Planet Of The Apes

Beeindruckender Trailer: PLANET OF THE APES – PREVOLUTION

Beim ers­ten Trai­ler hat­te man noch den Ein­druck, jetzt wohl bereits alles Wich­ti­ge aus dem neu­en Pre­quel PREVOLUTION zur klas­si­schen SF-Film­rei­he PLANET DER AFFEN gese­hen zu haben. Die­ser Ein­druck war falsch, wie der neue Trai­ler auf beein­dru­cken­de Wei­se zeigt. Ins­be­on­de­re ist es bemer­kens­wert, dass der neue Vor­gu­cker auf sämt­li­chen Text ver­zich­tet, wad dem Gan­zen eine recht beklem­men­de Atmo­sphä­re ver­leiht. Erneut habe ich jetzt aller­dings den Ein­druck, den größ­ten Teil des Films bereits gese­hen zu haben… ;o)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

John Lithgow in RISE OF THE APES

20th Cen­tu­ry Fox haben ver­mel­det, dass ein wei­te­rer Schau­spie­ler zur Beset­zung des PLANET OF THE APES-Pre­quels RISE OF THE APES gesto­ßen ist. Neben der männ­li­chen Haupt­rol­le eines Wis­sen­schaft­lers, die von James Fran­co (SPIDER-MAN 1, 2, 3) dar­ge­stellt wird und des­sen weib­li­chem Side­kick, besetzt mit Frei­da Pin­to (SLUMDOG MILLIONAIRE), wird John Lith­gow mit­spie­len. Der soll den Vater von Fran­cos Wis­sen­schaft­ler spielen.

Die Pro­duk­ti­on soll in die­sem Som­mer begin­nen, am Regie-Ruder steht Rupert Wyatt, das Dreh­buch stammt von Rick Jaf­fa und Aman­da Sil­ver. Peter Chern­in und Dylan Clark pro­du­zie­ren für Chern­in Enter­tain­ment.

Kon­zept: Die Vor­ge­schich­te zum PLANET DER AFFEN beschäf­tigt sich mit einem Wis­sen­schaft­ler (Fran­co), der ein Heil­mit­tel gegen Alz­hei­mer an Affen tes­tet. Das Test­sub­jekt mit dem Namen Cäsar durch­läuft uner­war­tet eine rapi­de Evo­lu­ti­on und der Wis­sen­schaft­ler nimmt ihm mit nach Hau­se, um ihn vor gewis­sen­lo­sen For­schern zu schützen.

Lith­gows Cha­rak­ter lei­det selbst an Alz­hei­mer, Frei­da Pin­to gibt in der weib­li­chen Haupt­rol­le eine Primatologin.

Bild: John Lith­gow 2007, aus der Wiki­pe­dia

PLANET DER AFFEN-Sequel im Juni 2011

Planet der Affen

Die 20th Cen­tu­ry Fox hat einen offi­zi­el­len Start­ter­min für ihr neu­es­tes Pro­dukt des PLANET OF THE APES-Fran­chise bekannt gege­ben. Das Pre­quel soll am 24. Juni 2011 in die Kinos kom­men. Gleich­zei­tig erklär­te man, dass sich der Titel des Films geän­dert habe, statt CESAR lau­tet die­ser nun RISE OF THE APES.

Man wird für die­sen Strei­fen auch kei­ne Schau­spie­ler mehr in Affen ver­wan­deln, denn die Krea­tu­ren wer­den von WETA voll­stän­dig digi­tal erzeugt, AVATAR lässt grü­ßen. Rupert Wyatt führt mach einem Dreh­buch von Aman­da Sil­ver und Rick Jaf­fa Regie, es pro­du­zie­ren für Fox Peter Chern­in und Dylan Clark.

Die Hand­lung spielt in San Fran­cis­co und dreht sich offen­bar um den Affen Cesar, der uns aus den klas­si­schen Vari­an­ten bereits bekannt ist. Es wird beleuch­tet, wie gene­ti­sche Expe­ri­men­te an Auf­fen aus dem Ruder; es han­delt sich um die Vor­ge­schich­te zu den spä­te­ren PLANET DER AFFEN-Plots, bei denen die Pri­ma­ten die Vor­herr­schaft über die Erde über­nom­men hat­ten und die Mensch­heit einer Dege­ne­ra­ti­on anheim gefal­len war.

Cover der DVD (Neu­auf­la­ge in Dol­by Digi­tal) PLANET DER AFFEN (1968) Copy­right 2005 Twen­tieth Cen­tu­ry Fox Home Enter­tain­ment, erhält­lich bei­spiels­wei­se bei Ama­zon.

[cc]

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen