Der PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 631

Der PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 631

Cover Buecherbrief 631Gestern ist der neue PHANATASTISCHE BÜCHERBRIEF von Erik Schreiber in meinen virtuellen Postkas­ten geflat­tert und heute stelle ich ihn hier zum Down­load zur Ver­fü­gung.

Wie immer befasst Erik sich mit diversen Medi­en, dies­mal aus den Bere­ichen deutsche und inter­na­tionale Phan­tastik, Jugendlit­er­atur, Fanzines und Mag­a­zine, Kri­mi & Thriller, his­torische Romane, Hör­spiele und Comics. Beispiel­sweise: Miri­am Pharos SCHLANGENFUTTER, Hans J. Müggen­burgs HEXER STANLEY CHRONIKEN, Chuck Wendigs STAR WARS-Roman NACHSPIEL, Miri­am Mous´ VIRUS, dem Mag­a­zin Cthul­hu Lib­ria Neo 1, sowie GEIS­TER­SCHOCK­ER-Comics.

Eröffnet wird der Bücher­brief mit einem Bericht von der Role­play Con­ven­tion 2016 in Köln.

Der PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF liegt als PDF-Datei vor und kann hier kosten­los herunter geladen wer­den.

Bücher­brief 631 Mai 2016 (PDF, ca. 1,6 MB)

Erhältlich: IF – MAGAZIN FÜR ANGEWANDTE FANTASTIK

Erhältlich: IF – MAGAZIN FÜR ANGEWANDTE FANTASTIK

Cover IF Magazin 3Bere­its seit ein paar Wochen ist die Aus­gabe drei von IF – MAGAZIN FÜR ANGEWANDTE FANTASTIK erhältlich. Zum Inhalt:

IF Mag­a­zin über­schre­it­et die Gren­zen der Fik­tion in bei­de Rich­tun­gen und erkun­det die Anwen­dungs­ge­bi­ete der Fan­tastik. In dieser Aus­gabe liegt der Schw­er­punkt auf Kung Fu Fan­ta­sy und fer­nöstlichen Geis­tergeschicht­en. Cov­er­il­lus­tra­tion von Peter Mor­dio – Sto­ries von Frank Tumele, Chris­tine Prinz, Mar­ius Kuh­le, Ina Elbracht, Tobias Reck­er­mann, Ulf R. Berlin und Bri­an Deatt – Inter­views mit M. H. Boro­son, Adam Nevill, Bern­hard Reich­er und Dr. Nacht­strohm – weit­ere Beiträge von Frank Duwald, Tobias Reck­er­mann, Thorsten von Birken­hayn und Ulf R. Berlin.

Das IF Mag­a­zin kann als Taschen­buch via Ama­zon bezo­gen wer­den. Die Aus­gabe drei ist 98 Seit­en stark und kostet 5,99 Euro. Weit­ere Infor­ma­tio­nen find­et man auf der Pro­jek­tweb­seite und bei Face­book.

Cov­er­ab­bil­dung IF Mag­a­zin 3 Copy­right White­train

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erschienen: PHANTAST # 15 – Drachen

Erschienen: PHANTAST # 15 – Drachen

Cover Phantast 15Soeben ist die 15. Aus­gabe des kosten­losen Mag­a­zins PHANTAST erschienen, das Kern­the­ma darin sind dies­mal Drachen. Im Inhalt find­en sich unter anderem:

- Inter­views mit Christoph Hard­e­busch, Jas­min Roll­mann und Akram El-Bahay
– Artikel zu den Drachen­län­dern Japan und Chi­na
– einen kleinen Ein­blick in die Welt der echt­en Drachen
– Artikel zu Dun­geons & Drag­ons und Com­ic-Drachen
– diverse Rezen­sio­nen zum The­ma
– wun­der­schöne Drachen-Illus­tra­tio­nen
– eine exk­lu­sive Leseprobe aus Flam­men­wüste – Der Gefährte des Drachen

Der PHANTAST # 15 ist 136 Seit­en stark und kann wie immer bei Lit­er­atopia kosten­los als PDF herunter geladen wer­den.

Cov­er­ab­bil­dung Copy­right Phan­tast-Mag­a­zin

Der Phantastische Bücherbrief 615

Cover Bücherbrief 615Auch im ersten Monat des neuen Jahres hat Erik Schreiber wieder viel gele­sen und teilt uns mit, was er davon hielt. Witziger­weise sind aber dies­mal auch Büch­er darunter, die erst im Feb­ru­ar erscheinen. Im Bere­ich Kri­mi und Thriller wird er erneut von Susanne Gieseke unter­stützt.

Behan­delt wer­den in der Aus­gabe 615 deutsche und inter­na­tionale Phan­tastik, Jugendlit­er­atur, Kri­mi & Thriller, sowie Fanzines und Mag­a­zine.

Beispiel­sweise David Falks DER LETZTE KÖNIG, Michael Schenks SKY TROOPERS, Adam J. Dal­tons RAIN, Justin Som­pers KAMPF UM DEN THRON, Ger­hard von Basse­witz´ PETERCHENS MONDFAHRT, Paul Fin­schs DER RATTENFÄNGER, die neuen BLÄTTER FÜR VOLKSLITERATUR und die ANDROMEDA-NACHRICHTEN 248 des SFCD.

Der PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 615 liegt im PDF-For­mat vor und kann hier kosten­los herunter geladen wer­den.

Der Phan­tastis­che Bücher­brief 615 Jan­u­ar 2015

Der Phantastische Bücherbrief 608 – Juni 2014

Der Phantastische Bücherbrief 608 – Juni 2014

Cover Bücherbrief 608Der neue Monat ist noch nicht ange­brochen, der neue Bücher­brief aus der Fed­er Erik Schreibers ist trotz­dem bere­its da. Diese Aus­gabe bringt eine große Neuerung: ab sofort ist der Bücher­brief auch als eBook ver­füg­bar und kann über größere Shops bezo­gen wer­den, um ihn auf dem eRead­er oder dem Tablet lesen zu kön­nen. Auch in eBook-Form bleibt der Bücher­brief weit­er­hin kosten­los.

Als erstes find­et man in der Aus­gabe 608 einen Nachruf auf die Autor­wn Jay Lake und Daniel Keyes. Im Fol­gen­den dann wie immer zahllose Besprechun­gen deutsch­er und inter­na­tionaler Phan­tastik, sowie Krim­is und Thriller.

Unter anderem mit TOD EINES CYBORGS von Achim Mehn­ert, Peter Hamil­tons DER UNSICHTBARE KILLER, Dim­it­ry Glukhovskys FUTU.RE und ein­er Betra­ch­tung zum ersten Band der PERRY RODAN-Ablegerserie STARDUST. In der Abteilung Fanzines befasst Erik sich mit mehreren Aus­gaben von SAGENHAFTE ZEITEN.

Der Bücher­brief liegt hier wie immer als PDF zum Down­load vor.

Bücher­brief 608 Juni 2014 (PDF, ca. 4 MB)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erschienen: FANDOM OBSERVER 296

Erschienen: FANDOM OBSERVER 296

Cover FO 296Urgh. Da ist mir doch der unverzeih­liche Patzer unter­laufen, dass ich vergessen habe, auf das Erscheinen der Num­mer 296 des FANDOM OBSERVER hinzuweisen. Ein Miss­stand, dem an dieser Stelle aber umge­hend abge­holfen wird. Natür­lich erschien der FO pünk­tlich zum Monat­san­fang. Chefredak­teur Mar­tin Kempf präsen­tiert dies­mal auf 17 Seit­en die fol­gen­den The­men:

* Titelgeschichte: Moskaus unbekan­nter Raketen­bauer – Gün­ther Fre­unek porträtiert den rus­sis­chen Gegen­spiel­er Wern­her von Brauns, Sergej Koroljow und ver­rät das Vor­bild für den us-amerikanis­chen Mars-Rover.
* Der Herr der Serien: Ein Inter­view mit Dirk van den Boom, SF-Autor, Poli­tik­wis­senschaftler, Experte für Mil­i­tary-SF-F und, und, und …

Und das erwartet euch außer­dem:
Armin Möh­les Fanzine-Kuri­er mit einem Schw­er­punkt auf den Mach­w­erken des ACDs, Rezen­sio­nen zu Matthias Falkes Muse­umss­chiff, epochalen Fil­men wie DIE PUTE VON PANEM und PARANORMAL ACTIVITY. Außer­dem beschäfto­gen wir uns mit dem Start neuer Serien und ihr erfahrt das Lieblings­gericht des Osnabrück­er Chefredak­teurs.

Der FANDOM OBSERVER 294 kann wie immer im For­mat PDF auf der Web­seite des Mag­a­zins herunter geladen wer­den.

Cov­er FO296 Copy­right Redak­tion FANDOM OBSERVER

Erschienen: FANDOM OBSERVER 291

Erschienen: FANDOM OBSERVER 291

Cover FO 291Eben­falls wie immer neu zum Monat­san­fang ist die Augabe 291 des FANDOM OBERVERs erschienen. Chefredak­teur der aktuellen Num­mer war Mar­tin Kempf und der präsen­tiert auf 18 seit­en unter anderem die fol­gen­den The­men:

* 50 Jahre Dr. Who: Olaf Brill stellt den neuen Doc­tor vor.

* Wid­di­wid­di: Buck Rogers fliegt seit 1979 durchs Weltall

* Alien­jagd: Bet­ti­na Petrik über PACIFIC RIM

* Unter­halt­same Geschichts­fälschung: Andreas Nordiek zu LEVIATHAN von Oliv­er Henkel

Weit­er­hin im neuen FANDOM OBSERVER: Buchrezen­sio­nen, Kinokri­tiken, und der Fanzine-Kuri­er

Das Mag­a­zin erhält man auf dessen Web­seite zum kosten­losen Herun­ter­laden als PDF-Datei.

Cov­er FO 291 Copy­right Redak­tion FANDOM OBSERVER

Ray Bradburys Fanzine FUTURE FANTASIA beim Projekt Gutenberg

Ray Bradburys Fanzine FUTURE FANTASIA beim Projekt Gutenberg

Cover Future Fantasia 1Fans von klas­sis­ch­er Sci­ence Fic­tion und ins­beson­dere von Ray Brad­bury aufge­merkt. Im Jahr 1939, kurz nach­dem der Autor die High School been­dete, brachte er ein Fanzine namens FUTURE FANTASIA her­aus, in dem sich seine frühen Geschicht­en und auch Artikel fan­den. Die drei erschiene­nen Aus­gaben kann man sich jet­zt kosten­los beim Pro­jekt Guten­berg herunter laden. Open Cul­ture schreibt darüber (Über­set­zung von mir):

Die erste Aus­gabe, die jet­zt frei beim Pro­jekt Guten­berg ver­füg­bar ist, bein­hal­tet Brad­burys Geschichte LET´S GET TECHNATAL (ver­fasst unter dem Pseu­do­nym Ron Reynolds), das Gedicht THOUGHT AND SPACE. In der zweit­en Aus­gabe find­en sich ein Artikel, den er als Guy Amory schrieb, sowie die Sto­ry THE PENDULUM. Die dritte und vierte bein­hal­ten je ein Edi­to­r­i­al und in let­zter­er sind zudem die unter Pseu­do­nym erschiene­nen Geschicht­en THE PIPER und THE FLIGHT OF THE GOOD SHIP CLARISSA.

Eine gute und äußerst nos­tal­gis­che Möglichkeit, einen Blick auf Früh­w­erke eines der bekan­ntesten SF-Autoren über­haupt zu wer­fen. Die Hefte liegen in ver­schiede­nen Dateifor­mat­en vor, darunter html, ePub und Kin­dle (die eBook-Ver­sio­nen in Fas­sun­gen mit und ohne Bildern).

Quelle: io9

Cov­er FUTURE FANTASIA 1 Pub­lic Domain in den USA

Erschienen: FANDOM OBSERVER 289

Erschienen: FANDOM OBSERVER 289

Cover FO 289Monat­san­fang bedeutet: ein neuer FANDOM OBSERVER ist erschienen. Es han­delt sich dies­mal um die Auf­gabe Numero 289 und als Chefredak­teur zeich­net dies­mal Gün­ther­Fre­unek. Die The­men der aktuellen Aus­gabe:

- Der Herr der Stop-Motion-Tech­nik: Ein FO-Spezial zum Tode von Ray Har­ry­hausen
- Aus der FO-Giftküche: Der Plüsch-Gucky
- Inter­view: Ein Gespräch mit Rick Yune

Selb­stver­ständlich gibt es noch weit­ere Inhalte rund um das weite Gebi­et der Phan­tastik:

Fanzinekuri­er, Kinorezen­sio­nen, Börsen­tipps (bid­de?) und Empfehlun­gen zu Neuer­schei­n­un­gen.

Den FANDOM OBSERVER kann man wie immer auf der Web­seite des Mag­a­zins kosten­los im PDF-For­mat herunter laden.

Cov­er FANDOM OBSERVER Copy­right FANDOM OBSERVER

Erschienen: FANDOM OBSERVER 287

Erschienen: FANDOM OBSERVER 287

Bere­its gestern erschien die Aus­gabe 287 des seit 1989 respek­t­losen Mag­a­zins FANDOM OBSERVER (mit nur geringer Ver­spä­tung, ver­mut­lich Absicht, um den Tag der Arbeit zu ehren). Chefredak­teur war dies­mal Gün­ther Fre­unek und präsen­tiert wer­den unter anderem diese The­men:

- SFX – Gün­ther Fre­unek über das englis­che Gen­remagazin
- Evolver – Ver­leger Peter Hiess im Inter­view
- Radi­um – das Wun­der­mit­tel der 20er Jahre

Weit­er­hin find­et sich fol­gen­der Inhalt im PDF:

Armin Möh­les Fanzine-Kuri­er stellt neue Fanzines vor, Peter Her­furth-Jesse bespricht Kim Stan­ley Robin­sons 2312, Bet­ti­na Petrik über HITCHCOCK, SONG FOR MARION, IRON MAN 3 und OBLIVION, Andreas Nordiek über Alan Dean Fos­ter und Matthias Falke.

Der lei­der vom Ausster­ben bedro­hte FANDOM OBSERVER kann wie immer auf der Pro­jek­t­seite kosten­los im For­mat PDF herunter geladen wer­den.

Erschienen: FANDOM OBSERVER 286

Eigentlich hätte ich gestern schon darauf hin­weisen sollen, aber dann hätte es vielle­icht jemand für einen Aprilscherz gehal­ten. Wie immer ist am 1. April pünk­tlich der FANDOM OBSERVER erschienen, es han­delt sich um die Aus­gabe 286. Chefredak­teur ist Olaf Funke und es wer­den fol­gende The­men behan­delt:

- Titelgeschichte: Dort.Con 2013 – Wir waren da und bericht­en darüber

- Pul­sar­nacht: Armin Möh­le hat Diet­mar Daths neuesten SF-Roman gele­sen

- Mar­vel Now: Was erwartet uns bei Mar­vels Neustart sein­er Comic­se­rien?

Weit­ere The­men des FANDOM OBSERVER 286 sind: der Fanzine-Kuri­er, Sci­ence-Fic­tion-Neuigkeit­en und aktuelle Film­rezen­sio­nen.

Der FO 286 kann wie immer auf der Web­seite des Fanzines kosten­los als PDF-Datei herunter geladen wer­den.

Nur leicht verspätet: der FANDOM OBSERVER 283

Auf­grund der Neu­jahrs­feier­lichkeit­en gibt es auf der Seite des Mag­a­zins erst heute den Hin­weis auf die neue Aus­gabe des Fanzines FANDOM OBSERVER. Kann ja mal passieren. Ich hat­te mich schon gewun­dert. Chefredak­teur ist dies­mal Gün­ther Fre­unek und der präsen­tiert die fol­gen­den The­men:

• Karaf­fen­weise Vur­guzz – zur SF-Ausstel­lung in Bonn
• Der FO-Jahres­rück­blick 2012 – ohne Jauch oder Kern­er
• Der Fanzine-Kuri­er – Armin Möh­les Pre­mière im FO als Fanzine-Redak­teur

Weit­er­hin find­en sich im Heft:

Besprechun­gen zur großen SFCD-Lit­er­atur­preis-Antholo­gie DIE STILLE NACH DEM TON und zum SF-Jahrbuch 2012. Und wie immer alles Wis­senswertes aus Kino & TV und zu den aktuellen Fil­men.

Den FANDOM OBSERVER kann man wie immer auf der Web­seite des Fanzines kosten­los als PDF herunter laden.

Cov­er Fan­dom Observ­er 283 Copy­right Fan­dom Observ­er