Neues zu BEVERLY HILLS COP IV

Eddie MurphySeit dem let­zten Teil von BEVERLY HILLS COP (es war der dritte) ist einige Zeit ins Land gegan­gen, genauer gesagt 22 Jahre. Es gab immer wieder Ver­suche, noch einen weit­eren Film an den Start zu brin­gen, die sind aber bis­lang alle im kali­for­nischen Sand ver­laufen. Jet­zt scheint der neueste Ansatz Fahrt aufzunehmen:

Para­mount hat die Regis­seure Adil El Arbi und Bilall Fal­lah (BLACK) ange­heuert, um ein Drehbuch von Josh Appel­baum und Andre Nemec zu real­isieren. Die Pro­duzen­ten Jer­ry Bruck­heimer und Eddie Mur­phy waren ange­blich von deren Skript sehr ange­tan. Die Drehar­beit­en sollen spät in 2016 oder im Früh­jahr 2017 begin­nen, einen Start­ter­min gibt es noch nicht. Und: Ja, Mur­phy wird die Rolle von Axel Foley wieder übernehmen und es soll ein Fokus auf dessen Heimat­stadt Detroit liegen.

Wenn das richtig gemacht wird, kön­nte es ganz witzig sein, die Charak­tere nach über 20 Jahren nochmal zu besuchen.

Bild Eddie Mur­phy 2010 von David Shankbone, aus der Wikipedia, CC BY

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Ein Kommentar for “Neues zu BEVERLY HILLS COP IV”

Helmut

sagt:

Es ist schon sehr schwierig eine Kult­fig­ur aus den 90er Jahren aktuell in einem Film wieder genau­so erfol­gre­ich zu machen.
Wenn Sie es aber wie zum Beispiel bei Rocky nur etwas an die alten Filme anlehnen, kön­nte es funk­tion­ieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.