TERMINATOR 6-Hauptrolle: Mackenzie Davis

TERMINATOR 6-Hauptrolle: Mackenzie Davis

James Cameron macht bekanntermaßen einen weiteren TERMINATOR-Film, der alle Streifen nach TERMINATOR 2 ignorieren soll. Arnold Schwarzenegger ist ebenso dabei wie Linda Hamilton.

Jetzt wurde bekannt, dass die Hauptrolle weiblich besetzt wurde: Sie wird übernommen von Mackenzie Davis, die kennt man beispielsweise aus THE MARTIAN und BLADE RUNNER 2049.

Das Ganze ist mal wieder als Trilogie angelegt, das ging in der Vergangenheit schon zweimal schief. Aber wenn es diesmal klappen sollte, dürfen wir davon ausgehen, dass wir Davis auch in weiteren Filmen um Kloppereien mit Endoskelett-Robotern sehen werden.

Die Dreharbeiten sollen in diesem Sommer beginnen, als Kinostart ist Mitte Juni 2019 geplant. Regie führt Tim Miller (DEADPOOL), Cameron produziert.

Bild Mackenzie Davis auf der Premiere von THE MARTIAN, Quelle: NASA, Public Domain

Marvel: Pläne für einen Kitty Pryde-Film

Marvel: Pläne für einen Kitty Pryde-Film

Auch wenn Disney theoretisch 20th Century Fox gekauft hat, steht der eigentlichen Übernahme noch ein langer Pfad durch die Regulatorien bevor. Logischerweise bleibt das Studio während dieser Zeit erste einmal nicht ein einem Limbo, sondern arbeitet weiter.

Beispielsweise an einem Film um die Marvel-Heldin Kitty Pryde alias Shadowcat. Manch einer mag jetzt mit den Worten “noch ein Superheldenfilm …” abwinken, aber die an der Entwicklung Beteiligten sollte man sich genauer ansehen.

Collider meldet, dass DEADPOOL-Regisseur Tim Miller dieses Projekt bereits länger für Fox entwickelt. Nun ist er offenbar auch für den Kitty Pryde-Film als Regisseur gesetzt.

Kitty Prydes erster Auftritt war im Jahr 1980 in UNCANNY X-MEN #129, sie spielte eine Art jüngere Schwester für die älteren X-MEN und hatte insbesondere zu Wolverine eine enge Beziehung. Ihr Fähigkeit ist es, durch solide Objekte shiften zu können. Später in ihrer Karriere tritt sie den Guardians Of The Galaxy bei.

Die Figur trat in den Filmen X-MEN (2000), X-MEN 2 (2003), X-Men: The Last Stand (2006) und X-Men: Days Of Future Past (2014) in Nebenrollen auf und wurde in den letzten beiden von Ellen Page gespielt. Ich würde aber eher nicht annehmen, dass diese die Rolle auch im Solo-Film wieder aufnehmen wird.

Weitere Details gibt es derzeit nicht, ich berichte, wenn sich welche ergeben. Wobei man sich darüber im Klaren sein muss, dass sich das Projekt in einer sehr frühen Phase befindet und nicht nur die Übernahme durch Disney gewisse Projekte bei Fox ändern könnten …

Promografik Kitty Pryde Copyright Marvel (Quelle)

Mal wieder: TERMINATOR – mit Cameron, Schwarzenegger und Hamilton

Mal wieder: TERMINATOR – mit Cameron, Schwarzenegger und Hamilton

Nach dem ganzen Heckmeck und TERMINATOR der letzten Jahre, mit Filmen die nicht überzeugen konnten und deswegen an der Kinokasse durchfielen, sowie mehreren gecancelten Fortsetzungen ist eine neue Trilogie in Planung. Denn die Rechte sind an James Cameron zurückgefallen und der will das jetzt persönlich umsetzen.

Dabei soll nicht nur ur-Roboter Arnold Schwarzenegger wie zuletzt in GENISYS persönlich zurückkehren, wie jetzt bekannt wurde, wird auch Linda Hamilton ihre Rolle als Sarah Connor erneut übernehmen.

Bevor ihr jetzt das Gähnen anfangt, weil ihr das Wort “Terminator” nach den Possen der letzten Jahre nicht mehr hören könnt: Regie soll kein anderer als Tim Miller übernehmen. Dass der war kann, hat er spätestens mit seiner DEADPOOL-Umsetzung gezeigt.

Cameron selbst und Skydance produzieren, die Story stammt von Cameron, als Drehbuchautoren für die Trilogie, die die Story um Skynet und Roboter aus der Zukunft zu einem sinnvollen Ende bringen soll, sind David S. Goyer (BATMAN-Trilogie), Chris Eglee, Justin Rhodes (GREEN LANTERN CORPS) und Josh Friedman (SARAH CONNOR CHRONICLES).

Promofoto TERMINATOR GENISYS Copyright Paramount (Universal Pictures)

TERMINATOR 6 neu aufgeladen

TERMINATOR 6 neu aufgeladen

Nach dem Boxoffice-Desaster namens TERMINATOR: GENISYS, der eigentlich der erste Teil einer Trilogie sein sollte, waren die Pläne für einen sechsten Film um Terminatoren aus der Zukunft recht zügig eingeschmolzen worden. Doch jetzt ändert sich das gerade.

Angeblich wird Franchise-Erfinder James Cameron bei einem weiteren Streifen um die von Skynet ausgesandten Killer-Roboter als “Godfather” fungieren, das dürfte so etwas wie ausführender Produzent und/oder Creative Consultant sein. Das wirklich interessante ist aber die Wahl des Regisseurs: das soll Tim Miller übernehmen, der hat nicht zuletzt mit DEADPOOL gezeigt, was er kann.

Film sechs soll gleichzeitig ein Reboot und einen Abschluss der Reihe darstellen, möglicherweise hatte Cameron vom Rumgeeiere der Studios mit dem Franchise die Nase voll. Das Geld fürs Projekt bringt David Ellison von Skydance mit. Derzeit ist man auf der Suche nach “namhaften SF-Autoren”, die Cameron und Miller bei der Entwicklung einer Story unterstützen sollen.

Wie etwas aussehen könnte, das gleichzeitig ein Reboot und Abschluss ist, entzieht sich meiner Phantastie derzeit noch etwas. Weitere Details sind aufgrund der frühen Projektphase noch nicht bekannt, auch nicht, ob Arnie wieder mitspielen wird. Wenn ich mehr erfahre, werdet ihr es wissen.

Promofoto aus TERMINATOR: GENISYS Copyright Paramount Pictures und Skydance

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.