Pressemitteilung: Uhrwerk Verlag erwirbt Feder & Schwert

Pressemitteilung: Uhrwerk Verlag erwirbt Feder & Schwert

FederundSchwertgoesUhrwerk

Ich gebe die Pressemitteilung hier mal unkommentiert wieder:

Strategische Übernahme:
Uhrwerk erwirbt Feder & Schwert

Mannheim, 27.05.2016: Wie die beiden beteiligten Firmen heute bekanntgaben, erwirbt der Kölner Uhrwerk Verlag zum 1. 6. 2016 Feder & Schwert, früher Heimat der deutschen Version der Welt der Dunkelheit, Schöpfer von Engel und heute Verlag zahlreicher Perlen der fantastischen Literatur, darunter Die dunklen Fälle des Harry Dresden.

Die operative Leitung beider Firmen liegt damit zukünftig bei Uhrwerk-Gründer Patric Götz, der auch alle Marken und Lizenzen der Feder & Schwert GmbH erworben hat. Der Kölner Verleger wird Feder & Schwert weiterführen und durch Synergien die Marken beider Firmen im Literatur- wie im Spielebereich erfolgreich weiterentwickeln.

“Feder & Schwert steht im Bereich literarische Phantastik seit fast drei Jahrzehnten für Innovation und Qualität. Für Uhrwerk gilt seit Jahren dasselbe im Bereich phantastischer Spiele. Wir sehen großes Potenzial für die Zukunft durch das Zusammengehen dieser beiden Bereiche”, sagte Götz. “Wie die Spiele aus dem Hause Uhrwerk haben die Bücher von Feder & Schwert eine treue, begeisterte Fangemeinde.”

“Nun finden zwei Ausdrucksformen des Genres Fantasy, das wir alle lieben, unter einem Dach zusammen”, ergänzt Oliver Hoffmann, Verlagsleiter von Feder & Schwert. “Das Team von Feder & Schwert wird dabei im literarischen Bereich in guter Tradition weiter an Bord bleiben, damit wir zukünftig gemeinsam die Wirklichkeit veredeln können – mit fantastischen Spielen und fantastischer Literatur.”

Uhrwerk wurde von Patric Götz im Jahre 2009 gegründet. Einen Grundstein der Spiele im Uhrwerk-Portfolio legte 2009 die DSA-Sublizenz Myranor. Seit 2013 erobert Uhrwerk mit Space: 1889 in zwei Sprachversionen sowohl den deutschen als auch den englischen Markt. 2014 publizierte der Kölner Verlag mit Splittermond das derzeit am schnellsten wachsende deutsche Fantasy-Rollenspiel.

Feder & Schwert ist ein 1989 gegründeter Spezialverlag für alle Bereiche der literarischen Phantastik. Er veröffentlicht Spiele und Bücher in den Bereichen Fantasy, Dark Fantasy, Urban Fantasy, Steampunk, Horror, Science Fiction und Krimi.

Logografiken Copyright Feder & Schwert und Uhrwerk Verlag

Bastei-Luebbe übernimmt Beam-eBooks

Bastei-Luebbe übernimmt Beam-eBooks

beam-logoVerschiedene Medien berichten heute, dass der Verlag Bastei-Luebbe den eBook-Pionier Beam-eBooks übernommen hat. Hierfür wurde offenbar eine eigene Firma gegründet, denn im Impressum findet man als Firma neuerdings die “Beam GmbH” in Köln.

Beam-eBooks zeichnete sich in meinen Augen durch drei Faktoren besonders aus: die Bücher waren nicht durch harte DRM-Maßnahmen geschützt, Selfpublisher konnten dort vorurteilsfrei und problemlos veröffentlichen und Handhabung sowie Service waren vorbildlich.

Da mich interessierte, wie es weiter gehen wird, stellte ich soeben per Email ein paar Fragen, die Herr Kaufmann freundlicherweise kurzfristig beantwortete. Er wird in einer Übergangszeit noch für Beam arbeiten und die Arbeit dann nach und nach an andere übergeben.

Die angebotenen eBooks werden weiterhin DRM-frei sein. Das war im Prinzip schon abzusehen, denn auch Bastei-Luebbe verzichtet bei seinem eBook-Programm auf harte Kopierschutzmaßnahmen.

An den Konditionen für Selfpublisher ändert sich erst einmal gar nichts. Das gilt für alte Verträge ebenso wie für neu eingestellte eBooks. Im Moment sind auch keine Änderungen geplant, was die fernere Zukunft bringen wird, werden wir abwarten müssen. Es ist aber beruhigend zu wissen, dass in dieser Hinsicht erst einmal alles weiter geht, wie bisher.

Auch am Programm ändert sich nichts. Man hätte vielleicht annehmen können, dass Bastei direkte Konkurrenzprodukte wie beispielsweise PERRY RHODAN nicht vertreiben möchte, dem ist aber nicht so. Die Plattform ist breitbandig aufgestellt und soll auch nach dem Kauf noch breitbandiger werden, insbesondere den Serienbereich möchte man deutlich verstärken. Beam wird durch den Kauf also keinesfalls eine reine Plattform für Luebbe-Produkte.

Ich sehe das mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Auf der einen Seite können Wissen und Geld des Verlags für einen Ausbau der Onlineplattform nur gut sein. Auf der anderen Seite verlieren wir einen wirklich unabhängigen Anbieter, der nun auch “nur noch” ein Verlagsangebot ist. Allerdings hat Luebbe unter anderem durch die Abkehr vom DRM gezeigt, dass sie im Gegensatz zu einem großteil der deutschen Verlagslandschaft in der Lage sind, sich den Kundenwünschen und Nutzungsrealitäten anzupassen.

Ich bin sehr gespannt, wie das weiter gehen wird.

Logo Beam-eBooks Copyright Beam GmbH

Gameforge will Frogster übernehmen

Der Entwickler und Publisher für Browser- und Client-basierte MMOs Gameforge (METIN 2) hat 60 Prozent der Aktien des direkten Konkurrenten Frogster erworben. Zudem will man auch den Rest der Anteile kaufen und hat den Eigentümern ein Angebot übermittelt, das vom 16. August bis zum 20. September Gültigkeit hat, zumindest laut Informationen seitens Gameforge. Die Übernahme erfolgt über die Gameforge-Tochter Rubin 66.

Das Unternehmen erhofft sich aus einer Übernahme eine bessere Marktposition im internationalen Bereich Online-Spiele. Frogsters beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von 14 Millionen Euro. Flaggschiff ist das MMORPG RUNES OF MAGIC, erst vor Kurzem wurde öffentlich, dass die Firma auch die europäische Vermarktung des Premium-MMOs TERA übernehmen sollte. Bei Fans kam letzteres nicht gut an, da seitens der Spieler Probleme mit dem Support, Zensur des offiziellen ROM-Forums und Account-Sicherheitsprobleme moniert wurden (letzte wurde erst in der letzten Woche laut Aussagen von Frogster angeblich behoben).

Es bleibt abzuwarten, ob es zu dieser Übernahme kommt und was das für die Spiele – auch die zukünftigen – bei Frogster bedeuten wird.

Logo Gameforge Copyright Gameforge