Essen wie auf Westeros: A FEAST OF ICE & FIRE

Was als spa­ßi­ges Blog­pro­jekt über Spei­sen rund um Ge­or­ge R. R. Mar­tins A SONG OF ICE AND FIRE be­gann, wur­de nun zu ei­nem au­ßer­ge­wöhn­li­chen Koch­buch. Di­rekt aus dem »Gast­haus an der Kreu­zung« wer­den in­ter­es­san­te und hof­fent­lich lecke­re ku­li­na­ri­sche Klein­odi­en aus den Sie­ben Kö­nig­rei­chen vor­ge­stellt. Ver­fas­se­rin­nen sind Chel­sea Mon­roe-Cas­sel und Sa­ri­an­ne Leh­rer. Er­ste­re schreibt in ei­nem Ar­ti­kel auf Su­vu­du:

Over the past year, I have di­ned with the bro­thers of the Night’s Watch, snit­ched fruit tarts from the kit­chen with Arya Stark, and in­dul­ged in a start­ling va­rie­ty of me­ats, root ve­ge­ta­bles, and in­gre­dients so stran­ge they would ne­ver have other­wi­se come into my kit­chen. My ever­y­day has been ea­ten up (small pun in­ten­ded) by fic­tio­n­al foods, and what star­ted as a fun blog pro­ject has evol­ved into a be­au­ti­ful cook­book.

Der Un­ter­ti­tel des Wer­kes lau­tet THE OF­FI­CI­AL COM­PA­N­ION COOK­BOOK TO A GAME OF THRO­NES, da­mit be­zieht es sich eher auf die Fern­seh­se­rie als die Buch­rei­he, aber das sind wohl Klei­nig­kei­ten. Wie of­fi­zi­ell das Buch tat­säch­lich ist, zeigt al­lein schon, dass Alt­mei­ster Mar­tin selbst das Vor­wort ver­fasst hat.

die 240 ge­bun­de­nen Sei­ten im For­mat 19,5 mal 23,9 cm ko­sten ca. 22 Euro und kön­nen bei­spiels­wei­se bei Ama­zon be­stellt wer­den. Auch eine Kind­le-Aus­ga­be ist ver­füg­bar (13,99 Euro), die wur­de aber für »grö­ße­re Bild­schir­me op­ti­miert«, dürf­te also auf den klei­ne­ren Mo­del­len nicht gut zu nut­zen sein.

Creative Commons License

Co­ver Co­py­right 2012 Ban­tam Books

Kei­nen ver­wand­ten In­halt ge­fun­den.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

Ein Kommentar for “Essen wie auf Westeros: A FEAST OF ICE & FIRE”

Christoph Lühr

sagt:

Moin,

ich be­sit­ze das Koch­buch schon. Und muss sa­gen, da sind sehr lecker aus­se­hen­de Spei­sen drin­nen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.