INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS Special Edition: Demoversion

INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS Special Edition: Demoversion

Screenshot INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS Special Edition

Die Ent­wick­ler von Went 2 Play arbei­ten schon ziem­lich lan­ge an einer auf­ge­mot­zen, moder­ni­sier­ten Ver­si­on des Lucas­Arts-Aben­teu­ers INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS, das frag­los Kult­sta­tus besitzt und eins der bes­ten Point & Click-Adven­tures aller Zei­ten war.

Bereits vor eini­ger Zeit star­te­ten die Ent­wick­ler eine Peti­ti­on auf Change.org, um die Rech­te­inha­ber Dis­ney und Lucas­Film davon zu über­zeu­gen, ihnen eine Lizenz für das Pro­jekt aus­zu­stel­len. Die­ses Okay gab es bis­her nicht, man kann immer noch durch Stimm­ab­ga­be unter­stüt­zen – und soll­te das auch tun.

Um den Black Fri­day zu fei­ern, stellt Went 2 Play eine Demo­ver­si­on zur Ver­fü­gung, die man her­un­ter­la­den und tes­ten kann. INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS Spe­cial Edi­ti­on gibt es der­zeit aus­schließ­lich für Win­dows, die Demo kann auf der Web­sei­te von Went 2 Play her­un­ter gela­den wer­den. Nicht ver­wir­ren las­sen, ihr woll­te den FOA­SE-But­ton ankli­cken (Fate Of Atlan­tis Spe­cia­lE­di­ti­on = FOASE). Man kann dem Pro­jekt auch auf Face­book fol­gen.

Pro­mo-Screen­shot Copy­right Went 2 Play

Auch wieder da: INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS

Auch wieder da: INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS

FateOfAtlantis

Ges­tern hat­te ich bereits dar­auf hin­ge­wie­sen, dass Good Old Games Ver­sio­nen von X‑WING und TIE-FIGHTER vor­ge­legt hat, die auf aktu­el­ler Hard­ware lau­fen. Damit aber nicht genug, wenn es um sol­che Soft­ware-Klas­si­ker aus dem Hau­se LucaArts geht. Freun­de des Archäo­lo­gen mit dem Hut und der Peit­sche dür­fen sich freu­en, denn seit ges­tern steht dort eine für moder­ne Rech­ner ange­pass­te Ver­si­on des Kult-Point&Click-Adventures INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS zur Ver­fü­gung. Dabei han­delt es sich frag­los um eins der bes­ten Spie­le die­ser Art aller Zei­ten. Gog sagt dazu:

1939 – the eve of World War II. Nazi agents are about to get their hands on a wea­pon more dan­ge­rous than the atom bomb. Only Indy can stop them befo­re they unleash the dead­ly secret that sank Atlantis!In India­na Jones and the Fate of Atlan­tis, you play the role of India­na Jones, famed archaeo­lo­gist-adven­tu­rer, as he attempts to dis­co­ver and explo­re long-fab­led Atlan­tis. Nazi agents, eager to unleash the powers of Atlan­tis against an unsu­spec­ting world, are hot on Indy’s heels… or have they alrea­dy pas­sed him?

  • Point ´n´ click your way through fist­fights, puz­zles, bal­loon rides, car cha­ses and Indy one-liners.

  • Explo­re over 200 spec­ta­cu­lar loca­ti­ons as you take Indy to such exo­tic back­drops as Mon­te Car­lo, Algiers, and the island of Cre­te.

  • Hear exclu­si­ve iMU­SE crea­te a musi­cal score that fol­lows your every move.

  • Play and replay – three uni­que chal­len­ging paths to van­quish the Reich.

Die GoG-Ver­si­on von INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS läuft unter Win­dows, Mac OS und sogar Linux, man muss dafür gera­de mal läp­pi­sche 4,79 Euro berap­pen (und ich wür­de mir wün­schen, dass Lucas­Film mal eine moder­ni­sier­te Fas­sung wie bei MONKEY ISLAND sprin­gen lässt).

Screen­shot INDIANA JONES AND THE FATE OF ATLANTIS Copy­right Lucas­Film und Dis­ney