X‑FILES: Die Lone Gunmen kommen zurück

X‑FILES: Die Lone Gunmen kommen zurück

Lone Gunmen

Die Lone Gun­men (im Deut­schen die »ein­sa­men Schüt­zen«) waren in der Serie X‑Files wie­der­keh­ren­de Neben­cha­rak­te­re, eine Grup­pe aus ver­schro­be­nen Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­kern, die den FBI-Agen­ten diver­se Male zur Sei­te stan­den und dabei auch für komö­di­an­ti­sche Enla­gen sorg­ten. Das Trio Fro­hi­ke (Tom Braid­wood), Byers (Bruce Har­wood) und Lan­gly (Dean Hag­lund) waren so beliebt, dass sie es sogar zu einer – lei­der kurz­le­bi­gen – Spin­off-Serie brach­ten. Eigent­lich kamen die Lone Gun­men in der X‑Files-Epi­so­de »Jump the Shark« ums Leben (schuld war übri­gens wie­der mal Fox, die nach der Abset­zung der Spin­off-Serie auf dem Able­ben bestan­den), aber bereits in der als Comic erschie­ne­nen Staf­fel zehn wur­den sie wie­der­be­lebt.

Jetzt sol­len die drei erfreu­li­cher­wei­se auch in der im Janu­ar star­ten­den AKTE X‑Miniserie in Erschei­nung tre­ten. Das kur­sier­te zuerst als Gerücht, wur­de aber ges­tern von Hag­lund auf Twit­ter bestä­tigt. Man kann jetzt spe­ku­lie­ren, ob man ein Kanin­chen aus dem Hut zieht, war­um die drei noch leben, oder ob es eine Rück­blen­de sein wird. Aber wie auch immer: Gut so!

Pro­mo­fo­to Copy­right Fox Tele­vi­si­on