GAME OF THRONES bei RTL II

Der Sen­der RTL II hat sich die Free-TV-Sen­de­rech­te für HBOs über­aus erfolg­rei­che und preis­ge­krön­te epi­sche Fan­ta­sy­se­rie GAME OF THRONES nach den Büchern von Geor­ge R. R. Mar­tin gesi­chert und will die­se noch im Jahr 2012 aus­strah­len. Der Erfolg ist also auch an deut­schen Fern­seh­ma­chern nicht vor­bei gegan­gen. Man darf gespannt sein, wie stark der Sen­der die Epi­so­den ver­stüm­meln wird. Ich gehe nicht davon aus, dass GOT auf RTL II unge­schnit­ten gezeigt wer­den wird, dafür ist die Vor­la­ge stel­len­wei­se doch etwas der­be, und ich neh­me an, dass man GAME OF THRONES zum Erzie­len höhe­rer Wer­be­ein­nah­men vor 22:00 Uhr sen­den möch­te. So bleibt nur der Rat, auf die deut­sche DVD zu war­ten, oder sich die Serie lie­ber gleich im eng­li­schen Ori­gi­nal anzu­se­hen.

Für die­je­ni­gen die das letz­te Jahr in einem Erd­loch ver­bracht haben noch­mal ein Trai­ler, näm­lich der sechs­mi­nü­ti­ge vom Comic­Con: ;o)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GAME OF THRONES: noch ein Computerspiel

Stu­dio Cya­ni­de hat­te bereits im letz­ten Jahr ein Stra­te­gie­spiel zu Mar­tins LIED VON EIS UND FEUER ange­kün­digt – das war dann auch erschie­nen und weit hin­ter den Erwar­tun­gen zurück geblie­ben. Des­we­gen wird die Mel­dung, dass die­sel­ben Ent­wick­ler nun ein Com­pu­ter-Rol­len­spiel auf Wes­teros her­aus brin­gen wer­den, kaum für Freu­den­sprün­ge bei den Fans sor­gen. Publis­her ist auch bei die­sem Game zur Fern­seh­se­rie GAME OF THRONES (dass das Game auf der TV-Serie basiert, zeigt das HBO-Logo auf der offi­zi­el­len Web­sei­te) die fran­zö­si­sche Focus Home Inter­ac­ti­ve, die offen­bar groß­flä­chig Lizen­zen erwor­ben haben. Wie oben bereits berich­tet ent­wi­ckelt auch die­ses Spiel Cya­ni­de, es bleibt nur zu hof­fen, dass sie dies­mal etwas Brauch­ba­res ablie­fern. Das darf aller­dings bezwei­felt wer­den, denn der Zeit­druck bei sol­chen Pro­duk­tio­nen ist groß: das Pro­dukt muss auf den Markt, bevor der Hype um die Fern­seh­se­rie abge­flaut ist.

Die Hand­lung des Spiels soll wie der ers­te Roman in der Zeit kurz nach dem Tode König Bara­the­ons ange­sie­delt sein, man kann ent­we­der als Mors (ein bru­der der Nacht­wa­che) oder als roter Pries­ter Ales­ter spie­len. Wei­te­re bekann­te Cha­rak­te­re wer­den natür­lich im Game auf­tau­chen. Die vor­aus­sicht­li­che Spiel­zeit wird mit unge­fähr 30 Stun­den ange­ge­ben, erschei­nen soll das Gan­ze bereits Anfang 2012 – Weih­nachts­ge­schäft ver­passt …

Angeb­lich hat sich Cya­ni­de bei der Pro­duk­ti­on von Geor­ge R. R. Mar­tin bera­ten las­sen. Ob das hilft?

Gerücht: Werden die GAME OF THRONES-Staffeln drei und vier am Stück gedreht?

HBO war schnell bei der Hand: bereits zwei Tage nach der Pre­miè­re der ers­ten Epi­so­de von GAME OF THRONES kün­dig­te man eine wei­te­re Staf­fel der Serie an. Nach­dem klar wur­de, dass nicht nur die Ein­schalt­quo­ten stimm­ten, son­dern sich die Serie nach den Büchern von Geor­ge R. R. Mar­tin sogar zu einem Kult­ob­jekt eint­wi­ckel­te, sag­te sogar einer der Mäch­ti­gen des Sen­ders, man wol­le wei­ter Staf­feln dre­hen, so lan­ge Mar­tin Bücher schreibt.

Jetzt kom­men Gerüch­te, in deren Rah­men behaup­tet wird, dass die Sea­sons drei und vier im nächs­ten Jahr gleich am Stück gedreht wer­den sol­len. Die Infor­ma­tio­nen wer­den ver­brei­tet über die Fan­sei­te winter-is-coming.net, und die wol­len die Infor­ma­tio­nen von der Film­crew aus Nord­ir­land haben. Das Buch A STORM OF SWORDS soll auf die­se bei­den Staf­feln auf­ge­teilt wer­den, das haben die Dreh­buch­au­toren und Pro­du­zen­ten David Benioff and D.B. Weiss bereits bestä­tigt. Angeb­lich wur­de dem Team die »am-Stück«-Produktion so mit­ge­teilt und wei­ter­hin wur­den sie dar­auf hin­ge­wie­sen, sich 2012 auf ins­ge­samt neun Mona­te Dreh­ar­bei­ten ein­zu­stel­len, das wäre unge­fähr dop­pelt so viel Zeit wie bis­her. Da macht es schon Sinn, dar­auf zu kom­men, dass bei­de Staf­feln gleich hin­ter­ein­an­der weg pro­du­ziert wer­den sol­len. Zum einen wür­de das die Pro­duk­ti­ons­kos­ten sen­ken, zum ande­ren wer­den die Kin­der nicht jün­ger …

Soll­te die­ses Gerücht sich als wahr erwei­sen, wäre das eine tol­le Nach­richt für alle Fans der Fern­seh­se­rie.

Creative Commons License

Pro­mo-Foto GAME OF THRONES Copy­right 2011 HBO

George R. R. Martins WILD CARDS werden verfilmt

Offen­bar ist man anders­wo auf­ge­wacht, nach­dem die TV-Fas­sung von Geor­ge R. R. Mar­tins SONG OF ICE AND FIRE auf HBO ein gigan­ti­scher Erfolg wur­de. Mit SyFy ver­sucht nun ein ande­rer Kabel­ka­nal, eine Serie des Autors in einen Kino­film zu adap­tie­ren. Die Rede ist von der Rei­he von Super­hel­den-Antho­lo­gien namens WILD CARDS. Tat­säch­lich ist Mar­tin aller­dings haupt­säch­lich der Her­aus­ge­ber der Rei­he, die es seit 1987 auf 22 Bücher gebracht hat. Gre­go­ry Noveck, der Seni­or Vize­prä­si­dent von SyFy hat soeben dar­über infor­miert, dass man sich die Rech­te am Stoff gesi­chert hat. Es han­delt sich hier­bei um den ers­ten Rech­te­ein­kauf von SyFy Films seit der Grün­dung des Able­gers im Dezem­ber 2010.

Noveck sag­te:

WILD CARDS eröff­net uns groß­ar­ti­ge Mög­lich­kei­ten, allein schon auf­grund des schie­ren Umfangs die­ser fes­seln­den Fan­ta­sy-Serie. Wir sind begeis­tert dar­über, dass wir nun die Mög­lich­keit haben, auf Basis der über­na­tür­li­chen Hel­den der Antho­lo­gien einen Film zu pro­du­zie­ren und mit so talen­tier­ten und visio­nä­ren Autoren wie Geor­ge R. R. Mar­tin und Melin­da Snod­grass zusam­men arbei­ten zu kön­nen.

Melin­da Snod­grass wur­de aus­ge­sucht, um das Dreh­buch zu ver­fas­sen, zudem wird sie zusam­men mit Mar­tin als aus­füh­ren­de Pro­du­zen­tin auf­tre­ten.

WILD CARDS ist eine der erfolg­reichs­ten und am längs­ten lau­fen­den SF-Rei­hen in Buch­form. Ihre Cha­rak­te­re wur­den mit der Inten­ti­on ent­wi­ckelt, einen rea­lis­ti­schen Blick auf Per­so­nen mit Super­kräf­ten zu wer­fen und zu sehen, wie die­se ihr täg­li­ches Leben beein­flus­sen (man sieht leicht, wel­che TV-Seri­en sich in den letz­ten Jah­ren davon haben inspi­rie­ren las­sen…). Die Serie ist als »shared uni­ver­se« aus­ge­legt, zu dem unter­schied­li­che Autoren ihre Cha­rak­te­re hin­zu füg­ten. Zu den frü­hen Mit­wir­ken­den zähl­ten neben Mar­tin und Mit­her­aus­ge­be­rin Snod­grass unter ande­rem Roger Zel­azny (CHRONIKEN VON AMBER) sowie Wal­ter Jon Wil­liams (HARDWIRED). In letz­ter Zeit hat eine neue Genera­ti­on jün­ge­rer Autoren ihren Teil zum WILD CARDS-Uni­ver­sum bei­getra­gen, dar­un­ter Che­rie Priest (BONESHAKER), Paul Cor­nell (DOCTOR WHO), David Antho­ny Durham (ACACIA) and Car­rie Vaughn (die KITTY NOR­VIL­LE-Serie).

WILD CARDS wur­den in diver­se Spra­chen über­setzt und in Comics und Rol­len­spie­le adap­tiert. Etli­che der Cha­rak­te­re der frü­hen Serie waren inspi­riert durch eine lan­ge lau­fen­de Rol­len­spiel­kam­pa­gne des Sys­tems SUPERWORLD , die Mar­tin als Spiel­lei­ter führ­te und bei der die Autoren Spie­ler waren. Eini­ge davon leg­ten ihre Prot­ago­nis­ten in den Geschich­ten nach ihren Cha­rak­te­ren an.

Ein paar der Bücher erschie­nen in den Neun­zi­gern in Deutsch­land bei Hey­ne, waren hier­zu­lan­de jedoch nicht son­der­lich erfolg­reich.

Zu Kino­start, Regis­seur und Schau­spie­lern ist der­zeit noch nichts bekannt. Eben­so wenig ist bekannt, ob SyFy hier­für mehr geld in die Hand neh­men möch­te, als für man­che grus­li­ge Eigen­pro­duk­tio­nen im TV-Bereich…

Creative Commons License

Cover Neu­auf­la­ge ACES HIGH Copy­right 2011 Tor Books (erscheint im Dezem­ber für Kind­le)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GAME OF THRONES bekommt zweite Staffel

Zwei Tage nach der Aus­strah­lung der ers­ten Epi­so­de und an dem Tag, an dem die Ratings rein kamen, hat HBO bereits ver­lau­ten las­sen, dass die Serie nach den Roma­nen von Geor­ge R. R. Mar­tin fort­ge­setzt wird und eine zwei­te Staf­fel erhält.

Das macht natür­lich Sinn, denn die doch erheb­lich auf­wän­di­gen Bau­ten und Requi­si­ten kann man selbst­ver­ständ­lich in einer wei­te­ren Sea­son wie­der ver­wen­den. Ich wür­de ins­be­son­de­re aus die­sem Grund auch davon aus­ge­hen, dass es über die zwei­te auch noch wei­te­re Staf­feln geben wird, soll­ten die Zah­len der Zuschau­er nicht dra­ma­tisch ein­bre­chen.

Die Ratings waren nicht toll, aber doch gut, und so ist eine Fort­füh­rung auch in die­ser Hin­sicht nach­voll­zieh­bar: bei der Erst­aus­strah­lung sahen 2,2 Mil­lio­nen Zuschau­er zu, über die Nacht, also inklu­si­ve Wie­der­ho­lun­gen, waren es 4,2 Mil­lio­nen. Immer dar­an den­ken: wir reden hier über HBO, einen Pay-TV-Sen­der, der nicht frei emp­fang­bar ist.

So kön­nen sich aber auf jeden Fall die Anhän­ger der Serie auf mehr freu­en und ich gehe mal davon aus, dass es davon nach der gran­dio­sen ers­ten Fol­ge so eini­ge geben wird…

Pro­mo-Foto: Sean Bean als Eddard »Ned« Stark, Copy­right 2011 HBO

Veröffentlichungsdatum für A DANCE WITH DRAGONS: 12. Juli 2011

Es gesche­hen noch Zei­chen und Wun­der… Nach lan­gen War­ten kön­nen die Fans von Geor­ge R. R. Mar­tin auf­at­men, denn es gibt end­lich einen Ver­öf­fent­li­chungs­ter­min für den nächs­ten Band sei­ner A SONG OF ICE AND FIRE-Rei­he und da der vom Ver­le­ger selbst stammt, dürf­te er kor­rekt sein:

A DANCE WITH DRAGONS – der fünf­te Band der Saga – wird nach sechs lan­gen Jah­ren am 12. Juli 2011 end­lich erschei­nen.

Der Umfang ist beein­dru­ckend, das Werk soll in der Hard­co­ver-Fas­sung 900 Sei­ten stark sein und ist damit der dicks­te Schin­ken der Serie.

Enter­tain­ment Wee­kly inter­view­te den Autor anläss­lich der Mel­dung und frag­te unter ande­rem (Über­set­zung von mir):

EW: War­um hat das so lan­ge gedau­ert?

GRRM: Ich bin nicht sicher, ob ich dar­auf eine gute Ant­wort habe. Wenn ich eine hät­te, wäre es wahr­schein­lich schnel­ler gegan­gen. [Der Roman] ist enorm. Er ist unge­fähr so dick wie A STORM OF SWORDS. Er ist ziem­lich kom­pli­ziert. Ich habe eine Men­ge Cha­rak­te­re und Erzähl­per­spek­ti­ven. Und ich habe bei dem Ver­such, [den Roman] da hin zu bekom­men wo ich ihn habe woll­te, eine Men­ge Stel­len neu schrei­ben müs­sen. Man­che die­ser Kapi­tel habe ich öfter neu ver­fasst als ich zäh­len kann, bevor ich mit ihnen zufrie­den war.

Der Autor selbst hat den Ter­min auf sei­ner Sei­te bestä­tigt. Erst die Fern­seh­se­rie, jetzt das. 2011 wird offen­bar ein gutes Jahr für GRRM-Fans.

Creative Commons License

Cover A DANCE WITH DRAGONS Copy­right 2011 Ban­tam Books, vor­be­stell­bar bei Ama­zon

…und noch’n Trailer: GAME OF THRONES

Als müs­se man die Begier­de der Fan­ge­mein­de und der an Phan­tas­tik inter­es­sier­ten Fern­seh­zu­schau­er noch mehr anhei­zen, lässt HBO noch einen Trai­ler zu ihrer sehn­süch­tig erwar­te­ten A GAME OF THRO­NES-Serie sprin­gen. Man kann von der Clip-Über­flu­tung hal­ten was man will, auf jeden Fall machen sie es sich damit nicht leicht, sol­che immens hohen Erwar­tun­gen zu schü­ren – denn wie jeder weiß, kön­nen Tria­ler täu­schen… Ich kann mir aber ehr­lich gesagt nicht vostel­len, dass sie das ver­rei­ßen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GAME OF THRONES: AN INVITATION TO WESTEROS

Nach­dem HBO die Fans mit Teasern und Trai­lern heiß gemacht hat, gibt es nun ein wei­te­res Mosa­ik­stein­chen für die wahr­schein­lich in die­sem Jahr meis­ter­war­te­te Fern­seh­se­rie. Unter dem Titel Game Of Thro­nes: An Invi­ta­ti­on To Wes­teros gibt es neu­er­dings eine Art »Making Of« mit Kom­men­ta­ren zur Pro­duk­ti­on und Bil­dern vom Set. Sogar Meis­ter Mar­tin kommt in den drei­ein­halb Minu­ten zu Wort.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

A GAME OF THRONES – GENESIS

Fans dür­fen sich nicht nur auf die HBO-Fern­seh­se­rie freu­en, es ist auch ein Com­pu­ter­spiel zu Mar­tins Saga in Arbeit. Dazu gibt es jetzt ers­te Pro­mo-Screen­shots.

Bei A GAME OF THRONES – GENESIS han­delt es sich augen­schein­lich um Real Time Stra­te­gy, die Ein­zel­spie­ler­kam­pa­gne führt den Gamer durch die tau­send­jäh­ri­ge Geschich­te von Wes­teros, Geor­ge R. R. Mar­tin per­sön­lich hat die zugrun­de lie­gen­de Sto­ry geprüft und für gut befun­den.

Kon­flik­te kann man nicht nur durch den Ein­satz von Arme­en gewin­nen, auch Diplo­ma­tie und wirt­schaft­li­che Mani­pu­la­tio­nen kön­nen zum Erfolg füh­ren. Neben dem Ein­zel­spie­ler­mo­dus kön­nen Mul­ti­play­er­spie­le mit bis zu acht Erobe­rern online durch­ge­führt wer­den.

Stu­dio hin­ter der Spiel­fas­sung des Epos´ ist Cya­ni­de Stu­dio (BLOOD BOWL), der Publis­her ist Focus Home, erschei­nen soll GENESIS noch in die­sem Som­mer.

Creative Commons License

Pro­mo-Screen­shots Copy­right 2011 Cya­ni­de Stu­dio

Und mal wieder ein GAME OF THRONES-Trailer

Die Serie star­tet am 17. April 2011 auf HBO.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

HBOs A GAME OF THRONES: dritter Teaser

Zu HBOs Fern­seh­um­set­zung von Geor­ge R. R. Mar­tins Best­sel­ler­rei­he A GAME OF THRONES gibt es wie­der ein­mal einen Tea­ser. Wann der genaue TV-Start sein soll ist noch unsi­cher. Gut infor­mier­te Quel­len tip­pen auf Ende März oder Anfang April 2011.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.