Trailer: BRAVE

Walt Dis­ney Pic­tures und Pixar zei­gen einen ers­ten Trai­ler zu ihrem neus­ten ani­mier­ten Aben­teu­er­film BRAVE. Es spre­chen im Ori­gi­nal unter ande­rem Kel­ly Mac­do­nald, Emma Thomp­son, Bil­ly Con­nol­ly, Julie Wal­ters, Kevin McK­idd, Rob­bie Col­tra­ne und Craig Fer­gu­son. Mark Andrews und Bren­da Chap­man führ­ten Regie.

Sto­ry: Meri­da ist eine tol­le Bogen­schüt­zin und die unge­hor­sa­me Toch­ter von König Fer­gus und Köni­gin Eli­nor. Ent­schlos­sen, einen eige­nen Weg im Leben zu fin­den, stemmt sie sich gegen uralte Tra­di­tio­nen im König­reich. Ihre Hand­lun­gen stür­zen die­ses König­reich jedoch schnell in Cha­os und Durch­ein­an­der und als sie sich an eine exzen­tri­sche alte Wei­se Frau wen­det, wird ihr ein Wunsch gewährt, der orden­dlich schief geht. Meri­da muss her­aus fin­den, wie sie den Fluch rück­gän­gig machen kann, bevor es zu spät ist …

Wie der Trai­ler zeigt, kommt einem das alles ziem­lich schot­tisch vor … :o)

US-Kino­start ist am 22. Juni 2012.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Creative Commons License

Steve Jobs (1955 – 2011)

Ja, ich weiß, es schreibt heu­te jeder über Ste­ven Paul Jobs. Und der geneig­te Leser mag sich fra­gen, was ein Arti­kel über sein Able­ben hier auf Phan­ta­News zu suchen hat, einer Sei­te, die sich doch selbst­be­zich­tigt haupt­säch­lich mit Phan­tas­tik beschäftigt?

Mehr als reich­lich Infor­ma­tio­nen über Ste­ve Jobs wird man (nicht erst) ab heu­te all­über­all im Web fin­den. Ich möch­te an die­ser Stel­le auf die Punk­te ein­ge­hen, die eben doch zu Phan­ta­News passen.

Die Ant­wort ist aber ganz ein­fach: Ohne Jobs und Woz, die damals in ihrer Gara­ge damit anfin­gen, ein­fa­che Com­pu­ter wie den Apple I, aber ganz beson­ders den Apple 2, als Mas­sen­pro­dukt ganz nor­ma­len Men­schen zugäng­lich zu machen, wären wir heu­te in Sachen Unter­hal­tung am Com­pu­ter nicht ein­mal ansatz­wei­se so weit, wie wir sind. Dann der Mac­in­tosh. Er war nicht der ers­te Com­pu­ter mit einer gra­fi­schen Benut­zer­ober­flä­che, aber sicher einer, der die­sen GUIs zum Mas­sen­durch­bruch ver­hol­fen hat. Bis heu­te fin­den wir Ele­men­te dar­aus auf unse­ren Bild­schir­men und bis heu­te sehen wir die­se auch in Computerspielen.

Und wir wol­len nicht ver­ges­sen, dass Ste­ve Jobs einer der Mit­grün­der von Pixar ist, jener Pixel­schmie­de, die uns über die Jah­re mit zahl­lo­sen com­pu­ter­ani­mier­ten Trick­fil­men unter­hal­ten hat. Hier­für nahm der Visio­när damals »mal eben« fünf Mil­lio­nen Dol­lar in die Hand, weil er an die­se neue Unter­hal­tungs­form glaub­te. Er hat­te recht.

Zuletzt hat er mit sei­nen berüh­rungs­ge­steu­er­ten iPods, iPho­nes und iPads nicht nur das mobi­le Spie­len revo­lu­tio­niert, son­dern auch das elek­tro­ni­sche Lesen. Ich kann mir heut­zu­ta­ge von jedem Ort aus, an dem ich mich befin­de, neu­en SF- oder Fan­ta­sy-Lese­stoff auf mein iPod oder iPad laden …

Dan­ke Steve!

Creative Commons License

Bild: Ste­ve Jobs im August 2011, aus der Wiki­pe­dia, von Metal­Ge­ar­Li­quid, CC-BY-SA

Trailer: CARS 2

Dis­ney und Pixar haben sich erneut zusam­men getan, um unge­wöhn­li­che Hel­den auf die Lein­wand zu brin­gen: Autos.

CARS war im Jahr 2006 ein ziem­li­cher Erfolg und spiel­te welt­weit fast 500 Mil­lio­nen Dol­lar ein, kein Wun­der also, dass es eine Fort­set­zung gibt. Erneut spricht Owen Wil­son in der US-Fas­sung den Haupt­prot­ago­nis­ten. John Las­se­ter und Brad Lewis von Pixar teil­ten sich die Regie und schrie­ben auch das Drehbuch.

US-Kino­start ist am 24. Juni 2011.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.