Crowdfunding: MYST 25th Anniversary Collection

Crowdfunding: MYST 25th Anniversary Collection

Im Herbst 1993 kam ein Spiel auf den Markt, das in sei­ner Art da­mals ein­zig­ar­tig war, und MYST so­wie des­sen Nach­fol­ger schaff­ten es schnell, nicht zu­letzt ih­rer Hin­ter­grund­ge­schich­te, eine treue Fan­ba­sis auf­zu­bau­en. MYST wur­de eins meist­ver­kauf­ten Spie­le des 20. Jahr­hun­derts.

Das ist dem­nächst 25 Jah­re her und Ent­wick­ler Cyan möch­te das ge­büh­rend fei­ern. Bei Kick­star­ter fin­det ein Crowd­fun­ding statt, mit dem Ziel alle Spie­le in Zu­sam­men­ar­beit mit Good Old Ga­mes in eine Form zu brin­gen, die auf Win­dows 10 lauf­fä­hig ist und als Bund­le er­neut her­aus zu brin­gen.

Es geht da­bei um die sie­ben Ga­mes MYST (Ma­ster­pie­ce Edi­ti­on), RI­VEN, MYST III EXI­LE, MYST IV RE­VE­LA­TI­ON, MYST V – END OF AGES, MYST URU und re­al­MYST.

Wer bei Kick­star­ter ein ent­spre­chen­des Pled­gele­vel wählt, kann dazu Gim­micks be­kom­men, die man da­nach nie mehr er­hal­ten wird, bei­spiels­wei­se rea­le Props aus den Spie­len, dar­un­ter eins der in­ter­ak­ti­ven Bü­cher.

Der Min­dest­ein­satz für die sie­ben MYST-In­kar­na­tio­nen als Down­load ist da­bei 49 Dol­lar (ak­tu­ell ca. 40 Euro), nach oben ist der Ein­satz bei­na­he of­fen.

Alle In­for­ma­tio­nen fin­det man auf der Pro­jekt­sei­te bei Kick­star­ter, noch hat man 38 Tage Zeit, das zu un­ter­stüt­zen. Man könn­te al­ler­dings auch war­ten, bis das Gan­ze of­fi­zi­ell für je­den bei GoG er­hält­lich ist, denn das Fun­ding­ziel wur­de – wie zu er­war­ten war – in Re­kord­zeit er­reicht.

Logo MYST 25th An­ni­ver­s­a­ry Collec­tion Co­py­right Cyan Worlds, Inc.

Teaser zum MYST-Nachfolger OBDUCTION

Teaser zum MYST-Nachfolger OBDUCTION

Vor ei­ni­ger Zeit gab es auf Kick­star­ter ein Crowd­fun­ding der Ma­cher des klas­si­schen My­ste­ry-Rät­sel­spiels MYST und sei­ner Nach­fol­ger. Man woll­te kei­ne Fort­set­zung von MYST ma­chen, son­dern ein neu­es Spiel, aber im Gei­ste des Vor­gän­gers. Da muss man mich nicht lan­ge bit­ten und ich habe na­tür­lich ein paar Bucks sprin­gen las­sen.

Es gab zwar ein paar Ver­zö­ge­run­gen, aber jetzt wur­de vom Ent­wick­ler Cyan ein of­fi­zi­el­ler Ver­öf­fent­li­chungs­ter­min be­kannt ge­ge­ben (wenn auch kein ex­ak­ter): Be­reits im Juni 2016 kann man ver­su­chen, nach Hau­se zu ge­lan­gen, und muss da­bei durch ver­schie­de­ne Wel­ten stol­pern.

OB­DUC­TION er­scheint für Win­dows.

Noch ein Kickstarter: OBDUCTION – MYST reloaded

Noch ein Kickstarter: OBDUCTION – MYST reloaded

Promografik Obduction

Ich möch­te an die­ser Stel­le mal wie­der auf ein Crowd­fun­ding bei Kick­star­ter hin­wei­sen. Schein­bar han­delt es sich er­neut um das Auf­wär­men ei­nes al­ten Spiels, näm­lich MYST, aber wenn man sich mit die­sem Pro­jekt et­was nä­her be­schäf­tigt, dann er­kennt man, dass es tat­säch­lich um et­was an­de­res geht. Cyan Inc. sind tat­säch­lich die Schöp­fer der MYST-Rei­he, die schon im­mer statt auf Waf­fen­ge­walt auf Er­for­schen und das Lö­sen von Rät­seln ge­setzt hat und da­mit er­fri­schen­de Ab­wechs­lung zum Com­pu­ter­spie­le-Ei­ner­lei bo­ten. Wei­ter­hin wa­ren sie in der lage, nicht nur Ge­schich­ten zu spin­nen, son­dern auch ei­nen kom­ple­xen Hin­ter­grund zu ih­ren Spie­len zu er­sin­nen.

OB­DUC­TION ist kein mo­der­ner Neu­auf­guss der MYST-Rei­he, die Ent­wick­ler bei Cyan wol­len viel­mehr das Spiel­prin­zip ins 21. Jahr­hun­dert he­ben: Er­for­schung, das Lö­sen von Rät­seln und eine kom­ple­xe, dra­ma­ti­sche Hin­ter­grund­ge­schich­te. Al­ler­dings sieht es nach den Er­läu­te­run­gen so aus, als wol­len sie da­für ei­nen neue Hin­ter­grund er­schaf­fen. Also kei­ne MYST-Epi­go­ne, son­dern et­was Ei­gen­stän­di­ges.

Da­bei will man aber auch zeit­ge­mä­ße Tech­nik nut­zen. Ver­wen­dung fin­den soll nicht nur die Un­re­al En­gi­ne 4, als Stretch­goal ist so­gar an­ge­dacht, die Ocu­lus Rift zu zu un­ter­stüt­zen, um die Er­fah­rung noch im­mer­si­ver zu ge­stal­ten.

Für mich gilt: Shut up and take my mo­ney!

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen und die Mög­lich­keit zum Mit­fi­nan­zie­ren auf der Kick­star­ter-Sei­te des Pro­jekts.

Pro­mo­gra­fik OB­DUC­TION Co­py­right Cyan Inc.

MYST ONLINE: URU LIVE erhebt sich aus der Asche…

An den Al­ler­mei­sten dürf­te es wahr­schein­lich vor­bei ge­gan­gen sein (wie auch an mir), dass es ein MMO zu MYST gibt. Oder eher gab, denn so Recht war das of­fen­bar kein Ren­ner. Das Kon­zept un­ter­schei­det sich auch deut­lich von dem an­de­rer MMOs: statt des töten/looten/kaufen/craften-Konzepts an­de­rer Spie­le geht es hier haupt­säch­lich um die Er­fo­schung der aus­ge­dehn­ten Spiel­welt. Man ent­deckt die ver­lo­re­ne, my­thi­sche Stadt D´ni neu, stellt sie wie­der her und er­forscht die ver­gan­ge­ne Zi­vi­li­sa­ti­on, die dort exi­stier­te.

Wie be­reits ge­schrie­ben: der Ren­ner war das lei­der nie, aber das könn­te sich jetzt än­dern.

Zum ei­nen wur­de der Quell­code von Cli­ent und Ser­ver (so­wie ein Plug­in für 3DS-Max) als Open Source frei­ge­ge­ben, so dass je­der die­se Res­sour­cen als Ba­sis für ei­ge­ne Pro­jek­te nut­zen kann. Al­lein das schon ein Knül­ler. Zum zwei­ten kann man MYST ON­LINE: URU LIVE ab so­fort ohne jeg­li­che Ko­sten spie­len, man muss nur den Cli­ent her­un­ter la­den und sich an­mel­den. Der Ser­ver­be­trieb fi­nan­ziert sich fort­an durch Spen­den.

Auf­grund des Set­tings soll­ten sich ins­be­son­de­re Steam­punk-Fans äu­ßerst an­ge­spro­chen füh­len (al­lein schon die Sek­ti­on Kon­zept­kunst auf der MYST ON­LINE-Web­sei­te ist ein Traum!). Ich wer­de mir das mal an­se­hen, denn eine grund­le­gen­de Ab­wechs­lung vom üb­li­chen MMO-Ei­ner­lei fin­de ich per­sön­lich sehr span­nend!

[UP­DATE] Cyan Inc. will ei­nen Ser­ver be­reit­stel­len, auf dem die Fans selbst­er­stell­te In­hal­te mit­ein­an­der aus­tau­schen kön­nen! Gleich mal die Ser­ver-Soft­ware her­un­ter­la­den… :o)

[Up­date 2] Al­ter­na­ti­ver Cli­ent für Win­dows, Mac und dem­nächst auch Li­nux: Plas­ma Cli­ent

Logo und Screen­shot MYST ON­LINE: URU LIVE Co­py­right Cyan Worlds, Inc.