MAGNUM P.I. bekommt zweite Staffel

MAGNUM P.I. bekommt zweite Staffel

Das Remake der Serie MAGNUM P.I. ist auf dem US-Sender CBS ziem­lich erfol­gre­ich, seit dem Start sind die Zuschauerzahlen um 32 Prozent gestiegen, das ist sehr ordentlich und auch außergewöhn­lich. Und ver­mut­lich der Grund, dass der Sender sich entsch­ieden hat der Show eine zweite Staffel zu spendieren.

Ich hat­te vorher nichts erwartet, ins­beson­dere auf­grund des Trail­ers in dem gle­ich mehrere Fer­raris zer­schossen wur­den, aber tat­säch­lich ist die Show anders. Sie kopiert das Vor­bild beina­he 1:1, hat einen sym­pa­this­chen Hauptcharak­ter (gespielt von Jay Her­nan­dez) und mit Perdi­ta Weeks als Juli­ett Hig­gins ein grandios­es weib­lich­es Hig­giba­by, diesen Charak­ter weib­lich zu beset­zen ist ein echter Glücks­griff der Mach­er gewe­sen.

Sich­er kön­nte man jet­zt darüber disku­tieren, ob ein Remake der­art nahe am Orig­i­nal wirk­lich sein musste, aber solange ich gut unter­hal­ten werde geht das in Ord­nung, auch wenn hier wed­er das Genre noch die Fig­ur neu erfun­den wer­den.

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht, aber ich würde mal auf Sep­tem­ber oder Okto­ber 2019 in den USA tip­pen.

Pro­mo­fo­to MAGNUM P.I. Copy­right CBS

Trailer: MAGNUM P.I.

Trailer: MAGNUM P.I.

CBS spendiert einen Trail­er zur Neuau­flage von MAGNUM P.I., der Rolle, die Tom Sel­l­eck welt­berühmt gemacht hat. Der Darsteller Jay Her­nan­dez tritt in große Fußstapfen und wird es ver­mut­lich nicht ganz ein­fach haben.

Das ist jet­zt offen­bar erst­mal als Fernse­hfilm geplant, ich ver­mute man wird danach bew­erten, wie der ankommt und dann eventuell eine Serie daraus machen. ich finde den Trail­er ein wenig unin­spiri­ert, aber werde mir erst eine Mei­n­ung erlauben, nach­dem ich es gese­hen habe. Jedes Vor­abge­maule ent­behrt jeglich­er Fak­ten­grund­lage (auch wenn ich das Remake in dieser Form für eine ziem­liche Schap­sidee halte. Der ursprüngliche Plan mit Mag­nums Tochter und der Option von Gas­tauftrit­ten, das wäre was gewe­sen). Hig­giba­by (Perdi­ta Weeks) als Frau mit MI5-Hin­ter­grund gefällt mir als Idee allerd­ings ziem­lich gut, die restlichen Rollen sind ja offen­bar wieder eher Testos­teron-zen­tri­ert beset­zt.

Zu sehen bekom­men wird man das Reboot des hawai­ian­is­chen Pri­vatschnüf­flers im Herb­st 2018 – zumin­d­est in den USA.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Mal wieder im Gespräch: MAGNUM

Mal wieder im Gespräch: MAGNUM

Cover Magnum DVDEs gab diverse Ver­suche, die Kult-Detek­tivserie MAGNUM P.I. wiederzubeleben, unter anderem war Matthew McConaugh­ey im Gespräch, um die Rolle des hawai­ian­is­chen Pri­vater­mit­tlers Thomas Mag­num zu übernehmen. Aus den Pro­jek­ten wurde nichts. Jet­zt hat ABC einen neuen Plan und der ist verblüf­fend anders, und kein Reboot oder Remake. Mit dem Ende von HAWAII Five-0 kam es den Mächti­gen wohl in den Sinn, dass die Insel wieder zu einem bespiel­baren Ter­rain ohne Konkur­renz wird. Und das Konzept ist auch dem von FIVE-0 sehr ähn­lich, denn im Prinzip geht es um die »Next Gen­er­a­tion«. Die neue Show soll nicht MAGNUM P.I. heißen, son­dern MAGNUM.

»Tom­my« Mag­num heißt tat­säch­lich Lily und ist die Tochter von Thomas. Die hat bei der Navy Intel­li­cenge gear­beit­et bis ein geplatzer Job dem ein Ende bere­it­ete. Während sie noch ver­sucht zu ver­ste­hen was passiert ist, find­et sie sich auf Hawaii wieder, als Chefin der Detek­ti­vagen­tur ihres Vaters. Lily wird mit einem Team aus Kol­le­gen arbeit­en, um inter­na­tionale Fälle aus den Bere­ichen Krim­i­nal­ität und Spi­onage aufzuk­lären. Die Tochter trat übri­gens in der alten Serie tat­säch­lich in Erschei­n­ung, und zwar in der aller­let­zten Folge aus dem Jahr 1988.

Man mag es mir nach­se­hen, aber es klingt konzep­tionell tat­säch­lich wie eine Kopie von HAWAII FIVE-0.

Klap­pen kann das trotz­dem, zum einen sind Gas­tauftritte von Tom Sel­l­eck möglich, zum anderen ist das Kreativteam hin­ter ABCs Pro­jekt für witzige Fernsehse­rien wie LEVERAGE oder LIBRARIANS ver­ant­wortlich, an erster Stelle deren Erfind­er John Rogers. Der soll bei MAGNUM die Drehbüch­er schreiben und auch als aus­führen­der Pro­duzent agieren.

Das Pro­jekt ist allerd­ings noch in ein­er sehr frühen Phase, ABC hat erst­mal nur ein Drehbuch bestellt und will über weit­ere Schritte nach­denken, nach­dem man das begutachtet hat.

Das Orig­i­nal MAGNUM P.I. lief in den USA äußerst erfol­gre­ich von 1980 bis 1988 und gilt auch hierzu­lande als Kult­serie.

Cov­er Abbil­dung MAGNUM Staffel 6 Copy­right Uni­ver­sal Pic­tures Ger­many GmbH

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.