GAMBIT: Dreharbeiten sollen endlich beginnen

GAMBIT: Dreharbeiten sollen endlich beginnen

Der X-MEN-Spin­off-Film GAMBIT ist so etwas wie eine Vapor­ware Hol­ly­woods, denn eigentlich hätte er schon lange in den Kinos sein sollen (näm­lich im Okto­ber 2016), das ver­schob sich aber über die Jahre immer wieder und es kamen und gin­gen bere­its ein paar Regis­seure, zulet­zt hat Gore Verbin­s­ki das Hand­tuch gewor­fen (davor Rupert Wyatt, Dar­ren Aronof­sky, Doug Liman und James Man­gold).

Jet­zt heißt es wieder mal, dass es los­ge­hen soll, denn ange­blich wer­den die Drehar­beit­en am 19. Juni 2018 in New Orleans begin­nen. Geplanter US-Kinos­tart ist bere­its am 7. Juni 2019. Aber ähn­liche Aus­sagen hat­te man seit­ens 20th Cen­tu­ry Fox in der Ver­gan­gen­heit schon des Öfteren gehört, und die führten bish­er zu nichts. Und jet­zt muss erst­mal die Suche nach einem Regis­seur wieder los­ge­hen. Man kann wohl mit  Fug und Recht sagen, dass diese Pro­duk­tion unter einem schlecht­en Stern ste­ht.

Als Haupt­darsteller des Mar­vel-Super­helden GAMBIT alia Remy LeBeau ist nach wie vor Chan­ning Tatum geset­zt. Das ist so ziem­lich das Einzige, was sich lange nicht geän­dert hat, aber auch hier gab es eine Änderung: ursprünglich sollte Tay­lor Kitsch die Rolle spie­len. Ich melde dann, wenn es erneut zu ein­er Verzögerung kommt …

Pro­mo­grafik GAMBIT Copy­right 20th Cen­tu­ry Fox

Final Trailer: AVENGERS INFINITY WAR

Final Trailer: AVENGERS INFINITY WAR

Er war ein wenig an mir vor­bei gegan­gen, aber vielle­icht ging das anderen ja auch so, deswe­gen zeige ich ihn nun mit ein paar Tagen Ver­spä­tung, den ange­blich let­zten Vorguck­er zu AVENGERS INFINITY WAR. Sieht weit­er­hin nach »Schluss mit Lustig« aus, auch wenn glück­licher­weise Star-Lord zwis­chen­durch offen­bar ein paar lose Sprüche ablässt. Wie sich das gehört.

AVENGERS INFINITY WAR bedeutet das Ende dieser Phase des Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse und ange­blich sprin­gen ein paar über die Jahre liebge­wonnene zen­trale Charak­tere über die Klinge.

Und das muss ver­mut­lich auch so sein, wenn man mit dem The­ma weit­er­hin erfol­gre­ich sein will muss man eine Zäsur schaf­fen, um danach mit frischen Ideen weit­er­ma­chen zu kön­nen. Und das passt ja auch tat­säch­lich zur Comicvor­lage, denn in dem Medi­um wird seit Jahrzehn­ten rebootet, remaked und neu erfun­den, was das Zeug hält, weswe­gen sollte das dann im Kino anders sein?

INFINITY WAR startet am 26. April 2018 in den deutschen Kinos.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: DEADPOOL 2

Trailer: DEADPOOL 2

Es gibt mal wieder einen Trail­er zu DEADPOOL 2 und er ist so bek­loppt, wie man sich das wün­scht. Auch die Zusam­men­fas­sung klingt …

After sur­viv­ing a near fatal bovine attack, a dis­fig­ured cafe­te­ria chef (Wade Wil­son) strug­gles to ful­fill his dream of becom­ing Mayberry’s hottest bar­tender while also learn­ing to cope with his lost sense of taste. Search­ing to regain his spice for life, as well as a flux capac­i­tor, Wade must bat­tle nin­jas, the yakuza, and a pack of sex­u­al­ly aggres­sive canines, as he jour­neys around the world to dis­cov­er the impor­tance of fam­i­ly, friend­ship, and fla­vor – find­ing a new taste for adven­ture and earn­ing the cov­et­ed cof­fee mug title of World’s Best Lover.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Offizieller Teaser: VENOM

Offizieller Teaser: VENOM

Wie gestern bere­its ver­mutet (in dem Artikel ste­hen auch alle Details zum Film), gibt es jet­zt einen ersten Vorguck­er auf den Film zu Mar­vels VENOM, in dem Tom Hardy die Titel­rolle spielt.

Sony klotzt allerd­ings nicht, son­dern zeigt einen eher nichtssagen­den Trail­er.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Poster: VENOM

Poster: VENOM

Am 4. Okto­ber kommt VENOM in die deutschen Kinos, angesichts dessen scheint jet­zt die PR-Maschiner­ie anzu­laufen. Als erstes gibt es ein Poster, der Trail­er ste­ht ange­blich eben­falls bereist in den Startlöch­ern.

Die Titel­rolle übern­immt Tom Hardy, an sein­er Seite spie­len unter anderem Michelle WilliamsWoody Har­rel­sonJen­ny SlateScott Haze und Mar­cel­la Bra­gio. Regie führt Ruben Fleis­ch­er (ZOMBIELAND) nach einem Drehbuch von Jeff Pinkn­er (FRINGE).

Pro­mo­poster Copy­right Colum­bia  Pic­tures, Sony Pic­tures und Mar­vel

Trailer: ANT-MAN AND THE WASP

Trailer: ANT-MAN AND THE WASP

ANT-MAN (2015) war ein gutes Beispiel dafür, warum Super­helden­filme von Mar­vel so erfol­gre­ich sind: Eine ziem­lich per­fek­te Mis­chung aus Dra­matik und Com­e­dy mit her­vor­ra­gend beset­zten Charak­teren und einem Drehbuch aus dem ein höchst unter­halt­samer Film wurde. Da ist es span­nend, ob der zweite Teil ANT-MAN AND THE WASP das Niveau wird hal­ten kön­nen.

Paul Rudd übern­immt natür­lich wieder die Rolle von Scott Lang alias ANT-Man, an sein­er Seite Evan­ge­line Lil­ly als Hope van Dyne, oder auch THE WASP. In weit­eren Rollen: Han­nah John-KamenWal­ton Gog­ginsMichelle Pfeif­ferJudy GreerLau­rence Fish­burneMichael Peña gibt wieder den Luis und natür­lich kehrt auch Michael Dou­glas zurück. Regie führt Pey­ton Reed, nach einem Drehbuch von Chris McKen­naErik Som­mersAndrew Bar­rerGabriel Fer­rari und Paul Rudd.

Deutsch­er Kinos­tart ist am 2. August 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GAMBIT steht unter einem schlechten Stern

GAMBIT steht unter einem schlechten Stern

Die Ver­fil­mung des Mar­vel-Super­helden GAMBIT hätte eigentlich schon längst im Kino sein sollen, doch hat sich das Pro­jekt aus den ver­schieden­sten Grün­den immer wieder ver­schoben. Ein Punkt ist dabei das Regis­seur-Roulette:

Als erster war Rupert Wyatt (RISE OF THE PLANET OF THE APES) vorge­se­hen, ihm fol­gte Doug Liman (EDGE OF TOMORROW), der wink­te dann aber auch ab, offen­bar weil er mit dem Skript unzufrieden war. Näch­ster Kan­di­dat war dann Gore Verbin­s­ki (PIRATES OF THE CARIBBEAN), aber dem Vernehmen nach hat der jet­zt auch aus unbekan­nten Grün­den das Hand­tuch gewor­fen.

Eigentlich soll­ten die Drehar­beit­en im näch­sten März begin­nen, das Drehbuch von Joshua Zetumer (ROBOCOP 2014) ste­ht und die Beset­zung ist mit  Chan­ning Tatum und Lizzy Caplan (und weit­eren) auch klar. Als Start­ter­min wurde der 19. Feb­ru­ar 2019 anber­aumt. Jet­zt wird man sehen müssen, wer den Regie-Job übern­immt – und da ist auch noch die Über­nahme durch Dis­ney, die über 20th Cen­tu­ry Fox dräut …

Das ist eine Menge Pech für einen Film mit dem Titel GAMBIT.

[Update 11:30:] Und haben wir es auch schon. Der Start wurde auf Juni 2019 ver­schoben.

Pro­mo GAMBIT Copy­right 20th Cen­tu­ry Fox

BLACK WIDOW-Film möglich

BLACK WIDOW-Film möglich

Gle­ich die War­nung vorneweg: Das ist noch sehr früh in der Entwick­lungsphase und es gibt noch kein­er­lei offizielle Bestä­ti­gung.

Gerüchte und Diskus­sio­nen gab es schon länger, jet­zt sieht es so aus, als kön­nte BLACK WIDOW, seit fast zehn Jahren in bish­er sechs Fil­men dargestellt von Scar­lett Johans­son, ihren eige­nen Kinofilm bekom­men. Grund hier­für dürfte nicht zulet­zt ver­mut­lich der grandiose Erfolg von WONDER WOMAN an den Kinokassen gewe­sen sein. Der erste Mar­vel-Film mit ein­er weib­lichen Haupt­fig­ur dürfte allerd­ings CAPTAIN MARVEL im Jahr 2019 wer­den.

Als Drehbuchau­tor wurde bere­its Jac Scha­ef­fer (TIMER) ange­heuert, der soll ein erstes Drehbuchkonzept abliefern. Die Mächti­gen bei Mar­vel und Johans­son selb­st haben ihm wohl auch schon erläutert, was sie von einem BLACK WID­OW-Film erwarten.

Es wird ver­mut­lich span­nend wer­den, ob der Film sich eher auf Supe­helden oder Spi­onage konzen­tri­ert, denn eigentlich hat die Fig­ur Natasha Romano­va keine Superkräfte.

Wer daraus jet­zt schließt, dass BLACK WIDOW den großen Kehraus in Avengers: Infin­i­ty War und Avengers 4 somit über­leben müsste, kön­nte falsch liegen, denn vielle­icht spielt der Film in der Ver­gan­gen­heit.

Pro­mo­fo­to Black Wid­ow Copy­right Dis­ney und Mar­vel

Marvel: Pläne für einen Kitty Pryde-Film

Marvel: Pläne für einen Kitty Pryde-Film

Auch wenn Dis­ney the­o­retisch 20th Cen­tu­ry Fox gekauft hat, ste­ht der eigentlichen Über­nahme noch ein langer Pfad durch die Reg­u­la­to­rien bevor. Logis­cher­weise bleibt das Stu­dio während dieser Zeit erste ein­mal nicht ein einem Lim­bo, son­dern arbeit­et weit­er.

Beispiel­sweise an einem Film um die Mar­vel-Heldin Kit­ty Pryde alias Shad­ow­cat. Manch ein­er mag jet­zt mit den Worten »noch ein Super­helden­film …« abwinken, aber die an der Entwick­lung Beteiligten sollte man sich genauer anse­hen.

Col­lid­er meldet, dass DEADPOOL-Regis­seur Tim Miller dieses Pro­jekt bere­its länger für Fox entwick­elt. Nun ist er offen­bar auch für den Kit­ty Pryde-Film als Regis­seur geset­zt.

Kit­ty Pry­des erster Auftritt war im Jahr 1980 in UNCANNY X-MEN #129, sie spielte eine Art jün­gere Schwest­er für die älteren X-MEN und hat­te ins­beson­dere zu Wolver­ine eine enge Beziehung. Ihr Fähigkeit ist es, durch solide Objek­te shiften zu kön­nen. Später in ihrer Kar­riere tritt sie den Guardians Of The Galaxy bei.

Die Fig­ur trat in den Fil­men X-MEN (2000), X-MEN 2 (2003), X-Men: The Last Stand (2006) und X-Men: Days Of Future Past (2014) in Neben­rollen auf und wurde in den let­zten bei­den von Ellen Page gespielt. Ich würde aber eher nicht annehmen, dass diese die Rolle auch im Solo-Film wieder aufnehmen wird.

Weit­ere Details gibt es derzeit nicht, ich berichte, wenn sich welche ergeben. Wobei man sich darüber im Klaren sein muss, dass sich das Pro­jekt in ein­er sehr frühen Phase befind­et und nicht nur die Über­nahme durch Dis­ney gewisse Pro­jek­te bei Fox ändern kön­nten …

Pro­mo­grafik Kit­ty Pryde Copy­right Mar­vel (Quelle)

BLACK PANTHER – TV Spot

BLACK PANTHER – TV Spot

Das ist der TV-Trail­er zu einem weit­eren Super­helden­film aus der Mar­vel-Schmiede: BLACK PANTHER. Den vorherge­hen­den hat­te ich im Kino zweimal vor THE LAST JEDI gese­hen und auch wenn der sehr opu­lent und hastig war, sprach er mich nicht so recht an, es fehlte der let­zte Kniff, der Mar­vel-Filme und Trail­er son­st so ausze­ich­net und schien sich zu sehr auf Effek­te und Action zu konzen­tri­eren. Und ich fand in der deutschen Syn­chro die aufge­set­zten, unecht­en Akzente manch­er Fig­uren ganz fürchter­lich. Das ist im Englis­chen natür­lich um Län­gen bess­er.

Regie führt Ryan Coogler, der schrieb auch zusam­men mit Joe Robert Cole das Drehbuch. Es spie­len unter anderem Chad­wick Bose­manMichael B. Jor­danLupi­ta Nyong’oDanai Guri­raMar­tin Free­manAngela Bas­sett, For­est Whitak­er und Andy Serkis.

BLACK PANTHER startet am 18. Feb­ru­ar 2018 in den deutschen Kinos.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: SPIDER-MAN: A NEW UNIVERSE

Trailer: SPIDER-MAN: A NEW UNIVERSE

SPIDER-MAN: A NEW UNIVERSE (das ist der deutsche Ver­lei­hti­tel, der englis­che lautet SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE, hier wird also mal wieder völ­lig sinn­los der englis­che Titel durch einen anderen englis­chen Titel erset­zt …) ist ein Ani­ma­tions­film von Phil Lord und Chris Miller (THE LEGO MOVIE, sie dür­fen also weit­er­hin für Dis­ney Filme machen, nach­dem sie bei SOLO – A STAR WARS STORY gefeuert wur­den …). Die Maske des fre­undlichen Net­zwe­bers aus der Nach­barschaft trägt in diesem Fall Miles Morales aus Brook­lyn.

Die Pressemit­teilung der Sony-PR spricht von »einem bahn­brechen­den visuellen Stil, der seines­gle­ichen sucht« und dem möchte ich angesichts dieses Vorguck­ers auch tat­säch­lich zus­tim­men, das sieht schon sehr gut aus.

Der Film startet zu Wei­h­nacht­en in den deutschen Kinos.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser: AVENGERS: INFINITY WAR

Teaser: AVENGERS: INFINITY WAR

Und da ist er, ein erster Teas­er für den AVENGERS: INFINITY WAR, der in den USA am 4. Mai 2018 starten wird (bei uns bere­its am 26. April).

Im Film tre­f­fen die AVENGERS auf die GUARDIANS OF THE GALAXY und er soll den Abschluss der ersten Ära des Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse bedeuten – denn es wer­den nicht alle Helden über­leben, und danach soll alles anders wer­den.

Das bedeutet, dass Mar­vel einen Reset durch­führt und nach INFINITY WAR mit neuen Helden und neuen Stilen weit­er machen will. Das ist sich­er auch notwendig, damit nach gut 20 Fil­men keine Sät­ti­gung ein­tritt. Wobei ich davon aus­ge­he, dass man ins­beson­dere die neueren Helden aus dem MCU noch weit­er wird begleit­en dür­fen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.