TERMINATOR 6‑Hauptrolle: Mackenzie Davis

TERMINATOR 6‑Hauptrolle: Mackenzie Davis

James Came­ron macht bekann­ter­ma­ßen einen wei­te­ren TER­MI­NA­TOR-Film, der alle Strei­fen nach TERMINATOR 2 igno­rie­ren soll. Arnold Schwar­zen­eg­ger ist eben­so dabei wie Lin­da Hamil­ton.

Jetzt wur­de bekannt, dass die Haupt­rol­le weib­lich besetzt wur­de: Sie wird über­nom­men von Macken­zie Davis, die kennt man bei­spiels­wei­se aus THE MARTIAN und BLADE RUNNER 2049.

Das Gan­ze ist mal wie­der als Tri­lo­gie ange­legt, das ging in der Ver­gan­gen­heit schon zwei­mal schief. Aber wenn es dies­mal klap­pen soll­te, dür­fen wir davon aus­ge­hen, dass wir Davis auch in wei­te­ren Fil­men um Klop­pe­rei­en mit Endo­ske­lett-Robo­tern sehen wer­den.

Die Dreh­ar­bei­ten sol­len in die­sem Som­mer begin­nen, als Kino­start ist Mit­te Juni 2019 geplant. Regie führt Tim Mil­ler (DEADPOOL), Came­ron pro­du­ziert.

Bild Macken­zie Davis auf der Pre­miè­re von THE MARTIAN, Quel­le: NASA, Public Domain

Marvel: Pläne für einen Kitty Pryde-Film

Marvel: Pläne für einen Kitty Pryde-Film

Auch wenn Dis­ney theo­re­tisch 20th Cen­tu­ry Fox gekauft hat, steht der eigent­li­chen Über­nah­me noch ein lan­ger Pfad durch die Regu­la­to­ri­en bevor. Logi­scher­wei­se bleibt das Stu­dio wäh­rend die­ser Zeit ers­te ein­mal nicht ein einem Lim­bo, son­dern arbei­tet wei­ter.

Bei­spiels­wei­se an einem Film um die Mar­vel-Hel­din Kit­ty Pry­de ali­as Shadow­cat. Manch einer mag jetzt mit den Wor­ten »noch ein Super­hel­den­film …« abwin­ken, aber die an der Ent­wick­lung Betei­lig­ten soll­te man sich genau­er anse­hen.

Col­li­der mel­det, dass DEADPOOL-Regis­seur Tim Mil­ler die­ses Pro­jekt bereits län­ger für Fox ent­wi­ckelt. Nun ist er offen­bar auch für den Kit­ty Pry­de-Film als Regis­seur gesetzt.

Kit­ty Pry­des ers­ter Auf­tritt war im Jahr 1980 in UNCANNY X‑MEN #129, sie spiel­te eine Art jün­ge­re Schwes­ter für die älte­ren X‑MEN und hat­te ins­be­son­de­re zu Wol­veri­ne eine enge Bezie­hung. Ihr Fähig­keit ist es, durch soli­de Objek­te shif­ten zu kön­nen. Spä­ter in ihrer Kar­rie­re tritt sie den Guar­di­ans Of The Gala­xy bei.

Die Figur trat in den Fil­men X‑MEN (2000), X‑MEN 2 (2003), X‑Men: The Last Stand (2006) und X‑Men: Days Of Future Past (2014) in Neben­rol­len auf und wur­de in den letz­ten bei­den von Ellen Page gespielt. Ich wür­de aber eher nicht anneh­men, dass die­se die Rol­le auch im Solo-Film wie­der auf­neh­men wird.

Wei­te­re Details gibt es der­zeit nicht, ich berich­te, wenn sich wel­che erge­ben. Wobei man sich dar­über im Kla­ren sein muss, dass sich das Pro­jekt in einer sehr frü­hen Pha­se befin­det und nicht nur die Über­nah­me durch Dis­ney gewis­se Pro­jek­te bei Fox ändern könn­ten …

Pro­mo­gra­fik Kit­ty Pry­de Copy­right Mar­vel (Quel­le)

Mal wieder: TERMINATOR – mit Cameron, Schwarzenegger und Hamilton

Mal wieder: TERMINATOR – mit Cameron, Schwarzenegger und Hamilton

Nach dem gan­zen Heck­meck und TERMINATOR der letz­ten Jah­re, mit Fil­men die nicht über­zeu­gen konn­ten und des­we­gen an der Kino­kas­se durch­fie­len, sowie meh­re­ren gecan­cel­ten Fort­set­zun­gen ist eine neue Tri­lo­gie in Pla­nung. Denn die Rech­te sind an James Came­ron zurück­ge­fal­len und der will das jetzt per­sön­lich umset­zen.

Dabei soll nicht nur ur-Robo­ter Arnold Schwar­zen­eg­ger wie zuletzt in GENISYS per­sön­lich zurück­keh­ren, wie jetzt bekannt wur­de, wird auch Lin­da Hamil­ton ihre Rol­le als Sarah Con­nor erneut über­neh­men.

Bevor ihr jetzt das Gäh­nen anfangt, weil ihr das Wort »Ter­mi­na­tor« nach den Pos­sen der letz­ten Jah­re nicht mehr hören könnt: Regie soll kein ande­rer als Tim Mil­ler über­neh­men. Dass der war kann, hat er spä­tes­tens mit sei­ner DEAD­POOL-Umset­zung gezeigt.

Came­ron selbst und Sky­dance pro­du­zie­ren, die Sto­ry stammt von Came­ron, als Dreh­buch­au­toren für die Tri­lo­gie, die die Sto­ry um Sky­net und Robo­ter aus der Zukunft zu einem sinn­vol­len Ende brin­gen soll, sind David S. Goy­er (BAT­MAN-Tri­lo­gie), Chris Eglee, Jus­tin Rho­des (GREEN LANTERN CORPS) und Josh Fried­man (SARAH CONNOR CHRONICLES).

Pro­mo­fo­to TERMINATOR GENISYS Copy­right Para­mount (Uni­ver­sal Pic­tures)

TERMINATOR 6 neu aufgeladen

TERMINATOR 6 neu aufgeladen

Nach dem Boxof­fice-Desas­ter namens TERMINATOR: GENISYS, der eigent­lich der ers­te Teil einer Tri­lo­gie sein soll­te, waren die Plä­ne für einen sechs­ten Film um Ter­mi­na­to­ren aus der Zukunft recht zügig ein­ge­schmol­zen wor­den. Doch jetzt ändert sich das gera­de.

Angeb­lich wird Fran­chise-Erfin­der James Came­ron bei einem wei­te­ren Strei­fen um die von Sky­net aus­ge­sand­ten Kil­ler-Robo­ter als »God­fa­ther« fun­gie­ren, das dürf­te so etwas wie aus­füh­ren­der Pro­du­zent und/oder Crea­ti­ve Con­sul­tant sein. Das wirk­lich inter­es­san­te ist aber die Wahl des Regis­seurs: das soll Tim Mil­ler über­neh­men, der hat nicht zuletzt mit DEADPOOL gezeigt, was er kann.

Film sechs soll gleich­zei­tig ein Reboot und einen Abschluss der Rei­he dar­stel­len, mög­li­cher­wei­se hat­te Came­ron vom Rum­ge­eie­re der Stu­di­os mit dem Fran­chise die Nase voll. Das Geld fürs Pro­jekt bringt David Elli­son von Sky­dance mit. Der­zeit ist man auf der Suche nach »nam­haf­ten SF-Autoren«, die Came­ron und Mil­ler bei der Ent­wick­lung einer Sto­ry unter­stüt­zen sol­len.

Wie etwas aus­se­hen könn­te, das gleich­zei­tig ein Reboot und Abschluss ist, ent­zieht sich mei­ner Phan­tas­tie der­zeit noch etwas. Wei­te­re Details sind auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se noch nicht bekannt, auch nicht, ob Arnie wie­der mit­spie­len wird. Wenn ich mehr erfah­re, wer­det ihr es wis­sen.

Pro­mo­fo­to aus TERMINATOR: GENISYS Copy­right Para­mount Pic­tures und Sky­dance

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.