Pressemitteilung: Uhrwerk Verlag erwirbt Feder & Schwert

Pressemitteilung: Uhrwerk Verlag erwirbt Feder & Schwert

FederundSchwertgoesUhrwerk

Ich gebe die Pres­se­mit­tei­lung hier mal unkom­men­tiert wie­der:

Stra­te­gi­sche Über­nah­me:
Uhr­werk erwirbt Feder & Schwert

Mann­heim, 27.05.2016: Wie die bei­den betei­lig­ten Fir­men heu­te bekannt­ga­ben, erwirbt der Köl­ner Uhr­werk Verlag zum 1. 6. 2016 Feder & Schwert, frü­her Hei­mat der deut­schen Ver­si­on der Welt der Dun­kel­heit, Schöp­fer von Engel und heu­te Ver­lag zahl­rei­cher Per­len der fan­tas­ti­schen Lite­ra­tur, dar­un­ter Die dunk­len Fäl­le des Har­ry Dres­den.

Die ope­ra­ti­ve Lei­tung bei­der Fir­men liegt damit zukünf­tig bei Uhr­werk-Grün­der Patric Götz, der auch alle Mar­ken und Lizen­zen der Feder & Schwert GmbH erwor­ben hat. Der Köl­ner Ver­le­ger wird Feder & Schwert wei­ter­füh­ren und durch Syn­er­gi­en die Mar­ken bei­der Fir­men im Lite­ra­tur- wie im Spiel­ebe­reich erfolg­reich wei­ter­ent­wi­ckeln.

»Feder & Schwert steht im Bereich lite­ra­ri­sche Phan­tas­tik seit fast drei Jahr­zehn­ten für Inno­va­ti­on und Qua­li­tät. Für Uhr­werk gilt seit Jah­ren das­sel­be im Bereich phan­tas­ti­scher Spie­le. Wir sehen gro­ßes Poten­zi­al für die Zukunft durch das Zusam­men­ge­hen die­ser bei­den Berei­che«, sag­te Götz. »Wie die Spie­le aus dem Hau­se Uhr­werk haben die Bücher von Feder & Schwert eine treue, begeis­ter­te Fan­ge­mein­de.«

»Nun fin­den zwei Aus­drucks­for­men des Gen­res Fan­ta­sy, das wir alle lie­ben, unter einem Dach zusam­men«, ergänzt Oli­ver Hoff­mann, Ver­lags­lei­ter von Feder & Schwert. »Das Team von Feder & Schwert wird dabei im lite­ra­ri­schen Bereich in guter Tra­di­ti­on wei­ter an Bord blei­ben, damit wir zukünf­tig gemein­sam die Wirk­lich­keit ver­edeln kön­nen – mit fan­tas­ti­schen Spie­len und fan­tas­ti­scher Lite­ra­tur.«

Uhr­werk wur­de von Patric Götz im Jah­re 2009 gegrün­det. Einen Grund­stein der Spie­le im Uhr­werk-Port­fo­lio leg­te 2009 die DSA-Sub­li­zenz Myra­nor. Seit 2013 erobert Uhr­werk mit Space: 1889 in zwei Sprach­ver­sio­nen sowohl den deut­schen als auch den eng­li­schen Markt. 2014 publi­zier­te der Köl­ner Ver­lag mit Split­ter­mond das der­zeit am schnells­ten wach­sen­de deut­sche Fan­ta­sy-Rol­len­spiel.

Feder & Schwert ist ein 1989 gegrün­de­ter Spe­zi­al­ver­lag für alle Berei­che der lite­ra­ri­schen Phan­tas­tik. Er ver­öf­fent­licht Spie­le und Bücher in den Berei­chen Fan­ta­sy, Dark Fan­ta­sy, Urban Fan­ta­sy, Steam­punk, Hor­ror, Sci­ence Fic­tion und Kri­mi.

Logo­gra­fi­ken Copy­right Feder & Schwert und Uhr­werk Ver­lag

Crowdfunding: Das Rollenspiel zu DRESDEN FILES

Crowdfunding: Das Rollenspiel zu DRESDEN FILES

DresdenFilesRPG

Jim But­chers Roman­rei­he um den Chi­ca­go­er Magi­er Har­ry Dres­den ist lang­le­big und hat es bereits auf 15 Roma­ne und eine Sto­ry­samm­lung gebracht. Auch eine lei­der kurz­le­bi­ge Fern­seh­se­rie gab es bereits. Da wun­dert es nicht, dass dazu auch ein Rol­len­spiel exis­tiert, das erschien in den USA bei Evil Hat Pro­duc­tions. Feder und Schwert möch­ten nun zusam­men mit Pro­me­theus Games eine deut­sche Fas­sung rea­lie­ren und hat dafür ein Crowd­fun­ding auf Kick­star­ter begon­nen. Die gute Nach­richt: Der ange­streb­te Betrag von 15000 Euro wur­de bereits nach drei Tagen erreicht, jetzt kann es also an die Stretch­goals gehen, da geht in 27 Tagen noch eini­ges.

Wei­te­re infor­ma­tio­nen auf der Pro­jekt­sei­te bei Kick­star­ter.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Feder & Schwert

 

Erschienen: MATAMBA – Steampunk von Kirsten Brox

Erschienen: MATAMBA – Steampunk von Kirsten Brox

Cover MatambaBereits im März erschien zur leip­zi­ger Buch­mes­se bei Feder & Schwert der Steam­punk-Roman MATAMBA von der Autorin Kirs­ten Brox. Das Buch ent­führt den Leser in ein Afri­ka einer par­al­le­len Rea­li­tät. Aus dem Inhalt:

1870: Von einer intri­gan­ten Poli­ti­ke­rin ange­heu­ert begibt sich der Kriegs­ve­te­ran Mor­ton Stan­ley auf eine Rei­se von Eng­land nach Afri­ka, um die Quel­le des Nils zu ent­de­cken. Zwar hat er nur ein Bein und hasst die Wil­den, doch ein hohes Preis­geld und sein unbän­di­ger Ehr­geiz locken ihn den­noch auf das größ­te Schiff der Welt. Den Schwar­zen Kon­ti­nent will er sich mit dampf­be­trie­be­nen Flug­ge­rä­ten, Skla­ven und einer zünf­ti­gen Groß­wild­jagd ver­sü­ßen.
Schon auf der Über­fahrt mit der Gre­at Eas­tern wirft aller­dings ein Sturm sei­ne Plä­ne über den Hau­fen. Zudem hat Mor­ton einen Kon­kur­ren­ten im schwar­zen Psy­cho­lo­gie-Pro­fes­sor Jack Lam­bert, der in Afri­ka neben der Quel­le des Nils das Erbe sei­ner Väter sucht.
Mor­ton sieht sich lebens­be­droh­li­chen Aben­teu­ern aus­ge­setzt und stößt auf ein ver­bor­ge­nes Mys­te­ri­um. Wel­chen dunk­len Plan ver­folgt die eng­li­sche Regie­rung wirk­lich, und was hat er mit dem geheim­nis­vol­len Tem­pel mit­ten im Dschun­gel zu tun?

MATAMBA liegt als Print und eBook vor. Die gedruck­te Fas­sung hat einen Umfang von 296 Sei­ten schlägt mit 12,99 Euro zu Buche, für die eBook-Fas­sung wird ein Obo­lus in Höhe von 7,99 Euro fäl­lig.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Feder & Schwert

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neu bei Feder & Schwert: MASCHINENSEELE von Chris Schlicht

Neu bei Feder & Schwert: MASCHINENSEELE von Chris Schlicht

Cover MaschinenseeleSoeben ist bei Feder & Schwert ein neu­er deut­scher Steam­punk-Roman von Chris Schlicht erschie­nen, dar­in keh­ren die Hel­den des für den Kurd-Laß­witz-Preis nomi­nier­ten Buches MASCHINENGEIST zurück. Wer­be­text:

Wir schrei­ben das Jahr 1900. Im Stadt­mo­loch Frank­furt-Wies­ba­den ver­sucht Ober­kom­mis­sar Peter Lan­gen­dorf, eine Mord­se­rie auf­zu­klä­ren. Ein Wahn­sin­ni­ger tötet schein­bar wahl­los Men­schen, denen er ein Kör­per­teil raubt und deren Lei­chen er an öffent­li­chen Orten zur Schau stellt.
Doch damit nicht genug – wie­der bekommt Lan­gen­dorf es mit Rat­ten zu tun, dies­mal mit flie­gen­den, und auch die Fami­lie von Wal­len­fels, sei­ne alte Neme­sis, scheint wei­ter üble Rän­ke zu schmie­den.

Der Roman hat einen Umfang von ansehn­li­chen 544 Sei­ten und steht als eBook und Print zur Ver­fü­gung. Für die gedruck­te Fas­sung muss man 13,99 Euro berap­pen, was die eBook-Fas­sung kos­tet, konn­te ich bis­her lei­der nicht her­aus­fin­den. Will man den Ver­lag unter­stüt­zen, kauft man das Werk direkt dort.

MASCHINENSEELE
Chris Schlicht
Steam­punk-Roman
Taschen­buch & eBook, 544 Sei­ten
EUR 13,99 (Taschen­buch)
April 2014
ISBN-10: 3867622043
ISBN-13: 978–3867622042
Feder & Schwert

Cover­ab­bil­dung MASCHINENSEELE Copy­right Feder & Schwert

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Crowdfunding geht in Deutschland also doch! Printausgabe von EIS UND DAMPF finanziert

Promografik Eis und Dampf

Crowd­fun­ding ist in Deutsch­land lei­der noch nicht so recht ange­kom­men. Dass man aber mit Pro­jek­ten doch erfolg­reich sein kann, zeigt die Tat­sa­che, dass heu­te bei der Start­next-Finan­zie­rung für die Steam­punk-Antho­lo­gie EIS UND DAMPF, die bei Feder & Schwert erschei­nen wird, das Stretch­goal »Buch­aus­ga­be« erreicht wur­de. Zunächst war nur ange­strebt, dass es eine eBook-Ver­si­on geben soll­te, heu­te Mit­tag wur­de jedoch der Betrag über­schrit­ten, bei des­sen Errei­chen auch eine Print­ver­si­on pro­du­ziert wird.

Mei­nes Wis­sens nach ist das das ers­te erfolg­rei­che Crowd­fun­ding eines Buch­pro­jekts im Phan­tas­tik-Bereich in Deutsch­land (soweit ich weiß, gab es erfolg­rei­che Fun­dings für Sach­bü­cher, aber kei­ne bei phan­tas­ti­scher Bel­le­tris­tik).

Der Dank hat hier ganz klar der »Crowd« zu gel­ten, also den Fans, die an das Pro­jekt geglaubt haben und es durch ihre Bei­trä­ge ermög­lich­ten!

Es steht zu hof­fen, dass dies eine Art Initi­al­zün­dung war, die ech­tes Crowd­fun­ding (und nicht sol­che zer­stü­ckel­ten Fran­ken­stein-Ver­sio­nen wie die von »100 Fans«) end­lich einer grö­ße­ren Zahl von Men­schen in Deutsch­land bekannt macht.

Pro­mo­gra­fik EIS & DAMPF Copy­right Feder & Schwert

Crowdfunding EIS & DAMPF zu DIE ZERBROCHENE PUPPE: Print fast geschafft!

Crowdfunding EIS & DAMPF zu DIE ZERBROCHENE PUPPE: Print fast geschafft!

Eis und Dampf

Wie soeben berich­tet, hat der Roman DIE ZERBROCHENE PUPPE von Judith und Chris­ti­an Vogt am Sams­tag bei der Ver­lei­hung des deut­schen Phan­tas­tik-Prei­ses die Aus­zeich­nung für den bes­ten deut­schen Roman erhal­ten. Wer sich wei­te­ren Lese­stoff aus der ver­eis­ten Welt der zer­bro­che­nen Pup­pe wünscht, der soll­te schnell noch­mal bei Start­next vor­bei schau­en, denn dort läuft eine Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne für die Sto­ry­samm­lung EIS UND DAMPF, die eben­falls bei Feder & Schwert erschei­nen wird.

Das eBook ist bereits bezahlt (neu­deutsch: »gefun­det«), eben­so wie eine groß­for­ma­ti­ge Kar­te der Welt. Und auch von einer Druck­aus­ga­be trennt uns wirk­lich nicht mehr viel, das kann in den rest­li­chen sechs Tagen mit eurer Hil­fe ganz sicher noch geschafft wer­den. Haut rein! Von der Print­fas­sung tren­nen uns nur noch 675 Euro, das soll­te doch mit Hil­fe der Fans zu wup­pen sein!

Pro­mo­gra­fik EIS UND DAMPF Copy­right Feder & Schwert

Jetzt als eBook: JENSEITS DES KARUSSELLS

Jetzt als eBook: JENSEITS DES KARUSSELLS

Jenseits des KarussellsDer Roman mit Steam­punk-Ele­men­ten JENSEITS DES KARUSSELLS von Ju Honisch wird ab mor­gen, dem 20.09.2013, end­lich auch als eBook erhält­lich sein.

Mün­chen 1867. Wenn man sieb­zehn ist, soll­te das Leben weit­aus mehr Spaß machen als das Cat­tys. Statt Bäl­le und Roman­zen bestim­men Alp­träu­me und Ver­fol­gung ihr Dasein. Nie­mand außer ihr ahnt die Gefahr. Nie­mand hört ihr zu – und sie selbst ist mög­li­cher­wei­se längst nicht mehr zu ret­ten.
Sehr viel ange­neh­mer ist das Dasein Tho­rolf Treyn­sterns, eines jun­gen Künst­lers und Bohe­mi­ens mit inter­es­san­ten Freun­den, der sich um nichts Sor­gen machen muss – denkt er. Doch dann tritt das Grau­en in sein Leben, und mit einem Mal ist nichts mehr, wie es war. Nicht er selbst, nicht die Welt, wie er sie kann­te und auch nicht das Mäd­chen, das er ret­ten woll­te.
Zusam­men mit sei­nem Mit­be­woh­ner Ian McMul­len, einem Stu­den­ten des Arka­nen, wird Tho­rolf Teil eines Schach­spiels zwi­schen Mäch­ten, die weit über das mensch­li­che Fas­sungs­ver­mö­gen hin­aus­ge­hen

JENSEITS DES KARUSSELLS in elek­tro­ni­scher Form erscheint wie die Druck­fas­sung bei Feder & Schwert und wird zum Preis von 9,99 Euro ange­bo­ten. Die Print­ver­si­on hat sagen­haf­te 832 Sei­ten und kos­tet 16,95 Euro. Wer Ver­lag und Autorin etwas Gutes tun möch­te, kauft direkt im Shop von Feder & Schwert.

JENSEITS DES KARUSSELLS
Ju Honisch
Phan­tas­tik
eBook
832 Sei­ten, EUR 9,99
Okto­ber 2010 (Druck­ver­si­on)
ISBN 978–3-86762–151-9
ASIN B00F9CTDZM

Cover JENSEITS DES KARUSSELLS Copy­right Feder & Schwert

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neu bei Feder & Schwert: LANG LEBE DIE NACHT von Thilo Corzilius

Neu bei Feder & Schwert: LANG LEBE DIE NACHT von Thilo Corzilius

Cover "Lang lebe die Nacht"Bei Feder & Schwert neu erschie­nen ist der Roman LANG LEBE DIE NACHT von Thi­lo Cor­zi­li­us. In der Zeit kurz nach dem napo­leo­ni­schen Krieg ver­die­nen sich drei Män­ner ihren Lebens­un­ter­halt als Jäger des Über­na­tür­li­chen:

Euro­pa im Jah­re des Herrn 1818: Napo­le­on ist besiegt, der Krieg ein für alle Mal vor­bei, doch das Land liegt in Trüm­mern. Zu allem Übel wer­den die gebeu­tel­ten Men­schen von beängs­ti­gen­den Wesen heim­ge­sucht.
In Preus­sen ver­din­gen sich der ehe­ma­li­ge Sol­dat Luci­en, der blut­jun­ge Adli­ge Hagen und der geheim­nis­vol­le Sal­andar damit, die­se grau­en­vol­len Wesen zu jagen und zur Stre­cke zu brin­gen.
Die drei haben gera­de erst ihren aktu­el­len Auf­trag erle­digt, als sie ein Hil­fe­ge­such aus Ley­en erreicht. In der Gegend um das abge­le­ge­ne Städt­chen hat es meh­re­re Todes­fäl­le gege­ben, und der dort herr­schen­de Graf ist der fes­ten Über­zeu­gung, dass die­se nicht natür­li­chen Ursprungs sind.
Wäh­rend ihrer Unter­su­chun­gen fin­den die Män­ner nach und nach her­aus, dass es in der Graf­schaft noch wei­te­re über­na­tür­li­che Phä­no­me­ne gibt. Sie müs­sen fest­stel­len, dass das, was zunächst wie ein ein­zel­nes Ver­bre­chen aus­sah, Teil etwas viel Grö­ße­ren und Gefähr­li­che­ren ist.

Das Taschen­buch mit 256 Sei­ten kann zum Preis von EUR 10,99 direkt bei Feder & Schwert geor­dert wer­den (damit wür­det ihr den Ver­lag vor­treff­lich unter­stüt­zen). Natür­lich bekommt man den Roman auch bei Ama­zon.

Cover­ab­bil­dung LANG LEBE DIE NACHT Copy­right Feder & Schwert, Quel­le: Feder & Schwert

Crowdfunding: Steampunk-Anthologie EIS UND DAMPF

Crowdfunding: Steampunk-Anthologie EIS UND DAMPF

Promografik Eis und Dampf

Auf der Crowd­fun­ding-Platt­form Start­next wur­de soeben das Pro­jekt EIS UND DAMPF gestar­tet. Ziel ist es, Geld zusam­men zu bekom­men, um eine Steam­punk-Antho­lo­gie glei­chen Titels beim Ver­lag Feder & Schwert als eBook und viel­leicht auch als gedruck­te Ver­si­on her­aus zu brin­gen (letz­te­re, falls ent­spre­chen­de Stretch­goals erreicht wer­den). Die­ser Weg wur­de gewählt, weil Sto­ry­samm­lun­gen es auf dem deut­schen Markt nicht ganz ein­fach haben. Via Crowd­fun­ding soll die Finan­zie­rung der Pro­duk­ti­on sicher gestellt wer­den. Ent­hal­ten sein wer­den 12 Geschich­ten von eben­so vie­len Autoren, die alle in der Welt des Romans DIE ZERBROCHENE PUPPE von Chris­ti­an und Judith Vogt spie­len. Den Roman habe ich an ande­rer Stel­le bespro­chen, er ist für den Deut­schen Phan­tas­tik-Preis 2013 nomi­niert.

Wir, zwölf Autoren und Feder & Schwert, möch­ten über die­ses Pro­jekt Cover und Lek­to­rat einer Antho­lo­gie mit Steam­punk-Kurz­ge­schich­ten mit dem Titel EIS UND DAMPF finan­zie­ren. Sie soll zunächst als E-Book erschei­nen.
Alle Geschich­ten spie­len in der Welt der Zer­bro­che­nen Pup­pe (von Judith und Chris­ti­an Vogt, erschie­nen 2012 bei Feder & Schwert) also in einem alter­na­ti­ven 19. Jahr­hun­dert, in dem eine Eis­zeit herrscht. Tech­ni­scher Auf­schwung und sozia­le Unru­hen prä­gen die Welt. Frie­si­sche Luft­schiff­pi­ra­ten und die Luft­han­se rin­gen um die Kon­trol­le am Him­mel. Expe­di­tio­nen in unbe­kann­te Län­der im Wes­ten, »Shel­lys« genann­te künst­li­che Men­schen und wun­der­sa­me Uhr­wer­ke war­ten auf den Leser.

Die Mög­lich­kei­ten sich zu betei­li­gen sind zahl­reich und fan­gen bereits bei nur fünf Euro an. Schon für die­sen gerin­gen Betrag erhält man bei erfolg­rei­cher Finan­zie­rung das ent­ste­hen­de eBook. Wer noch mehr über das Pro­jekt wis­sen möch­te, der fin­det auf der Start­next-Sei­te der Antho­lo­gie jede Men­ge wei­te­re Infor­ma­tio­nen. Die Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne läuft noch bis zum 20.10.2013, 23:59 Uhr.

Pro­mo­gra­fik EID UND DAMPF Copy­right Feder & Schwert.

Morgen neu: Carsten Steenbergens TEUFELSACKER

In der ori­gin-Rei­he des Ver­lags Feder und Schwert erschei­nen aus­ge­zeich­ne­te Roma­ne jen­seits des Main­streams. Und das nicht nur inhalt­lich, sie wer­den auch regel­mä­ßig mit Prei­sen geehrt, bei­spiels­wei­se Fair­wa­ter oder Die Spie­gel des Herrn Bar­tho­lo­mew von Oli­ver Plasch­ka oder OBSIDIANHERZ von Ju Honisch. Mor­gen erscheint in die­ser Rei­he Cars­ten Ste­en­ber­gens TEUFELSACKER.

In TEUFELSACKER, einem Roman um mit­tel­al­ter­li­chen Spuk fin­det Hein­rich, zukünf­ti­ger Graf von Kes­sel, im Jahr 1256 auf den Fel­dern die bes­tia­lisch zuge­rich­te­ten Lei­chen zwei­er Fuhr­leu­te. Der ein­zi­ge Über­le­ben­de, der Onkel sei­ner heim­li­chen Lie­be Katha­ri­na, berich­tet angst­er­füllt von einem Teu­fel, einem dämo­ni­schen Korn­geist – ein Geg­ner, dem nicht mit nor­ma­len Mit­teln bei­zu­kom­men ist.
Die Bit­te um Unter­stüt­zung ver­hallt in der nahen Abtei nahe­zu unge­hört, denn Abt Theo­de­rich wid­met sei­ne Auf­merk­sam­keit aus­schließ­lich dem Umbau der Basi­li­ka durch den berühm­ten Köl­ner Dom­bau­meis­ter Ger­hard.
Als See­le und Leben Katha­ri­nas in Gefahr gera­ten, nimmt Hein­rich den ver­zwei­fel­ten Kampf gegen den über­mäch­ti­gen Dämon auf. Doch was er bekämpft, geht weit über eine mör­de­ri­sche Erschei­nung hin­aus. Ein über drei­hun­dert Jah­re gehü­te­tes Geheim­nis um Rache, Hab­gier und Teu­fels­pak­te, in das sogar die Grün­der­vä­ter der Abtei ver­strickt sind, erhebt sich aus den tie­fen Schat­ten der Höl­le.

Cars­ten Ste­en­ber­gen kennt der auf­merk­sa­me Leser bei­spiels­wei­se von sei­nem Pro­jekt STEAMTOWN (Zusam­men mit Tom und Ste­phan Orgel), zudem war er so freund­lich für DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN: ÆTHERGARN das Vor­wort zu ver­fas­sen. TEUFELSACKER erscheint mor­gen als Taschen­buch mit einer Stär­ke von 392 Sei­ten. Der Preis beträgt 12,99 Euro. Wer den Ver­lag unter­stüt­zen möch­te, bestellt das Buch direkt dort.

TEUFELSACKER
Cars­ten Ste­en­ber­gen
his­to­ri­scher Phan­tas­tik-Roman
Taschen­buch, 392 Sei­ten
12,99 Euro
ISBN-10: 3867621063
ISBN-13: 978–3867621069
Ver­lag Feder & Schwert

Cover TEUFELSACKER Copy­right Feder & Schwert

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erschienen: HARRY DRESDEN – FEENZORN

Jim But­chers HARRY DRES­DEN-Rei­he gehört zu mei­nen abso­lu­ten Lieb­lings­bü­chern, denn sie ver­bin­den Urban Fan­ta­sy, klas­si­sche Detek­tiv­ro­ma­ne und Pop­kul­tur auf vor­treff­li­che Art und Wei­se. Nun lese ich die im eng­li­schen Ori­gi­nal, wer die Spra­che aber nicht so gut beherrscht, kann auf die bei Feder und Schwert erschei­nen­den Über­set­zun­gen zurück grei­fen. Ganz frisch gibt es FEENZORN, das ist Band vier der Neu­auf­la­ge (frü­her erschien die Rei­he anders­wo, wur­de dort aber ein­ge­stellt, F&S legt auch die älte­ren Roma­ne neu auf).

Das Leben ist kein Wunsch­kon­zert – schon gar nicht für Har­ry Dres­den, Pri­va­ter­mitt­ler und Magi­er. Sei­ne Freun­din hat ihn ver­las­sen, um ihren neu­ent­deck­ten Blut­durst nicht an ihm zu stil­len. Ande­re Vam­pi­re haben ihm gegen­über aller­dings weni­ger Hem­mun­gen.
Als dann auch noch die Feen­kö­ni­gin Mab von ihm ver­langt, einen Mör­der zu fin­den, bringt das Har­ry nicht nur in die Schuss­li­nie ihrer größ­ten Kon­kur­ren­tin – son­dern auch end­gül­tig in töd­li­che Gefahr.

Was ich per­sön­lich groß­ar­tig fin­de, sind die Cover des Künst­lers Chris McGrath, die hier Ver­wen­dung fin­den und dass nicht schnell was preis­wer­tes und häss­li­ches in Pho­to­shop zusam­men­ge­klickt wird, wie bei den gro­ßen Publi­kums­ver­la­gen gern mal üblich. FEENZORN kann man über die Feder & Schwert-Web­sei­te bestel­len, den Roman gibt es auch als eBook.

Feen­zorn – Die dunk­len Fäl­le des Har­ry Dres­den 4
Jim But­cher
Urban Fan­ta­sy
416 Sei­ten, Taschen­buch
EUR 12,99
eBook: EUR 8,99
Dezem­ber 2012
ISBN (Taschen­buch) 978–3-86762–114-4
ASIN (Kind­le):  B008CID2CA
Feder & Schwert

Creative Commons License

Cover FEENZORN Copy­right Feder & Schwert

2013 neu von Ju Honisch: DIE QUELLEN DER MALICORN und SCHWINGEN AUS STEIN

Gleich zwei neue Roma­ne aus der elek­tro­ni­schen Feder von Ju Honisch (DAS OBSIDIANHERZ) erbli­cken im Jahr 2013 das Licht der Buch­welt. Zum einen erscheint im Sep­tem­ber 2013 bei Hey­ne DIE QUELLEN DER MALICORN:

Nach Jahr­hun­der­ten bricht in der Welt Talunys erneut Krieg aus. Hier herr­schen die fried­lie­ben­den Ein­hör­ner, das kunst­sin­ni­ge Gestalt­wand­ler-Volk der Tyrrf­ho­lyn. Im Kampf ver­schlägt es den Fürs­ten­sohn in die Men­schen­welt, von wo er Una mit zurück­nimmt. Una, eine moder­ne Men­schen­frau mit Witz und dem Ver­stand einer eman­zi­pier­ten, jun­gen Frau, fin­det sich in einer Welt wie­der, in dem ein grau­sa­mes Régime sich anschickt, alles zu unter­wer­fen, was es für min­der­wer­tig hält. Plötz­lich geht es in die­sem Krieg auch um ihr Leben und nicht nur um das eines Man­nes, der sehr viel mehr ist als – ein­fach nur ein Mann.

DIE QUELLEN DER MALICORN – Ju Honisch, Paper­back in Klap­pen­bro­schur, ca. 500 Sei­ten, 13,5 x 20,6 cm, ISBN: 978–3-453–31460-3, EUR 14,99 (Deutsch­land) EUR 15,50 (Öster­reich), CHF 21,90 (Schweiz)

Zum ande­ren bringt Feder & Schwert zu Weih­nach­ten 2013 (ja, das ist noch »etwas« hin, aber es kann ja nichts scha­den, sich das schon ein­mal zu notie­ren) Jus Roman SCHWINGEN AUS STEIN her­aus:

Bay­ern 1867. Ein eis­kal­ter Spät­herbst.
Ein Geheim­nis liegt auf dem Bay­er­wald, ein Fluch, der vor lan­ger Zeit Unheil aus­ge­löst hat. Auf der Flucht vor der Bru­der­schaft des Lichts, die alles jagt, was ihnen teuf­lisch oder dämo­nisch ver­däch­tig erscheint, wer­den Kon­stan­ze, die Gou­ver­nan­te, und Cla­ris­sa, ihre Schü­le­rin, in den Bann der Ereig­nis­se gezo­gen. Bei dem Ver­such, ihre Schü­le­rin zu befrei­en, dringt Kon­stan­ze immer tie­fer in den fins­te­ren Wald vor, ohne zu ahnen, wel­che Unbill dort ihrer harrt. Schmugg­ler, Mör­der, Wöl­fe, Unge­heu­er, Geist­we­sen, Magi­er, die Mön­che der Bru­der­schaft – sie alle sind in einem Netz der Ereig­nis­se ver­strickt, und sie alle haben ihre sehr eige­nen Plä­ne für Kon­stan­ze und Cla­ris­sa. Und selbst die bei­den selt­sa­men Her­ren, die Hil­fe ver­spro­chen haben, sind ganz und gar nicht das, was sie zu sein schei­nen.

Wei­te­re biblio­gra­fi­sche Anga­ben hier­zu wer­den fol­gen, eben­so wie ein Cover.

Cover DIE QUELLEN DER MALICORN Copy­right Hey­ne, Bild Ju Honisch Copy­right Ju Honisch.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.