Schauspieler

STAR WARS EPISODE VII – Besetzung bestätigt

Star Wars Episode VII

Da muss ich doch glatt mal einen Arti­kel außer­halb der Rei­he schrei­ben … Wie diver­se Quel­len im Web mel­den, wur­de die Beset­zungs­lis­te zur Epi­so­de VII der STAR WARS-Saga offi­zi­ell gemacht. Nach zahl­lo­sen Gerüch­ten ist damit auch klar, dass eini­ge der alten Hau­de­gen tat­säch­lich zurückkehren.

Ihre Rol­len wer­den wie­der­auf­neh­men: Har­ri­son Ford, Car­rie Fisher, Mark Hamill, Antho­ny Dani­els, Peter May­hew und Ken­ny Bak­er.

Die neu­en Gesich­ter im Fran­chise sind: John Boye­ga, Dai­sy Rid­ley, Adam Dri­ver, Oscar Isaac, Andy Ser­kis, Domhnall Glee­son und Max von Sydow. Ins­be­son­de­re bei letz­te­rem darf wild drauf­los spe­ku­liert wer­den, ob er als Jedi oder als Sith-Lord besetzt wur­de. Ich tip­pe auf letz­te­res. :) Bei Andy Ser­kis stellt sich die Fra­ge, wel­chem com­pu­ter­ge­nerier­ten Cha­rak­ter er sei­ne Bewe­gun­gen und Mimik lei­hen wird.

Regie führt bekann­ter­ma­ßen J. J. Abrams, nach einem Dreh­buch, das er zusam­men mit Law­rence Kas­dan ver­fasst hat. Der ist kein Neu­ling im Uni­ver­sum, denn er schrieb auch die Skrip­te zu DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK und DIE RÜCKKEHR DER JEDI-RITTER (sowie das zu JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES). Ins­be­son­de­re die Mit­wir­kung Kasdans lässt mich hof­fen. Es pro­du­zie­ren Kath­le­en Ken­ne­dy, J.J. Abrams und Bryan Burk, die Musik soll wie­der John Wil­liams komponieren.

Offen ist noch die Fra­ge, ob die Schau­spie­ler aus der ori­gi­na­len Tri­lo­gie Haupt­rol­len haben, oder nur in Gast­auf­trit­ten zu sehen sein wer­den. Wie man den Regis­seur kennt, wird es um die Hand­lung erheb­li­che Geheim­nis­krä­me­rei und roter Herin­ge geben.

Abrams sag­te in der Pressemeldung:

We are so exci­ted to final­ly share the cast of Star Wars: Epi­so­de VII. It is both thril­ling and sur­re­al to watch the bel­oved ori­gi­nal cast and the­se bril­li­ant new per­for­mers come tog­e­ther to bring this world to life, once again. We start shoo­ting in a cou­ple of weeks, and ever­yo­ne is doing their best to make the fans proud.

Dank an Cynx fürs Finden!

Logo STAR WARS EPISODE VII Copy­right The Walt dis­ney Com­pa­ny & Lucas­Film, Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung auf starwars.com

Falls sich jemand für STAR WARS EPSIODE VII als Schauspieler bewerben möchte …

Star Wars Episode VII

Es gibt eine Aus­schrei­bung für jun­ge und unbe­kann­te Schau­spie­ler für den nächs­ten STAR WARS-Film. Man kann sich tat­säch­lich via Video um Rol­len für die bis dato unbe­nann­te EPISODE VII bewer­ben. Vor­erst sol­len auf die­sem Weg zwei Cha­rak­te­re besetzt werden:

See­king young woman to play 17–18 year old. Must be beau­tiful, smart and ath­le­tic. Open to all eth­ni­ci­ties (inclu­ding bi and mul­ti-racial) Must be over 16.
Rachel – Was quite young when she lost her par­ents. With no other fami­ly, she was forced to make her way in a tough, dan­ge­rous town. Now 17, she has beco­me street smart and strong. She is able to take care of hers­elf using humor and guts to get by.
Always a sur­vi­vor, never a vic­tim, she remains hop­eful that she can move away from this harsh exis­tence to a bet­ter life. She is always thin­king of what she can do to move ahead

See­king young man to play 19–23 years old. Must be hand­so­me, smart and ath­le­tic. Must be over 18.
Tho­mas – Has grown up wit­hout a father’s influence. Wit­hout the model of being a man, he does­n’t have the stron­gest sen­se of hims­elf. Despi­te this he is smart, capa­ble and shows cou­ra­ge when it is nee­ded. He can app­re­cia­te the absur­di­ties in life and under­stands you can’t take life to seriously.

Man darf davon aus­ge­hen, dass die Rol­len nicht wirk­lich »Rachel« und »Tho­mas« hei­ßen wer­den. Wer sich bewer­ben will, kann sein Video auf www.OpenCastingCall2013.com ein­rei­chen, aller­dings wohl nur dann, wenn man auf der eng­li­schen Insel (dort wird gedreht) oder in den USA wohnt, denn dort fin­den die »End­aus­schei­dun­gen« statt.

Quel­le: Variety

Logo STAR WARS – EPISODE VII Copy­right Lucas­Film und Disney

John Rhys-Davies bei LANTERN CITY

Es gibt einen bekann­ten Neu­zu­gang bei Bruce Box­leit­ners Pro­jekt einer Steam­punk-Serie mit dem Titel LANTERN CITY. Nach Mira Fur­lan stößt John Rhys-Davies hinzu.

Den Namen kennt wohl jeder, der sich mit Phan­tas­tik in Film und Fern­se­hen beschäf­tigt hat. Er stell­te in zwei INDIANA-JONES-Fil­men Sal­lah dar, war einer der Haupt­dar­stel­ler der TV-Serie SLIDERS, spie­le König Richard I. in ROBIN OF SHERWOOD, stell­te das Flie­ger­as Pala­di­ne in zwei Fol­gen der Video­spiel­rei­he WING COMMANDER dar (3 & 4), war Pro­fes­sor Chal­len­ger in einer LOST WORLD-Fas­sung und trat in hau­fen­wei­se Fil­men und Fern­seh­se­ri­en auf. Die wahr­schein­lich meis­ten Per­so­nen wer­den ihn aber als knor­ri­gen Zwerg Gim­li aus Peter Jack­sons HERR DER RIN­GE-Ver­fi­lung ken­nen. Die IMDB lis­tet ihn als Schau­spie­ler in über 200 Film- und Fernsehproduktionen.

In LANTERN CITY wird John Rhys-Davies den cha­ris­ma­ti­schen Des­mond Wil­horn spie­len, Ober­haupt der Rats­ver­samm­lung der Stadt.

Fei­ne Sache. Ein paar bekann­te Namen wer­den dem Pro­jekt hel­fen, mehr Auf­merk­sam­keit zu erlan­gen. und JRD fin­de ich sowie­so prima.

[cc]

Bild: John Rhys-Davies, von Eva Rinal­di, aus der Wiki­pe­dia, [sb name=»cc-by-sa-de«], Quel­le der Infor­ma­ti­on: Face­book-Sei­te von LANTERN CITY

Evangeline Lilly setzt für den HOBBIT spitze Ohren auf

Liv Tyler ali­as Arwen Abend­stern wird in Jack­sons HOB­BIT-Ver­fil­mung nicht vor­kom­men, das hat die Schau­spie­le­rin bereits vor Mona­ten aus­ge­sagt und auch in den zahl­lo­sen Cas­ting-Mel­dun­gen der letz­ten Wochen wur­de sie nicht genannt (da der Cha­rak­ter auf­grund der Lang­le­big­keit der Elben bereits exis­tiert wäre ein Auf­tritt durch­aus eine Mög­lich­keit gewe­sen). Dafür wird eine ande­re Schau­spie­le­rin für die Rol­le eines Spitz­ohrs besetzt: Die Kana­die­rin Evan­ge­li­ne Lil­ly (LOST) spielt einen Cha­rak­ter, der spe­zi­ell für den zwei­ten HOB­BIT-Film erfun­den wurde.

Regis­seur Peter Jack­son selbst bestä­tig­te die Beset­zung ges­tern auf sei­ner Face­book-Sei­te. Lil­ly wur­de ange­heu­ert, um eine Elb­in namens »Tau­ri­el« dar­zu­stel­len, ein Cha­rak­ter der, wie oben bereits gesagt, spe­zi­ell für die Ver­fil­mung geschaf­fen wor­den ist. Die Über­set­zung des Namens »Tau­ri­el« bedeu­tet »Toch­ter des Düs­ter­walds« (Daugh­ter of Mirk­wood) – da kann man sich bereits unge­fähr aus­rech­nen, wo sie sich übli­cher­wei­se her­um treibt.

Evan­ge­li­ne Lil­ly soll offen­bar eins der gro­ßen Pro­ble­me lösen, mit denen sich Jack­son bei der Umset­zung des HOB­BITs her­um schla­gen muss: in der Roman­vor­la­ge kommt kei­ne Frau in auch nur halb­wegs maß­geb­li­chen Rol­len vor. Nicht eine. Und das geht in Hol­ly­wood natür­lich über­haupt nicht, da muss­te eine Iden­ti­fi­ka­ti­ons­fi­gur für die weib­li­chen Kino­be­su­cher her.

[cc]

Bild: Evan­ge­li­ne Lil­ly, aus der Wiki­pe­dia

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen