RIFT goes free-to-play

RIFT goes free-to-play

Rift-Logo

Seit kur­zem ist Tri­on Worlds´ Fan­ta­sy-MMO RIFT free-to-play, das bedeu­tet, man kann es herr­un­ter laden und spie­len, ohne monat­li­che Gebüh­ren ent­rich­ten zu müs­sen. Man kann den maxi­ma­len Level ohne Ein­satz von Echt­geld errei­chen, das kann man aller­dings den­noch in einem ingame-Laden aus­ge­ben, um an beson­de­re Gegen­stän­de, XP-Boos­ter, Reit­tie­re oder kos­me­ti­sche Gim­micks zu kom­men. Pay-to-win gibt es laut Tri­on nicht, was ich sehr erfreu­lich fin­de. Man kann die Ingame-Wäh­rung aller­dings angeb­lich auch durch Han­del mit ande­ren Spie­lern bekom­men und so Din­ge im store kau­fen, ohne einen Cent Echt­geld aus­ge­ben zu müs­sen.

Auch das tra­di­tio­nel­le Abo-Modell wird wei­ter­hin ange­bo­ten und bie­tet eini­ge Vor­tei­le wie mehr XP oder ver­rin­ger­te Prei­se im Shop.

Der Wech­sel zum f2p kommt in Uni­on mit dem Update auf 2.3, die­ses trägt den Titel EMPYREAL ASSAULT, das bringt unter ande­rem eine neue Zone namens Den­dro­me, dort gibt es drei Open-World-Raids. Zudem fin­det man Fes­tun­gen, die es zu erobern oder ver­tei­di­gen gilt. Die kom­plet­te Lis­te der Neue­run­gen des Updates 2.3 fin­det man auf der offi­zi­el­len Web­sei­te.

Ich hat­te an der Beta von RIFT teil­ge­nom­men und danach auch eine Zeit lang gespielt. Schon in der Beta war das Game im Gegen­satz zu denen von Kon­kur­ren­ten wei­test­ge­hend bug­frei. Wer auf Fan­ta­sy-MMOs steht, wird hier eins der bes­se­ren fin­den, die Gra­fik ist ein Augen­schmaus. Skill­baum-Frick­ler bekom­men einen Rie­sen­berg an mög­li­chen Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten (ein Fea­ture das bei WOW inzwi­schen lei­der bis nahe­zu auf Null zusam­men gestri­chen wur­de). Einen Test ist es alle­mal wert, auch wenn sich RIFT ein­deu­tig an WOW ori­en­tiert hat, macht man doch eine Men­ge anders und vie­les sogar bes­ser.

Creative Commons License

Logo RIFT Copy­right Tri­on Worlds

RIFT Lite – kostenlos bis Level 20 spielen

Auch Tri­on Worlds bie­tet nun für sein Fan­ta­sy-MMO RIFT einen Test­zu­gang an. In des­sen Rah­men kann man bis zum Level 20 ohne Abo­ge­büh­ren spie­len. Ich gehe davon aus, dass man bei Tri­on die Kon­kur­renz GUILD WARS 2 zu spü­ren bekommt, der Wech­sel von SWTOR zum (angeb­li­chen) free-2-play-Modell könn­te eben­falls ein Grund sein, denn dort sind die Anfangs­ge­bie­te wie­der ver­blüf­fend voll – und das trotz der Ein­schrän­kun­gen für f2p-Spie­ler, die das Game eigent­lich unspiel­bar machen.

Ein­schrän­kun­gen ist ein gutes Stich­wort: auch bei »RIFT Lite«, wie die Test­ver­si­on von Tri­on bezeich­net wird, ste­hen nicht alle Fea­tures zur Ver­fü­gung. Man kann bis zu einem maxi­ma­len Level von 20 spie­len, die Men­ge an Wäh­rung (Geld, Pla­na­ri­te und Favor), die man besit­zen kann ist ein­ge­schränkt. Per Post darf man zwar Gegen­stän­de emp­fan­gen, aber kei­ne ver­schi­cken, auch­im Auk­ti­ons­haus darf man kau­fen, aber nicht ver­kau­fen. Einen Han­del mit ande­ren Spie­lern kann man nicht ein­lei­ten, selbst aber ange­han­delt wer­den. Es kön­nen kei­ne Gegen­stän­de ober­halb der Stu­fe »rare« ange­legt wer­den, Skills sind auf maxi­mal 75 beschränkt, wei­ter­hin ste­hen dem Spie­ler nur sechs der Zonen des Games zur Ver­fü­gung (dar­an spielt man allerdngs schon eini­ge Zeit, da die Gegen­den rie­sig sind). Den glo­ba­len Chat kann man nicht nut­zen und Gil­den­lei­ter kann man eben­falls nicht wer­den. Etli­che die­ser Ein­schrän­kun­gen sind wohl auch gera­de als Schutz gegen­über Spam­mern und pro­fes­sio­nel­len Gold- sowie Item­ver­käu­fern zu sehen. Mehr Infor­ma­tio­nen gibt es auf einer Web­sei­te zum The­ma.

Die­se Ein­schrän­kun­gen sind aber im Ver­gleich zu denen bei­spiels­wei­se bei SWTOR durch­aus fair und schrän­ken einen am Spiel Inter­es­sier­ten nicht wirk­lich ein. Auch wer schon ein­mal gespielt hat und jetzt noch­mal tes­ten möch­te, kann das mit RIFT Lite tun. Aus eige­ner Erfah­rung: das Spiel ist durch­aus einen Blick wert und macht trotz sei­nes eher klas­sisch zu nen­nen­den Ansat­zes eine Men­ge Spaß, ins­be­son­de­re auch durch die immer wie­der auf­tre­ten­den dyna­mi­schen Events. Die Mög­lich­kei­ten der Cha­rak­ter­spe­zia­li­sie­rung sind durch ein ela­bo­rier­tes Skill­baum­sys­tem mit vie­len Optio­nen deut­lich span­nen­der als das inzwi­schen stark mini­ma­li­sier­te Sys­tem bei WORLD OF WARCRAFT. Als ich spiel­te zeig­te sich lei­der, dass das drit­te Defi­ant-Gebiet den Spaß der vor­her­ge­hen­den nicht hal­ten konn­te und ich hör­te auf. Aber einen Blick wer­de ich defi­ni­tiv noch­mal wer­fen.

Creative Commons License

Logo RIFT Copy­right Tri­on Worlds

Großartig: Trion Worlds spendet mit RIFT: STORM LEGION für Pandas

Das ist wohl eine der cools­ten Pro­mo­ti­on-Aktio­nen, die ich im MMO-Bereich (und auch abseits davon) bis­lang gese­hen habe. Tri­on Worlds hat eine Pro­mo-Akti­on ange­kün­digt, in deren Rah­men Spie­ler für Pan­das spen­den kön­nen, wenn sie eine Erwei­te­rung kau­fen. Nein, es dreht sich natür­lich nicht um die Erwei­te­rung mit dem Pan­da im Namen, die just von einem gewis­sen Mit­be­wer­ber auf die Welt los­ge­las­sen wur­de, son­dern um RIFT: STORM LEGION.

Ab sofort geht von jeder vor­be­stell­ter STORM LEGI­ON-Box ein Dol­lar an Pan­das Inter­na­tio­nal. Das ist eine Orga­ni­sa­ti­on, die sich der Ret­tung der gro­ßen Pan­das ver­schrie­ben hat. Die Vor­be­stel­lung muss über die offi­zi­el­le Web­sei­te der Erwei­te­rung stormlegion.com gesche­hen und endet am 3. Okto­ber 2012.

Trotz der Decke­lung auf 10000 Dol­lar ganz ganz gro­ßes Kino und ich könn­te mir vor­stel­len, dass man ange­sichts die­ser wirk­lich gelun­ge­nen Akti­on in der Bliz­zard-Zen­tra­le mög­li­cher­wei­se gera­de ein klein wenig schäumt … :o)

Creative Commons License

Pro­mo­gra­fik STORM LEGION Copy­right Tri­on Worlds

RIFT: Trions App für iOS ab heute erhältlich

Heu­te hat Tri­on Worlds, der Betrei­ber des MMOs RIFT, eine App mit dem Namen »Rift Mobi­le« in App­les Store gestellt. Die­se App hat der­zeit Beta-Sta­tus und ermög­licht es den Spie­lern, mit dem Spiel ver­bun­den zu blei­ben, auch wenn man nicht am Rech­ner sitzt.

Rift Mobi­le ist kos­ten­los und ermög­licht es einem iPho­ne-, iPad-, oder iPod Touch-Benut­zer, mit ande­ren Spie­lern zu chat­ten, oder die letz­ten Neu­ig­kei­ten asud er Gil­de zu che­cken. Wei­ter­hin kann man sich alar­mie­ren las­sen, wenn ein Zonen­er­eig­nis statt­fin­det. Zudem ist es mög­lich, Miniga­mes zu spie­len, in denen man Hand­werks­ma­te­ria­li­en, pla­na­re Loots oder Arte­fak­te gewin­nen kann, die dann im Spiel ver­wend­bar sind.

Beson­ders inter­es­sant ist aller­dings, dass man die App auch ohne akti­ves Abon­ne­ment nut­zen kann. Alles was man benö­tigt, ist ein vor­han­de­nes Spiel­kon­to und einen Cha­rak­ter. Was auf den ers­ten Blick selt­sam klingt, macht auf den zwei­ten natür­lich Sinn und ist ein wei­te­rer genia­ler Schach­zug Tri­ons: wenn die abge­sprun­ge­nen Spie­ler sehen, was in RIFT geschieht, kann es natür­lich sein, dass sie zum Game zurück keh­ren. Ein wei­te­rer Punkt ist, dass Per­so­nen die auf­ge­hört haben das MMO zu spie­len im Kon­takt mit ihrer Gil­de blei­ben kön­nen.

Als Idee für Kun­den­bin­dung und platt­form­über­grei­fen­des Gaming eine sehr inter­es­san­te Idee. Bliz­zard hat­te ja bereits etwas Ähn­li­ches ange­bo­ten, aller­dings waren in den Apps für WOW die Mög­lich­kei­ten deut­lich weni­ger umfang­reich. Es wird inter­es­sant sein zu sehen, wie die Kon­kur­ren­ten auf Tri­ons App reagie­ren wer­den.

Der Publisher und Ent­wick­ler plant auch eine Andro­id-App mit dem­sel­ben Funk­ti­ons­um­fang für Andro­id, die soll noch im ers­ten Quar­tal 2012 erschei­nen.

Creative Commons License

Screen­shots und Logo Copy­right 2012 Tri­on Worlds

RIFT führt Solo-Instanzen ein

Nor­ma­ler­wei­se sind Instan­zen in MMOs ent­we­der für Grup­pen von unge­fähr fünf Spie­lern gedacht, oder aber für Raids, also grö­ße­ren Grup­pen, die zusam­men­ar­bei­ten, um durch die Dun­ge­ons zu kom­men, wel­che man nur im Team schaf­fen kann.

RIFT hilft nun den Spie­lern, die sich ein wenig Dun­ge­on-Atmo­sphä­re um die Nase wehen las­sen wol­len, aber kei­ne Zeit oder kei­ne Lust (oder kei­ne Freun­de) haben, eine Grup­pe zusam­men zu stel­len. Mit dem Patch 1.5 wird Tri­on Solo-Instan­zen ein­füh­ren, auf den Test­ser­vern kann man die­se bereits aus­pro­bie­ren. Die­se sind für ein­zel­ne Spie­ler aus­ge­legt.

Mei­ner Mei­nung nach kon­ter­ka­riert das zwar ein wenig die eigent­li­che Inten­ti­on eines Mul­ti­play­er-Online­spiels, aber ande­rer­seits sind zusätz­li­che Inhal­te für Solo­spie­ler ja nun nichts wirk­lich Ver­werf­li­ches…

Das Video unten stammt von ZAM und zeigt »Chro­ni­cles Of Tel­a­ra: Ham­mer­knell«, eine die­ser Instan­zen für Ein­sa­me. Ham­mer­knell ist eine Zwer­gen­fes­tung.

Creative Commons License
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

RIFT: Testversion ist da

Seit ges­tern kann man Tri­on Worlds MMO und Über­ra­schungs­er­folg RIFT aus­pro­bie­ren, ohne es gleich kau­fen zu müs­sen, denn es wird eine sie­ben­tä­gi­ge Test­ver­si­on ange­bo­ten. MMO-Fans, die von WOWs CATACLYSM ent­täuscht sind und die ein neu­es Betä­ti­gungs­feld suchen, kann man einen Blick in das über­aus unter­halt­sa­me Spiel nur raten – aller­dings haben die wahr­schein­lich ohne­hin schon mal geguckt. :o)

Für mich brach­te das lei­der nichts, denn ich hat­te bereits Test­keys für diver­se Events erhal­ten und muss­te lei­der nach einer Stun­de Spiel fest­stel­len, dass ich mit Stu­fe 15 den Level­Cap erreicht hat­te und des­we­gen kei­ne XP mehr bekam. Ich muss zuge­ben, dass ich mir dar­ob ein klein wenig ver*rscht vor­kam, denn offen­sicht­lich dar­auf hin­ge­wie­sen, dass man nur bis Level 15 spie­len darf wur­de ich nicht.

Aber das ist wohl mein Pro­blem. Allen an MMOs inter­es­sier­ten kann man einen Blick nur emp­feh­len, dass sich das Spiel stel­len­wei­se wie ein 100%iger WOW-Klon anfühlt ver­rin­gert den Spiel­spaß nicht.

Creative Commons License
RIFT-Logo (alte Ver­si­on) Copy­right Tri­on Worlds

RIFT: Rogue-Trailer

Am letz­ten Wochen­en­de hat­te ich zum ers­ten Mal seit der Clo­sed Beta die Gele­gen­heit RIFT zu spie­len, da Tri­on mir freund­li­cher­wei­se einen Tri­al-Key zur Ver­fü­gung gestellt hat­te. Nach­dem ich in der Beta eine mensch­li­che Defi­ant-Magie­rin kurz und einen Zwer­gen-Guar­di­an-Krie­ger deut­lich län­ger ange­spielt hat­te, wähl­te ich als ers­ten Cha­rak­ter auf dem Live-Realm eine Kel­ari-Rogue (also erneut Defi­ant, da mir deren Tech­no-Magie-Mix gut gefällt und da ich die Free­mar­schen im Gegen­satz zum Guar­di­an-Anfangs­ge­biet noch nicht kann­te). Eine gute Ent­schei­dung, denn mal abge­se­hen von der groß­ar­ti­gen Defi­ant-Haupt­stadt Meri­di­an mach­te die Rogue(-in? -esse?) der­ma­ßen viel Spaß, dass ich mich dann doch »gezwun­gen sah«, eine RIFT-Retail-Box zu bestel­len. Mann – ich hab doch gar kei­ne Zeit dafür… ;o)

Dazu pas­send ver­öf­fent­lich­te Tri­on soben einen Rogue-Trai­ler:

A video used to be embed­ded here but the ser­vice that it was hosted on has shut down.

RIFT ermöglicht das Aufzeichnen von Videos im Spiel

RIFT LadebildschirmTri­on Worlds MMO-Über­ra­schungs­er­folg RIFT hat­te bereits Soci­al Media-Funk­tio­nen inte­griert, bei­spiels­wei­se konn­te man aus dem Cli­ent twit­tern und an die Tweets auch Bil­der anhän­gen – das gab dem Spie­ler die Mög­lich­keit, »gro­ße Momen­te« mit ande­ren zu tei­len (ob die das wis­sen woll­ten oder nicht).

In den Patch­no­tes zu RIFT 1.1 vom gest­ri­gen Tage steht zu lesen (wenn das Datum nicht wäre, hät­te ich fast einen April­scherz ver­mu­tet…):

VIDEO CAPTURE

  • You can record video through RIFT up to 3 minu­tes in length. If you add a You­Tube account through the Set­tings menu, RIFT will auto­ma­ti­cal­ly upload vide­os to that account!
  • Type /record or press CTRL+Y to start record­ing. Use it again to stop!
  • Small icons next to the mini­map show when video is record­ing and enco­ding.
  • Once enco­ding is com­ple­te, you will have the opti­on to upload if you have atta­ched a You­Tube account.

Man benö­tigt also weder eine exter­ne Cap­tu­ring-Lösung wie Fraps noch muss man eine Soft­ware bemü­hen, um die auf­ge­nom­me­nen Clips in ein für You­tube geeig­ne­tes For­mat zu kon­ver­tie­ren. Die Begren­zung auf drei Minu­ten ist natür­lich weni­ger schön. Inter­es­sant wäre auch, wel­che Auf­lö­sun­gen gene­riert wer­den und wie die Qua­li­tät der erzeug­ten Vide­os ist. Aber das soll­te in Kür­ze her­aus­zu­fin­den sein…

Creative Commons License

Die RIFT-Datenbank – Trion unterstützt Spieler

Es hat­te bei WORLD OF WARCRAFT eini­ge Zeit gedau­ert, bis es Addons und Web-Daten­ban­ken gab, in denen man sich Gegen­stän­de (und ande­res) und deren Sta­tis­ti­ken anse­hen konn­te. Mög­lich war das, weil Spie­ler mit Sam­mel­wut aus­ge­stat­tet sind und weil ande­re in den Ein­ge­wei­den des Spiels in Datei­pa­ke­ten und XML-Files gegra­ben haben.

Tri­on Worlds geht bei RIFT einen ganz ande­ren und sehr viel spie­ler­freund­li­chen Weg, denn man stellt die­se Daten ein­fach so zur Ver­fü­gung, expli­zit dafür gedacht, dass die inter­es­sier­te Spie­ler dar­aus Item-Daten­ban­ken und Web­ap­pli­ka­tio­nen bau­en kön­nen. Dabei wird aller­dings nicht der gesam­te Inhalt so offen gelegt, son­dern »nur« Items, die irgend­wo auf den Ser­vern ber­teits von Spie­lern gefun­den und erwähnt wor­den sind (im glo­ba­len Chat, über Ser­ver­mit­tei­lun­gen, Links und Info-PopUps).

Die Infor­ma­tio­nen ste­hen jeder­spie­ler (lies: jeder­mann) unter ftp://ftp.trionworlds.com/rift/ bereit und dür­fen expli­zit im Rah­men der Nut­zungs­be­din­gun­gen ver­wen­det wer­den.

Auch das zeigt erneut, dass Tri­on in Sachen Kom­mu­ni­ka­ti­on und Bereit­stel­lung von Infor­ma­tio­nen ganz ande­re und fri­sche Wege geht, als sei­ne Mit­be­wer­ber – und ich begrü­ße das aus­drück­lich! Ast­rein, Tri­on, wei­ter so!

Ein ers­tes Ergeb­nis der Daten­frei­ga­be kann man sich auf Gameplorers.de anse­hen, dort wur­de eine durch­such­ba­re Item-Lis­te online gestellt.

Cover RIFT Copy­right Tri­on Worlds, Spiel erhält­lich bei­spiels­wei­se bei Ama­zon

Mehr Screenshots aus RIFT

Hier noch­mal ein Satz Bild­schirm­fo­tos aus mei­nem letz­ten Ver­such mit der Beta von Tri­on Worlds´ MMOs RIFT, das Anfang März auf die Spie­ler los­ge­las­sen wird. Je län­ger ich spie­le, des­to beein­druck­ter bin ich; zum einen davon, dass das Spiel bereits jetzt nahe­zu feh­ler­frei ist (zumin­dest sind mir kei­ne Feh­ler begeg­net, laut den Patch­no­tes gab es aller­dings wel­che) und zum ande­ren, weil das wirk­lich einen Hei­den­spaß macht. Offen­bar haben die Ent­wick­ler sich ande­re MMOs sehr genau ange­se­hen und noch genau­er ana­ly­siert, wo die klei­nen Feh­ler und Ärger­nis­se lie­gen, die einem im täg­li­chen Spiel beim Hand­ling das Leben schwer machen und die­se dann gezielt ver­bes­sert. Zudem ist das See­len­sys­tem mit dem man sei­nen Cha­rak­ter in wei­tem Maße nach sei­nen Wün­schen kon­fek­tio­nie­ren kann, gegen­über den mit Patch 4.x übel zusam­men­ge­stri­che­nen Skill­bäu­men bei WOW eine ech­te Offen­ba­rung.

Soll­te genug Con­tent über die ers­ten Level hin­aus vor­han­den sein und soll­te das End­ga­me stim­men, dann muss sich WORLD OF WARCRAFT wahr­lich warm anzie­hen, denn dann erwächst hier der ers­te ech­te Kon­kur­rent.

Logo RIFT Copy­right Tri­on Worlds

[nggal­le­ry id=6]

RIFT cinematic Trailer

Wer immer noch meint, dass nur Bliz­zard sei­nen MMOs ansehn­li­che Ren­der­trai­ler ver­pas­sen kann, soll­te sich die­sen neu­en RIFT-Trai­ler anse­hen. Tri­on hält offen­sicht­lich nichts vom Kle­ckern…

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.