X-FILES Revival im Januar 2016

X-FILES Revival im Januar 2016

X-Files

Fox hat ge­ra­de auf ei­ner Prä­sen­ta­ti­on für Wer­be­kun­den ei­nen of­fi­zi­el­len Ter­min für den Start des X-FILES-Re­vi­vals be­kannt ge­ge­ben. Das Pre­mie­ren­da­tum ist der 24. Ja­nu­ar 2016, also lei­der noch ein we­nig hin.

Wie be­reits be­kannt, wer­den sich Scul­ly und Mul­der so­wie ei­ni­ge wei­te­re be­kann­te Ge­sich­ter aus der Kult-Se­rie zu sechs Epi­so­den wie­der zu­sam­men­fin­den. Die er­ste Fol­ge wur­de di­rekt nach dem NFC Cham­pi­onship-Spiel ter­mi­niert, das ist für die USA ein ab­so­lu­ter Pre­mi­um­platz. Die zwei­te Epi­so­de wird so­fort am näch­sten Abend aus­ge­strahlt, die wei­te­ren dann Mon­tags abends um acht Uhr ET.

Ich bin über­aus ge­spannt, was Car­ter und Co uns da vor­set­zen wer­den.

Pro­mo­fo­to X-Files Co­py­right Fox Te­le­vi­si­on

Kommt die X-FILES-Wiederbelebung wirklich?

Kommt die X-FILES-Wiederbelebung wirklich?

X-Files

Ich hat­te be­reits be­rich­tet, dass es aus Rich­tung der Schau­spie­ler und von Fox Be­stre­bun­gen gibt, die My­ste­ry-Se­rie X-FILES, in Deutsch­land als AKTE X be­kannt, wie­der­zu­be­le­ben. Da­vid Duchov­ny sag­te et­was in der Rich­tung und auch sei­tens des Sen­ders wur­de In­ter­es­se si­gna­li­siert. Die bri­ti­sche Sei­te TVWi­se be­haup­tet jetzt, durch ei­nen In­si­der wei­te­re In­for­ma­tio­nen be­kom­men zu ha­ben: An­geb­lich hat Fox grü­nes Licht ge­ge­ben, die Pro­duk­ti­on soll noch im Som­mer be­gin­nen und man will das im Rah­men ei­ner Prä­sen­ta­ti­on im Mai of­fi­zi­ell ver­kün­den. Den­noch: es könn­te schlau sein, die­se In­for­ma­tio­nen noch mit Vor­sicht zu ge­nie­ßen. Er­stens weiß man nicht, ob die Quel­le se­ri­ös ist, zwei­tens ist Fox halt Fox.

Laut TVWi­se ist es sehr wahr­schein­lich, dass es eine Mi­ni­se­rie mit zehn Epi­so­den ge­ben wird. Die­se soll of­fen ge­blie­be­ne Han­dungs­bö­gen ab­schlie­ßen, die durch das Se­ri­en­fi­na­le und den lei­der nur mit­tel­mä­ßi­gen Film I WANT TO BE­LIE­VE nicht ge­löst wor­den wa­ren. Die kur­ze Staf­fel ist ver­mut­lich auf die vol­len Ter­min­ka­len­der von Duchov­ny und Gil­li­an An­der­son zu­rück­zu­füh­ren. Er­ste­rer be­rei­tet sich auf sei­ne neue Se­rie AQUA­RI­US vor, letz­te­re kann man ak­tu­ell in THE FALL se­hen. Se­ri­en­schöp­fer Chris Car­ter soll wie­der mit da­bei sein, wei­ter­hin steht man in Ver­hand­lun­gen mit Mitch Pi­leg­gi (Di­rec­tor Wal­ter Skin­ner) und an­de­ren »Schau­spie­lern in Schlüs­sel­rol­len«.

Im Mai wis­sen wir mehr. Will ich das se­hen? Na­tür­lich will ich das se­hen!

[Up­date:] Es gibt eine of­fi­zi­el­le Pres­se­mit­tei­lung von Fox: Es wer­den sechs Epi­so­den ge­dreht, mehr wa­ren tat­säch­lich auf­grund der vol­len Ter­min­ka­len­der der Stars nicht mög­lich. Fox sprach von ei­ner »13-jäh­ri­gen Wer­be­un­ter­bre­chung«.

Pro­mo­fo­to X-FILES Co­py­right Fox Te­le­vi­si­on

Kommen die X-Akten zurück?

Kommen die X-Akten zurück?

X-Files

Die Kult­se­rie X-FILES, bei uns be­kannt als AKTE X, en­de­te im Jahr 2002. Da­nach gab es 2008 noch ei­nen halb­her­zi­gen Ki­no­film na­mes I WANT TO BE­LIE­VE (JEN­SEITS DER WAHR­HEIT), der al­ler­dings nicht wirk­lich über­zeu­gen konn­te. Da­vid Duchov­ny und Gil­li­an An­der­son ha­ben sich seit­dem im­mer wie­der mal da­für aus­ge­spro­chen, dass es wei­te­re Aben­teu­er in die­sem Uni­ver­sum ge­ben könn­te, aber dar­aus ge­wor­den ist nie et­was. Wenn man weiß, dass die Se­rie auf Fox lief, wun­dert man sich oh­ne­hin, dass es neun Staf­feln wer­den konn­ten.

Doch Fox Te­le­vi­si­on ist an­ge­schla­gen (kein Wun­der, wenn man Kö­nig der Ab­set­zer ist) und sucht of­fen­bar  nach Pu­bli­kums­ma­gne­ten. Das könn­te ei­ner der Grün­de sein, war­um man jetzt of­fi­zi­ell auf der Te­le­vi­si­on Cri­tics As­so­cia­ti­on Win­ter Press Tour in Pa­sa­de­na be­stä­tigt hat, dass es »Ge­sprä­che« über eine Rück­kehr des Fran­chise gibt. Der Vor­stands­vor­sit­zen­de der Fox TV Group Gary New­man sag­te er sei »hoff­nungs­voll«, dass dar­aus et­was wer­den wird.

CEO Dana Wal­den er­gänz­te, dass man nach wie vor ein gu­tes Ver­hält­nis mit Duchov­ny, An­der­son und Car­ter pflegt und sie gern da­bei hät­te, das aber äu­ßerst schwie­rig sei, da die Ter­min­ka­len­der der drei voll sei­en.

Wenn es dazu kommt, was wird es sein? Eine Fort­füh­rung? Ein Re­boot? Will man das? Wird Fox die neue Se­rie wie so oft nach ein paar Epi­so­den ab­set­zen? Fra­gen über Fra­gen.

Sie soll­ten lie­ber AL­MOST HU­MAN fort­füh­ren, statt sich an aus­ge­lut­sche Kon­zep­te zu klam­mern. Man ver­ste­he mich nicht falsch, X-FILES ge­hört zu mei­nen Lieb­lings­se­ri­en, aber in den letz­ten bei­den Staf­feln war das Kon­zept schon arg durch.

AKTE X Staffel zehn – als Comic

AKTE X Staffel zehn – als Comic

Cover Akte X - BelieversSa­gen­haf­te neun Staf­feln hielt Chris Car­ters My­ste­ry-Se­rie X-FILES ali­as AKTE X durch, doch be­reits in den letz­ten bei­den ging ihr lei­der et­was die Luft aus. Vom letz­ten Film wol­len wir gar nicht erst re­den … Wer den­noch mehr über Fox »Spoo­ky« Mul­der und Dana Scul­ly er­fah­ren möch­te, kann das jetzt mit ei­ner Co­mic­se­rie tun – und die kann nur bes­ser sein, als die spä­te Se­rie. Mich als Fan freut eine sol­che Fort­füh­rung als Co­mic na­tür­lich.

Vie­le Jah­re lang wa­ren die FBI-Agen­ten Fox Mul­der und Dana Scul­ly in der X-Ak­ten-Ein­heit tä­tig, ei­ner klei­nen Ab­tei­lung des Bu­reau, die sich mit schein­bar un­lös­ba­ren oder un­er­klär­li­chen Phä­no­me­nen zu­ge­schrie­be­nen Fäl­len be­schäf­tig­te. Wäh­rend ih­rer Er­mitt­lun­gen be­ka­men es Mul­der, der »Glau­ben­de«, und Scul­ly, die »Skep­ti­ke­rin«, mit Ok­kul­tem, Re­li­gi­on, Groß­stadt­le­gen­den, Ver­schwö­rungs­theo­ri­en, UFOs, Ent­füh­run­gen durch Au­ßer­ir­di­sche und Gen­tech­nik zu tun.
Letz­ten En­des ver­lie­ßen bei­de Agen­ten das FBI und be­gan­nen ein neu­es ge­mein­sa­mes Le­ben in fried­li­cher An­ony­mi­tät, was auch ganz gut funk­tio­nier­te … bis heu­te … Denn als Un­be­kann­te in das FBI-Netz­werk ein­drin­gen und Scul­ly ent­führt wird, wird schnell klar, dass nach zehn Jah­ren au­ßer Dienst nun eine schwer­wie­gen­de Ent­schei­dung ge­trof­fen wer­den muss.
AKTE X, STAF­FEL 10 – BAND 1: BE­LIE­VERS wur­de von Au­tor Joe Har­ris zu­sam­men mit Se­ri­en­schöp­fer Chris Car­ter ge­schrie­ben und setzt die Hand­lung der Se­rie auf packen­de Wei­se fort. Die stim­mungs­vol­len Zeich­nun­gen von Mi­cha­el Walsh fan­gen da­bei die At­mo­sphä­re kon­ge­ni­al ein. Das Buch er­scheint am 17. De­zem­ber und bil­det den Auf­takt zur zehn­ten Staf­fel von AKTE X, die auf Deutsch ex­klu­siv bei dani books ver­öf­fent­licht wird. Der zwei­te Band ist für Früh­jahr 2014 in Vor­be­rei­tung. Über die Qua­li­tät des Co­mics kann man sich in ei­ner Le­se­pro­be ein Bild ma­chen.
Akte X, Staf­fel 10 – Band 1: Be­lie­vers
Sto­ry: Joe Har­ris & Chris Car­ter
Zeich­nun­gen: Mi­cha­el Walsh
Pa­per­back, 17 x 26 cm, 136 Sei­ten
14,00 EUR
De­zem­ber 2013
ISBN 978–3-944077–44-4
Emp­foh­le­nes Le­se­al­ter: ab 12 Jah­ren
Dani Books
Co­ver­ab­bil­dung Co­py­right Dani Books

Chris Carter will immer noch einen X-FILES-Film

Chris Carter will immer noch einen X-FILES-Film

Chris Carter 2013Nach ei­nem eher ent­täu­schen­den zwei­ten Ki­no­film zur Kult­se­rie X-FILES ali­as AKTE X gab es im­mer wie­der mal Stim­men, die ei­nen drit­ten Film woll­ten, al­lein schon, um die Se­rie viel­leicht zu ei­nem be­frie­di­gen­den Ende zu brin­gen. Die Ent­schei­dung für ei­nen sol­chen Film liegt bei FOX (und die sind nicht als son­der­lich ent­schei­dungs­freu­dig be­kannt), aber der X-FILES-Er­fin­der Chris Car­ter will im­mer noch, das be­stä­tig­te er in ei­nem Ge­spräch mit Em­pi­re.

Ich den­ke wir sind ei­gent­lich alle dar­an in­ter­es­siert, die Band wie­der zu­sam­men zu brin­gen. Ich habe eine Idee für ei­nem drit­ten Film im Kopf. Das Da­tum der an­ge­kün­dig­ten Ko­lo­ni­sie­rung [durch die Ali­ens im Se­ri­en­kon­text] ist jetzt vor­bei und das ist et­was, das wir nicht igno­rie­ren wol­len. Beim zwei­ten Film hat­ten wir nur das Bud­get für eine ei­gen­stän­di­ge Ge­schich­te ab­seits des Hin­ter­grunds, aber wir wol­len zur Se­ri­en­my­tho­lo­gie zu­rück.

Ein wei­te­rer Film, der den Hin­ter­grund be­inhal­tet und mög­li­cher­wei­se end­lich zu ei­nem für die Fans und Zu­schau­er be­frie­di­gen­den Ab­schluss führt, wäre viel­leicht wirk­lich wün­schens­wert. Und dann ist da noch Si­mon Pegg: Car­ter woll­te ihn so­gar be­reits im zwei­ten Film da­bei ha­ben:

Gil­li­an hat mit ihm bei ei­nem Film zu­sam­men ge­ar­bei­tet und mir er­zählt, dass er ein gro­ßer X-FILES-Fan ist. Ei­gent­lich woll­ten wir ihn schon in den zwei­ten Film ein­bau­en, aber wir ha­ben ein­fach kei­ne Rol­le für ihn ge­fun­den. Falls das Pro­jekt ei­nes wei­te­ren Teils ir­gend­wie vor­an ge­hen soll­te, hät­ten wir ihn gern da­bei.

Ich bin et­was un­si­cher. Auf der ei­nen Sei­te ist das The­ma ei­gent­lich durch, so­wohl die letz­te Staf­fel, wie auch der letz­te Film wa­ren, arg un­in­spi­riert. Auf der an­de­ren Sei­te wäre ein pas­sen­des Ende für den Se­ri­en­my­thos wirk­lich wün­schens­wert. Aber viel­leicht wäre eine ver­mut­lich preis­wer­ter zu pro­du­zie­ren­de Mi­ni­se­rie der pas­sen­de­re Weg. Und Si­mon Pegg? Si­mon Pegg geht im­mer!

Creative Commons License

Bild: Chris Car­ter 2013 auf dem Co­mic­Con, von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

X-FILES Staffel zehn kommt als Comic

Wir er­in­nern uns dar­an, dass es eine ach­te Staf­fel der Se­rie BUF­FY THE VAM­PI­RE SLAY­ER in Form von Co­mics gab, an de­nen der Se­ri­en­er­fin­der Joss Whe­don per­sön­lich in­ten­siv mit­ge­wirkt hat­te. Das­sel­be wird nun mit X-FILES ali­as AKTE X ge­sche­hen.

Shock Till You Drop mel­det, dass der Ver­lag IDW Pu­bli­shing eine zehn­te Staf­fel der von Chris Car­ter er­schaf­fe­nen My­ste­ry­se­rie her­aus brin­gen wird, Car­ter wird als »aus­füh­ren­der Pro­du­zent« auf­tre­ten. Die­se Rol­le soll an­geb­lich auch eine höchst ak­ti­ve sein. Ob das er­folg­reich sein wird? X-FILES ist lan­ge her und die letz­te Staf­fel war nicht eben her­aus­ra­gend, eben­so we­nig wie der letz­te Film. Wird die Se­rie über die Co­mics noch­mals ih­ren Weg in die Pop­kul­tur fin­den?

Ge­schrie­ben wird X-FILES: SE­A­SON 10, so der of­fi­zi­el­le Ti­tel, von Joe Har­ris (GRE­AT PA­CI­FIC), die Zeich­nun­gen und Far­be kom­men von Mi­cha­el Walsh, beim Ko­lo­rie­ren wird der un­ter­stützt von Jor­die Bel­lai­re. Das er­ste Heft wird den Ti­tel BE­LIE­VERS tra­gen und am 19. Juni 2013 bei IDW er­schei­nen.

Creative Commons License

Logo X-Files Co­py­right Fox Te­le­vi­si­on

Noch ein X-FILES-Film? Scully sagt: ja!

Gil­li­an An­der­son spielt im näch­sten Teil der Agen­ten­ko­mö­die mit Ro­wan At­kin­son JOHN­NY ENGLISH RE­BORN sei­ne Vor­ge­setz­te (mit Kat­ze). Das wis­sen wir be­reits und we­gen die­ses Films wur­de sie auch vo, au­stra­li­schen TV-Mor­gen­ma­ga­zin SUN­RI­SE in­ter­viewt. Da­bei hat­te sie Er­staun­li­ches zu ei­nem wei­te­ren AKTE-X-Film zu be­rich­ten.

An­geb­lich ist die­ser näch­ste Teil des Fran­chise be­reits in der kon­kre­ten Ent­wick­lung und soll so­gar schon im Jahr 2012 in die Ki­nos kom­men. Da­vid »Fox Mul­der« Duchov­ny hat­te vor ei­ni­gen Wo­chen be­reits Ähn­li­ches be­haup­tet – und wur­de al­lent­hal­ben ver­lacht, da es kei­ne Be­stä­ti­gung sei­tens Fox oder des Showrun­ners Chris Car­ter gab. Jetzt könn­te man sich fra­gen, ob An­der­son so et­was laus las­sen wür­de, wenn es nicht stimmt?

Der er­ste X-FILES-Film kam 1998 her­aus, als die TV-Se­rie noch lief und er­folg­reich war, er spiel­te in den USA 84 Mil­lio­nen Dol­lar ein, im Rest der Welt 105 Mil­lio­nen, was für die da­ma­li­ge Zeit zwar kein tol­les, aber ein brauch­ba­res Er­geb­nis dar­stell­te. Der zwei­te Film X-FILES – I WANT TO BE­LIE­VE wur­de 2008 in die Ki­nos ge­bracht und litt dar­an, dass er lei­der ein we­nig un­in­spi­riert wirk­te. Zu­dem er­schie­nen Hand­lung und In­sze­nie­rung ge­ra­de mal wie eine mit­tel­mä­ßi­ge TV-Fol­ge. Be­son­ders er­folg­reich war er nicht ge­ra­de (USA: 20 Mil­lio­nen Dol­lar, In­ter­na­tio­nal: 47 Mil­lio­nen Dol­lar), wes­we­gen zu­min­dest ich mich fra­ge, wie man auf das schma­le Brett ver­fällt, jetzt noch mal ei­nen Strei­fen pro­du­zie­ren zu wol­len, ob­wohl das The­ma doch ei­gent­lich durch ist?

Soll­te man das Fran­chise nicht lie­ber ru­hen las­sen? Auf der an­de­ren Sei­te ist ein ein wei­te­rer Film mit der Ori­gi­nal­be­set­zung im­mer noch bes­ser als ein »Re­boot«…

Creative Commons License

Logo X-FILES Co­py­right Fox Te­le­vi­si­on