Daedalic Entertainment macht Gollum-Computerspiel

Daedalic Entertainment macht Gollum-Computerspiel

Die deut­sche Spie­le­schmie­de Daeda­lic Enter­tain­ment hat einen dicken … äh … Fisch an Land gezo­gen: In Zusam­men­ar­beit mit Midd­le-Earth Entre­pri­ses, den Rech­te­inha­bern vom HERR DER RINGE und dem HOBBIT, wer­den meh­re­re Spie­le aus dem Fan­ta­sy-Fran­chise ent­wi­ckelt wer­den.

Das ers­te davon wird GOLLUM sein, das sich wie der Name nicht nur andeu­tet um Smeagol/Gollum dre­hen wird, den Ring­trä­ger.

Daeda­lic-Chef und Mit­grün­der Cars­ten Fich­tel­mann sag­te gegen­über dem Hol­ly­wood Repor­ter:

Man hat ohne­hin die­sen gro­ßen Kon­flikt in dem Cha­rak­ter, bei dem stän­dig zwei Stim­men mit Dir spre­chen, des­we­gen gibt es schon gute Grün­de, in die­sem Spiel Ent­schei­dun­gen zu tref­fen: Die Ent­schei­dun­gen Sme­agols oder die Goll­ums.

Das Game soll im Jahr 2021 für »alle dann rele­van­ten Platt­for­men« erschei­nen.

Logo GOLLUM Copy­right Daeda­lic Enter­tain­ment

Medieval Fantasy Convention am 26. und 27. August 2017 auf Schloss Burg

Medieval Fantasy Convention am 26. und 27. August 2017 auf Schloss Burg

Wie im ver­gan­ge­nen Jahr fin­det auch 2017 auf Schloss Burg in Solin­gen die Medi­eval Fan­ta­sy Con­ven­ti­on mit zahl­rei­chen Star­gäs­ten statt. Neben den Stars gibt es einen Mit­tel­al­ter­markt, Cos­play­er, Mer­chan­di­se, Gauk­ler und vie­les mehr.

Im ver­gan­ge­nen Jahr war das eine wirk­lich schö­ne Ver­an­stal­tung und ich freue mich, dass es sie 2017 erneut gibt.

Als Star­gäs­te kom­men unter ande­rem (das kann sich bis zur Ver­an­stal­tung natür­lich ändern, manch­mal müs­sen Schau­spie­ler halt auf­grund von Ter­mi­nen absa­gen): Sean Astin (HERR DER RINGE), David Wen­ham (HERR DER RINGE), Adam Brown (HOBBIT), Tom Hop­per (BLACK SAILS), Manu Ben­nett (ARROW), Corin Nemec (STARGATE), David Giun­to­li (der Grimm aus GRIMM), Bit­sie Tulloch (eben­falls GRIMM).

Alle Gäs­te und wei­te­re Infor­ma­tio­nen auf der Web­sei­te der Ver­an­stal­tung.

Pos­ter MFC Copy­right EPICON UG

Spiegel Online am Ende: Auf dem Elfenbeinturm der Spießigkeit

Spiegel Online am Ende: Auf dem Elfenbeinturm der Spießigkeit

Facepalm

Spie­gel Online erweist sich bekann­ter­ma­ßen immer mal wie­der gern als Grund für aus­gie­bi­ges Gesichts­pal­mie­ren; der eine nennt es Qua­li­täts­jour­na­lis­mus, der ande­re »wir wol­len für die­sen Online­scheiß ein­fach kein Geld aus­ge­ben«. Aktu­ell darf sich ein gewis­ser Arno Frank pro­du­zie­ren (Titel: »Hob­bit« am Ende: Auf den Wol­ken­ku­ckucks­kon­ti­nen­ten der Fan­ta­sy), der sich selbst als »lei­den­schaft­li­cher Tol­ki­en-Ver­äch­ter« bezeich­net und mit den Fil­men um den HERRN DER RINGE und den HOBBIT »abrech­net«. Eigent­lich woll­te ich einen läng­li­chen Rant schrei­ben, aber das ist gar nicht nötig, da der Arti­kel sich in sei­ner plum­pen Art selbst als das ent­larvt, was er ist: Das (und ich möch­te an die­ser Stel­le Arno Frank zitie­ren) »gestelz­te Geschwätz« eines Wich­tig­tu­ers und selbst­ver­lieb­te Belei­di­gun­gen Anders­den­ken­der, und – an ers­ter Stel­le – plum­pe Traf­fi­cer­zeu­gung.

Ich möch­te nur kurz auf ein paar Punk­te ein­ge­hen:

Frank glaubt, dass es mit der Fan­ta­sy jetzt vor­bei ist, da der letz­te Teil des HOBBIT in die Kinos kommt. Ich weiß nicht, wie groß sein Hori­zont ist, aber er scheint nah am Tel­le­rand zu lie­gen, denn man soll­te ihn mal mit der für ihn sicher­lich erschre­cken­den Rea­li­tät kon­fron­tie­ren: Jener, dass Tol­ki­ens Werk mit­nich­ten die gesam­te Fan­ta­sy aus­macht. Tat­säch­lich gibt es mehr Bücher und Fil­me in die­sem Gen­re als jemals zuvor. Des­we­gen kau­fen Sie bes­ser eine grö­ße­re Men­ge Leber­kleis­ter, um sich zu betäu­ben, denn: Es ist nicht Schluss mit der Fan­ta­sy, Herr Frank, ganz im Gegen­teil.

Dann kommt das übli­che Eska­pis­mus­ge­bas­he, wie man es seit den 70ern aus den Rei­hen lin­ker Intel­lek­tu­el­ler immer wie­der ver­nimmt und zu dem man sich des­we­gen auch kaum äußernn muss, denn dazu ist bereits alles gesagt wor­den. Wer die­sen uralten The­sen in Über­schät­zung der eigen Mei­nung noch immer nach­hängt, und sich wei­gert, die Phan­tas­tik als lite­ra­ri­sches und kul­tu­rel­les Gen­re anzu­er­ken­nen, den kann man nur als evo­lu­ti­ons­re­sis­tent bezeich­nen.

Außer­dem kennt er offen­sicht­lich kei­ne Phan­tas­tik-Anhän­ger, wenn er pos­tu­liert, dass die­se sich in eine Fan­ta­sie­welt flüch­ten. Der weit­aus größ­te Teil von jenen, die ich ken­ne (und ich ken­ne im Gegen­satz zu Herrn Frank eine Men­ge) ist fest im Leben ver­an­kert, an der Rea­li­tät inter­es­siert und kann dif­fe­ren­zier­te Mei­nun­gen zu loka­len und welt­po­li­ti­schen Ereig­nis­sen äußern. Weit­aus dif­fe­ren­zier­ter und inhalt­lich fun­dier­ter übri­gens, als die­ser SpOn-Arti­kel zum The­ma Fan­ta­sy.

Am Ende lässt er sich dann schließ­lich noch über Rol­len­spie­ler und LAR­Per aus, »orga­ni­siert in illu­si­ons­för­dern­den Gemein­schaf­ten«, auch hier offen­sicht­lich, ohne irgend­ei­ne Art von Sach­kennt­nis zu besit­zen, des­we­gen neh­men wir auch das als das »gestelz­te Geschwätz«, das es ist. Frü­her muss­te man ja zumin­dest rudi­men­tä­re Ahnung über das haben, wor­über man schreibt, zu Zei­ten des Qua­li­täts­jour­na­lis­mus scheint das nicht mehr nötig zu sein.

Eins ist für mich ganz klar: in der farb- und fan­ta­sie­lo­sen Welt eines Spie­ßers wie Arno Frank möch­te ich wirk­lich nicht leben und bin der Ansicht, dass deut­lich mehr Fan­ta­sie und Visi­on in Poli­tik und Wirt­schaft nur gut tun könn­ten. Die­se sei­ne Welt hat aber wohl mit der von ihm so gelieb­ten Rea­li­tät auch nicht viel zu tun. Betrach­ten wir die­sen Arti­kel also als das, was er tat­säch­lich ist: der ver­zwei­fel­te Ver­such eines ster­ben­den Medi­ums, mit dem Ver­riss eines popu­lä­ren The­mas Traf­fic zu gene­rie­ren. Hier, ihr könnt gern von mir auch noch ein paar Mit­leidsklicks haben. Der Link steht oben.

p.s.: Ich per­sön­lich hal­te das Werk Tol­ki­ens übri­gens für über­be­wer­tet (dar­aus habe ich nie einen Hehl gemacht), kann mich aber den­noch an den Fil­men erfreu­en und auch ansons­ten Fan­ta­sy gut fin­den.

Edit: Auch die Autorin Ju Honisch hat eine Mei­nung zum Arti­kel.

»Face­palm« von San­tiago Gar­cía Pi­men­tel auf flickr, CC-BY-NC-SA

Trailer: HOBBIT – BATTLE OF THE FIVE ARMIES

Trailer: HOBBIT – BATTLE OF THE FIVE ARMIES

War­ner Bros. haben einen neu­en Trai­ler zum drit­ten Teil des HOBBIT mit dem Titel DIE SCHLACHT DER FÜNF HEERE ver­öf­fent­licht. Dra­ma, Dra­ma … Kino­start ist bei uns am 10. Dezem­ber 2014.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

 

HOBBIT: THE BATTLE OF THE FIVE ARMIES

HOBBIT: THE BATTLE OF THE FIVE ARMIES

The Deslation Of Smaug

Der drit­te und letz­te Hob­bit-Film hat offi­zi­ell einen Titel, näm­lich THE HOBBIT: THE BATTLE OF THE FIVE ARMIES, die­se Infor­ma­ti­on ließ War­ner gera­de erneut in einer Pres­se­mit­tei­lung ver­brei­ten. Wei­ter­hin fin­det man dar­in auch eine Inhalts­zu­sam­men­fas­sung.

The Hob­bit: The Batt­le of the Five Armies« brings to an epic con­clu­si­on the adven­tures of Bil­bo Baggins, Tho­rin Oakens­hield and the Com­pa­ny of Dwar­ves. Having rec­lai­med their home­land from the Dra­gon Smaug, the Com­pa­ny has unwit­tin­g­ly unleas­hed a dead­ly force into the world. Enra­ged, Smaug rains his fie­ry wrath down upon the defen­seless men, women and child­ren of Lake-town.

Obses­sed above all else with his rec­lai­med trea­su­re, Tho­rin sacri­fices fri­endship and honor to hoard it as Bilbo’s fran­tic attempts to make him see rea­son dri­ve the Hob­bit towards a despe­ra­te and dan­ge­rous choice. But the­re are even grea­ter dan­gers ahead. Unse­en by any but the Wizard Gan­dalf, the gre­at ene­my Sau­ron has sent forth legi­ons of Orcs in a ste­alth attack upon the Lone­ly Moun­tain.

As darkness con­ver­ges on their esca­la­ting con­flict, the races of Dwar­ves, Elves and Men must deci­de – unite or be des­troy­ed. Bil­bo finds him­s­elf figh­t­ing for his life and the lives of his fri­ends in the epic Batt­le of the Five Armies, as the future of Midd­le-earth hangs in the balan­ce.

The Hob­bit: The Batt­le of The Five Armies fea­tures Ian McKel­len, Mar­tin Free­man, Richard Armi­ta­ge, van­ge­li­ne Lil­ly, Lee Pace, Luke Evans, Bene­dict Cum­ber­batch, Ken Stott, James Nes­bitt, with Cate Blan­chett, Ian Holm, Chris­to­pher Lee, Hugo Wea­ving, and Orlan­do Bloom.

The Hob­bit: The Batt­le of The Five Armies arri­ves Decem­ber 17th, 2014.

Der deut­sche Titel ist noch nicht bekannt (viel­leicht DIE SCHLACHT DER FÜNF HEERE?), dafür ken­nen wir den Kino­start­ter­min für Deutsch­land: Es geht bereits am 10.12.2014 zurück nach Mit­tel­er­de. Ver­mut­lich wer­den wir zum Comic Con auch ers­te Sze­nen zu sehen bekom­men.

Update: ich wur­de dar­auf hin­ge­wie­sen, dass der Titel schon län­ger fest­steht. Bei die­ser Pres­se­mit­tei­lung ging es um die Inhalts­an­ga­be. Inter­es­sant ist in dem Zusam­men­hang aller­dings, dass War­ner zwi­schen­durch Domains regis­trie­ren ließ, die auf eine mög­li­che Titelän­de­rung hin­wie­sen. War aber offen­bar nur ein Smo­ke­s­creen.

Pro­mo­gra­fik THE DESOLATION OF SMAUG Copy­right War­ner Bros.

 

HOBBIT – THE DESOLATION OF SMAUG: Sneak Peek

HOBBIT – THE DESOLATION OF SMAUG: Sneak Peek

Zum Film muss ich wohl nicht mehr vie­le Wor­te ver­lie­ren, er star­tet im Dezem­ber. Es gibt Rie­sen­spin­nen, Wald­el­fen, Orlan­do Bloom, Evan­ge­li­ne Lil­ly und Sher­lock Hol­mes als Smaug.

Es spie­len: Ian McKel­len, Mar­tin Free­man, Richard Armi­ta­ge, Bene­dict Cum­ber­batch, Evan­ge­li­ne Lil­ly, Lee Pace, Luke Evans, Ken Stott, James Nes­bitt, Orlan­do Bloom, John Bell, Manu Ben­nett, Law­rence Mako­are, Jed Bro­phy, Adam Brown, John Cal­len, Ryan Gage, Mark Had­low, Peter Ham­ble­ton, Ste­phen Hun­ter, Wil­liam Kir­cher, Syl­ves­ter McCoy, Gra­ham McTa­vish, Dean O’Gorman, Mika­el Pers­brandt, Ant­o­ny Sher, and Aidan Tur­ner. Regie führt Peter Jack­son.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DIE SIMPSONS Couch-Gag: HOBBIT

DIE SIMPSONS Couch-Gag: HOBBIT

Und wie­der mal gibt es einen the­ma­ti­schen Couch-Gag zur ani­mier­ten Come­dy-Serie DIE SIMPSONS. Dies­mal ist er nicht so spek­ta­ku­lär wie der letz­te von Guil­ler­mo del Toro, aber nett ist er trotz­dem. Dies­mal geht es um den HOBBIT und Mit­tel­er­de.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer Trailer: HOBBIT: THE DESOLATION OF SMAUG

Neuer Trailer: HOBBIT: THE DESOLATION OF SMAUG

Peter Jack­son him­s­elf hat soeben auf Face­book auf den neu­en Trai­ler zum zwei­ten Teil der HOB­BIT-Ver­fil­mung hin­ge­wie­sen, die trägt bekannt­lich den Titel THE DESOLATION OF SMAUG oder im Deut­schen: SMAUGS EINÖDE.

Kino­start ist am 13.Dezember 2013, also nicht mehr lang hin.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

THE HOBBIT – Produktionsvideo Numero 11

THE HOBBIT – Produktionsvideo Numero 11

Peter Jack­son him­s­elf ist erneut der Gast­ge­ber in einem neu­en Pro­duk­ti­ons­vi­deo in Sachen HOBBIT. Zehn Minu­ten. Mit tan­zen­den Zwer­gen. Jay!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: HOBBIT – SMAUGS EINÖDE

Trailer: HOBBIT – SMAUGS EINÖDE

Zum zwei­ten Teil der HOB­BIT-Tri­lo­gie unter dem Titel SMAUGS EINÖDE (engl.: THE DESOLATION OF SMAUG) gibt es jetzt den ers­ten Trai­ler. Ja, ich weiß, ich bin spät dran, aber der Ser­ver- und Hos­ter-Umzug hat mich ein klein wenig zurück gewor­fen … ;)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser-Poster zur HOBBIT-Fortsetzung SMAUGS EINÖDE

Teaser-Poster zur HOBBIT-Fortsetzung SMAUGS EINÖDE

Bereits ges­tern hat Peter Jack­son auf Face­book das Teaser-Pos­ter zum zwei­ten Teil der HOB­BIT-Ver­fil­mung mit dem Titel THE DESOLATION OF SMAUG (deutsch: SMAUGS EINÖDE) gepos­tet. Ja, Peter, mach uns ruhig die Zäh­ne lang. Dezem­ber … seufz!

Pro­mo­pos­ter HOBBIT 2 Copy­right War­ner Bros.

Peter Hollens singt THE MISTY MOUNTAINS

A capel­la-Sän­ger Peter Hol­lens (den ken­nen wir unter ande­rem aus dem Sky­rim-Med­ley zusam­men mit Lind­sey Stir­ling) hat sich des Zwer­gen­lie­des THE MISTY MOUNTAINS aus dem HOBBIT ange­nom­men und auch dies­mal wie­der zahl­lo­se Tracks über­ein­an­der gelegt. Kann sich hören las­sen. Ich neh­me ohne­hin an, dass uns der Song dem­nächst an Lager­feu­ern begeg­nen wird … :)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.