DreamWorks plant BLACKBEARD

BlackbeardNach Dis­neys kari­bi­schen Pira­ten wird nun auch Dream­Works ver­su­chen, uns an den Kino­kas­sen aus­zu­plün­dern. Im Gegen­satz zur Fan­ta­sy-Varia­ti­on mit Depp soll es sich bei der Ver­fil­mung des Lebens von Edward Teach ali­as BLACKBEARD um eine rea­lis­ti­sche­re Dar­stel­lung des Buka­nier-Lebens han­deln.

Als Dreh­buch­au­tor wur­de David Fran­zo­ni ver­pflich­tet, der schon für die His­to­ri­en­schin­ken GLADIATOR und AMISTAT das Skript ver­fass­te.

Bar­ry Joseph­son (ENCHANTED) wird pro­du­zie­ren, zusam­men mit Pat Cro­ce, dem Ver­fas­ser eines Buches über die gol­de­ne Ära der Pira­te­rie (1690 – 1730).

Bild: Black­be­ard, Litho­gra­phie aus dem 18. Jahr­hun­dert, aus der Wiki­pe­dia

Gerücht: Pitt schwingt den Hammer

Cover THOR 272Eines der MAR­VEL-Pro­jek­te in Sachen Super­hel­den-Ver­fil­mun­gen ist ja DER MÄCHTIGE THOR, auch wenn es mit dem Strei­fen in letz­ter Zeit nicht so recht vor­an ging. Die Hol­ly­wood-Gerüch­te­kü­che bro­del­te nun aus, dass mög­li­cher­wei­se Brad Pitt die Rol­le des blon­den, Ham­mer schwin­gen­den Soh­nes Odins über­neh­men könn­te.
Das wird unter ande­rem des­we­gen nicht gleich ins Reich der Fabel ver­wie­sen, da man nach dem Mega­er­folg des IRON MAN mit Robert Dow­ney jr. einen nam­haf­ten Schau­spie­ler für die Rol­le ver­pflich­ten möch­te. Ande­rer­seits hat­te Pitt sich eigent­lich vor­ge­nom­men, für sei­ne Plan B Pro­duc­tions in nächs­ter Zeit mehr hin­ter als vor der Kame­ra zu ste­hen.

Wir wer­den sehen…

Cover THOR 272: Copy­right MARVEL (aus der Wiki­pe­dia)

JJ Abrams möchte lieber was anderes machen

JJ AbramsZwar gab es bereits Aus­sa­gen, dass man eine Fort­set­zung des Mons­ter-Spek­ta­kels CLOVERFIELD plant, aber aktu­el­le Aus­sa­gen des Wun­der­kna­ben JJ Abrams spre­chen eine ande­re Spra­che: Er wie­der­hol­te zwar, dass es ein Sequel geben soll, aller­dings gab er an, dass er mit der­sel­ben Crew lie­ber erst ein­mal etwas ande­res dre­hen möch­te und CLOVERFIELD II des­we­gen kei­ne Prio­ri­tät besitzt. Fans des Hand­ka­me­ra-Gewa­ckels wer­den sich also wohl gedul­den müs­sen, bis der Meis­ter sich her­ab­lässt – aus­ser­dem feu­delt er ja gra­de durchs STAR-TREK-Fran­chise…

Bild: JJ Abrams 2006 auf der Won­der­con, aus der Wiki­pe­dia

Dinos kommen nicht zur Ruhe

JURASSIC PARK Ultimate EditionSo rich­tig kam die vier­te Instal­la­ti­on der Geschich­ten um Sau­ri­er in Frei­zeit­parks bis­lang nicht in die Gän­ge. Rich­tig, hier ist die Rede von JURASSIC PARK IV. Jetzt gab es jedoch die Bestä­ti­gung von Lau­ra Dern, dass sie ihre Rol­le als Wis­sen­schaft­le­rin aus dem ers­ten Teil wie­der auf­neh­men soll.

Ste­ven Spiel­berg selbst wird aller Wahr­schein­lich­keit nach im vier­ten Teil der Sau­ri­er­hatz (naja, eigent­lich ist es wohl eher eine Men­schen­hatz) wie­der die Regie über­neh­men, wie schon im ers­ten und zwei­ten Film. Die Pro­duk­ti­on soll laut Lau­ra Dern irgend­wann im nächs­ten Jahr star­ten.

JURASSIC PARK spiel­te welt­weit 914,6 Mil­lio­nen Bucks ein, kein Wun­der, dass man es mit der The­ma­tik noch­mal ver­su­chen möch­te – obgleich schon Ver­such drei etwas abge­grif­fen wirk­te…

Cover: JURASSIC PARK – Ulti­ma­te Collec­tion (DVD), erhält­lich z.B. bei Ama­zon

George Lucas zu INDY V

George Lucas 2006Gemun­kelt wur­de ja bereits zu dem The­ma INDIANA JONES 5, Har­ri­son Ford und Ste­ven Spiel­berg haben eben­so Inter­es­se bekun­det wie Shia LaBe­ouf. Zur Pre­miè­re in Can­nes wur­de jetzt auch Geor­ge Lucas dazu befragt – und die Ant­wort will man nicht hören!

Lucas gab an, dass auch er einem wei­te­ren Teil gegen­über »offen« sei und sogar schon Ideen habe: Er möch­te Shi­as Cha­rak­ter – Mutt Wil­liams – zur Haupt­per­son machen und Har­ri­son Ford soll zum Side­kick wer­den, ähn­lich wie Sean Con­ne­ry in INDY III.

Au weia! Hof­fent­lich redet ihm das jemand schnell wie­der aus, dann sol­len sie’s lie­ber mit Teil IV gut sein las­sen…

Bild: Geor­ge Lucas 2006, aus der Wiki­pe­dia

Eric Stoltz bei CAPRICA

Eric StoltzSchau­spie­ler Eric Stoltz (MASK, THE BUTTERFLY EFFECT) wird Esai Mora­les bei der GALAC­TI­CA-Pre­quel-Serie CAPRICA (wir berich­te­ten) eben­so Gesell­schaft leis­ten, wie Ales­san­dra Tores­sa­ni (MALCOLM IN THE MIDDLE, BONES, JAG). Stoltz spielt Dani­el Gray­stone, einen rei­chen Com­pu­ter­in­ge­nieur, der nach einer emo­tio­nal mit­neh­men­den Fami­li­en­tra­gö­die sei­ne Kennt­nis­se ein­setzt, um die Zukunft des Pla­ne­ten für immer zu ver­än­dern. Tores­sa­ni stellt sei­ne Toch­ter Zoe dar.

Foto: Eric Stoltz 2001, aus der Wiki­pe­dia

IGOR Trailer

Im Lan­de Mala­ria leben hau­fen­wei­se ver­rück­te, böse Wis­sen­schaft­ler. Und alle haben sie eins gemein­sam: Buck­li­ge Assis­ten­ten, IGOR genannt. Einer der IGORs hat einen Traum: Er möch­te mit einer Schöp­fung (es grüßt Vic­tor Fran­ken­stein) den ers­ten Preis auf der all­jähr­li­chen »Böse-Wis­sen­schaft­ler-Mes­se« gewin­nen.

Klingt abge­dreht? Ist es, scheint aber auch ein Mords­spaß zu sein, der das Hor­ror-Gen­re und ein­schlä­gi­ge B‑Movies par­odiert, zumin­dest sug­ge­riert das der Trai­ler.

In die­sem Com­pu­ter-Ani­ma­ti­ons­film der Wein­stein-Com­pa­ny fin­den sich zahl­rei­che nam­haf­te Schau­spie­ler als Spre­cher: John Cusask, Ste­ve Bus­ce­mi, John Clee­se, Jen­ni­fer Coo­lidge, Arse­nio Hall, Sean Hayes, Eddie Izzard, Jay Leno, James Lip­ton, Mol­ly Shan­non und Chris­ti­an Sla­ter. Regie führt Tony Leon­dis nach einem Skript von Chris McKen­na. US-Kino­start soll am 19. Sep­tem­ber 2008 sein.

Quaid und Foster in PANDORUM

Ben FosterDen­nis Quaid (INNERSPACE, DRAGONHEART) und Ben Fos­ter (30 DAYS OF NIGHT) sind im Gespräch, die Haupt­rol­len im Sci­ence-Fic­tion-Strei­fen PANDORUM zu über­neh­men.
Details über den Plot sind noch nicht bekannt, aber grund­sätz­lich geht es um mys­te­riö­se Gescheh­nis­se in einem ver­las­se­nen Raum­schiff deren Besat­zungs­mit­glie­der her­aus­fin­den müs­sen, was mit ihnen – und dem Pla­ne­ten den sie umkrei­sen – geschah.

Regie führt Chris­ti­an Alva­rt (CASE 39) nach einem Dreh­buch das er zusam­men mit Tra­vis Mil­loy ver­faß­te, es pro­du­ziert Con­stan­tin.

Bild: Ben Fos­ter, aus der Wiki­pe­dia  (das Wiki­pe­dia-Bild von Den­nis Quaid war von 1991…)

OFFENBARUNG für McTeigue

REVELATION ist der Titel des nächs­ten Film­pro­jekts von Regis­seur James McTei­gue. Der Film dreht sich um eine Jour­na­lis­tin, die bizar­ren Mor­den nach­geht. Alle Spu­ren füh­ren zum Chef einer Orga­ni­sa­ti­on, die Ent­füh­run­gen durch Ali­ens unter­sucht.
Das Dreh­buch stammt von John Sal­va­ti, Bill John­son, Dave Alpert and Law­rence Mat­tis pro­du­zie­ren, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten für Infer­no Dis­tri­bu­ti­on sind Jim Sei­bel und Dave Engel.

Im Moment dreht McTei­gue für War­ner Bros. NINJA ASSASSIN, bekannt wur­de er als Assis­tenz-Regis­seur der Wachow­ski Brü­der in der MATRIX-Tri­lo­gie; auch in V FOR VENDETTA (eben­falls pro­du­ziert von den Wachow­skis) führ­te er Regie.

DIE FRAGGLES – der Film

Cover: Die Fraggles Staffel einsNein, es han­delt sich nicht um einen deut­lich ver­spä­te­ten April­scherz – FRAGGLE ROCK ist der Titel des geplan­ten Real­films um Jim Hen­sons Gno­me. Wie in der TV-Serie wer­den die Pup­pen zusam­men mit rea­len Schau­spie­lern agie­ren. Die Sto­ry dreht sich um Gogo, Wem­bley, Mokey, Boo­ber und Red, die fern ihrer Hei­mat Fragg­le Rock von den Men­schen für Außer­ir­di­sche gehal­ten wer­den.
Regie und Dreh­buch wur­den über­nom­men von Cory Edwards (HOODWINKED), aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Ahmet Zap­pa und Bri­an Iner­feld für die Wein­stein Com­pa­ny.

Die Fragg­le-TV-Serie lief in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten ab 1983 erfolg­reich fünf Staf­feln lang bei HBO und wur­de in mehr als 80 Län­dern aus­ge­strahlt.

Cover: FRAGGLE ROCK – DVD Staf­fel eins, erhält­lich z. B. bei Ama­zon

Neuer DARK KNIGHT Trailer online

Poster: THE DARK KNIGHTAußer SUPERMAN und BATMAN hat DC Comics der MAR­VEL-Film Offen­si­ve offen­bar wenig ent­ge­gen zu hal­ten, dass nun THE FLASH reani­miert wur­de, könn­te damit zu tun haben.

Jetzt ging ein neu­er Trai­ler für die aktu­el­le BAT­MAN-Inkar­na­ti­on THE DARK KNIGHT auf einer vira­len Wer­be­sei­te online.

Neben Chris­ti­an Bale als Bruce Way­ne / Bat­man spie­len Gary Old­man (Poli­zei­chef Gor­don), Aaron Eck­hart (Anwalt Har­vey Dent / Dou­ble­face), Mag­gie Gyl­len­haal (Rachel Dawes), Mor­gan Free­man (Luci­us Fox), Micha­el Cai­ne (Die­ner Alfred) und der ver­stor­be­ne Heath Led­ger als Joker.

US-Kino­start ist am 18. Juli.

Pos­ter: THE DARK KNIGHT Copy­right War­ner