Stephen Kings 11/22/63 als Fernsehserie

Stephen Kings 11/22/63 als Fernsehserie

Cover 11/22/63Hulu realisiert Stephen Kings Roman 11/22/63 (deutsch: DER ANSCHLAG) aus dem Jahr 2011 als neunteilige Fernsehserie. Produziert wird das Ganze von J. J. Abrams´ Firma Bad Robot und Warner Bros. King selbst wird als ausführender Produzent agieren. Die Adaption des Buches fürs Fernsehen übernimmt Bridget Carpenter (DEAD LIKE ME). Ein weiterer Produzent ist James Franco, der auch die Hauptrolle übernehmen wird.

Das Buch dreht sich um einen Highschool-Englischlehrer namens Jake Epping, der unwissend in eine Anomalie stolpert, die es ihm ermöglicht, zurück durch die Zeit an einen bestimmten Tag zu reisen. Als er sich an die Nebeneffekte gewöhnt hat, versucht Jake die US-Geschichte zu ändern, indem er an den Tag zurück reist, an dem Lee Harvey Oswald in Dallas auf John F. Kennedy schoss. Er will das Attentat verhindern.

Ursprünglich sollte 11/22/63 ein Kinofilm werden, das Projekt wurde aber aufgegeben, als Regisseur Jonathan Demme das Handtuch warf. Hulu griff dann zu, um die Fernsehserie zu machen.

Coverabbildung 11/22/63 Copyright Scribner

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: OZ – THE GREAT AND POWERFUL

Disneys OZ – THE GREAT AND POWERFUL erzählt die Vorgeschichte zum ZAUBERER VON OZ, darüber hatte ich mehrfach  berichtet. Jetzt gibt es einen ersten vollständigen Trailer.

Es spielen unter anderem James Franco, Mila Kunis, Rachel Weisz, Michelle Williams und Zach Braff. Regie führt kein Geringerer als Sam Raimi (EVIL DEAD, SPIDERMAN).

OZ – THE GREAT AND POWERFUL beleuchtet die Vorgeschichte des von L. Frank Baum ersonnenen Zauberers. Oscar Diggs (James Franco) ist eine kleiner Zirkusmagier von fragwürdiger Gesinnung, der urplötzlich ins magische Land Oz verschlagen wird. Dort glaubt er, er habe das große Los gezogen und er müsse nur zugreifen, um Ruhm und Reichtum zu erlangen. Zumindest bis er die drei Hexen trifft – Theodora (Mila Kunis), Evanora (Rachel Weisz) und Glinda (Michelle Williams). Die glauben nicht so recht daran, dass er der große Zauberer ist, den alle in Oz erwarten. Während er in die epischen Probleme des Landes und seiner Bewohner herein gezogen wird, muss Oscar herausfinden, wer hier gut und wer böse ist.

US-Kinostart ist am 8. März 2013.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Frisch vom ComicCon: Trailer zu OZ – THE GREAT AND POWERFUL

Disney verfilmt unter dem Titel OZ – THE GREAT AND POWERFUL (deutsch: DIE FANTASTISCHE WELT VON OZ) bekanntermaßen die Vorgeschichte des Zauberers aus WIZARD OF OZ, die zeigt, wie der Zauberer ins verwunschene Land gekommen ist. Dank dem ComicCon in San Diego gibt es dazu nun einen Trailer.

Es spielen unter anderem James Franco, Michelle Williams und Rachel Weisz, Regie führt Sam Raimi, das Drehbuch auf Basis des Romans von Lyman Frank Baum stammt von Mitchell Kapner. Kinostart in Deutschland ist am 7. März 2013.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

John Lithgow in RISE OF THE APES

20th Century Fox haben vermeldet, dass ein weiterer Schauspieler zur Besetzung des PLANET OF THE APES-Prequels RISE OF THE APES gestoßen ist. Neben der männlichen Hauptrolle eines Wissenschaftlers, die von James Franco (SPIDER-MAN 1, 2, 3) dargestellt wird und dessen weiblichem Sidekick, besetzt mit Freida Pinto (SLUMDOG MILLIONAIRE), wird John Lithgow mitspielen. Der soll den Vater von Francos Wissenschaftler spielen.

Die Produktion soll in diesem Sommer beginnen, am Regie-Ruder steht Rupert Wyatt, das Drehbuch stammt von Rick Jaffa und Amanda Silver. Peter Chernin und Dylan Clark produzieren für Chernin Entertainment.

Konzept: Die Vorgeschichte zum PLANET DER AFFEN beschäftigt sich mit einem Wissenschaftler (Franco), der ein Heilmittel gegen Alzheimer an Affen testet. Das Testsubjekt mit dem Namen Cäsar durchläuft unerwartet eine rapide Evolution und der Wissenschaftler nimmt ihm mit nach Hause, um ihn vor gewissenlosen Forschern zu schützen.

Lithgows Charakter leidet selbst an Alzheimer, Freida Pinto gibt in der weiblichen Hauptrolle eine Primatologin.

Bild: John Lithgow 2007, aus der Wikipedia