In Arbeit: PIRATES OF THE CARIBBEAN 6

In Arbeit: PIRATES OF THE CARIBBEAN 6

Der let­zte Teil der Rei­he PIRATES OF THE CARIBBEAN mit dem Unter­ti­tel DEAD MEN TELL NO TALES (deutsch: SALAZARS RACHE) war nicht so erfol­gre­ich wie die Vorgänger, hat aber den­noch große Men­gen Geldes für Dis­ney einge­spielt. Da wun­dert es wenig, dass es nochmal eine Fort­set­zung geben soll. Kann man machen, auch wenn der Lack ein wenig ab ist.

Ted Elliot, Ter­ry Rossio und Jeff Nathanson arbeit­en an einem Drehbuch und derzeit sieht es so aus als ob Joachim Røn­ning, der bei DEAN MEN TELL NO TALES Regie führe, den Job auch beim näch­sten Teil wieder übernehmen soll. Der arbeit­et aktuell allerd­ings an MALEFICENT 2, weswe­gen der Drehbe­ginn ein­er weit­eren Pirat­en-Posse noch in eher weit­er Zukun­ft liegen dürfte.

Und dann ist da die Frage, ob John­ny Depp mit­spie­len wird und wieder die Rolle von Cap­tain Jack Spar­row übern­immt. Aktuell wird ja so ziem­lich alles was er tut über­aus kri­tisch beäugt und kom­men­tiert – der Fluch eines erfol­gre­ichen Schaus­piel­ers. Pro­duzent Jer­ry Bruck­heimer hat­te dazu in einem Inter­view ein ein­deutiges State­ment abgegeben: Ohne Depp keine Pirat­en der Karibik.

Logo PIRATES OF THE CARIBBEAN Copy­right Walt Dis­ney Pic­tures

Teaser: PIRATES OF THE CARIBBEAN – DEAD MEN TELL NO TALES

Teaser: PIRATES OF THE CARIBBEAN – DEAD MEN TELL NO TALES

Zum fün­ften Teil der Pirat­en-Pos­sen um Cap­tain Jack Spar­row gibt es seit Son­ntag einen ersten Teas­er. Und der sieht auch gar nicht schlecht aus, und tut genau das was ein Teas­er machen sollte: min­i­male Ein­blicke geben, ohne alles zu ver­rat­en.

Eine Horde tot­er Pirat­en, ange­führt vom schreck­lichen Kapitän Salazar (Javier Bar­dem) entkommt aus dem Teufels­dre­icek, um jeden anderen Seeräu­ber zu töten. Ganz beson­ders haben sie es dabei auf Jack Spar­row (John­ny Depp) abge­se­hen. Jacks einzige Hoff­nung ist der leg­endäre Dreiza­ck des Posei­don, aber um den zu find­en, muss er eine unsichere Allianz mit der bril­lianten und schö­nen Astronomin Cari­na Smyth (Kaya Scode­lario) und dem dick­köp­fi­gen jun­gen Navy-Offizier Hen­ry (Bren­ton Thwait­es) einge­hen.

In weit­eren Rollen: Kevin R. McNal­ly als Joshamee Gibbs, Gol­shifteh Fara­hani als See­hexe Shansa, Stephen Gra­ham als Scrum, David Wen­ham als Scarfield, Orlan­do Bloom als Will Turn­er und Geof­frey Rush als Cap­tain Hec­tor Bar­bossa.

Regie führen Espen Sand­berg & Joachim Røn­ning, Jer­ry Bruck­heimer pro­duziert erneut, aus­führende Pro­duzen­ten sind Mike Sten­son, Chad Oman, Joseph M. Carac­ci­o­lo Jr. und Brigham Tay­lor, das Drehbuch stammt von Jeff Nathanson.

US-Kinos­tart ist am 26. Mai 2017, in Deutsch­land einen Tag früher, hierzu­lande heißt er übri­gens nicht DEAD MEN TELL NO TALES, son­dern SALAZAR´S REVENGE.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neues zu BEVERLY HILLS COP IV

Neues zu BEVERLY HILLS COP IV

Eddie MurphySeit dem let­zten Teil von BEVERLY HILLS COP (es war der dritte) ist einige Zeit ins Land gegan­gen, genauer gesagt 22 Jahre. Es gab immer wieder Ver­suche, noch einen weit­eren Film an den Start zu brin­gen, die sind aber bis­lang alle im kali­for­nischen Sand ver­laufen. Jet­zt scheint der neueste Ansatz Fahrt aufzunehmen:

Para­mount hat die Regis­seure Adil El Arbi und Bilall Fal­lah (BLACK) ange­heuert, um ein Drehbuch von Josh Appel­baum und Andre Nemec zu real­isieren. Die Pro­duzen­ten Jer­ry Bruck­heimer und Eddie Mur­phy waren ange­blich von deren Skript sehr ange­tan. Die Drehar­beit­en sollen spät in 2016 oder im Früh­jahr 2017 begin­nen, einen Start­ter­min gibt es noch nicht. Und: Ja, Mur­phy wird die Rolle von Axel Foley wieder übernehmen und es soll ein Fokus auf dessen Heimat­stadt Detroit liegen.

Wenn das richtig gemacht wird, kön­nte es ganz witzig sein, die Charak­tere nach über 20 Jahren nochmal zu besuchen.

Bild Eddie Mur­phy 2010 von David Shankbone, aus der Wikipedia, CC BY

Drehbuchautor für PIRATEN DER KARIBIK 5 angeheuert

Ja, auch bei Dis­ney weiß man ganz sich­er, dass die Kri­tiken der Profi-Besprech­er zur let­zten Instal­la­tion von John­ny Depps Pirat­en-Pos­sen mit dem Titel FREMDE GEZEITEN eher schlecht waren. Allerd­ings wis­sen die Ver­ant­wortlichen beim Ohren-Konz­ern, dass der Film trotz des Gemaules inter­na­tion­al über eine Mil­liarde Dol­lar einge­spielt hat. Und – mal unter uns – so schlecht war der auch gar nicht, was erwarten die Kri­tik­er bei einem so offen­sichtlichen Pop­corn-Streifen eigentlich?

Und so sei es kund und zu Wis­sen getan, dass es sehr wahrschein­lich auch PIRATES OF THE CARIBBEAN 5 geben wird, weil man bei Dis­ney der Ansicht ist, dass immer noch haufen­weise Kinobe­such­er sehen wollen, wenn John­ny seine Rolle des bedröh­nt wirk­enden Cap­tain Jack Spar­row gibt. Und ich geste­he: ich gehöre dazu, auch wenn die Gefahr beste­ht, dass hier erneut ein The­ma tot­gerit­ten wird.

Als Drehbuchau­tor wurde soeben Jeff Nathanson an Bord genom­men, den ken­nt man von seinen Arbeit­en für CATCH ME IF YOU CAN, THE TERMINAL oder kür­zlich TOWER HEIST. Pro­duzent wird natür­lich wieder Jer­ry Bruck­heimer. Weit­ere infor­ma­tio­nen gibt es in ein­er der­art frühen Pro­jek­t­phase natür­lich noch nicht, auch nicht zu Schaus­piel­ern. Außer natür­lich John­ny Depp, es würde mich doch sehr wun­dern, wenn der nicht wieder als Spar­row auftreten würde.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to ON STRANGER TIDES Copy­right Dis­ney

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Noch ein zweiter Trailer: LONE RANGER

Nach SUPERMAN gestern abend gibt es heute einen neuen Trail­er zu LONE RANGER mit Armie Ham­mer in der Titel­rolle und John­ny Depp als sein indi­an­is­ch­er Fre­und Ton­to. Im Trail­er kann man neben der Aufer­ste­hung des Rangers jede Menge Action­szenen begutacht­en. Ich hat­te bere­its mehrfach über den Film berichtet.

Offen­sichtlich ist, dass man das aus PIRATEN DER KARIBIK erfol­gre­iche Rezept nun auf den Wilden West­en über­tra­gen möchte. Kann klap­pen.

Kinos­tart soll im Juli 2013 sein.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: LONE RANGER

John­ny Depp, Dis­ney, Jer­ry Bruck­heimer und Gore Verbin­s­ki, die Namen kom­men einem zusam­men merk­würdig bekan­nt vor – war da nicht mal was mit Pirat­en? Das neueste Epos trägt den Titel LONE RANGER und basiert auf dem gle­ich­nami­gen Klas­sik­er. Die Titelfig­ur wird gespielt von Armie Ham­mer, dessen indi­an­is­chen Kumpel Ton­to gibt John­ny Depp. Nun gibt es den ersten »richti­gen« Trail­er – und der kann was!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

LONE RANGER für Verbinski und Depp

Knapp zwei Monate nach den ersten Gerücht­en wurde es nun bestätigt: Gore Verbin­s­ki und John­ny Depp tun sich nach den PIRATEN DER KARIBIK erneut für ein Film­pro­jekt zusam­men – dies­mal geht es um den LONE RANGER. Dis­ney hat offiziell bestätigt, dass man einen Spielfilm pro­duzieren wird und Verbin­s­ki als Regis­seur auser­wählt wurde. Das Drehbuch soll Justin Haythe schreiben, nicht uner­wartet pro­duziert Jer­ry Bruck­heimer.

Konzept: Die Geschichte des LONE RANGER begin­nt mit ein­er Gruppe von Texas Rangern, die eine Gang von Out­laws, ange­führt von Butch Cavendish, ver­fol­gt. Die Out­laws über­fall­en die Ranger und töten sie schein­bar alle. Doch ein Indi­an­er namens Ton­to (Depp) find­et einen Über­leben­den und päp­pelt ihn wieder auf. Der Ranger legt danach eine Maske an und tut sich mit Ton­to zusam­men, um die Gang – und andere – ihrer gerecht­en Strafe zuzuführen.

Bei so ziem­lich jedem anderen Ver­fil­mungs-Team würde ich ob dieser Ankündi­gung laut lachen, aber die Zusam­men­stel­lung Verbin­s­ki, Depp, Bruck­heimer wird allein schon für einen Kassen­er­folg sor­gen.

Creative Commons License

Bild: Gore Verbin­s­ki 2004, aus der Wikipedia

SORCERER’S APPRENTICE: neuer Trailer

Es gibt einen neuen Trail­er zu Dis­neys und Bruck­heimers THE SORCERERS APPRENTICE mit Nico­las Cage als Zauber­ermeis­ter und Jay Baruchel als sein Lehrling. In weit­eren Rollen sind Alfred Moli­na und Mon­i­ca Bel­luc­ci zu sehen. Der deutsche Ver­lei­hti­tel lautet übri­gens DUELL DER MAGIER, man fragt sich, wer das wieder ver­brochen hat…

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Penelope Cruz in PIRATES 4

Penélope CruzZum selb­stver­ständlich unver­mei­dlichen John­ny Depp im vierten Teil der Serie von Pirat­en-Pos­sen (wir berichteten) gesellt sich laut Infor­ma­tio­nen des Hol­ly­wood Reporters auch Pené­lope Cruz. Die bei­den wis­sen, wie man zusam­men arbeit­et, standen sie doch bere­its 2001 für BLOW gemein­sam vor der Kam­era.

Auch bei PIRATES OF THE CARIBBEAN – ON STRANGER TIDES pro­duziert wieder Jer­ry Bruck­heimer für Dis­ney, Regie führt Rob Mar­shall (MEMOIRS OF A GEISHA, NINE) nach einem Drehbuch von Ter­ry Rossio und Ted Elliot. Bei Dis­ney möchte man mit den Drehar­beit­en auf Hawaii in diesem Som­mer begin­nen, über den Jakob­sstab angepeil­ter Kinos­tart ist der 20. Mai 2011.

Bild: Pené­lope Cruz 2006, aus der Wikipedia

PRINCE OF PERSIA Featurette

Und nochmal Dis­ney. Auch zum Bruck­heimer-Pro­jekt PRINCE OF PERSIA mit Jake Gyl­len­haal in der Titel­rolle gibt es etwas Neues zu sehen: einige Auss­chnitte aus dem Film, sowie Berichte von hin­ter der Kam­era.

Neben Gyl­len­haal als Prinz Das­tan spie­len unter anderem Ben Kings­ley, Gem­ma Arter­ton, Alfred Moli­na und Toby Kebbell, geplanter US-Kinos­tart ist am 28. Mai 2010.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: SORCERERS APPRENTICE

Zu Bruck­heimers und Dis­neys Portierung des Zauber­lehrlings in die mod­erne Zeit gibt es einen ersten Trail­er. Es spie­len Nico­las Cage, Jay Baruchel, Alfred Moli­na, Tere­sa Palmer, Mon­i­ca Bel­luc­ci und Toby Kebbell. Sieht gar nicht schlecht aus…

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PRINCE OF PERSIA: Erster Trailer

Wir berichteten ja bere­its darüber, dass Jer­ry Bruck­heimer sich der Com­put­er­spielserie PRINCE OF PERSIA angenom­men hat, um sie auf die Kinolein­wand zu trans­plantieren. Jet­zt gibt es einen ersten Trail­er, der am Woch­enende in den Kinos vor Dis­neys 3D-Vari­ante von A CHRISTMAS CAROL gezeigt wer­den soll.

Es spie­len unter anderem Jake Gyl­len­haal (als Prinz), Ben Kings­ley, Toby Kebbell, Gem­ma Arter­ton und Alfred Moli­na. Regie führt Mike Newell (DONNIE BRASCO, HARRY POTTER AND THE GOBLET OF FIRE), Bruck­heimer pro­duziert, das Drehbuch stammt von Doug Miro und Car­lo Bernard.

Sieht nach einem pri­ma Pop­cornk­i­no-Fan­ta­sy-Aben­teuer im Stil der karibis­chen Pirat­en aus!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.