix)

The Road to Can­ter­bu­ry, Kate Heart­field  (Choice of Games)

God of War, Matt Sophos, Richard Zan­gran­de Gau­bert, Cory Bar­log, Ori­on Wal­ker, and Adam Dolin (San­ta Moni­ca Studio/Sony/Interactive Entertainment)

Rent-A-Vice, Nata­lia Theo­do­ri­dou (Choice of Games)

The Mar­ti­an Job, M. Daru­sha Wehm (Choice of Games)

The Ray Bradbury Award for Outstanding Dramatic Presentation

The Good Place: “Jere­my Bea­ri­my”, Writ­ten by: Megan Amram

Black Pan­ther, Writ­ten by: Ryan Coog­ler and Joe Robert Cole

A Quiet Place, Screen­play by: John Krasin­ski and Bryan Woods & Scott Beck

Spi­der-Man: Into the Spi­der-Ver­se, Screen­play by: Phil Lord and Rod­ney Rothman

Dir­ty Com­pu­ter, Writ­ten by: Janel­le Monáe and Chuck Lightning

Sor­ry to Bother You, Writ­ten by: Boots Riley

The Andre Norton Award for Outstanding Young Adult Science Fiction or Fantasy Book

Child­ren of Blood and Bone, Tomi Adey­e­mi (Hen­ry Holt; Macmillan)

Aru Shah and the End of Time, Ros­ha­ni Chok­shi (Rick Rior­dan Presents)

A Light in the Dark, A.K. DuB­off (BDL)

Tess of the Road, Rachel Hart­man (Ran­dom House)

Dread Nati­on, Jus­ti­na Ire­land (Bal­zer + Bray)

Peas­p­rout Chen: Future Legend of Skate and Sword, Hen­ry Lien (Hen­ry Holt)

Logo Nebu­la Awards Copy­right SFWA, die sind auch die Quel­le der Liste

Die Gewinner der BAFTA Awards 2019

Die Gewinner der BAFTA Awards 2019

 

Ges­tern wur­den in der alt­ehr­wür­di­gen Roy­al Albert Hall in Lon­don die 72. bri­ti­schen Film­prei­se, die BAFTA Awards, ver­ge­ben (BAFTA ist eine Abkür­zung von »Bri­tish Aca­de­my Of Film And Tele­vi­si­on Arts«). Die gel­ten wie immer als Hin­weis auf mög­li­che Gewin­ner bei den Oscars in zwei Wochen.

Nicht ganz über­ra­schend ist der gro­ße Gewin­ner Alfon­so Cuaróns ROMA. Das ist inter­es­san­ter­wei­se gar kein Kino­film, er wur­de für den Strea­ming­dienst Net­flix pro­du­ziert. Ein wei­te­rer Hin­weis, dass Strea­ming längst sei­nen Platz in der  Film­welt erobert hat, auch wenn eini­ge Kino­be­sit­zer und Ver­lei­her das immer noch nicht begrif­fen zu haben schei­nen und das Spie­len von Net­flix-Pro­duk­tio­nen in den Licht­spiel­häu­sern mit Hin­weis auf das Erst­ver­wer­tungs­fens­ter verweigern.

Das Gen­re ist nur spar­sam ver­tre­ten: Der bes­te Ani­ma­ti­ons­film geht an SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE und BLACK PANTHER erhielt eine Aus­zeich­nung für visu­el­le Effekte.

Die kom­plet­te Lis­te der Nomi­nier­ten und Gewin­ner im Fol­gen­den, die Preis­trä­ger sind fett hervorgehoben.

BEST FILM

  • BLACKkKLANS­MAN Jason Blum, Spike Lee, Ray­mond Mans­field, Sean McKittrick, Jor­dan Peele
  • THE FAVOURITE Ceci Demp­sey, Ed Gui­ney, Yor­gos Lant­hi­mos, Lee Magiday
  • GREEN BOOK Jim Bur­ke, Bri­an Cur­rie, Peter Far­rel­ly, Nick Val­le­lon­ga, Charles B. Wessler
  • ROMA Alfon­so Cuarón, Gabrie­la Rodríguez
  • A STAR IS BORN Brad­ley Coo­per, Bill Ger­ber, Lynet­te How­ell Taylor

 

OUTSTANDING BRITISH FILM

  • BEAST Micha­el Pear­ce, Kris­ti­an Bro­die, Lau­ren Dark, Iva­na MacKinnon
  • BOHEMIAN RHAPSODY Gra­ham King, Antho­ny McCarten
  • THE FAVOURITE Yor­gos Lant­hi­mos, Ceci Demp­sey, Ed Gui­ney, Lee Magi­day, Debo­rah Davis, Tony McNamara
  • McQUEEN Ian Bon­hô­te, Peter Etted­gui, Andee Ryder, Nick Taussig
  • STAN & OLLIE Jon S. Baird, Faye Ward, Jeff Pope
  • YOU WERE NEVER REALLY HERE Lyn­ne Ram­say, Rosa Att­ab, Pas­cal Cau­che­teux, James Wilson

 

OUTSTANDING DEBUT BY A BRITISH WRITER, DIRECTOR OR PRODUCER

  • APOSTASY Dani­el Koko­ta­j­lo (Writer/Director)
  • BEAST Micha­el Pear­ce (Writer/Director), Lau­ren Dark (Pro­du­cer)
  • A CAMBODIAN SPRING Chris Kel­ly (Writer/Director/Producer)
  • PILI Lean­ne Wel­ham (Writer/Director), Sophie Har­man (Pro­du­cer)
  • RAY & LIZ Richard Bil­ling­ham (Writer/Director), Jac­qui Davies (Pro­du­cer)

 

FILM NOT IN THE ENGLISH LANGUAGE

  • CAPERNAUM Nadi­ne Labaki, Kha­led Mouzanar
  • COLD WAR Pawe? Paw­li­kow­ski, Tanya Seg­hatchi­an, Ewa Puszczy?ska
  • DOGMAN Matteo Garrone
  • ROMA Alfon­so Cuarón, Gabrie­la Rodríguez
  • SHOPLIFTERS Hiro­ka­zu Kore-eda, Kao­ru Matsuzaki

 

DOCUMENTARY

  • FREE SOLO Eliza­beth Chai Vasar­he­lyi, Jim­my Chin, Shan­non Dill, Evan Hayes
  • McQUEEN Ian Bon­hô­te, Peter Ettedgui
  • RBG Julie Cohen, Bet­sy West
  • THEY SHALL NOT GROW OLD Peter Jack­son, Cla­re Olssen
  • THREE IDENTICAL STRANGERS Tim Ward­le, Grace Hug­hes-Hal­lett, Becky Read

 

ANIMATED FILM

  • INCREDIBLES 2 Brad Bird, John Walker
  • ISLE OF DOGS Wes Ander­son, Jere­my Dawson
  • SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE Bob Per­si­chet­ti, Peter Ram­sey, Rod­ney Roth­man, Phil Lord

 

DIRECTOR

  • BLACKkKLANS­MAN Spike Lee
  • COLD WAR Pawe? Pawlikowski
  • THE FAVOURITE Yor­gos Lanthimos
  • ROMA Alfon­so Cuarón
  • A STAR IS BORN Brad­ley Cooper

 

ORIGINAL SCREENPLAY

  • COLD WAR Janusz G?owacki, Pawe? Pawlikowski
  • THE FAVOURITE Debo­rah Davis, Tony McNamara
  • GREEN BOOK Bri­an Cur­rie, Peter Far­rel­ly, Nick Vallelonga
  • ROMA Alfon­so Cuarón
  • VICE Adam McKay

 

ADAPTED SCREENPLAY

  • BLACKkKLANS­MAN Spike Lee, David Rabi­no­witz, Char­lie Wach­tel, Kevin Willmott
  • CAN YOU EVER FORGIVE ME? Nico­le Holof­ce­ner, Jeff Whitty
  • FIRST MAN Josh Singer
  • IF BEALE STREET COULD TALK Bar­ry Jenkins
  • A STAR IS BORN Brad­ley Coo­per, Will Fet­ters, Eric Roth

 

LEADING ACTRESS

  • GLENN CLOSE The Wife
  • LADY GAGA A Star Is Born
  • MELISSA McCAR­THY Can You Ever For­gi­ve Me?
  • OLIVIA COLMAN The Favourite
  • VIOLA DAVIS Widows

 

LEADING ACTOR

  • BRADLEY COOPER A Star Is Born
  • CHRISTIAN BALE Vice
  • RAMI MALEK Bohemi­an Rhapsody
  • STEVE COOGAN Stan & Ollie
  • VIGGO MORTENSEN Green Book

 

SUPPORTING ACTRESS

  • AMY ADAMS Vice
  • CLAIRE FOY First Man
  • EMMA STONE The Favourite
  • MARGOT ROBBIE Mary Queen of Scots
  • RACHEL WEISZ The Favourite

 

SUPPORTING ACTOR

  • ADAM DRIVER BlacKkKlansman
  • MAHERSHALA ALI Green Book
  • RICHARD E. GRANT Can You Ever For­gi­ve Me?
  • SAM ROCKWELL Vice
  • TIMOTHÉE CHALAMET Beau­ti­ful Boy

 

ORIGINAL MUSIC

  • BLACKkKLANS­MAN Terence Blanchard
  • IF BEALE STREET COULD TALK Nicho­las Britell
  • ISLE OF DOGS Alex­and­re Desplat
  • MARY POPPINS RETURNS Marc Shaiman
  • A STAR IS BORN Brad­ley Coo­per, Lady Gaga, Lukas Nelson

 

CINEMATOGRAPHY

  • BOHEMIAN RHAPSODY New­ton Tho­mas Sigel
  • COLD WAR ?uka­sz ?al
  • THE FAVOURITE Rob­bie Ryan
  • FIRST MAN Linus Sandgren
  • ROMA Alfon­so Cuarón

 

EDITING

  • BOHEMIAN RHAPSODY John Ottman
  • THE FAVOURITE Yor­gos Mavropsaridis
  • FIRST MAN Tom Cross
  • ROMA Alfon­so Cuarón, Adam Gough
  • VICE Hank Corwin

 

PRODUCTION DESIGN

  • FANTASTIC BEASTS: THE CRIMES OF GRINDELWALD Stuart Craig, Anna Pinnock
  • THE FAVOURITE Fio­na Crom­bie, Ali­ce Felton
  • FIRST MAN Nathan Crow­ley, Kathy Lucas
  • MARY POPPINS RETURNS John Myh­re, Gor­don Sim
  • ROMA Euge­nio Cabal­le­ro, Ba?rbara Enri?quez

 

COSTUME DESIGN

  • THE BALLAD OF BUSTER SCRUGGS Mary Zophres
  • BOHEMIAN RHAPSODY Juli­an Day
  • THE FAVOURITE San­dy Powell
  • MARY POPPINS RETURNS San­dy Powell
  • MARY QUEEN OF SCOTS Alex­an­dra Byrne

 

MAKE UP & HAIR

  • BOHEMIAN RHAPSODY Mark Coulier, Jan Sewell
  • THE FAVOURITE Nadia Stacey
  • MARY QUEEN OF SCOTS Jen­ny Shircore
  • STAN & OLLIE Mark Coulier, Jere­my Woodhead, Josh Weston
  • VICE Kate Bis­coe, Greg Can­nom, Patri­cia DeHa­ney, Chris Gallaher

 

SOUND

  • BOHEMIAN RHAPSODY John Casa­li, Tim Cava­gin, Nina Hartstone, Paul Mas­sey, John Warhurst
  • FIRST MAN Mary H. Ellis, Mild­red Iatrou Mor­gan, Ai-Ling Lee, Frank A. Mon­ta­ño, Jon Taylor
  • MISSION: IMPOSSIBLE – FALLOUT Gil­bert Lake, James H. Mather, Chris Mun­ro, Mike Prest­wood Smith
  • A QUIET PLACE Erik Aadahl, Micha­el Baros­ky, Bran­don Proc­tor, Ethan Van der Ryn
  • A STAR IS BORN Ste­ve Mor­row, Alan Robert Mur­ray, Jason Ruder, Tom Oza­nich, Dean Zupancic

 

SPECIAL VISUAL EFFECTS

  • AVENGERS: INFINITY WAR Dan DeLee­uw, Rus­sell Earl, Kel­ly Port, Dan Sudick
  • BLACK PANTHER Geoff­rey Bau­mann, Jes­se James Chis­holm, Craig Hamm­ack, Dan Sudick
  • FANTASTIC BEASTS: THE CRIMES OF GRINDELWALD Tim Bur­ke, Andy Kind, Chris­ti­an Manz, David Watkins
  • FIRST MAN Ian Hun­ter, Paul Lam­bert, Tris­tan Myles, J.D. Schwalm
  • READY PLAYER ONE Mat­thew E. But­ler, Gra­dy Cofer, Roger Guy­ett, David Shirk

 

BRITISH SHORT ANIMATION

  • I’M OK Eliza­beth Hobbs, Abi­ga­il Addi­son, Jele­na Popovi?
  • MARFA Greg McLeod, Myles McLeod
  • ROUGHHOUSE Jona­than Hodg­son, Richard Van Den Boom

 

BRITISH SHORT FILM

  • 73 COWS Alex Lockwood
  • BACHELOR, 38 Ange­la Clarke
  • THE BLUE DOOR Ben Clark, Megan Pugh, Paul Taylor
  • THE FIELD Sand­hya Suri, Tho­mas Bide­gain, Balt­ha­zar de Ganay
  • WALE Barna­by Blackburn, Sophie Alex­an­der, Cathe­ri­ne Sla­ter, Edward Speleers

 

EE RISING STAR AWARD

  • BARRY KEOGHAN
  • CYNTHIA ERIVO
  • JESSIE BUCKLEY
  • LAKEITH STANFIELD
  • LETITIA WRIGHT

Pro­mo­fo­to Copy­right Bri­tish Aca­de­my Of Film And Tele­vi­si­on Arts (BAFTA), die sind auch die Quel­le der Gewinnerliste

Die Golden Globes 2019

Die Golden Globes 2019

Ges­tern wur­den im Bever­ly Hil­ton Hotel in Bever­ly Hills, Kali­for­ni­en zum 76. Mal die Gol­den Glo­bes für Film und Fern­se­hen ver­lie­hen. Damit wer­den außer­ge­wöhn­li­che Pro­duk­tio­nen und Schau­spie­ler des Vor­jah­res ausgezeichnet.

Ich sag’s gleich vor­weg: Es sah dies­mal für das Gen­re sehr, sehr düs­ter aus. Mit BLACK PANTHER war erst­mals eine Pro­duk­ti­on mit einem schwar­zen Haupt­dar­stel­ler als bes­ter Film nomi­niert, aber der Preis ging an BOHEMIAN RHAPSODY. Man kann sich aller­dings über SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE als bes­ten ani­mier­ten Film freu­en. Ansons­ten eher Fehl­an­zei­ge für Phantastik.

Rami Malek erhielt dann auch noch den bes­ten Schau­spie­ler für sei­ne Dar­stel­lung des Sän­gers Fred­die Mer­cu­ry, eben­falls in BOHEMIAN RHAPSODY, bes­te Schau­spie­le­rin ist Glenn Clo­se in THE WIFE. Der Glo­be für die bes­te Regie ging an Alfon­so Cuarón – für ROMA.

Im Bereich Fern­se­hen ging die bes­te Serie an THE AMERICANS, die bes­te Come­dy ist THE KOMINSKI METHOD. Bes­te Schau­spie­le­rin ist hier San­drah Oh für KILLING EVE und den Preis für den bes­ten Schau­spie­ler gewann Richard Mad­den für BODYGUARD.

Die kom­plet­te Gewin­ner­lis­te im Folgenden.

wei­ter­le­sen →

CCXP in Köln: Das Ende der Role Play Convention?

CCXP in Köln: Das Ende der Role Play Convention?

Die Ver­an­stal­ter bei der Köln­mes­se hat­ten mir zuge­sagt mich über Details zur kom­men­den Comic Con Expe­ri­ence (CCXP) in Köln zu infor­mie­ren, in die auch die RPC inte­griert wer­den soll. Ges­tern war die Pres­se­kon­fe­renz, aber irgend­wel­che Infos kamen nicht, wie von mir schon erwartet.

Die Infor­ma­tio­nen konn­te ich aus ande­rer Quel­le bezie­hen, und sie sind gruselig.

Ers­tens ist den Ver­an­stal­tern offen­bar völ­lig egal, dass zum sel­ben Ter­min die Comic Con Stutt­gart statt­fin­det, für die sich etli­che Aus­stel­ler bereits gebun­den haben (Edit 16:15: sei­tens der Ver­an­stal­ter der CCXP wer­den »Ter­min­pro­ble­me« als Wahl für das Datum genannt, das hal­te ich für schwer nachvollziehbar).

Zwei­tens ist die Ver­an­stal­tung vier­tä­gig. Da fragt man sich zum einen, wie nicht­pro­fes­sio­nel­le Fan­grup­pen das stem­men sol­len, sowohl von der Beset­zung, als auch von der Logis­tik oder Urlaub, und auch die Prei­se für Stand­ne­ben­kos­ten wie bei­spiels­wei­se Strom wer­den sich mal eben ver­dop­peln, was sich manch einer nicht wird leis­ten kön­nen. Wobei es der­zeit noch völ­lig unklar ist, ob auf so einer puren Kom­merz­ver­an­stal­tung über­haupt noch kos­ten­lo­se Stän­de für Fan­grup­pen ange­bo­ten wer­den, oder wie die Stand­prei­se für ande­re Anbie­ter wie Klein­ver­la­ge sich ent­wi­ckeln werden.

Nimmt man die ver­mut­li­chen Ein­tritts­prei­se als Anhalts­punkt, kann einem in der Hin­sicht lei­der nur schlecht wer­den. Waren die­se auf der RPC noch mode­rat, so will man sich laut Pres­se­mel­dung auf der CCXP ernst­haft an den Prei­sen der Ver­an­stal­tung in Sao Pau­lo ori­en­tie­ren. Das wür­de bedeu­ten eine Tages­kar­te am Wochen­en­de kos­tet 90 Euro, das kann aber auch bis 400 Euro hoch gehen.

Die Ziel­grup­pe der RPC waren in ers­ter Linie Spie­ler, es ging um Rol­len­spie­le, Table­top, LARP und Com­pu­ter­spie­le. Es glaubt doch nicht ernst­haft jemand bei den Ver­an­stal­tern, dass die­se Ziel­grup­pe 90 Euro aus­gibt, um sich eine in die CCXP inte­grier­te RPC anzu­se­hen, und die irgend­wel­che Stars über­haupt nicht interessieren?

Es wird jetzt abzu­war­ten sein, wel­che wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zu Stand­prei­sen etc. in den nächs­ten Tagen und Wochen kom­men wer­den, und wie schnell die kom­men. Ich befürch­te, dass hier der­sel­be Wucher Ein­zug hal­ten wird, wie bei all den ande­ren Comic Cons in Deutsch­land, die die Besu­cher mit C‑Promis und über­bor­den­dem Mer­chan­di­se abzo­cken wol­len, wobei die Sze­ne und die Fan­doms kom­plett auf der Stre­cke blei­ben – und die völ­lig wahn­wit­zi­ge Aus­stel­ler­prei­se ansa­gen, die sich Klein­an­bie­ter nicht leis­ten kön­nen; da blei­ben dann nur die übli­chen aus­tausch­ba­ren Mer­chan­di­sing-Mist-Anbie­ter über, die ihr über­teu­er­tes Zeug allein des­we­gen schon unter die Leu­te wer­fen müs­sen, um sich die Stand­prei­se leis­ten zu können.

Die RPC war immer eine Ver­an­stal­tung, die es eben abseits all des Kom­mer­zes Fan­grup­pen, Klein­ver­la­gen und ande­ren klei­nen Anbie­tern ermög­licht hat, sich auf solch einer Ver­an­stal­tung zu prä­sen­tie­ren, die man sich sonst nie hät­te leis­ten kön­nen. Wenn es das in Zukunft nicht mehr geben soll­te – wovon ich aus­ge­he – mag man sei­tens der Ver­an­stal­ter soviel von »inte­grier­ter RPC« reden, wie man will, aber dann ist die RPC Ger­ma­ny tat­säch­lich Geschich­te. Sehr scha­de dar­um, dass die­se Ver­an­stal­tung auf dem Altar des Mam­mon geop­fert wer­den soll.

Machs gut RPC, es war eine schö­ne Zeit.

Update: Zitat aus dem oben ver­link­ten Artikel:

Für Aus­stel­ler rele­vant: Im Ver­gleich zur RPC 2018 haben sich die CCXP-Qua­drat­me­ter­prei­se ver­viel­facht und lie­gen nun auf dem Niveau der Gamescom.

Damit bewahr­hei­ten sich alle Befürch­tun­gen, das kann sich kei­ner der klei­nen Anbie­ter leis­ten, damit geht es sei­tens der Ver­an­stal­ter nur noch um Kom­merz und Koh­le abgrei­fen. Schlimm, ganz schlimm. (Nach­trag: erwar­te­te Besu­cher auf der CCXP: 70000, Besu­cher auf der letz­ten Games­Com: 370000 – da fragt man sich, mit wel­cher sach­li­chen Begrün­dung die Ver­an­stal­ter die »Ver­viel­fa­chung« der Prei­se auf Games­Com-Niveau recht­fer­ti­gen wol­len … außer, dass sie mög­lichst viel Koh­le gene­rie­ren möchten)

Update 2: Pres­se­an­fra­ge an And­re Kuschel (Ver­an­stal­ter RPC) ist raus.

Update 3: Kom­men­tar der Sei­te »LARP« auf Face­book:

Die Role Play Con­ven­ti­on ist tot. Zumin­dest in der bis­he­ri­gen Form.  … Ob sich Ver­ei­ne, Fan­grup­pen, pri­va­te und klei­ne­re LARP-Orgas und Händ­ler die Teil­nah­me noch leis­ten kön­nen ist zu bezweifeln.

Update 4: Ich wei­se dar­auf hin, dass Infor­ma­tio­nen zu Prei­sen von der ver­link­ten Quell­sei­te stam­men, und ansons­ten hier des­we­gen oft nur Ver­mu­tun­gen geäu­ßert wer­den kön­nen, da die Ver­an­stal­ter sich zu einem wochen­lan­gen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­black­out ent­schlos­sen hat­ten, statt drän­gen­de Fra­gen zu beant­wor­ten. Auch die mir zuge­si­cher­te Zusen­dung von Infor­ma­tio­nen nach der Pres­se­kon­fe­renz hat nicht statt­ge­fun­den. Falls Infor­ma­tio­nen oder Ver­mu­tun­gen in die­sem Text falsch sein soll­ten, steht es den Ver­an­stal­tern selbst­ver­ständ­lich frei, mir kor­rek­te Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung zu stellen.

Update 5: »Pla­nungs­pha­se fängt jetzt erst an«, es weiß also selbst beim Ver­an­stal­ter kei­ner etwas Genau­es zur RPC. Und dafür nichts Genau­es zu wis­sen, haben sie sich wochen­lang bis ges­tern Zeit gelassen …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Update 6: Stand­prei­se laut Lis­te auf der offi­zi­el­len Web­sei­te der CCXP:

Obli­ga­to­ri­sche Betei­li­gungs­kos­ten je m² Bodenfläche:
150,00 EUR/m²
Der Betei­li­gungs­preis ent­hält kei­ner­lei Auf­bau­ten und Boden­be­lä­ge. Beach­ten Sie fer­ner, dass auch kei­ne Abgren­zun­gen (Rück- und Sei­ten­wän­de) zu Ihren Nach­bar­stän­den existieren.
Antei­li­ge Ener­gie­kos­ten 5,00 EUR/m²
AUMA-Bei­trag 0,60 EUR/m²

Bei­spiel­rech­nung: Ein Mini­stand von 2 x 3 Metern bedeu­tet allei­ne 900 Euro Standkosten.

Update 7: Ich habe von der Köln­mes­se eine Mit­tei­lung zur gest­ri­gen Pres­se­kon­fe­renz bekom­men, auch dar­in fin­den sich kei­ne Ant­wor­ten auf die offe­nen Fra­gen, lei­der aus­schließ­lich PR-Bla­bla und Publi­ci­ty-Phra­sen wie toll das alles wer­den wird … Ange­hängt als PDF zum Downloa:

PM01_CCXPCologne_Premiere 2019 (PDF, ca. 90 kB)

Update 8: Auf Face­book erklä­ren die Ver­an­stal­ter der RPC mit vie­len Aus­ru­fe- und Fra­ge­zei­chen, dass die ver­mu­te­ten Zah­len zu den Ein­tritts­prei­sen bei gameswirtschaft.de nicht stim­men. Machen aller­dings dar­über hin­aus kei­ner­lei kon­kre­ten Angaben.

Update 9: Infor­ma­tio­nen zu Stän­den für Fan­grup­pen und Ver­ei­ne bei Dorp:

Fan­grup­pen blei­ben erhal­ten. Auf Nach­fra­ge wird uns auch bestä­tigt, dass die Akti­on Fan­dom wei­ter bestehen bleibt. Nach jet­zi­gem Stand gibt es dafür aller­dings noch kein Anmel­de­for­mu­lar. Das der Koeln­mes­se bie­tet die­se Opti­on nicht an. Man soll sich also an sei­nen bis­he­ri­gen RPC-Kon­takt wen­den oder direkt an And­re Kuschel persönlich.

Money Quo­te: »Köln­mes­se bie­tet die­se Opti­on nicht an« – wie das genau abge­wi­ckelt wer­den soll, wis­sen wir also immer noch nicht …

Update 10: Auf der letz­ten RPC gab es über 300 Aus­stel­ler (Quel­le: Köln­mes­se). Für die CCXP geht man laut Arti­kel auf gameswirtschaft.de von 80 Aus­stel­lern aus …

Update 11: Sei­tens der RPC lie­fert man lei­der kei­ne inhalt­li­chen Infor­ma­tio­nen, son­dern ver­sucht mich statt­des­sen zu dis­kre­di­tie­ren. Sehr pro­fes­sio­nell (nicht), inklu­si­ve der Recht­schreib­feh­ler. Was genau »nicht der Wahr­heit« ent­spricht bleibt offen.

Update 12: Ich habe inzwi­schen von Händ­lern (die nicht genannt wer­den möch­ten) Rück­mel­dun­gen bekom­men, dass sie ange­sichts der neu­en Stand­prei­se auf eine Teil­nah­me ver­zich­ten werden.

Update 13: Laut einem unbe­kann­ten Mit­ar­bei­ter der RPC, der sich auf Face­book hin­ter deren Account ver­steckt, ver­brei­te ich »Fake News«. Na dann … :)

Update 14: Ich hat­te ges­tern gegen Mit­tag bei Herrn Kuschel per Email um wei­te­re Infor­ma­tio­nen hin­sicht­lich Fan­dom- und Ver­eins­stän­den gebe­ten und auch gefragt, ob die von Games­wirt­schaft ange­nom­me­nen Prei­se kor­rekt sind. Da Herr Kuschel, wie auf Face­book geäu­ßert, so viel Wert auf kor­rek­te Infor­ma­tio­nen legt, hät­te er nur kurz auf die­se Email ant­wor­ten müs­sen – was er lei­der nicht tat.

Logo RPC Copy­right Role Play Convention

Die Gewinner der Primetime Emmy Awards 2018

Die Gewinner der Primetime Emmy Awards 2018

Huch. Die 70. Emmy-Awards, die hät­te ich ja fast über­se­hen … Am 17. Sep­tem­ber 2018wurden die dies­jäh­ri­gen Prime­time Emmy Awards im Micro­soft Thea­ter in Los Ange­les ver­lie­hen, mode­riert von Micha­el Che und Colin Jost.

Gro­ßer Gewin­ner ist die 50er Jah­re-Show THE MARVELOUS MRS. MAISEL, an die ging der Preis für die bes­te Come­dy, die Haupt­dar­stel­le­rin Rachel Bros­na­han erhielt als Haupt­dar­stel­le­rin den Preis für die bes­te Haupt­dar­stel­le­rin einer Komö­di­en­se­rie. Wei­te­re Emmys erhielt man für die Regie und Drehbuch.

22 mal war GAME OF THRONES nomi­niert und so ist es nicht ver­wun­der­lich, dass dabei auch Aus­zeich­nun­gen her­aus kamen, bei­spiels­wei­se zum drit­ten Mal die bes­te Dra­ma­se­rie. Peter Din­kla­ge ali­as Tyr­i­on Lan­nis­ter wur­de der Preis für den bes­ten Neben­dar­stel­ler in einer Dra­ma­se­rie in die Hand gedrückt. Sie­ben wei­te­re Aus­zeich­nun­gen gab es in Neben­ka­te­go­rien wie Make-Up oder Spezialeffekte.

Für WESTWORLD erhielt Than­die New­ton einen Preis als bes­te Neben­dar­stel­le­rin in einer Dramaserie.

Ein Emmy ging an die RICK & MOR­TY-Epi­so­de PICKLE RICK als bes­te Ani­ma­ti­ons­epi­so­de und die BLACK MIR­ROR-Fol­ge USS CALLISTER erhielt eine Aus­zeich­nung als bes­ter Fernsehfilm.

Das Gen­re war also pri­ma ver­tre­ten. Alle Nomi­nier­ten und Gewin­ner (fett her­vor­ge­ho­ben) in der fol­gen­den Liste.

wei­ter­le­sen →

Nichtantwort der Kölnmesse zum Thema Role Play Convention

Nichtantwort der Kölnmesse zum Thema Role Play Convention

Auf­grund von Fra­gen zur Zukunft der Role Play Con­ven­ti­on in Köln, bzw. wie die­se in die neue Ver­an­stal­tung Comic Con Expe­ri­ence »inte­griert« wer­den soll, hat­te ich ges­tern eine Pres­se­an­fra­ge beim Ver­an­stal­ter Köln­mes­se gestellt. Heu­te habe ich eine Ant­wort bekom­men, die aller­dings kei­ne ist:

vie­len Dank für Ihre Anfra­ge zur CCXP Colo­gne 2019. Wir ver­ste­hen, dass Sie mehr wis­sen wol­len, kön­nen aber jetzt noch nicht auf Ihre Fra­gen ein­ge­hen. Uns lag sehr dar­an, die gute Nach­richt frü­hest­mög­lich zu kom­mu­ni­zie­ren. Wir haben bereits dabei bewusst auf die geplan­te Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung am 7. Novem­ber ver­wie­sen, auf der wir wei­te­re Details nen­nen und zu der wir Sie noch geson­dert ein­la­den werden.
Inso­fern bit­te ich um noch etwas Geduld und – auch wenn die jour­na­lis­ti­sche Neu­gier groß ist – um Ihr Verständnis.

Die Ver­ant­wort­li­chen bei der Köln­mes­se zie­ren sich also und ver­wei­sen für wei­te­re Infos auf einen Ter­min recht weit in der Zukunft. Dass Aus­stel­ler früh­zei­tig Pla­nungs­si­cher­heit benö­ti­gen scheint dort nie­man­den zu inter­es­sie­ren, und dabei geht es kei­nes­falls nur um »jour­na­lis­ti­sche Neugier«.

Wir wer­den uns also vor­aus­sicht­lich alle bis Anfang Novem­ber gedul­den müs­sen. Bis dahin haben sich garan­tiert etli­che Aus­stel­ler schon für die Comic Con Stutt­gart ange­mel­det … Scha­de, die RPC war eine tol­le Veranstaltung.

Logo RPC Copy­right Role Play Convention

Quo vadis, RPC?

Quo vadis, RPC?

Die Role Play Con­ven­ti­on Ger­ma­ny auf dem Gelän­de der Köln­mes­se, ali­as RPC, hat sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren als die Gen­re-Ver­an­stal­tung im Umfeld Köln eta­bliert. Auch wenn es immer wie­der Unstim­mig­kei­ten mit der Köln­mes­se und Orga­ni­sa­ti­ons­pro­ble­me gab (wegen unzu­rei­chen­der Logis­tik oder völ­lig sinn­lo­sen Aktio­nen der Secu­ri­ty), war es doch ein Event, das wir als »Amt für  Æther­an­ge­le­gen­hei­ten« immer gern »bespielt« haben, unter ande­rem des­we­gen, weil es eben eine äußerst viel­fäl­ti­ge Ver­an­stal­tung war, auf der sich die ver­schie­de­nen Fan­doms und Aus­prä­gun­gen des Nerd­tums  ohne Neid durch­misch­ten. Ins­be­son­de­re war äußerst vor­teil­haft, dass Fan- und non­pro­fit-Grup­pen dort qua­si zum Null­ta­rif Stän­de auf­bau­en durf­ten, dies quer­fi­nan­ziert durch ande­re, finanz­kräf­ti­ge Aus­stel­ler – ein Kon­zept, dass ich immer gran­di­os fand und das die RPC äußerst posi­tiv von ande­ren Ver­an­stal­tun­gen abhob, wo es nur dar­um geht, mög­lichst viel Koh­le abzu­zo­cken. Ich mei­ne hier ins­be­son­de­re die in letz­ter Zeit wie Pil­ze aus dem Boden schie­ßen­den diver­sen Aus­prä­gun­gen von Comic Cons.

Nun war es bereits merk­wür­dig, dass es bis­her kei­nen Ter­min für die RPC 2019 gab. Wie ich heu­te der Pres­se ent­neh­men konn­te, wird es Ende Juni in den Hal­len der Köln­mes­se eine Ver­an­stal­tung namens »Comic Con Expe­ri­ence« geben, die man mit einem bra­si­lia­ni­schen Ver­an­stal­ter durch­füh­ren will. In die­se vier­tä­gi­ge (!) Ver­an­stal­tung soll die Role Play Con­ven­ti­on »inte­griert« werden.

Statt­fin­den soll das Gan­ze von 27. bis 30. Juni 2019. Da stel­len sich mir diver­se Fra­gen, bei­spiels­wei­se wie Fan- und non­pro­fit-Grup­pen eine vier­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung logis­tisch stem­men sol­len, wir haben ja alle Brot­jobs? Und wie kommt man auf das schma­le Brett die »CCXP« zeit­gleich zur eta­blier­ten Comic­Con Ger­ma­ny Stutt­gart abhal­ten zu wol­len? Wer­den die Stand- und Ein­tritts­prei­se wie bei – Comic Cons in Deutsch­land üblich – in Berei­che stei­gen, die man nur als »wege­la­ge­risch« bezeich­nen kann?

Ich habe wegen die­ser Fra­gen fol­gen­de Pres­se­an­fra­ge bei der Köln­mes­se gestellt und wer­de euch über Ant­wor­ten auf dem Lau­fen­den halten.

Sehr geehr­te Damen und Herren,

aus der Pres­se konn­te ich ent­neh­men, dass es im kom­men­den Jahr auf den
Gelän­de der Köln­mes­se eine Ver­an­stal­tung namens »Comic Con Experience«
geben soll.

Dazu habe ich eini­ge Fragen:

1. Ist Ihnen bewusst, dass am sel­ben Ter­min bereits die eta­blier­te Comic
Con Ger­ma­ny Stutt­gart stattfindet?

2. Laut Pres­se­mel­dun­gen soll die RPC Ger­ma­ny »inte­griert« wer­den. Wie
genau soll das von­stat­ten gehen? Fin­det die RPC Ger­ma­ny dann ebenfalls
vier Tage lang statt, oder wie bis­her nur zwei (Hin­ter­grund: es wurden
aus der Sze­ne Beden­ken an mich her­an getra­gen, dass es für Fan- und
non­pro­fit-Grup­pen mög­li­cher­wei­se logis­tisch nicht mög­lich ist, eine
Vier­ta­ges­ver­an­stal­tung zu realisieren).

2.1 Wird die »inte­grier­te« RPC wei­ter­hin kos­ten­lo­se Stän­de für Fan- und
non­pro­fit-Grup­pen anbieten?

3. Wie wer­den sich die Prei­se im Ver­gleich zur RPC ent­wi­ckeln? (Hier­mit
sind sowohl Ein­tritts- wie auch Händ­ler-Stand­prei­se gemeint).

4. Ver­fü­gen Sie bereits über sons­ti­ge all­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen zur
Ver­an­stal­tung und kön­nen mir die­se zur Ver­fü­gung stellen?

Für Infor­ma­tio­nen bedan­ke ich mich im vor­aus und wei­se dar­auf hin, dass
die Ant­wor­ten in einen Arti­kel zum The­ma ein­ge­hen werden.


Mit freund­li­chem Gruß,
Ste­fan Holzhauer

PhantaNews.de
Phan­tas­ti­sche Nachrichten

Logo RPC Copy­right Role Play Convention

44. Saturn Awards: fünf Preise für BLACK PANTHER

44. Saturn Awards: fünf Preise für BLACK PANTHER

Vor­letz­te Nacht wur­den von der Aca­de­my of Sci­ence Fic­tion, Fan­ta­sy, and Hor­ror Films zum 44. Mal die Saturn Awards ver­ge­ben. Gro­ßer Gewin­ner ist BLACK PANTHER, der gleich fünf Preis absah­nen konn­te, dar­un­ter bes­ter Film und die bes­te Regie für  Ryan Coogler.

Erfreu­li­cher­wei­se und völ­lig zu recht erhielt Rian John­son trotz all der Hater-Pro­tes­te zu THE LAST JEDI die Aus­zeich­nung für das bes­te Dreh­buch. Recht so! Für mich etwas ver­blüf­fend war aller­dings der Preis für Mark Hamill als bes­ter Schau­spie­ler (auch für TLJ). Nicht dass ich ihm das nicht gön­nen wür­de, aber Schau­spie­ler gibt es nun doch bei Gen­re-Fil­men deut­lich bes­se­re. Der Saturn für die bes­ten Spe­cial Effects gehen an GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 2.

Bei den Fern­seh­prei­sen hat THE ORVILLE zu mei­ner gro­ßen Freu­de den Saturn als bes­te SF-Serie bekom­men, als bes­te ani­mier­te Serie ging völ­lig zu recht STAR WARS REBELS aus der Ver­an­stal­tung und die bes­te Schau­spie­le­rin ging an Sonequa Mar­tin-Green in STAR TREK DISCOVERY.

Der Preis in der neu geschaf­fe­nen Kate­go­rie »bes­te Super­hel­den­se­rie« erhielt THE FLASH.

Die kom­plet­te Lis­te der Gewin­ner im Folgenden:

FILM AWARDS

Best Sci­ence Fic­tion Film: Bla­de Run­ner 2049

Best Comic-to-Film Moti­on Pic­tu­re: Black Panther

Best Fan­ta­sy Film: The Shape of Water

Best Hor­ror Film: Get Out

Best Action/Adventure Film: The Grea­test Showman

Best Thril­ler Film: Three Bill­boards Out­side Ebbing, Missouri

Best Inter­na­tio­nal Film: Baa­huba­li 2: The Conclusion

Best Ani­ma­ted Film: Coco

Best Inde­pen­dent Film: Wonder

Best Actor: Mark Hamill (Star Wars: The Last Jedi)

Best Actress: Gal Gadot (Won­der Woman)

Best Sup­por­ting Actor: Patrick Ste­wart (Logan)

Best Sup­por­ting Actress: Danai Gur­i­ra (Black Panther)

Best Per­for­mance by a Youn­ger Actor: Tom Hol­land (Spi­der-Man: Homecoming)

Best Direc­tor: Ryan Coog­ler (Black Panther)

Best Wri­ting: Rian John­son (Star Wars: The Last Jedi)

Best Pro­duc­tion Design: Han­nah Beach­ler (Black Panther)

Best Edi­t­ing: Bob Duc­say (Star Wars: The Last Jedi)

Best Music: Micha­el Giac­chi­no (Coco)

Best Cos­tu­me: Jac­que­line Durran (Beau­ty and the Beast)

Best Make-Up: Joel Har­low, Ken Diaz (Black Panther)

Best Spe­cial Effects: Chris­to­pher Town­send, Guy Wil­liams, Jona­than Faw­k­ner, Dan Sudick (Guar­di­ans of the Gala­xy Vol. 2)

TELEVISION AWARDS

Best Sci­ence Fic­tion TV Seri­es: The Orville

Best Hor­ror TV Seri­es: The Wal­king Dead

Best Action/Thriller TV Seri­es: Bet­ter Call Saul

Best Fan­ta­sy TV Seri­es: Outlander

Best Pre­sen­ta­ti­on on Tele­vi­si­on: Twin Peaks

Best Ani­ma­ted TV Seri­es: Star Wars Rebels

Best Super­he­ro Adap­t­ati­on Tele­vi­si­on Seri­es: The Flash

Best New Media TV Seri­es: Star Trek: Discovery

Best New Media Super­he­ro Seri­es: Marvel’s The Punisher

Best Actor on Tele­vi­si­on: Kyle MacLach­lan (Twin Peaks)

Best Actress on Tele­vi­si­on: Sonequa Mar­tin-Green (Star Trek: Discovery)

Best Sup­por­ting Actor on Tele­vi­si­on: Micha­el McKe­an (Bet­ter Call Saul)

Best Sup­por­ting Actress on Tele­vi­si­on: Rhea See­horn (Bet­ter Call Saul)

Best Youn­ger TV Actor: Chand­ler Riggs (The Wal­king Dead)

Best Guest Star on Tele­vi­si­on: David Lynch (Twin Peaks)

HOME ENTERTAINMENT AWARDS

Best DVD/BD Release: Dave Made a Maze

Best DVD/BD Clas­sic Film Release: Lifeboat

Best DVD/BD Collec­tion Release: Dra­cu­la Com­ple­te Lega­cy Collection

Best DVD/BD Tele­vi­si­on Seri­es Release: Ame­ri­can Gods (Sea­son 1)

Best DVD/BD Spe­cial Edi­ti­on: Night of the Living Dead (Cri­ter­ion Collection)

Best Local Sta­ge Pro­duc­tion: Some­thing Rotten

SPECIAL ACHIEVEMENT AWARDS FROM THE ACADEMY OF SCIENCE FICTION,
FANTASY & HORROR FILMS

The Pro­du­cers Show­ca­se Award: Jason Blum

The Dan Cur­tis Lega­cy Award: Sarah Schechter

The Spe­cial Achie­ve­ment Award: Don Man­ci­ni (“Chu­cky”)

The Filmma­kers Show­ca­se Award: Jake Kasdan

Pro­mo­gra­fik BLACK PANTHER Copy­right Mar­vel Stu­di­os und Disney

2. Berlin Sci-Fi Filmfest am 16. und 17. November

2. Berlin Sci-Fi Filmfest am 16. und 17. November

Am 16. und 17. Novem­ber 2018 fin­det zum zwei­ten mal das Ber­lin Sci-Fi Film­fest statt. Dies­mal hat man sich als Loca­ti­on das gesam­te Kino Baby­lon in Ber­lin Mit­te aus­ge­sucht, dort wer­den in 35 Stun­den über 100 Fil­me gezeigt. 14 Prei­se sind zu gewin­nen, davon sind drei mit Geld dotiert.

Die Macher suchen bis zur Dead­line am 15. Sep­tem­ber noch Film­ein­rei­chun­gen, wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu fin­det man auf einer Infor­ma­ti­ons­web­sei­te. Am 1. Okto­ber wer­den dann die end­gül­tig teil­neh­men­den Fil­me verkündet.

Neben ganz vie­len Strei­fen wird es auch Panels mit deut­schen Film­schaf­fen­den geben, bei­spiels­wei­se Chris­ti­an Pas­qua­ri­el­lo, den Macher von SUM1, oder Sebas­ti­an Hil­ger (WIR SIND DIE FLUT).

Pos­ter Copy­right Ber­lin Sci-Fi Film­fest, Alex­an­der Pfander

Leipziger Buchmesse 2018, Cosplayer, Rechte – und Toleranz

Leipziger Buchmesse 2018, Cosplayer, Rechte – und Toleranz

Ich hat­te in die­sem Jahr gar nicht dar­über berich­tet, dass schon wie­der mal anläss­lich der Leip­zi­ger Buch­mes­se die Cos­play­er-Sau durchs vir­tu­el­le Dorf getrie­ben wur­de. Mal wie­der hat­te irgend­ein Honk pos­tu­liert, dass die Cos­play­er auf der seriö­sen Mes­se nichts zu suchen hät­ten. Und über­haupt! Ich hat­te dies­mal des­we­gen nicht berich­tet, weil ich das Gan­ze inzwi­schen für einen müden PR-Stunt hal­te, um ins Gespräch zu kommen.

Doch jetzt bleibt mir doch mal wie­der die Spu­cke weg. Auf der einen Sei­te schwa­dro­nie­ren die Mes­se­ver­an­stal­ter dar­über, dass sie selbst­ver­ständ­lich wegen der Mei­nungs­frei­heit (!!!einself!1!) auch rech­te Ver­la­ge auf der Leip­zi­ger Mes­se zulas­sen müs­sen. Dar­über kann man jetzt treff­lich dis­ku­tie­ren, letzt­lich kann man davon aus­ge­hen, dass man auf die Ein­nah­me der hor­ren­den Stand­ge­büh­ren auch von den Rech­ten ein­fach nicht ver­zich­ten möch­te. Mei­nungs­frei­heit ist aber natür­lich ein viel posi­ti­ver wir­ken­der Grund, als »wir wol­len Koh­le gene­rie­ren«. Wie gesagt: Dar­über kann man dis­ku­tie­ren, es gibt eine Men­ge Für und Wider, und Mei­nungs­frei­heit ist tat­säch­lich ein hohes Gut.

Wäh­rend man mit den Rech­ten also offen­bar kein Pro­blem hat, hält es der Mes­se­ver­an­stal­ter und hal­ten es des­sen Erfül­lungs­ge­hil­fen aller­dings offen­bar für not­wen­dig und völ­lig nor­mal, Cos­play­er auf unfass­bar dum­me und unver­schäm­te Art zu drang­sa­lie­ren. Klar: die Wahr­schein­lich­keit dass die sich weh­ren ist natür­lich erheb­lich gerin­ger als bei rech­ten Prot­ago­nis­ten, da weiß man nicht zuletzt seit der Buch­mes­se Frank­furt, dass die auch gern mal die Fäus­te spre­chen las­sen. Viel­leicht hat der ein­ge­setz­te Sicher­heits­dienst davor Angst und schi­ka­niert statt­des­sen lie­ber völ­lig harm­lo­se Cosplayer?

Wor­über ich hier rede? Über einen Erfah­rungs­be­richt von Eli­se O. (Name auf Wunsch der Per­son geän­dert, Anm. d. Red.) auf Teilzeithelden.de, der mich fas­sungs­los gemacht hat, und den man sich drin­gend mal durch­le­sen soll­te. (Edit 25.01.2021: Auf Wunsch der genann­ten Per­son wur­de der Arti­kel auf Teil­zeit­hel­den ent­fernt, des­we­gen muss­te ich auch hier den Link ent­fer­nen, man fin­det Infor­ma­tio­nen wor­um es ging bei hallespektrum.de).

Wenn schon Tole­ranz, dann bit­te auch gegen­über den Fans. Ange­sichts sol­cher Über­grif­fe, Will­kür und sexis­ti­scher Sprü­che wären Maß­nah­men der Mes­se­lei­tung gegen den Sicher­heits­dienst drin­gend ange­ra­ten. Aber ich wage mal einen Blick in die Kris­tall­ku­gel: Es wird nichts gesche­hen und im nächs­ten Jahr dann dasselbe.

Mer­ke: Rech­te wer­den tole­riert, Cos­play­er nicht.

Logo Leip­zi­ger Buch­mes­se Copy­right Leip­zi­ger Mes­se GmbH