Crowdfunding: SHAKES & FIDGET – THE ADVENTURE

Crowdfunding: SHAKES & FIDGET – THE ADVENTURE

Man kann mal wie­der Geld auf Kick­star­ter aus­ge­ben. Fan­ta­sy-Fans ken­nen ver­mut­lich Mar­vin Clif­fords Comic-Duo SHAKES & FIDGET nicht nur aus den gleich­na­mi­gen Strips, son­dern viel­leicht auch aus dem Brow­ser­ga­me.

Jetzt soll das Gan­ze auch noch zu einem Point & Click-Adven­ture wer­den, Mar­vin und Playa Games sam­meln dafür im Rah­men eines Crowd­fun­dings Geld auf Kick­star­ter. Als Beloh­nun­gen winkt selbst­ver­ständ­lich das fer­ti­ge Spiel, es gibt aber auch jede Men­ge wei­te­re Gim­micks für Back­er.

Ent­wi­ckelt wird das Spiel von KING Art Games, die kennt man bei­spiels­wei­se durch THE BOOK OF UNWRITTEN TALES. Falls das Crowd­fun­ding in Höhe von 250000 Euro erfolg­reich ist, wird das Spiel vor­aus­sicht­lich im Herbst 2018 gelie­fert.

Ab einem Ein­satz von 21 Euro erhält man das Adven­ture. Die Vor­schau­gra­fi­ken sehen schon mal groß­ar­tig aus.

Pro­mo­gra­fi­ken Copy­right Mar­vin Clif­ford und Playa Games GmbH

Veröffentlichungsdatum für Ron Gilberts THIMBLEWEED PARK

Veröffentlichungsdatum für Ron Gilberts THIMBLEWEED PARK

Ron Gil­bert ist eine Adven­ture-Legen­de. Er steck­te bei­spiels­wei­se hin­ter den Lucas­Arts-Point & Click-Adven­tures MANIAC MANSION, ZAK MCKRAKEN AND THE ALIEN MINDBENDERS oder THE SECRET OF MONKEY ISLAND. Der hat­te in 2014 auf Kick­star­ter ein Crowd­fun­ding für ein Spiel namens THIMBLEWEED PARK gestar­tet, das ganz im Geis­te der alten Klas­si­ker sein soll­te. Die Reso­nanz war gigan­tisch, inner­halb kür­zes­ter Zeit kamen bis zum Kam­pa­gne­nen­de im Dezem­ber 2014 ins­ge­samt 600000 US-Dol­lar zusam­men.

Das ist jetzt wohl so gut wie fer­tig und es gab auch bereits ers­te Tests durch Jour­na­lis­ten, aber ein Ver­öf­fent­li­chungs­ter­min fehl­te noch. Bis ges­tern, da gab Gil­bert auf der Web­sei­te zum Spiel bekannt, dass THIMBLEWEED PARK am 30. März 2017 erschei­nen wird.

Die zum Launch unter­stütz­ten Platt­for­men sind Win­dows, Linux, XBox One und Mac Os, wei­te­re sol­len fol­gen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­det man auf der Web­sei­te zum Spiel.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Ter­ri­ble Toy­box

STRANGER THINGS – Das Adventure

STRANGER THINGS – Das Adventure

Logo Stranger Things

Net­flix‹ STRANGER THINGS war die Seri­en­über­ra­schung die­ses Jah­res, das steht für mich außer Fra­ge. Die Hand­lung spiel­te in den 1980ern und war inspi­riert von die­ver­sen Klas­si­kern. Dazu passt natür­lich wie die Faust aufs Auge, dass jemand aus einer Sze­ne der Serie ein Point & Click-Adven­ture im Stil sol­cher Klas­si­ker wie MONKEY ISLAND oder JUDGEMENT RITES gemacht hat.

Lei­der ist es nur ein Tri­but an die Serie und ein soge­nann­ten »One Room«-Adventure, eine voll­stän­di­ge Ver­si­on wäre gradndi­os, ist aber zum einen nicht mal eben gemacht und Pro­ble­me mit den Rech­te­inha­bern dürf­te es eben­falls geben.

STRANGER THINGS als Adven­ture gibt es bei Infa­mous Quests für Win­dows, Mac und Linux, der Down­load ist kos­ten­los.

Stranger Things Adventure

»99 out of a hund­red times, the mis­sing kid is with a parent or rela­ti­ve. This is about that one other time.«

The disap­pearan­ce of Will Byers has the town of Haw­kins, India­na – and Chief Jim Hop­per – on edge.

Based on the Net­flix series crea­ted by the Duf­fer Bro­thers.

This is a one-room, point and click adven­ture game, done in tri­bu­te to the series. Crea­ted by Ste­ven Alex­an­der, James Mul­va­le & Jon Tay­lor-Stoll of Infa­mous Quests, this is a small labor of love.

Logo STRANGER THINGS Copy­right Net­flix

Schnell! Nur heute kostenlos im Chip-Adventskalender: DEPONIA

Schnell! Nur heute kostenlos im Chip-Adventskalender: DEPONIA

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=-IQKIfBlMaA[/ytv]

Bei DEPONIA han­delt es sich um ein Point & Click-Adven­ture aus dem Hau­se Daeda­lic, das ers­te eine Tri­lo­gie, das ganz in der Tra­di­ti­on von Klas­si­kern wie MONKEY ISLAND oder MANIAC MANSION steht. Auf der kom­plett zuge­müll­ten Welt Depo­nia fällt dem leicht tum­ben Bast­ler Rufus ein Mäd­chen fast wort­wört­lich auf den Kopf. Goal stammt von Ely­si­um, einer Raum­sta­ti­on der Rei­chen und Pri­vi­le­gier­ten im Orbit um Depo­nia. Der Spie­ler hat die Auf­ga­be, Rufus dabei zu hel­fen, Goal wie­der zu ihrem Zuhau­se zu brin­gen, und es dabei – selbst­ver­ständ­lich völ­lig selbst­los – auch selbst ins gelob­te Land Ely­si­um zu schaf­fen.

Ich habe das durch­ge­spielt und fand es wie die fol­gen­den Tei­le ob des skur­ri­len Humors mit unzäh­li­gen schrä­gen Ide­en und Pop­kul­tur-Refe­ren­zen ganz groß­ar­tig. Es kommt nicht mehr oft vor, dass ich Com­pu­ter­spie­le kom­plett zuen­de brin­ge, des­we­gen ist das von mei­ner Sei­te ein gro­ßes Lob.

Die Com­pu­ter­zeit­schrift Chip war vor Jahr­zehn­ten mal ein wirk­lich coo­les Nerd-Blatt, heut­zu­ta­ge ist ihre Qua­li­tät in mei­nen Augen lei­der all­zu oft eher frag­wür­dig und auf Mas­sen­le­ser­schaft und über­flüs­si­ge »Tools« aus­ge­legt. Trotz­dem kann man in deren Advents­ka­len­der in jedem Jahr immer wie­der mal Inter­es­san­tes fin­den. Heu­te bie­tet man die PC- und MAC-Ver­sio­nen des ers­ten Teils der DEPO­NIA-Tri­lo­gie für umme an. Für lau. Umsonst.

Ein­zi­ger Nach­teil: Man muss ein Kon­to bei Games­ro­cket anle­gen, um deren News­let­ter zu abon­nie­ren, aller­dings muss man da bis auf die Email­adres­se kei­ne wah­ren Anga­ben machen, solan­ge man nichts in rea­li­tas zuge­schickt haben möch­te – und das ist bei einem Down­load ja nicht nötig. Man erhält dann einen Steam-Code.

Alle Details auf der zuge­hö­ri­gen Sei­te bei Chip. Schnell! Nur heu­te!

Dank an Ste­fan Kram­perth für den Hin­weis!

 

Kostenlos – ZAK MCKRACKEN: BETWEEN TIME AND SPACE

Kostenlos – ZAK MCKRACKEN: BETWEEN TIME AND SPACE

Zak McKraken btas

Alt­ge­dien­te Gamer und Point & Click-Fans ken­nen ihn natür­lich: den leicht gefrus­te­ten Repor­ter Zak McK­ra­ken, der es mit Ali­ens zu tun bekam, die die Mensch­heit mit Brumm­tö­nen im Tele­fon ver­dum­men woll­ten und die sich mit hohen Hüten und Groucho Marx-Bril­len tarn­ten. ZAK MCKRACKEN AND THE ALIEN MINDBENDERS war eines der erfolg­rei­chen Adven­tures aus dem Hau­se Lucas­Arts, es erschien 1988 für Ami­ga, Apple II, Ata­ri ST, C64, FM Towns und MS-DOS.

Die Arti­fi­ci­al Hair Bro­thers haben nun nach 13-jäh­ri­ger Arbeit einen Nach­fol­ger in eng­li­scher Spra­che her­aus­ge­bracht (die deut­sche Ver­si­on gibt´s schon län­ger, das hier ist zudem ein »Direc­tors Cut«). Er trägt den Titel ZAK MCKRACKEN: BETWEEN TIME AND SPACE und führt die Aben­teu­er des Prot­ago­nis­ten fort. Dabei hat man natür­lich die Gra­fik moder­ni­siert, sich aber den­noch bemüht, dem Geist des Ori­gi­nals treu zu blei­ben. Man kann das Spiel für Win­dows, Mac und Linux kos­ten­los auf der Web­sei­te des Pro­jekts her­un­ter laden, der Down­load der Win­dows-Ver­si­on schlägt mit 2,9 GB zu Buche.

ZakMcKrakenbtas02

Auf der Sei­te kann man lesen:

ZAK MCKRACKEN: BETWEEN TIME AND SPACE ist eine inof­fi­zi­el­le Fort­set­zung des Adven­ture­spiels ZAK MCKRACKEN AND THE ALIEN MINDBENDERS, das ursprüng­lich 1988 erschien. Wir, die »Arti­fi­ci­al Hair Bros.« haben es uns zur Auf­ga­be gemacht, das The­ma die­ses beein­dru­cken­den Kult­spiels auf­zu­grei­fen und eine Fort­set­zung zu ent­wi­ckeln, die an die alten Klas­si­ker erin­nert, zugleich aber auch etwas ganz Neu­es dar­stellt.

ZakMcKrakenbtas01

Zur Sto­ry:

Frü­her war Zak McK­ra­cken ein­fa­cher Repor­ter beim Natio­nal Inqui­si­tor, doch nach sei­nem letz­ten Job wur­de er nicht nur Best­sel­ler­au­tor,  Frau­en­schwarm und Chef­re­dak­teur sei­nes eige­nen Käse­blatts son­dern auch Wel­ten­ret­ter.

Nach­dem er Traum­bot­schaf­ten der ehe­ma­li­gen Mars­be­woh­ner, der Sko­la­ri­er, erhal­ten hat­te, ret­te­te er die Mensch­heit davor, von den bösen Capo­ni­ern ver­dummt zu wer­den. Eigent­lich könn­te man nun den­ken, dass Zak in die Geschich­te ein­ge­gan­gen ist und heu­te nicht nur ein rei­cher son­dern auch ein ange­se­he­ner Mann ist – denks­te! – Der Rum­mel um sei­ne Per­son hielt lei­der nicht lan­ge an und des­we­gen ist auch heu­te nichts mehr mit Best­sel­ler­au­tor und Frau­en­schwarm.

Ein­zig und allein sein Baby, der Natio­nal Infil­tra­tor, ist ihm geblie­ben… auch wenn die Ver­kaufs­zah­len mäch­tig in den Kel­ler gegan­gen sind. Obwohl Zak eigent­lich viel lie­ber Bücher schrei­ben wür­de, kommt er von sei­nem Job als Repor­ter ein­fach nicht los. Er sieht in allem eine neue Sto­ry und hat einen Hang zu kurio­sen Geschich­ten. Doch Zak ist einer neu­en Sto­ry auf der Spur, die so span­nend und geheim­nis­voll ist, dass er sich Hals über Kopf in das neue Aben­teu­er stürzt.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=GadPR9tORiY[/ytv]

Pro­mo­fo­tos Copy­right Arti­fi­ci­al Hair Bros.

 

Point & Click: SUPREME LEAGUE OF PATRIOTS

Point & Click: SUPREME LEAGUE OF PATRIOTS

Phoe­nix Online Publi­shing und No Bull Inten­ti­ons ver­öf­fent­li­chen am 29. Janu­ar die ers­te Epi­so­de des drei­tei­li­gen Point & Click-Adven­ture SUPREME LEAGUE OF PATRIOTS. Dabei han­delt es sich nicht nur um eine Par­odie auf die aktu­el­le Super­hel­den­wel­le, son­dern auch auf America´s Got Talent und den Ame­ri­can Way Of Life im All­ge­mei­nen.

Intro­du­cing Kyle Kee­ver, an aspi­ring actor down on his luck. Through a freak acci­dent he beco­mes his alter-ego the Pur­ple Patri­ot, a con­tro­ver­si­al and over­ly exa­g­ge­ra­ted par­o­dy of con­ser­va­ti­ve Ame­ri­ca all in an attempt to win the next ‘America’s Got Super­powers’ com­pe­ti­ti­on. Joi­ning our hero in his not-so-altru­is­tic quest is Mel the libe­ral, sar­castic and very left-wing side­kick. See the sights, explo­re New York city and meet a slew of cha­rac­ters whom you’d pro­bab­ly never want to meet in real life all for the flee­ting glo­ry of win­ning a rea­li­ty show.
Join the Pur­ple Patri­ot as he beco­mes the hero New York neit­her needs or deser­ves in this poli­ti­cal­ly incor­rect adven­ture for fame, glo­ry and rea­li­ty TV ratings!

SUPREME LEAGUE OF PATRIOTS erscheint wie bereits erwähnt in drei Epi­so­den, jede davon wird 5,99 kos­ten, das Kom­plett­pa­ket erhält man für 14,99 Dol­lar. Wer jetzt vor­be­stellt erhält 10% Rabatt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Auch wieder da: INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS

Auch wieder da: INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS

FateOfAtlantis

Ges­tern hat­te ich bereits dar­auf hin­ge­wie­sen, dass Good Old Games Ver­sio­nen von X‑WING und TIE-FIGHTER vor­ge­legt hat, die auf aktu­el­ler Hard­ware lau­fen. Damit aber nicht genug, wenn es um sol­che Soft­ware-Klas­si­ker aus dem Hau­se LucaArts geht. Freun­de des Archäo­lo­gen mit dem Hut und der Peit­sche dür­fen sich freu­en, denn seit ges­tern steht dort eine für moder­ne Rech­ner ange­pass­te Ver­si­on des Kult-Point&Click-Adventures INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS zur Ver­fü­gung. Dabei han­delt es sich frag­los um eins der bes­ten Spie­le die­ser Art aller Zei­ten. Gog sagt dazu:

1939 – the eve of World War II. Nazi agents are about to get their hands on a wea­pon more dan­ge­rous than the atom bomb. Only Indy can stop them befo­re they unleash the dead­ly secret that sank Atlantis!In India­na Jones and the Fate of Atlan­tis, you play the role of India­na Jones, famed archaeo­lo­gist-adven­tu­rer, as he attempts to dis­co­ver and explo­re long-fab­led Atlan­tis. Nazi agents, eager to unleash the powers of Atlan­tis against an unsu­spec­ting world, are hot on Indy’s heels… or have they alrea­dy pas­sed him?

  • Point ´n´ click your way through fist­fights, puz­zles, bal­loon rides, car cha­ses and Indy one-liners.

  • Explo­re over 200 spec­ta­cu­lar loca­ti­ons as you take Indy to such exo­tic back­drops as Mon­te Car­lo, Algiers, and the island of Cre­te.

  • Hear exclu­si­ve iMU­SE crea­te a musi­cal score that fol­lows your every move.

  • Play and replay – three uni­que chal­len­ging paths to van­quish the Reich.

Die GoG-Ver­si­on von INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS läuft unter Win­dows, Mac OS und sogar Linux, man muss dafür gera­de mal läp­pi­sche 4,79 Euro berap­pen (und ich wür­de mir wün­schen, dass Lucas­Film mal eine moder­ni­sier­te Fas­sung wie bei MONKEY ISLAND sprin­gen lässt).

Screen­shot INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

 

Humble Bundle Weekly Sale: Telltale

Humble Bundle Weekly Sale: Telltale

Und schon wie­der eine Mel­dung zu einem Hum­ble Bund­le. Seit eini­ger Zeit bie­ten die auch soge­nann­te »wee­kly sales« an, dabei kom­men dann auch schon ein­mal Spie­le unters Volks, die kei­ne Indie-Pro­duk­te sind, son­dern von »gro­ßen« Publishern stam­men. Da ich das nicht so inter­es­sant fin­de, berich­te ich nicht dar­über. Dies­mal mach eich aller­dings eine Aus­nah­me, denn Part­ner für die­ses Mal ist Tell­ta­le Games und die haben unter ande­rem das Adven­ture zu THE WALKING DEAD im Port­fo­lio, das bereits meh­re­re Aus­zeich­nun­gen ein­ge­heimst hat. Eben­falls mit dabei sind SAM & MAX und BACK TO THE FUTURE. Das Game zu den schlur­fen­den Unto­ten erhält man nur, wenn man mehr als den Durch­schnitt bezahlt, der liegt aller­dings im Moment bei nur ~ 4,14 Dol­lar, das sind ca. 3,17 Euro. Dafür erhält man:

The Wal­king Dead – Win­dows and Mac – nur via Steam
Back to the Future: The Game – Win­dows und Mac, via Steam oder DRM-frei
Sam & Max: The Devil’s Play­house – Win­dows und Mac, via Steam oder DRM-frei
Wal­lace & Gromit’s Grand Adven­tures – nur Win­dows, via Steam oder DRM-frei
Poker Night at the Invento­ry – Win­dows und Mac, via Steam oder DRM-frei
Puz­zle Agent 1 & 2 – Win­dows und Mac, via Steam oder DRM-frei
Hec­tor: Badge of Car­na­ge – Win­dows und Mac, via Steam oder DRM-frei (Epi­so­de 2 ohne DRM ist für den Mac im Moment nicht erhält­lich, man kann aber statt­des­sen die Steam-Ver­si­on neh­men)

Ein Fest für Adven­ture-Fans. Knapp sechs­ein­halb Tage hat man noch Zeit.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Eine halbe Million Dollar für Larry Laffer

Wer?

Die­je­ni­gen unter uns, die sich noch an Com­pu­ter­gra­fik mit einer höchst begrenz­ten Anzahl von Pixeln und Far­ben erin­nern kön­nen (bei­spiels­wei­se 256 – Far­ben nicht Pixel), ken­nen garan­tiert auch Lar­ry Laf­fer, den Mann im wei­ßen Anzug, bes­ser unter sei­nem Pseud­onym LEISURE SUIT LARRY bekannt. Na gut, auch Jün­ge­re kön­nen ihn ken­nen da es noch meh­re­re Neu­auf­la­gen gab, die letz­te Ende der 90er.

Die Aben­teu­er des LEISURE SUIT LARRY dreh­ten sich um die Ver­su­che des Prot­ago­nis­ten, bei der Damen­welt zu lan­den, kamen sati­risch-humo­rig daher und nah­men ins­be­son­de­re den »ame­ri­can way of life« gehö­rig auf die Schip­pe. Erson­nen wur­de Lar­ry vom Kult-Spie­le­ent­wick­ler Al Lowe.

Die Texa­ner von Replay Games haben soeben die Rech­te an Lar­ry erwor­ben und wol­len nun ein Adven­ture im klas­si­schen Stil auf die Bei­ne stel­len. Um an das dafür not­wen­di­ge Geld zu kom­men, haben sie ein Kick­star­ter-Pro­jekt mit dem viel­sa­gen­den Titel »make Leisu­re Suit Lar­ry come again« ein­ge­rich­tet, um die finan­zi­el­len Mit­tel bei den Fans ein­sam­meln zu kön­nen. Benö­tigt wer­den 500000 Dol­lar. Das dürf­te wahr­schein­lich funk­tio­nie­ren, kurz nach dem Start waren bereits über 80000 Bucks zusam­men gekom­men.

Beson­ders inter­es­sant dürf­te das Pro­jekt ins­be­son­de­re auch des­we­gen sein, weil man Alt­meis­ter Al Lowe per­sön­lich für die Ent­wick­lung des Spiel gewin­nen konn­te.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erschei­nen wird der neue Lar­ry (der tat­säch­lich eine moder­ni­sier­te Neu­auf­la­ge des ers­ten Teils wer­den soll) für den PC, erhält­lich als Down­load. Soll­te mehr als die hal­be Mil­li­on zusam­men kom­men, könn­te das Spiel auch für wei­te­re Platt­for­men umge­setzt wer­den, ange­dacht wur­den bereits Linux, Mac OS, Xbox Live, Play­sta­ti­on Net­work, iOS (iPho­ne und iPad), Win­dows Pho­ne und Kind­le. Auch wird es bei dann mög­li­cher­wei­se Sprach­ver­sio­nen geben. Geht so rich­tig viel Geld ein, wird man den Sound­track von einem Orches­ter ein­spie­len las­sen.

Um im Duk­tus zu blei­ben: gei­le Num­mer! :o)

Creative Commons License

Screen­shot aus LEISURE SUIT LARRY IN THE LAND OF THE LOUNGE LIZARDS Copy­right 1987 Sier­ra Online & Al Lowe, Kon­ter­fei des neu­en Lar­ry Copy­right Replay Games