Erschienen: PHANTASTISCH! Ausgabe 55

Erschienen: PHANTASTISCH! Ausgabe 55

Cover phantastisch! 55Im Atlantis Ver­lag ist die Aus­gabe 55 der »phan­tastisch!« erschienen. Unter der Chefredak­tion von Klaus Boll­höfen­er erscheint die Zeitschrift alle drei Monate, dies­mal mit 68 Seit­en Umfang, kom­plett in Farbe.

Die neue Aus­gabe enthält unter anderem Inter­views mit Sascha Mam­czak, Ray Fawkes und Andreas Suchanek, Berichte beispiel­sweise über den Buch­markt im Wan­del in Bezug auf SF, Fan­ta­sy und Hor­ror, Rezen­sio­nen (beispiel­sweise zu Thomas Finns SCHWARE TRÄNEN, Diana Men­schigs SO FINSTER, SO KALT und Thomas Thiemeiers VALHALLA) sowie eine Kurzgeschichte von Kij John­son. Das Titel­bild stammt von Volkan Baga. Neben der gedruck­ten Aus­gabe zum Preis von 5,30 Euro ist auch bere­its die PDF-Aus­gabe (4,50 EUR) erhältlich, bei beam-eBooks und beim Ver­lag, sowie eine abge­speck­te Kin­dle-Ver­sion (3,99 EUR) bei Ama­zon.

Cov­er phan­tastisch! 55 Copy­right Atlantis Ver­lag

 

Erschienen: HEXENBRUT von Hugh Walker

Cover "Hexenbrut"Bei Emmerich Books & Media ist am 29. April ein weit­eres Buch aus der Neuau­flage von Hugh Walk­er-Roma­nen erschienen. Es liegt als Print­buch und eBook vor und trägt den Titel HEXENBRUT, man find­et darin die im Erich Pabel-Ver­lag veröf­fentlich­n­ten Hex­en-Romane DIE BLUTGRÄFIN (1973) und DIE TOCHTER DER HEXE (1973), sowie die bei­den Kurzgeschicht­en BLUT FÜR DIE HÖLLE (1974) und DIE GALGENPUPPE (1973).

Alfred Clement besucht in Wien eine spiri­tis­tis­che Sitzung, die außer Kon­trolle gerät. Ornel­la, eine Teil­nehmerin der Séance, gerät in den Bann der Erschei­n­ung ein­er Frau, aus deren Kör­p­er Blut herabreg­net. Alfred begin­nt, Forschun­gen im Nach­barhaus anzustellen und stößt auf die grauen­haften Hin­ter­lassen­schaften sein­er früheren Bewohner­in, der berüchtigten Adli­gen Erzsé­beth Bátho­ry. Zur gle­ichen Zeit begin­nt eine Serie bes­tialis­ch­er Mäd­chen­morde, als wan­dle Die Blut­gräfin nach Jahrhun­derten wieder unter den Leben­den …
In Die Tochter der Hexe ver­bren­nt vor den Augen ein­er Men­schen­menge eine Frau zu Asche – mehrere Meter über dem Boden, wie an unsicht­baren Seilen hän­gend. Ein Fall von Massen­hyp­nose? Ein junger Stu­dent geht dem Rät­sel nach und begeg­net der Tochter des Opfers, die aus ein­er Fam­i­lie von Hex­en stammt. Damit öffnet sich für ihn eine Welt, die er sich in seinen schlimm­sten Alb­träu­men nicht vorzustellen gewagt hätte.

Die Kurzgeschichte BLUT FÜR DIE HÖLLE ist eine Über­ar­beitung der Erzäh­lung IN DEN KATAKOMBEN VON WIEN, welche bere­its 1967 in der Heyne Antholo­gie Nr. 22 veröf­fentlicht wor­den ist. DIE GALGENPUPPE wurde 1973, eben­falls in ein­er Sto­rysamm­lung des Wil­helm-Heyne-Ver­lages, pub­liziert.
Abgerun­det wird das Buch durch die dama­li­gen Ver­lag­sex­posés und einen Begleitar­tikel von Horst Her­mann von All­wör­den: »Walk­er hext – Hugh Walk­er und seine Hex­en­ro­mane«.

Das Taschen­buch hat einen Umfang von 284 Seit­en und kostet 13,70€, die eBook-Ver­sio­nen (ePub und mobi) 4,95€. Eine aus­führliche Leseprobe ist auf der Web­seite des Ver­lags als PDF-Datei ver­füg­bar.

Cov­er­ab­bil­dung Copy­right Emmerich Books & Media

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erschienen: FANDOM OBSERVER 291

Erschienen: FANDOM OBSERVER 291

Cover FO 291Eben­falls wie immer neu zum Monat­san­fang ist die Augabe 291 des FANDOM OBERVERs erschienen. Chefredak­teur der aktuellen Num­mer war Mar­tin Kempf und der präsen­tiert auf 18 seit­en unter anderem die fol­gen­den The­men:

* 50 Jahre Dr. Who: Olaf Brill stellt den neuen Doc­tor vor.

* Wid­di­wid­di: Buck Rogers fliegt seit 1979 durchs Weltall

* Alien­jagd: Bet­ti­na Petrik über PACIFIC RIM

* Unter­halt­same Geschichts­fälschung: Andreas Nordiek zu LEVIATHAN von Oliv­er Henkel

Weit­er­hin im neuen FANDOM OBSERVER: Buchrezen­sio­nen, Kinokri­tiken, und der Fanzine-Kuri­er

Das Mag­a­zin erhält man auf dessen Web­seite zum kosten­losen Herun­ter­laden als PDF-Datei.

Cov­er FO 291 Copy­right Redak­tion FANDOM OBSERVER

XTME:PHANTASTIK Ausgabe zwei ist erschienen

XTME:PHANTASTIK Ausgabe zwei ist erschienen

Cover xtme:phantastik 2XTME:PHANTASTIK ist ein von Myra Çakan her­aus­gegebenes eBook-Mag­a­zin, das sich auss­chließlich mit Inde­pen­dent-Pub­lika­tio­nen (manche nen­nen es auch »Self­pub­lish­ing«) im Bere­ich Phan­tastik beschäftigt. Soeben ist die Aus­gabe zwei erschienen, dies­mal dreht es sich um Fan­ta­sy.

xtme:phantastik ist etwas Beson­deres unter den SF&F Pub­lika­tio­nen, da es den Mach­ern darum geht, die Leser mit guten Tex­ten von selb­st pub­lizieren­den Autoren bekan­nt zu machen. Wobei sich namhafte Schrift­steller unter den Self­pub­lish­ern befind­en! Außer­dem bietet xtme:phantastik expliz­it auch Jun­gau­toren eine Plat­tform – so wird in jed­er Aus­gabe ein Nach­wuch­stal­ent in der Rubrik »Neuent­deck­ung« vorgestellt.

In der Num­mer zwei erwarten Sie bekan­nte Autoren wie Nika Lubitsch, die eine para­nor­malen Sto­ry beis­teuert, sowie Uwe Post, der eine Nov­el­le präsen­tiert. Susanne Pavlovic berichtet über Zwerge, Peter Nath­schlägers Geschichte ist dem magis­chen Real­is­mus verpflichtet, Anne Mer­it Blum ist mit ein­er stim­mungsvollen Erzäh­lung vertreten und außer­dem gibt es noch eine Sto­ry von Kai Noa.

XTME:PHANTASTIK erhält man für ger­ade mal 99 Cent – natür­lich – als eBook für den Kin­dle bei Ama­zon. Das Cov­er stammt von Lothar Bauer.

Cov­er Copy­right Myra Çakan

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erschienen: FANDOM OBSERVER 289

Erschienen: FANDOM OBSERVER 289

Cover FO 289Monat­san­fang bedeutet: ein neuer FANDOM OBSERVER ist erschienen. Es han­delt sich dies­mal um die Auf­gabe Numero 289 und als Chefredak­teur zeich­net dies­mal Gün­ther­Fre­unek. Die The­men der aktuellen Aus­gabe:

- Der Herr der Stop-Motion-Tech­nik: Ein FO-Spezial zum Tode von Ray Har­ry­hausen
- Aus der FO-Giftküche: Der Plüsch-Gucky
- Inter­view: Ein Gespräch mit Rick Yune

Selb­stver­ständlich gibt es noch weit­ere Inhalte rund um das weite Gebi­et der Phan­tastik:

Fanzinekuri­er, Kinorezen­sio­nen, Börsen­tipps (bid­de?) und Empfehlun­gen zu Neuer­schei­n­un­gen.

Den FANDOM OBSERVER kann man wie immer auf der Web­seite des Mag­a­zins kosten­los im PDF-For­mat herunter laden.

Cov­er FANDOM OBSERVER Copy­right FANDOM OBSERVER

Erschienen: FANDOM OBSERVER 288

Erschienen: FANDOM OBSERVER 288

Neuer­Monat, neuer FANDOM OBSERVER. Die Aus­gabe 288 wurde vom Chefredak­teur Olaf Funke zusam­mengestellt und präsen­tiert auf 14 Seit­en die fol­gen­den The­men:

* Facetten­re­ich: Slav­Con 2013 in Bratisla­va – Nina Hor­vath berichtet und war über­rascht!
* Ein deutsch­er Man­ga: Wie aus Fan-Fic­tion ALL ABOUT LOVE wird – ein Inter­view mit der Tex­terin Meli­na Coniglio
* IRON MAN 3: Mar­vel geht in Phase 2 zurück zum Beginn

Weit­er­hin find­en sich im Heft:

Der Fanzine-Kuri­er, Sci­ence-Fic­tion-Neuigkeit­en, Rezen­sio­nen und aktuelle Con­neuigkeit­en.

Den FO 288 gibt es wie immer auf der Web­seite des Pro­jek­tes als PDF zum kosten­losen Down­load.

Cov­er FO 288 Copy­right Fan­dom Observ­er

Erschienen: FANDOM OBSERVER 287

Erschienen: FANDOM OBSERVER 287

Bere­its gestern erschien die Aus­gabe 287 des seit 1989 respek­t­losen Mag­a­zins FANDOM OBSERVER (mit nur geringer Ver­spä­tung, ver­mut­lich Absicht, um den Tag der Arbeit zu ehren). Chefredak­teur war dies­mal Gün­ther Fre­unek und präsen­tiert wer­den unter anderem diese The­men:

- SFX – Gün­ther Fre­unek über das englis­che Gen­remagazin
- Evolver – Ver­leger Peter Hiess im Inter­view
- Radi­um – das Wun­der­mit­tel der 20er Jahre

Weit­er­hin find­et sich fol­gen­der Inhalt im PDF:

Armin Möh­les Fanzine-Kuri­er stellt neue Fanzines vor, Peter Her­furth-Jesse bespricht Kim Stan­ley Robin­sons 2312, Bet­ti­na Petrik über HITCHCOCK, SONG FOR MARION, IRON MAN 3 und OBLIVION, Andreas Nordiek über Alan Dean Fos­ter und Matthias Falke.

Der lei­der vom Ausster­ben bedro­hte FANDOM OBSERVER kann wie immer auf der Pro­jek­t­seite kosten­los im For­mat PDF herunter geladen wer­den.

Neu bei Voodoo-Press: DER HERR DER MOORE von Kealan Patrick Burke

Neu bei Voodoo-Press: DER HERR DER MOORE von Kealan Patrick Burke

Beim öster­re­ichis­chen Ver­lag Voodoo-Press ist DER HERR DER MOORE vom Autor Kealan Patrick Burke erschienen. Die Über­set­zung stammt von Andreas Schiff­mann. Zum Inhalt:

Die sechzehn­jährige Kate Mans­field und ihr blind­er Brud­er Neil leben auf einem Anwe­sen am Rande der Sümpfe bei Brent Pri­or. Gescheit­erte und ent­täuschte Exis­ten­zen bevölk­ern dieses Dorf, und die Jugend hegt verzweifelte Träume, endlich fortzukom­men.
Kate denkt genau­so, doch eines Nachts holt sie die fin­stere Ver­gan­gen­heit ein. Unaussprech­liche Gräueltat­en. Lange schon liegt ihr geliebter Vater deshalb mit ein­er selt­samen Krankheit danieder; lange schon unter­ste­hen Kate und ihr Brud­er der Obhut der Hau­sangestell­ten.
Dann zieht Nebel auf – fast so, als zeichne die Natur die Tris­theit her­aus, die auf dem Hause liegt. Men­schen ver­schwinden, flinke Schat­ten huschen durch den undurch­sichti­gen Wust – und ein entstell­ter Mann taucht in Brent Pri­or auf.

Ein Mann, der zurück­gekom­men ist, um eine alte Rech­nung zu begle­ichen.
Ein Mann, der sich selb­st Herr der Moore nen­nt.

Das Buch hat einen Umfang von 312 Seit­en und wird zum Preis von 12,95 ange­boten. Erhältlich ist es über den Ver­lag oder bei Ama­zon.

DER HERR DER MOORE
Kealan Patrick Burke
Phan­tastik
Taschen­buch, For­mat: 19 x 12 cm
312 Seit­en, 12,95 EUR
ISBN: 978–3-902802–15-6
ISBN-10: 3902802154
ISBN-13: 978–3902802156
Voodoo-Press

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erschienen: FANDOM OBSERVER 282

Schon in der Nacht auf Sam­stag erschien zum Monat­ser­sten die neue Aus­gabe des FANDOM OBSERVERS. Chefredak­teur ist dies­mal Gün­ther Fre­unek und besprochen wer­den unter anderem die fol­gen­den The­men:

* 50 Jahre SETI – Auf der Suche nach E.T.
* Als Hal­bling unter­wegs in Buch­hand­lun­gen – Klaus N. Frick inter­viewt Prisca Bur­rows
* James Bond bei Rahen­brock: 007 in Osnabrück
* Muc-Con 2012 – Die Phan­tas­ten laden 2.0

Weit­ere The­men in der neuen Aus­gabe sind:

Jede Menge Buchrezen­sio­nen und wie immer alles Wis­senswertes aus Kino & TV. Rüdi­ger Schäfer war mal wieder im Kino und hat sich mit Geheim­a­gen­ten und Judges herumgeschla­gen. Auch dem Übersinnlichen ist ent­ge­genge­treten. Kurz vor dem Start des ersten Hob­bit-Films hat sich Rupert Schwarz die Com­ic-Adap­tion des Kleinen Hob­bit näher angeschaut und ver­gle­icht die Neuaus­gabe mit der Erstauagabe von 1989.

Den FANDOM OBSERVER 282 kann man sich wie immer auf der Web­seite des Pro­jek­ts kosten­los als PDF herunter laden.

Cov­er FO 282 Copy­right FANDOM OBSERVER

FANDOM OBSERVER 281 erschienen

Auch die allen­thal­ben heru­mir­ren­den Geis­ter der Samhain-Nacht kon­nten das Team nicht daran hin­dern, pünk­tlich ainen neuen FANDOM OBSERVER her­aus zu brin­gen. Seit heute Nacht ste­ht die Aus­gabe 281 zum Down­load bere­it, in der präsen­tiert der dies­ma­lige Chefredak­teur Flo­ri­an Bre­it­same­ter fol­gende The­men:

- Es liegt mir sehr am Herzen, diese Art von Geschichte zu erzählen: Katrin Hem­mer­ling im Gespräch mit Tom­my Krap­p­weis
- Neue Comics aus Zeit und Raum: Rupert Schwarz über neue Com­ic-Alben
- Richter und Henker in 3D: Denis Bruk gegen Judge Dredd

Weit­er­hin find­en sich im FO 281:

Jede Menge Buchrezen­sio­nen und wie immer alles Wis­senswertes aus Kino & TV von Rüdi­ger Schäfer. Er wirft einen kri­tis­chen Blick auf die neue Serie REVOLUTION von den Mach­ern von SUPERNATURAL, schlug sich mit Außerirdis­chen, Zom­bies und Zeitreisen herum und ging mit Abra­ham Lin­coln auf Vam­pir­jagd.
Wir würdi­gen das Werk von Her­bert Rosendor­fer und sucht­en deutsche SF-Mag­a­zine im Bahn­hofs­buch­han­del. Ob wir auch welche fan­den, ste­ht im Fan­dom Observ­er.

Den FANDOM OBSERVER gibt es wie immer auf der Web­seite des Mag­a­zins kosten­los zum Down­load als PDF.

Cov­er FO281 Copy­right FANDOM OBSERVER

Erschienen: PHANTASTISCH! Ausgabe 47

Soeben ist die Num­mer 47 des Mag­a­zins PHANTASTISCH! erschienen, sie ist 64 Seit­en stark und mit einem Cov­er von Gün­ter Puschmann geschmückt. Im Inhalt find­en sich diverse Inter­views, Artikel und Rezen­sio­nen rund um das Phan­tastik-Genre in all seinen Facetten:

Inter­views

- Dirk van den Boom: Inter­view mit Kevin J. Ander­son
– Chris­t­ian Endres: Inter­view mit Daniel Abra­ham
– Büch­er, Autoren & mehr
– Chris­t­ian Endres: phan­tastisch! im Dia­log – Das Jahr, in dem die Welt unterge­gan­gen sein wird?
– Chris­t­ian Endres: Der kom­men­tierte Hob­bit
– Horst Illmer: Zur Per­son: Ben­jamin Stein
– Olaf Brill: Hoch ins All, tief ins Meer und hinab ins Innere der Erde
– Heiko Lang­hans: Hanns Kneifel (11. Juli 1936 – 7. März 2012)
– Björn Steck­meier: Die ewige Schlacht um Eter­nia
– Gün­ther Fre­unek: Zah­n­pas­ta oder Fen­sterkitt?
– Horst Illmer: Cos­mo­naut­en im Ster­nen­feuer
– Phan­tastis­che Nachricht­en zusam­mengestellt von Horst Illmer

Rezen­sio­nen

- Ryan North, Matthew Ben­nar­do, David Mal­ki (Hrsg.) Machine of Death
– David Petersen, Jere­my Bas­t­ian, Ter­ry Moore u.a.
– Mouse Guard: Leg­ende der Wächter 1
– Bryan Smith Verkom­men
– Charles Yu Hand­buch für Zeitreisende
– Brett McBean Das Motel
– Dou­glas Pre­ston & Lin­coln Child Revenge – Eiskalte Täuschung
– Ben­jamin Stein Replay
– Stephen King Der Anschlag
– Tim Cur­ran Zer­fleis­cht
– Alessan­dro Sisti, Ezio Sis­to, u. a. LTB Pre­mi­um 2: Der neue Phan­to­mias

Com­ic & Film

- Chris­t­ian Endres: Moe­bius (1938 – 2012)
– Olaf Brill & Michael Vogt: Ein selt­samer Tag – Teil 5
– Markus K. Korb: Mit dem Brud­er als Mon­ster-Dou­ble

Sto­ry

- Mar­tin Beck­mann: Das Schat­ten­herz

PHANTASTISCH! erscheint alle drei Monate, Chefredak­teur ist Klaus Boll­höfen­er. Das ab sofort voll­far­bige Mag­a­zin kann beim Atlantis-Ver­lag und im Fach­han­del erwor­ben wer­den, der Ver­trieb über den Bahn­hofs­buch­han­del ist eben­so in Vor­bere­itung, wie eine textbasierte Kin­dle-Aus­gabe. Auch eine ePa­per-Ver­sion im PDF-For­mat gibt es. Gedruckt kostet phan­tastisch! 5,30 Euro, der Preis für die PDF-Fas­sung beträgt 4,50 Euro.

Cov­er Copy­right Atlantis-Ver­lag

Da isser: FANDOM OBSERVER 277

Ein neuer Monat­ser­ster (schon wieder?) – ein neuer FANDOM OBSERVER. Dies­mal unter der Ägide des Chefradak­teurs Gün­ther Fre­unek und unter anderem mit fol­gen­den The­men:

- Titelgeschichte: Comic­sa­lon 2012, Pas­cal Philp und Olaf Brill bericht­en aus Erlan­gen
– Kri­tis­che Größe erre­icht? Roland Tri­ankows­ki und Bernd Mey­er haben den Nord­con in Ham­burg besucht
– Die Welt der Phan­tastik – bequem auf der Couch: Gün­ther Fre­unek nimmt phantastik-couch.de unter die Lupe – die Macherin­nen im Inter­view
– Zum Tod von Ray­mond Dou­glas Brad­bury, genan­nt Ray: Nachrufe von Gün­ther Fre­unek, Hol­ger Marks und Ingrid Pointeck­er

Weit­ere Inhalte der Num­mer 277 sind:

Nina Hor­vath inter­viewt Veroni­ka Stix vom Mond­wolf-Ver­lag, Olaf Brill erin­nert an TIME TUNNEL und weist auf eine DVD mit den frühen ZDF-Syn­chos hin (die, wie ich aus eigen­er Erfahrung weiß, ger­adezu ein Feuer­w­erk der unfrei­willi­gen Komik sind), Ingrid Pointeck­er bespricht das Rol­len­spiel­pro­jekt IMAGINATION von James »Grim« Des­bor­ough. Natür­lich find­en sich Rezen­sio­nen, beispiel­sweise zu Philip Schwarz´ VISIONEN, DREI MONDE von Lars Hitz­ing, oder die Aus­gabe 2 von SUPER PULP. Außer­dem Kinorezen­sio­nen und Besprechun­gen von Rüdi­ger Schäfer zu TOUCH, AMERICAN HORROR STORY, MIB 3 und DIE REISE ZUR GEHEIMNISVOLLEN INSEL.

Den FANDOM OBSERVER 277 gibt es wie immer zum kosten­losen Down­load als PDF auf der Web­seite des Fanzines.