Moffat und Gatiss machen DRACULA-Miniserie

Moffat und Gatiss machen DRACULA-Miniserie

Ste­ven Moffat und Mark Gatiss sind die Pro­du­zen­ten hin­ter SHERLOCK und hat­ten bei­de auch ihre Fin­ger bei DOCTOR WHO im Spiel. Jetzt gibt es eine Mel­dung, die eine wei­te­re Staf­fel SHERLOCK (die ohne­hin unsi­cher ist) in noch wei­te­re Fer­nen rückt:

Die bei­den machen zusam­men für die BBC eine Mini­se­rie um Bram Sto­kers klas­si­schen Blut­sauger DRACULA. Oder bes­ser: Der­zeit ver­han­deln sie mit der BBC über die Rea­li­sie­rung die­ser Serie, das ist aller­dings angeb­lich bereits rela­tiv weit fort­ge­schrit­ten und es geht nur noch um Details.

Sto­kers Roman DRACULA erschien im Jahr 1897, all die Jah­re spä­ter soll der trans­syl­va­ni­sche Graf also wie­der nach Eng­land kom­men. Ob es sich um einen eher klas­si­schen Ansatz han­deln wird, oder ob die bei­den das The­ma wie bei SHERLOCK in die Jetzt­zeit trans­fe­rie­ren ist noch offen.

Bild Ste­ven Moffat von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA, Bild Mark Gatiss von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Trailer: SHERLOCK Staffel drei

Trailer: SHERLOCK Staffel drei

Dem­nächst geht es wei­ter mit den Aben­teu­ern des klas­si­schen Detek­tivs im moder­nen Eng­land und Bene­dict Cum­ber­batch (HOBBIT, STAR TREK INTO DARKNESS) wird erneut die Rol­le von Sher­lock Hol­mes über­neh­men, an sei­ner Sei­te der getreue Dok­tor Wat­son ali­as Mar­tin »Bil­bo« Free­man. Hin­ter der Show ste­hen Ste­ven Moffat und Mark Gatiss, die­se Namen kennt man auch von DOCTOR WHO. In den USA geht´s am 19. Janu­ar los, einen offi­zi­el­len Start­ter­min für UK gibt es sei­tens der BBC ver­blüf­fen­der­wei­se noch nicht. Man darf aber davon aus­ge­hen, dass SHERLOCK dort am sel­ben Tag oder frü­her star­tet.

Die drit­te Staf­fel der Serie wird aus drei Epi­so­den in Spiel­film­län­ge von jeweils 90 Minu­ten bestehen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BBC bestätigt DOCTOR WHO Series 8

BBC bestätigt DOCTOR WHO Series 8

Die BBC hat ein offi­zi­el­les State­ment ver­öf­fent­licht, in dem zu lesen ist, dass der Doc­tor tat­säch­lich für eine ach­te Staf­fel zurück­kehrt und dass Ste­ven Moffat auch wei­ter­hin am Ruder bleibt. Die BBC sagt (Über­set­zung von mir):

Wir sind erfreut, zu bestä­ti­gen, dass eine wei­te­re Staf­fel von DOCTOR WHO bestellt wur­de und der Chef­au­tor und aus­füh­ren­de Pro­du­zent der Show, Ste­ven Moffat, hat auch schon eröff­net, dass er bereits dabei ist, Geschich­ten für eine brand­neue Rei­he von Aben­teu­ern zu ver­fas­sen. Man soll­te sich den 23. Novem­ber fest im Kalen­der ein­trat­gen, denn dann kehrt die Tar­dis für ein Aben­teu­er zurück, das man nur mit »erd­er­schüt­ternd« bezeich­nen kann und das ein hal­bes Jahr­hun­dert DOCTOR WHO zele­briert. In die­sem 3D-Spe­cial tre­ten Matt Smith, Jen­na Cole­man, David Ten­nant und John Hurt auf, der bereits kurz am Ende von THE NAME OF THE DOCTOR  gese­hen wer­den konn­te. Bil­lie Piper kehrt eben­falls zurück, an ihrer Sei­te Jem­ma Red­gra­ve, Joan­na Page und … die Zygons.

Spä­ter in die­sem Jahr soll es zudem AN ADVENTURE IN TIME AND SPACE geben, ein Dra­ma das von Mark Gatiss geschrie­ben wur­de und die Ent­ste­hung von DOCTOR WHO betrach­tet.

Alles in allem gute Nach­rich­ten für uns Who­vi­ans!

Creative Commons License

Logo DOCTOR WHO Copy­right BBC, Quel­le Pres­se­mit­tei­lung: BBC

Peter Jackson will eine DOCTOR WHO-Folge machen. Für einen Preis …

Peter Jackson will eine DOCTOR WHO-Folge machen. Für einen Preis …

Regis­seur Peter Jack­son ist der­zeit offen­bar mit den Dreh­ar­bei­ten für den drit­ten Teil des HOBBIT nicht aus­ge­las­tet, denn er äußert sich zu dem immer wie­der mal geäu­ßer­ten Gerücht (oder Wunsch), er sol­le bei einer Fol­ge der BBC-Serie DOCTOR WHO Regie füh­ren.

Jack­son hat nun gegen­über Enter­tain­ment Wee­kly nicht nur bestä­tigt, dass er defi­ni­tiv dar­an inter­es­siert ist, das zu tun, er hat wegen die­ses The­mas sogar bereits um Weih­nach­ten her­um mit Ste­ven Moffat, dem Showrun­ner, gespro­chen.

Der Neu­see­län­der gab zu Pro­to­koll, dass sie ihn für die Mög­lich­keit an einer Epi­so­de mit­ar­bei­ten zu kön­nen, nicht ein­mal mit Geld bezah­len müss­ten. Er wür­de als Bezah­lung einen der gol­de­nen Daleks neh­men:

They don’t even have to pay me. But I have got my eye on one of tho­se nice new gold-colo­red Daleks. They must have a spa­re one (hint, hint).

Ste­ven Moffat gibt zu die­sem The­ma eine sei­ner übli­chen zwei­deu­ti­gen Ant­wor­ten: »es ist alles mög­lich«.

Bild: Peter Jack­son 2009, von Nata­sha Bau­cas auf flickr, CC BY

BBC zum zweiten Teil der siebten Staffel DOCTOR WHO

Die BBC hat eine Pres­se­mit­tei­lung zur zwei­ten Häl­te der sieb­ten Staf­fel um den zeit­rei­sen­den DOCTOR WHO her­aus gege­ben. Erfeu­li­cher­wei­se wur­de die­se gleich mit einem Hau­fen Bil­der ergänzt.

Aus­zug aus der Pres­se­mit­tei­lung, Über­set­zung von mir:

Nach einem Rekord­jahr kehrt der Fan-Favo­rit DOCTOR WHO mit einem moder­nen Stadt-Thril­ler unter dem Titel THE BELLS OF ST. JOHN zurück, geschrie­ben vom Chef­au­toren und aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten Ste­ven Moffat (SHERLOCK). Die Epi­so­de spielt in Lon­don vor einem Hin­ter­grund aus neu­en und alten kul­ti­gen Sehens­wür­dig­kei­ten – The Shard und West­mins­ter Bridge – und führt dabei eine neue Neme­sis ein, die Spoon­heads, die den Doc­tor bekämp­fen, als er etwas Sinis­tres im WLAN ent­deckt. Auf die Pre­miè­re fol­gen sie­ben wei­te­re epi­sche Epi­so­den, die von Ste­ven Moffat, dem nam­haf­ten Autoren Neil Gai­man (CORALINE), Mark Gatiss (SHERLOCK), Neil Cross (LUTHER) und Ste­phen Thomp­son (SHERLOCK) ver­fasst wur­den.
Eine neue Com­pa­n­ion, Cla­ra (Jen­na-Loui­se Cole­man), schließt sich dem Doc­tor für die neu­es­te Rei­he unglaub­li­cher Aben­teu­er durch Raum und Zeit an. Das Duo stößt an jeder Ecke auf neue Gegen­spie­ler und alte Freun­de wäh­rend sie in einem U‑Boot vom Boden des Oze­ans bis zum Mit­tel­punkt der Tar­dis und dar­über hin­aus rei­sen. Die Cyner­men keh­ren mit einem Knall zurück und der Eis­krie­ger erreicht einen uner­war­te­ten Ort.

Staf­fel 7.2 star­tet am 30. März.

[nggal­le­ry id=30]

wei­ter­le­sen →

Interview mit Steven Moffat zur Zukunft von DOCTOR WHO

Für die jähr­li­che DR. WHO-Con­ven­ti­on »Gal­li­f­rey One« wur­de ein Inter­view mit Ste­ven Moffat auf­ge­nom­men, in dem er über das Jubi­lä­ums­jahr der Serie, die 2013 50 Jah­re fei­ert, eben­so spricht, wie über die wei­te­ren Plä­ne mit dem Timelord. Es wird dem­nach nicht nur ein sech­zig­mi­nü­ti­ges Spe­cial geben, son­dern meh­re­re. Außer­dem gibt er an, bereits damit begon­nen zu haben, an Staf­fel acht zu arbei­ten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.