Netflix: MASTERS OF THE UNIVERSE-Animationsserie von Kevin Smith

Netflix: MASTERS OF THE UNIVERSE-Animationsserie von Kevin Smith

Es gibt ein Wie­der­se­hen mit He-Man und den MASTERS OF THE UNIVERSE, und natür­lich ist mal wie­der Net­flix betei­ligt. Die bewer­fen Nerd-Iko­ne Kevin Smith mit Geld, damit der eine neue Ani­ma­ti­ons­se­rie zum The­ma macht, die das Gan­ze dort wei­ter füh­ren soll, wo es in den 1980ern been­det wur­de. Das soll dann MASTERS OF THE UNIVERSE: REVELATION hei­ßen.

Smith wird als Showrun­ner und aus­füh­ren­der Pro­du­zent der Show agie­ren, die als »limi­ted series« ange­kün­digt wur­de, also mit hoher Wahr­schein­lich­keit nicht end­los lau­fen wird son­dern nur über eine Staf­fel, viel­leicht zwei. Smith sag­te zum Pro­jekt:

I’m Eter­nia-ly gra­te­ful to Mat­tel TV and Net­flix for ent­rus­ting me with not only the secrets of Grayskull, but also their ent­i­re Uni­ver­se. In Reve­la­ti­on, we pick up right whe­re the clas­sic era left off to tell an epic tale of what may be the final batt­le bet­ween He-Man and Ske­le­tor! Brought to life with the most metal cha­rac­ter designs Power­house Ani­ma­ti­on can con­tain in the frame, this is the Mas­ters of the Uni­ver­se sto­ry you always wan­ted to see as a kid!

Die Ani­ma­ti­on machen Power­house Ani­ma­ti­on (CASTLEVANIA), Mat­tel Tele­vi­si­on pro­du­ziert für die ist Rob David der aus­füh­ren­de Pro­du­zent. Autoren der Serie sind Eric Carr­as­co (Super­girl), Tim She­ri­dan (Reign Of The Super­men), Diya Mishra (Magic: The Gathe­ring) und Marc Ber­nar­din (Alphas).

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht. Die Serie hat nichts mit dem neu­en Kino­film zu tun, der nach zahl­lo­sen Pro­ble­men 2021 end­lich in die Kinos kom­men soll.

Pro­mo­pos­ter Copy­right Net­flix & Mat­tel Tele­vi­si­on

Fuck, yeah! Es war angekündigt, es kommt: JAY AND SILENT BOB REBOOT – official Trailer

Fuck, yeah! Es war angekündigt, es kommt: JAY AND SILENT BOB REBOOT – official Trailer

Es pas­siert das, wor­an nie­mand mehr so rich­tig geglaubt hat: Kevin Smith und Jason Mewes ali­as Silent Bob und Jay sind zurück – und genau­so bekloppt wie immer. Der Trai­ler ist nicht nur mit Star­gäs­ten gespickt, er zeich­net sich auch durch aus­ge­spro­chen viel Spra­che aus, wie sie in den USA nor­ma­ler­wei­se weg­ge­piept wird, aber ich den­ke, wenn man Kevin Smith heißt, dann kann man so eine Num­mer durch­zie­hen. :) Wie der Name schon andeu­tet macht man sich dies­mal aus­gie­big über Hol­ly­wood lus­tig – das das hat es auch ver­dient. Die bei­den Loo­ser machen sich auf den Weg nach Hol­ly­wood, um den Reboot einer Film­se­rie zu ver­hin­dern.

Regie führt Smith nach sei­nem Dreh­buch, es spie­len in wei­te­ren Rol­len: Chris Hems­worthShan­non Eliza­bethMatt DamonBen Aff­leckMelis­sa BenoistVal Kil­merJoe Man­ga­ni­el­loRosa­rio Daw­sonGrant Gus­tin u.v.a.m.

Einen Ter­min für einen deut­schen Kino­start gibt es noch nicht, in den USA soll JAY AND SILENT BOB REBOOT noch in 2019 in die Lich­spiel­häu­ser kom­men.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

SUPERGIRL: Kevin Smith und die Aliens

SUPERGIRL: Kevin Smith und die Aliens

Super­nerd Kevin Smith wird Regie bei der SUPERGIRL-Fol­ge füh­ren, die die zwei­te Hälf­te der aktu­el­len Staf­fel in der nächs­ten Woche star­tet. Das ist schon ein­mal eine gute Nach­richt. In SUPERGIRL geht bekann­ter­ma­ßen es zen­tral unter ande­rem um Ali­ens und so auch dies­mal. Es wird sogar eine neue Spe­zi­es von Außer­ir­di­schen ein­ge­führt. Dies­mal eine, die voll­kom­men neu ist, also bis­her im Kon­text der DC-Comics noch nie in Erschei­nung getre­ten ist: Die ech­sen­ar­ti­gen Maaldo­ria­ner.

Offen­bar spie­len gro­ße Tei­le der Epi­so­de auf einem frem­den Pla­ne­ten namens »Slaver’s Moon«, man darf auf die Kulis­sen gespannt sein, es wird offen­bar um ver­sklav­te Außer­ir­di­sche gehen.

Wie die aus­se­hen zeigt Smith in einem Foto auf Insta­gram:

Fernsehserie: THE ADVENTURES OF BUCKAROO BANZAI

Fernsehserie: THE ADVENTURES OF BUCKAROO BANZAI

Buckaroo Banzai

Kann sich noch jemand an BUCKAROO BANZAI – DIE 8. DIMENSION erin­nern? Das war ein ziem­lich schrä­ger, aber äußerst kul­ti­ger SF-Film aus dem Jahr 1984, in dem Peter Wel­ler den Titel­hel­den dar­stellt. Der ist Phy­si­ker, Neu­ro­chir­urg, Aben­teu­rer und Musi­ker (mit sei­ner Rock­band The Hong Kong Cava­liers) und muss die Welt vor einer Inva­si­on der roten Lec­troi­den aus der ach­ten Dimen­si­on beschüt­zen. Klingt bekloppt? Ist es auch. Und Kult.

Kein ande­rer als Kevins Smith, nach eige­nem Bekun­den gro­ßer Fan des Films, will dar­aus jetzt eine Fern­seh­se­rie machen, so mel­de­te er in sei­nem Pod­cast. Er hat­te kürz­lich Regie bei einer FLASH-Fol­ge geführt und das öff­ne­te offen­bar Türen in Hol­ly­wood, MGM signa­li­sier­te Smith Inter­es­se für eine BAN­ZAI-Umset­zung und lud ihn zu einem Gespräch ein.

Die Hand­lung des Films soll der Inhalt der ers­ten Staf­fel sein, Sea­son zwei läuft unter dem Kon­zept »Buck­ar­oo Ban­zai Against The World Crime League«. Die­ser Titel war im Abspann des Kino­films geteasert wor­den, aber einen zwei­ten Teil hat­te es nie gege­ben.

Smith möch­te, dass mög­lichst vie­le Schau­spie­ler aus dem Film in der Serie wie­der in Erschei­nung tre­ten (bei­spiels­wei­se Peter Wel­ler, Jeff Gold­blum und John Lith­gow), und zwar in der Rol­le von Böse­wich­tern.

Wür­de ich das sehen wol­len? Aber hal­lo! Aller­dings soll­te man das Pro­jekt noch vor­sich­tig betrach­ten, offen­bar ist nichts in tro­cke­nen Tüchern …

Pro­mo­fo­to Buck­ar­oo Ban­zai DVD Copy­right Koch Media GmbH

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: ALTER EGOS – Indie-Superheldenfilm mit Kevin Smith-Unterstützung

Regis­seur und Schau­spie­ler Kevin Smith hat eine Dis­tri­bu­ti­ons­fir­ma namens SMod­cast Pic­tures und mit die­ser hilft er klei­nen Inde­pen­dent-Pro­duk­tio­nen auf die Sprün­ge – denn dort­her kommt auch er. Dies­mal geht es um einen Super­hel­den­film namens ALTER EGOS von Jor­dan Gal­land, der schrieb das Dreh­buch und führ­te auch Regie. Der Held stol­pert in ein paar Kri­sen, sei­ne Akzep­tanz bei Poli­zei und Ver­wal­tung ist nicht beson­ders groß und zu allem Über­fluss betrügt ihn sei­ne Freun­din. Mit sei­ner Geheim­iden­ti­tät … (dem »alter ego«, daher der Name des Strei­fens).

Gro­ße Namen tau­chen im Film nicht auf, nicht nur des­we­gen wird er ver­mut­lich eher einer für die Film­fes­ti­vals wer­den. In den USA star­tet ALTER EGOS mor­gen in einer äußerst begrenz­ten Zahl von Kinos, ab dem 20. Novem­ber soll es ihn dort per Video On Demand geben.

Ob man ihn bei uns jemals zu sehen bekommt?

http://www.youtube.com/watch?v=jZ8x-8eTdJM