Bestätigt: Tom Hiddleston in Loki-Streamingserie

Bestätigt: Tom Hiddleston in Loki-Streamingserie

Dis­ney hat nicht nur den Namen seines angekündigten Stream­ingkanals offen­gelegt (Dis­ney+), son­dern auch etwas bestätigt, das bish­er nur ein Gerücht war:

Auf dem Stream­ingser­vice, der »spät in 2019« starten soll, wird es eine Serie um den Asgar­dian Loki geben, und der wird wie in Mar­vels Kinofilm­rei­he um das MCU von Tom Hid­dle­ston gespielt wer­den. In der Pressemit­teilung hieß es:

Dis­ney+ is also assem­bling a live-action series cen­tred around a fan-favourite char­ac­ter from the Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse. [Dis­ney-Chef Bob] Iger today con­firmed that Mar­vel Stu­dios is devel­op­ing a series based on Loki, the god of mis­chief, to star Tom Hid­dle­ston.

Weit­ere Details fehlen derzeit noch, aber ich würde davon aus­ge­hen, dass es sich um eine begren­zte Serie mit vielle­icht acht oder zehn Episo­den han­deln kön­nte, die einen über­greifend­en Sto­ry­bo­gen hat und möglicher­weise vor INFINITY WAR spielt.

Pro­mo­fo­to Tom Hid­dle­ston als Loki Copy­right Dis­ney und Mar­vel

Loki und Scarlet Witch in eigenen MCU-Streamingserien

Loki und Scarlet Witch in eigenen MCU-Streamingserien

Mar­vel hat angekündigt, dass es auf Dis­neys neuem Stream­ingkanal Serien über die Charak­tere Loki (dargestellt von Tom Hid­dle­ston) und Scar­let Witch (Eliz­a­beth Olsen) geben wird. Der Knüller daran ist natür­lich, dass die mit dem Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse eng verzah­nt sein wer­den und die Orig­i­nalschaus­piel­er ihre Rollen wieder aufnehmen.

Es han­delt sich um zeitlich begren­zte Shows, es soll also ver­mut­lich in ein­er Staffel mit beispiel­sweise acht, zehn oder 13 Episo­den ein Hand­lungs­bo­gen erzählt wer­den.

Mar­vel Stu­dios wollen sich dabei offen­bar auch nicht lumpen lassen, denn bei­de Mimen sind nicht bil­lig und auch die VFX in den Serien sollen auf Kinon­iveau sein.

Einen Ter­min für die bei­den Serien gibt es noch nicht.

Presse­fo­tos Loki und Scar­let Witch Copy­right Mar­vel Stu­dios und Walt Dis­ney Pic­tures