In Arbeit: PIRATES OF THE CARIBBEAN 6

In Arbeit: PIRATES OF THE CARIBBEAN 6

Der letz­te Teil der Rei­he PIRATES OF THE CARIBBEAN mit dem Unter­ti­tel DEAD MEN TELL NO TALES (deutsch: SALAZARS RACHE) war nicht so erfolg­reich wie die Vor­gän­ger, hat aber den­noch gro­ße Men­gen Gel­des für Dis­ney ein­ge­spielt. Da wun­dert es wenig, dass es noch­mal eine Fort­set­zung geben soll. Kann man machen, auch wenn der Lack ein wenig ab ist.

Ted Elli­ot, Ter­ry Ros­sio und Jeff Nathan­son arbei­ten an einem Dreh­buch und der­zeit sieht es so aus als ob Joa­chim Røn­ning, der bei DEAN MEN TELL NO TALES Regie füh­re, den Job auch beim nächs­ten Teil wie­der über­neh­men soll. Der arbei­tet aktu­ell aller­dings an MALEFICENT 2, wes­we­gen der Dreh­be­ginn einer wei­te­ren Pira­ten-Pos­se noch in eher wei­ter Zukunft lie­gen dürf­te.

Und dann ist da die Fra­ge, ob John­ny Depp mit­spie­len wird und wie­der die Rol­le von Cap­tain Jack Spar­row über­nimmt. Aktu­ell wird ja so ziem­lich alles was er tut über­aus kri­tisch beäugt und kom­men­tiert – der Fluch eines erfolg­rei­chen Schau­spie­lers. Pro­du­zent Jer­ry Bruck­hei­mer hat­te dazu in einem Inter­view ein ein­deu­ti­ges State­ment abge­ge­ben: Ohne Depp kei­ne Pira­ten der Kari­bik.

Logo PIRATES OF THE CARIBBEAN Copy­right Walt Dis­ney Pic­tures

Teaser: PIRATES OF THE CARIBBEAN – DEAD MEN TELL NO TALES

Teaser: PIRATES OF THE CARIBBEAN – DEAD MEN TELL NO TALES

Zum fünf­ten Teil der Pira­ten-Pos­sen um Cap­tain Jack Spar­row gibt es seit Sonn­tag einen ers­ten Teaser. Und der sieht auch gar nicht schlecht aus, und tut genau das was ein Teaser machen soll­te: mini­ma­le Ein­bli­cke geben, ohne alles zu ver­ra­ten.

Eine Hor­de toter Pira­ten, ange­führt vom schreck­li­chen Kapi­tän Sala­zar (Javier Bar­dem) ent­kommt aus dem Teu­fels­d­reicek, um jeden ande­ren See­räu­ber zu töten. Ganz beson­ders haben sie es dabei auf Jack Spar­row (John­ny Depp) abge­se­hen. Jacks ein­zi­ge Hoff­nung ist der legen­dä­re Drei­zack des Posei­don, aber um den zu fin­den, muss er eine unsi­che­re Alli­anz mit der bril­li­an­ten und schö­nen Astro­no­min Cari­na Smyth (Kaya Scodel­a­rio) und dem dick­köp­fi­gen jun­gen Navy-Offi­zier Hen­ry (Bren­ton Thwai­tes) ein­ge­hen.

In wei­te­ren Rol­len: Kevin R. McNal­ly als Josha­mee Gibbs, Gols­hift­eh Fara­ha­ni als See­he­xe Shan­sa, Ste­phen Gra­ham als Scrum, David Wen­ham als Scar­field, Orlan­do Bloom als Will Tur­ner und Geoff­rey Rush als Cap­tain Hec­tor Bar­bos­sa.

Regie füh­ren Espen Sand­berg & Joa­chim Røn­ning, Jer­ry Bruck­hei­mer pro­du­ziert erneut, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Mike Sten­son, Chad Oman, Joseph M. Carac­cio­lo Jr. und Brig­ham Tay­lor, das Dreh­buch stammt von Jeff Nathan­son.

US-Kino­start ist am 26. Mai 2017, in Deutsch­land einen Tag frü­her, hier­zu­lan­de heißt er übri­gens nicht DEAD MEN TELL NO TALES, son­dern SALAZAR´S REVENGE.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neues zu BEVERLY HILLS COP IV

Neues zu BEVERLY HILLS COP IV

Eddie MurphySeit dem letz­ten Teil von BEVERLY HILLS COP (es war der drit­te) ist eini­ge Zeit ins Land gegan­gen, genau­er gesagt 22 Jah­re. Es gab immer wie­der Ver­su­che, noch einen wei­te­ren Film an den Start zu brin­gen, die sind aber bis­lang alle im kali­for­ni­schen Sand ver­lau­fen. Jetzt scheint der neu­es­te Ansatz Fahrt auf­zu­neh­men:

Para­mount hat die Regis­seu­re Adil El Arbi und Bil­all Fallah (BLACK) ange­heu­ert, um ein Dreh­buch von Josh Appel­baum und And­re Nemec zu rea­li­sie­ren. Die Pro­du­zen­ten Jer­ry Bruck­hei­mer und Eddie Mur­phy waren angeb­lich von deren Skript sehr ange­tan. Die Dreh­ar­bei­ten sol­len spät in 2016 oder im Früh­jahr 2017 begin­nen, einen Start­ter­min gibt es noch nicht. Und: Ja, Mur­phy wird die Rol­le von Axel Foley wie­der über­neh­men und es soll ein Fokus auf des­sen Hei­mat­stadt Detroit lie­gen.

Wenn das rich­tig gemacht wird, könn­te es ganz wit­zig sein, die Cha­rak­te­re nach über 20 Jah­ren noch­mal zu besu­chen.

Bild Eddie Mur­phy 2010 von David Shank­bone, aus der Wiki­pe­dia, CC BY

Drehbuchautor für PIRATEN DER KARIBIK 5 angeheuert

Ja, auch bei Dis­ney weiß man ganz sicher, dass die Kri­ti­ken der Pro­fi-Bespre­cher zur letz­ten Instal­la­ti­on von John­ny Depps Pira­ten-Pos­sen mit dem Titel FREMDE GEZEITEN eher schlecht waren. Aller­dings wis­sen die Ver­ant­wort­li­chen beim Ohren-Kon­zern, dass der Film trotz des Gemau­les inter­na­tio­nal über eine Mil­li­ar­de Dol­lar ein­ge­spielt hat. Und – mal unter uns – so schlecht war der auch gar nicht, was erwar­ten die Kri­ti­ker bei einem so offen­sicht­li­chen Pop­corn-Strei­fen eigent­lich?

Und so sei es kund und zu Wis­sen getan, dass es sehr wahr­schein­lich auch PIRATES OF THE CARIBBEAN 5 geben wird, weil man bei Dis­ney der Ansicht ist, dass immer noch hau­fen­wei­se Kino­be­su­cher sehen wol­len, wenn John­ny sei­ne Rol­le des bedröhnt wir­ken­den Cap­tain Jack Spar­row gibt. Und ich geste­he: ich gehö­re dazu, auch wenn die Gefahr besteht, dass hier erneut ein The­ma tot­ge­rit­ten wird.

Als Dreh­buch­au­tor wur­de soeben Jeff Nathan­son an Bord genom­men, den kennt man von sei­nen Arbei­ten für CATCH ME IF YOU CAN, THE TERMINAL oder kürz­lich TOWER HEIST. Pro­du­zent wird natür­lich wie­der Jer­ry Bruck­hei­mer. Wei­te­re infor­ma­tio­nen gibt es in einer der­art frü­hen Pro­jekt­pha­se natür­lich noch nicht, auch nicht zu Schau­spie­lern. Außer natür­lich John­ny Depp, es wür­de mich doch sehr wun­dern, wenn der nicht wie­der als Spar­row auf­tre­ten wür­de.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to ON STRANGER TIDES Copy­right Dis­ney

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Noch ein zweiter Trailer: LONE RANGER

Nach SUPERMAN ges­tern abend gibt es heu­te einen neu­en Trai­ler zu LONE RANGER mit Armie Ham­mer in der Titel­rol­le und John­ny Depp als sein india­ni­scher Freund Ton­to. Im Trai­ler kann man neben der Auf­er­ste­hung des Ran­gers jede Men­ge Action­sze­nen begut­ach­ten. Ich hat­te bereits mehr­fach über den Film berich­tet.

Offen­sicht­lich ist, dass man das aus PIRATEN DER KARIBIK erfolg­rei­che Rezept nun auf den Wil­den Wes­ten über­tra­gen möch­te. Kann klap­pen.

Kino­start soll im Juli 2013 sein.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: LONE RANGER

John­ny Depp, Dis­ney, Jer­ry Bruck­hei­mer und Gore Ver­bin­ski, die Namen kom­men einem zusam­men merk­wür­dig bekannt vor – war da nicht mal was mit Pira­ten? Das neu­es­te Epos trägt den Titel LONE RANGER und basiert auf dem gleich­na­mi­gen Klas­si­ker. Die Titel­fi­gur wird gespielt von Armie Ham­mer, des­sen india­ni­schen Kum­pel Ton­to gibt John­ny Depp. Nun gibt es den ers­ten »rich­ti­gen« Trai­ler – und der kann was!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

LONE RANGER für Verbinski und Depp

Knapp zwei Mona­te nach den ers­ten Gerüch­ten wur­de es nun bestä­tigt: Gore Ver­bin­ski und John­ny Depp tun sich nach den PIRATEN DER KARIBIK erneut für ein Film­pro­jekt zusam­men – dies­mal geht es um den LONE RANGER. Dis­ney hat offi­zi­ell bestä­tigt, dass man einen Spiel­film pro­du­zie­ren wird und Ver­bin­ski als Regis­seur aus­er­wählt wur­de. Das Dreh­buch soll Jus­tin Hay­the schrei­ben, nicht uner­war­tet pro­du­ziert Jer­ry Bruck­hei­mer.

Kon­zept: Die Geschich­te des LONE RANGER beginnt mit einer Grup­pe von Texas Ran­gern, die eine Gang von Out­laws, ange­führt von Butch Caven­dish, ver­folgt. Die Out­laws über­fal­len die Ran­ger und töten sie schein­bar alle. Doch ein India­ner namens Ton­to (Depp) fin­det einen Über­le­ben­den und päp­pelt ihn wie­der auf. Der Ran­ger legt danach eine Mas­ke an und tut sich mit Ton­to zusam­men, um die Gang – und ande­re – ihrer gerech­ten Stra­fe zuzu­füh­ren.

Bei so ziem­lich jedem ande­ren Ver­fil­mungs-Team wür­de ich ob die­ser Ankün­di­gung laut lachen, aber die Zusam­men­stel­lung Ver­bin­ski, Depp, Bruck­hei­mer wird allein schon für einen Kas­sen­er­folg sor­gen.

Creative Commons License

Bild: Gore Ver­bin­ski 2004, aus der Wiki­pe­dia

SORCERER’S APPRENTICE: neuer Trailer

Es gibt einen neu­en Trai­ler zu Dis­neys und Bruck­hei­mers THE SORCERERS APPRENTICE mit Nico­las Cage als Zau­ber­er­meis­ter und Jay Baru­chel als sein Lehr­ling. In wei­te­ren Rol­len sind Alfred Moli­na und Moni­ca Bel­luc­ci zu sehen. Der deut­sche Ver­leih­ti­tel lau­tet übri­gens DUELL DER MAGIER, man fragt sich, wer das wie­der ver­bro­chen hat…

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Penelope Cruz in PIRATES 4

Penélope CruzZum selbst­ver­ständ­lich unver­meid­li­chen John­ny Depp im vier­ten Teil der Serie von Pira­ten-Pos­sen (wir berich­te­ten) gesellt sich laut Infor­ma­tio­nen des Hol­ly­wood Repor­ters auch Pené­lo­pe Cruz. Die bei­den wis­sen, wie man zusam­men arbei­tet, stan­den sie doch bereits 2001 für BLOW gemein­sam vor der Kame­ra.

Auch bei PIRATES OF THE CARIBBEAN – ON STRANGER TIDES pro­du­ziert wie­der Jer­ry Bruck­hei­mer für Dis­ney, Regie führt Rob Mar­shall (MEMOIRS OF A GEISHA, NINE) nach einem Dreh­buch von Ter­ry Ros­sio und Ted Elli­ot. Bei Dis­ney möch­te man mit den Dreh­ar­bei­ten auf Hawaii in die­sem Som­mer begin­nen, über den Jakobs­stab ange­peil­ter Kino­start ist der 20. Mai 2011.

Bild: Pené­lo­pe Cruz 2006, aus der Wiki­pe­dia

PRINCE OF PERSIA Featurette

Und noch­mal Dis­ney. Auch zum Bruck­hei­mer-Pro­jekt PRINCE OF PERSIA mit Jake Gyl­len­haal in der Titel­rol­le gibt es etwas Neu­es zu sehen: eini­ge Aus­schnit­te aus dem Film, sowie Berich­te von hin­ter der Kame­ra.

Neben Gyl­len­haal als Prinz Dastan spie­len unter ande­rem Ben Kings­ley, Gem­ma Arterton, Alfred Moli­na und Toby Keb­bell, geplan­ter US-Kino­start ist am 28. Mai 2010.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: SORCERERS APPRENTICE

Zu Bruck­hei­mers und Dis­neys Por­tie­rung des Zau­ber­lehr­lings in die moder­ne Zeit gibt es einen ers­ten Trai­ler. Es spie­len Nico­las Cage, Jay Baru­chel, Alfred Moli­na, Tere­sa Pal­mer, Moni­ca Bel­luc­ci und Toby Keb­bell. Sieht gar nicht schlecht aus…

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PRINCE OF PERSIA: Erster Trailer

Wir berich­te­ten ja bereits dar­über, dass Jer­ry Bruck­hei­mer sich der Com­pu­ter­spiel­se­rie PRINCE OF PERSIA ange­nom­men hat, um sie auf die Kino­lein­wand zu trans­plan­tie­ren. Jetzt gibt es einen ers­ten Trai­ler, der am Wochen­en­de in den Kinos vor Dis­neys 3D-Vari­an­te von A CHRISTMAS CAROL gezeigt wer­den soll.

Es spie­len unter ande­rem Jake Gyl­len­haal (als Prinz), Ben Kings­ley, Toby Keb­bell, Gem­ma Arterton und Alfred Moli­na. Regie führt Mike Newell (DONNIE BRASCO, HARRY POTTER AND THE GOBLET OF FIRE), Bruck­hei­mer pro­du­ziert, das Dreh­buch stammt von Doug Miro und Car­lo Ber­nard.

Sieht nach einem pri­ma Pop­corn­ki­no-Fan­ta­sy-Aben­teu­er im Stil der kari­bi­schen Pira­ten aus!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.