Stephen Kings 11/22/63 als Fernsehserie

Stephen Kings 11/22/63 als Fernsehserie

Cover 11/22/63Hulu real­isiert Stephen Kings Roman 11/22/63 (deutsch: DER ANSCHLAG) aus dem Jahr 2011 als neun­teilige Fernsehserie. Pro­duziert wird das Ganze von J. J. Abrams´ Fir­ma Bad Robot und Warn­er Bros. King selb­st wird als aus­führen­der Pro­duzent agieren. Die Adap­tion des Buch­es fürs Fernse­hen übern­immt Brid­get Car­pen­ter (DEAD LIKE ME). Ein weit­er­er Pro­duzent ist James Fran­co, der auch die Haup­trol­le übernehmen wird.

Das Buch dreht sich um einen High­school-Englis­chlehrer namens Jake Epping, der unwis­send in eine Anom­alie stolpert, die es ihm ermöglicht, zurück durch die Zeit an einen bes­timmten Tag zu reisen. Als er sich an die Neben­ef­fek­te gewöh­nt hat, ver­sucht Jake die US-Geschichte zu ändern, indem er an den Tag zurück reist, an dem Lee Har­vey Oswald in Dal­las auf John F. Kennedy schoss. Er will das Atten­tat ver­hin­dern.

Ursprünglich sollte 11/22/63 ein Kinofilm wer­den, das Pro­jekt wurde aber aufgegeben, als Regis­seur Jonathan Demme das Hand­tuch warf. Hulu griff dann zu, um die Fernsehserie zu machen.

Cov­er­ab­bil­dung 11/22/63 Copy­right Scrib­n­er

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: OZ – THE GREAT AND POWERFUL

Dis­neys OZ – THE GREAT AND POWERFUL erzählt die Vorgeschichte zum ZAUBERER VON OZ, darüber hat­te ich mehrfach  berichtet. Jet­zt gibt es einen ersten voll­ständi­gen Trail­er.

Es spie­len unter anderem James Fran­co, Mila Kunis, Rachel Weisz, Michelle Williams und Zach Braff. Regie führt kein Gerin­ger­er als Sam Rai­mi (EVIL DEAD, SPIDERMAN).

OZ – THE GREAT AND POWERFUL beleuchtet die Vorgeschichte des von L. Frank Baum ersonnenen Zauber­ers. Oscar Dig­gs (James Fran­co) ist eine klein­er Zirkus­magi­er von frag­würdi­ger Gesin­nung, der urplöt­zlich ins magis­che Land Oz ver­schla­gen wird. Dort glaubt er, er habe das große Los gezo­gen und er müsse nur zugreifen, um Ruhm und Reich­tum zu erlan­gen. Zumin­d­est bis er die drei Hex­en trifft – Theodo­ra (Mila Kunis), Evano­ra (Rachel Weisz) und Glin­da (Michelle Williams). Die glauben nicht so recht daran, dass er der große Zauber­er ist, den alle in Oz erwarten. Während er in die epis­chen Prob­leme des Lan­des und sein­er Bewohn­er here­in gezo­gen wird, muss Oscar her­aus­find­en, wer hier gut und wer böse ist.

US-Kinos­tart ist am 8. März 2013.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Frisch vom ComicCon: Trailer zu OZ – THE GREAT AND POWERFUL

Dis­ney ver­filmt unter dem Titel OZ – THE GREAT AND POWERFUL (deutsch: DIE FANTASTISCHE WELT VON OZ) bekan­nter­maßen die Vorgeschichte des Zauber­ers aus WIZARD OF OZ, die zeigt, wie der Zauber­er ins ver­wun­sch­ene Land gekom­men ist. Dank dem Comic­Con in San Diego gibt es dazu nun einen Trail­er.

Es spie­len unter anderem James Fran­co, Michelle Williams und Rachel Weisz, Regie führt Sam Rai­mi, das Drehbuch auf Basis des Romans von Lyman Frank Baum stammt von Mitchell Kap­n­er. Kinos­tart in Deutsch­land ist am 7. März 2013.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

John Lithgow in RISE OF THE APES

20th Cen­tu­ry Fox haben ver­meldet, dass ein weit­er­er Schaus­piel­er zur Beset­zung des PLANET OF THE APES-Pre­quels RISE OF THE APES gestoßen ist. Neben der männlichen Haup­trol­le eines Wis­senschaftlers, die von James Fran­co (SPIDER-MAN 1, 2, 3) dargestellt wird und dessen weib­lichem Side­kick, beset­zt mit Frei­da Pin­to (SLUMDOG MILLIONAIRE), wird John Lith­gow mit­spie­len. Der soll den Vater von Fran­cos Wis­senschaftler spie­len.

Die Pro­duk­tion soll in diesem Som­mer begin­nen, am Regie-Rud­er ste­ht Rupert Wyatt, das Drehbuch stammt von Rick Jaf­fa und Aman­da Sil­ver. Peter Chernin und Dylan Clark pro­duzieren für Chernin Enter­tain­ment.

Konzept: Die Vorgeschichte zum PLANET DER AFFEN beschäftigt sich mit einem Wis­senschaftler (Fran­co), der ein Heilmit­tel gegen Alzheimer an Affen testet. Das Test­sub­jekt mit dem Namen Cäsar durch­läuft uner­wartet eine rapi­de Evo­lu­tion und der Wis­senschaftler nimmt ihm mit nach Hause, um ihn vor gewis­senlosen Forsch­ern zu schützen.

Lith­gows Charak­ter lei­det selb­st an Alzheimer, Frei­da Pin­to gibt in der weib­lichen Haup­trol­le eine Pri­ma­tolo­gin.

Bild: John Lith­gow 2007, aus der Wikipedia