RIFT-Headstart mit Schwierigkeiten

Heu­te begann der Head­start für Tri­on Worlds´ neu­es MMO RIFT, das antritt, um WOW das Fürch­ten zu leh­ren. Offen­sicht­lich hat­te auch Tri­on, wie so vie­le ande­re Anbie­ter vor ihnen, den Ansturm auf die Ser­ver völ­lig unter­schätzt, denn der ist nach den Aus­sa­gen diver­ser Spie­ler und den beschwich­ti­gen­den State­ments der Betrei­ber erheb­lich überlastet.

Spie­ler spre­chen von Log­in-Queu­es die ange­ben, dass man mög­li­cher­wei­se bis zu einem Log­in auf­grund der Über­las­tung meh­re­re Stun­den (es wur­den Zah­len bis zu zehn Stun­den genannt) war­ten muss. Das macht natür­lich die­je­ni­gen Gamer die vor­be­stellt haben, um ab dem Head­start spie­len zu kön­nen, nicht glücklich.

Tri­on reagier­te zwar damit, dass sie zusätz­li­che Ser­ver zur Ver­fü­gung stell­ten (und immer noch stel­len), das kommt aller­dings etwas spät – außer­dem wird das den­je­ni­gen nichts nut­zen, die sich mit ande­ren Per­so­nen auf bestimm­ten der vor­an­ge­kün­dig­ten Ser­vern ver­ab­re­det haben, um dort eine Gil­de zu gründen.
Ich konn­te bis­her nicht her­aus­fin­den, ob die Cha­rak­te­re aus den Beta-Pha­sen tat­säch­lich gelöscht wur­den, oder noch vor­han­den sind. Soll­te dem so sein, dann macht es natür­lich noch viel weni­ger Sinn, auf einem neu­en Ser­ver neu anzufangen.

Es bleibt zu hof­fen, dass Tri­on so kom­pe­tent wie bis­her und vor allem schnell reagiert und die Kapa­zi­tä­ten der vor­han­de­nen Ser­ver zügig auf­stockt, denn Spie­ler ver­ge­ben nicht – das muss­te manch ein hoff­nungs­fro­her Anbie­ter eines neu­en MMO bereits fest­stel­len – und es wäre scha­de um ein schö­nes Spiel. Ein neu­es Pro­dukt am Markt muss von Anfang an halb­wegs rei­bungs­los funk­tio­nie­ren, um gegen den Pri­mus anstin­ken zu kön­nen. Die nächs­ten Tage wer­den spannend.

Auf der ande­ren Sei­te muss man ganz klar sehen, dass am Tag eines MMO-Starts »Tur­bu­len­zen« zu erwar­ten sind – in der Ruhe liegt die Kraft… :o)

[cc]

RIFT-Logo Copy­right 2010 Tri­on Worlds