Science Fiction-Kurzfilm: AD ASTRA

Science Fiction-Kurzfilm: AD ASTRA

Absol­ven­ten der fran­zö­si­schen Com­pu­ter­gra­fik-Schu­le Art­FX haben den Kurz­film AD ASTRA geschaf­fen, der sich um den schick­sals­haf­ten letz­ten Flug eines Kos­mo­nau­ten dreht. Rea­li­siert wur­de der Film von Lau­ric Bon­ne­mort, Cle­men­tin Mas­sin, Pierre Val­le­rich und Flo­ri­an Coquaz. Zum Film exis­tiert auch eine Face­book-Sei­te.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

THE BALLAD OF THUNDERCLUCK

THE BALLAD OF THUNDERCLUCK

THE BALLAD OF THUNDERCLUCK ist ein com­pu­ter­ani­mier­ter Kurz­film von Paul Allen Til­le­ry IV. Ich sag zum Inhalt jetzt mal nichts, außer: Anse­hen! Mehr dazu unter thundercluck.com.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

OVERWATCH-Trailer: DRAGONS

OVERWATCH-Trailer: DRAGONS

Bliz­zard Enter­tain­ment erhöht die Schlag­zahl an Wer­bung für sein neu­es Mul­ti­play­er-PVP-Game OVERWATCH. Dass sie bei Bliz­zard Fil­me ren­dern kön­nen, iust ja nichts Neu­es. Neu ist aller­dings, dass die Wer­be­strei­fen jetzt als »Kurz­fil­me« dekla­riert wer­den. Hört sich ja auch viel bes­ser an, als »Rekla­me«, ist aber zudem immer­hin acht Minu­ten lang (und wirk­lich hübsch).

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=oJ09xdxzIJQ[/ytv]

Science Fiction Kurzfilm: THE LAST WOMAN

Science Fiction Kurzfilm: THE LAST WOMAN

Im Sci­ence Fic­tion-Kurz­film THE LAST WOMAN von Pixel­boom geht es um die letz­te Frau auf Erden – und um Ali­ens. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sind für mich lei­der schwer zu extra­hie­ren, weil mein Ita­lie­nisch qua­si nonexis­tent ist. Glück­li­cher­wei­se ist der Film unter­ti­telt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­det man mög­li­cher­wei­se auf der Face­book­sei­te von Pixel­boom.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=r9p-fLxVTFU[/ytv]

TEMPLE – ein SciFi-Cyberpunk-Thriller von Nguyen-Anh Nguyen

TEMPLE – ein SciFi-Cyberpunk-Thriller von Nguyen-Anh Nguyen

Im Jahr 2045 kon­trol­lie­ren cyber­ne­tisch ver­bes­ser­te Wesen­hei­ten die Gesell­schaft. Eine neue gene­ti­sche Krank­heit führt dazu, dass die Men­schen ihre eige­nen Orga­ne absto­ßen, das zwingt einen Mann dazu, ande­ren kyber­ne­ti­sche Implan­ta­te zu steh­len, um über­le­ben zu kön­nen.

Regie führ­te Ngu­y­en-Anh Ngu­y­en, der Kurz­film ist eine Kon­zept­stu­die mit der man hofft, Geld­ge­ber für einen Kino­film zu fin­den. Mehr zum Pro­jekt auch auf Face­book und der Web­sei­te des Pro­jekts.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=HrHp7GZIMEg[/ytv]

Animierter Kurzfilm: SHOOT

Animierter Kurzfilm: SHOOT

SHOOT ist das preis­ge­krön­te Ani­ma­ti­ons-Erst­lings­werk von Rory Con­way, der 2014 sei­nen Abschluss am Bal­ly­fer­mot Col­le­ge of Ani­ma­ti­on mach­te. Er führ­te Regie, ihm zur Sei­te stan­den David Slat­te­ry (Chef-Ani­ma­tor), Sam­my Kha­lid (Tex­tu­ren und Beleuch­tung), sowie Kiaran Noo­ne (Model­ling und Ani­ma­ti­on).

Ein Atten­tä­ter will einen Anschlag ver­üben. Doch er wird dabei von uner­war­te­ter Sei­te gestört.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=lEVS2W2y2Cs[/ytv]

Kurzfilm STRANGE THING von Alrik Bursell

Kurzfilm STRANGE THING von Alrik Bursell

Der SF-Kurz­film STRANGE THING von Alrik Bur­sell dreht sich um das frisch ver­hei­ra­te­te Paar Kris und Jake, die fest­stel­len müs­sen, dass plötz­lich eine Tür in ihrem Wohn­zim­mer auf­ge­taucht ist. Sol­len sie die Tür öff­nen? Wie hand­habt man ein der­art bizar­res Phä­no­men?

STRANGE THING wur­de in der Tra­di­ti­on von Thril­lern aus den 80ern rea­li­siert, nutzt sowohl prak­ti­sche Effek­te wie CGI, und hat diver­se Preis­no­mi­nie­run­gen auf Indie-Fes­ti­vals ein­heim­sen kön­nen.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=22U8P7ZfG8g[/ytv]

Science Fiction-Kurzfilm: IMMERSION

Science Fiction-Kurzfilm: IMMERSION

Ges­tern war der offi­zi­el­le Launch der VR-Bril­le Ocu­lus Rift, das The­ma Vir­tu­al Rea­li­ty ist in aller Mun­de und der aktu­el­le gro­ße Hype. Mit VR befasst sich auch Rapha­el Rogers´ SF-Kurz­film IMMERSION. Da geht das Gan­ze aller­dings noch einen Schritt wei­ter. Zum Inhalt:

IMMERSION hat die Welt im Sturm genom­men. Ursprüng­lich erschaf­fen als Platt­form für vir­tu­el­le Spie­le, ver­lo­cken­der als die Rea­li­tät, sind sei­ne Simu­la­tio­nen der­art über­zeu­gend gewor­den, dass Kri­mi­nel­le nun als Pati­en­ten in der VR behan­delt wer­den kön­nen. Indem man die Vir­tu­el­le Rea­li­tät mit Nano­tech­no­lo­gie ver­knüpf­te und damit den Schlüs­sel dazu fand, das Ver­hal­ten des Gehirns zu beein­flus­sen, kann man nun Mör­der oder Dro­gen­süch­ti­ge hei­len. Aber Ver­än­de­run­gen kön­nen in bei­de Rich­tun­gen gesche­hen …

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=KpXKD9gq3u0[/ytv]

 

Unity-DEMO von der Game Developers Conference: ADAM PART I

Unity-DEMO von der Game Developers Conference: ADAM PART I

Bei Unity woll­te man ganz offen­sicht­lich auch mal mal zei­gen, was die Engi­ne wirk­lich kann, und so ent­stand der SF-Kurz­film ADAM, von dem man hier den in Echt­zeit geren­der­ten ers­ten Teil sehen kann. Er ent­stand in der Beta von Unity 5.4 und nutzt den sich in Ent­wick­lung befind­li­chen Cine­ma­tic Sequen­cer, sowie wei­te­re neue Tools. Eben­falls invol­viert ist das Phy­sik­si­mu­la­ti­ons­tool Caron­te FX, das man ab sofort über den Asset Store erwer­ben kann. Den kom­plet­ten Film bekommt man Ende Mai auf der Unite 2016 in Ams­ter­dam zu sehen.

Machi­ni­ma-Regis­seu­re erhal­ten mit den aktu­el­len Ver­sio­nen der nam­haf­ten Game­en­gi­nes offen­sicht­lich ganz neue Mög­lich­kei­ten.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=44M7JsKqwow[/ytv]

Beeindruckender Science Fiction-Kurzfilm THE SHAMAN

Beeindruckender Science Fiction-Kurzfilm THE SHAMAN

PosterTheShaman

Von Mar­co Kalan­t­a­ri stammt der post­apo­ka­lyp­ti­sche Sci­ence Fic­tion-Kurz­film THE SHAMAN, der Ver­glei­che mit hoch­prei­si­gen Pro­duk­tio­nen aber mal wirk­lich nicht zu scheu­en braucht. Der Trai­ler brach­te es auf You­tube auf über vier Mil­lio­nen Vio­ews und er läuft mit eini­gem Erfolg auf inter­na­tio­na­len Film­fes­ti­vals.

Zum Inhalt (Über­set­zung von mir)

The dark year 2204, in a world that has seen 73 years of con­ti­nuous war. Recent­ly man­kind re-dis­co­ve­r­ed the arts of Sha­ma­nism. The Shaman’s school of thought belie­ves that every per­son or object has a soul. During batt­le Sha­mans step over into the Nether­world to find and con­vert the souls of their enemies’ giant batt­le machi­nes. This tac­tic enab­les a sin­gle man to over­co­me an invin­ci­b­ly see­ming steel mons­ter.

Im dunk­len Jahr 2204 hat die Welt einen 73 Jah­re andau­ern­den Krieg erlebt. Vor Kur­zem hat die Mensch­heit die Kunst des Scha­ma­nis­mus wie­der­ent­deckt. Die scha­ma­ni­sche Schu­le glaubt, dass jedes Objekt und jede Per­son über eine See­le ver­fügt. Wäh­rend der Kämp­fe tre­ten die Scha­ma­nen über in die Nether­world, um die See­len der risi­gen Kampf­ma­schi­nen ihrer Fein­de zu fin­den und zu kon­ver­tie­ren. Die­se Tak­tik ermög­licht es einem ein­zel­nen Mann, ein schein­bar unbe­sieg­ba­res Stahl­mons­ter zu über­win­den.

Gedreht wur­de THE SHAMAN süd­lich von Wien und auf Island, mit bri­ti­schen und öster­rei­chi­schen Schau­spie­lern.

Mar­co Kalan­t­a­ri ist öster­reich­stäm­mig und wohnt in Tokyo. Was könn­te es im deutsch­spra­chi­gen Raum für gran­dio­se Fil­me geben, wenn nicht gute Leu­te im Gen­re-Bereich auf­grund der man­geln­den Unter­stüt­zung ins Aus­land ver­grault wer­den wür­den … Man soll­te offen­bar auch drin­gend mal einen Blick auf sei­nen Film AINOA wer­fen.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=80EQZaYV9TA[/ytv]

Pro­mo­pos­ter THE SHAMAN Coyp­right Mar­co Kalan­t­a­ri

Teaser: DOC BROWN SAVES THE WORLD

Teaser: DOC BROWN SAVES THE WORLD

Chris­to­pher Lloyd zieht sich noch ein­mal den Kit­tel von Doc Emmet Brown an. Das ist auch kein Wun­der, denn am 21. Okto­ber 2015 wird der drei­ßigs­te Geburts­tag von ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT in den USA mit einer Jubi­lä­ums­aus­ga­be der Tri­lo­gie auf DVD und Blu­eR­ay gefei­ert. Auf der befin­det sich neben den drei Fil­men ein Kurz­film mit dem Titel DOC BROWN SAVES THE WORLD. Dazu wei­ter unten ein Teaser.

Man soll­te sich in Deutsch­land aller­dings nicht zu sehr dar­auf freu­en, denn aus völ­lig unver­ständ­li­chen Grün­den ist der Film auf der hier bereits am 15. Okto­ber 2015 erschei­nen­den Fas­sung mög­li­cher­wei­se nicht ent­hal­ten.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=7gpzJ_s3CrE[/ytv]

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.