X-FILES: Die Lone Gunmen kommen zurück

X-FILES: Die Lone Gunmen kommen zurück

Lone Gunmen

Die Lone Gun­men (im Deutschen die »ein­samen Schützen«) waren in der Serie X-Files wiederkehrende Neben­charak­tere, eine Gruppe aus ver­schrobe­nen Ver­schwörungs­the­o­retik­ern, die den FBI-Agen­ten diverse Male zur Seite standen und dabei auch für komö­di­antis­che Enla­gen sorgten. Das Trio Fro­hike (Tom Braid­wood), Byers (Bruce Har­wood) und Lan­g­ly (Dean Haglund) waren so beliebt, dass sie es sog­ar zu ein­er – lei­der kur­zlebi­gen – Spin­off-Serie bracht­en. Eigentlich kamen die Lone Gun­men in der X-Files-Episode »Jump the Shark« ums Leben (schuld war übri­gens wieder mal Fox, die nach der Abset­zung der Spin­off-Serie auf dem Ableben bestanden), aber bere­its in der als Com­ic erschiene­nen Staffel zehn wur­den sie wieder­belebt.

Jet­zt sollen die drei erfreulicher­weise auch in der im Jan­u­ar star­tenden AKTE X-Minis­erie in Erschei­n­ung treten. Das kur­sierte zuerst als Gerücht, wurde aber gestern von Haglund auf Twit­ter bestätigt. Man kann jet­zt spekulieren, ob man ein Kan­inchen aus dem Hut zieht, warum die drei noch leben, oder ob es eine Rück­blende sein wird. Aber wie auch immer: Gut so!

Pro­mo­fo­to Copy­right Fox Tele­vi­sion