Neu bei Splitter: Steampunk-Comic FULGUR 1: AM BODEN DES ABGRUNDS

Neu bei Splitter: Steampunk-Comic FULGUR 1: AM BODEN DES ABGRUNDS

Beim Split­ter-Ver­lag ist die ers­te Aus­ga­be der Comicrei­he FULGUR erschie­nen. Dar­in begibt sich Autor Chris­to­phe Bec auf die Spu­ren visio­nä­rer Schrift­stel­ler wie Jules Ver­ne und Wil­liam H. Hodg­son und kre­iert zusam­men mit Zeich­ner Dejan Nen­a­dov ein Steam­punk-Aben­teu­er im vik­to­ria­ni­schen Set­ting. Wer­be­text:

Im Jah­re 1907 gerät ein Schiff in einen gewal­ti­gen Sturm in der Yucá­t­an­stra­ße und ver­sinkt mit Mann und Maus. Sei­ne Ladung weckt wenig spä­ter das Inter­es­se eines ame­ri­ka­ni­schen Geschäfts­manns: Meh­re­re Ton­nen Gold lie­gen gin­gen mit dem Schiff ver­lo­ren und war­ten nur dar­auf, gebor­gen zu wer­den. Und so schart er eine bunt gemisch­te Trup­pe aben­teu­er­lus­ti­ger Gestal­ten um sich und macht sich an Bord der Ful­gur, einem revo­lu­tio­nä­ren U-Boot, das dem Was­ser­druck in 4.000 Metern Tie­fe stand­hal­ten kann, auf die Rei­se zum Grund des Mee­res. Doch die Tief­see ist alles ande­re als unge­fähr­lich, und nach­dem die Ful­gur den Kon­takt zum Ober­flä­chen­boot ver­lo­ren hat, erlebt ihre Crew Din­ge, wel­che die Gren­zen ihrer Vor­stel­lungs­kraft zu spren­gen dro­hen.

Die Geschich­te um die FULGUR wird in drei Tei­len erschei­nen, Band zwei kommt im Janu­ar 2019 her­aus. Das von Harald Sach­se über­setz­te Comic ist 64 Sei­ten stark und kos­tet 15,80 Euro.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Split­ter Ver­lag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Bryan Singer will 20000 MEILEN UNTER DEM MEER neu verfilmen

Bryan Singer will 20000 MEILEN UNTER DEM MEER neu verfilmen

Drehbuch 20000 MeilenBryan Sin­ger kennt man aktu­ell haupt­säch­lich durch die X-MEN-Ver­fil­mun­gen, er war aber bei­spiels­wei­se auch aus­füh­ren­der Pro­du­zent und Regis­seur bei DR. HOUSE. Aktu­ell arbei­tet er noch an X-MEN: APOCALYPSE, aber er hat auf Insta­gram bereits einen Hin­weis dar­auf gege­ben, was das nächs­te Pro­jekt sein könn­te:

Offen­bar möch­te Sin­ger Cap­tain Nemo und die Nau­ti­lus neu bele­ben, denn er zeig­te auf dem Bil­der­dienst ein Dreh­buch zu 20000 MEILEN UNTER DEM MEER, nach dem klas­si­schen SF-Roman von Jules Ver­ne. Dabei wird er nicht nur Regie füh­ren, son­dern hat auch die Hand­lung aus­ge­ar­bei­tet, die dann von Dan Stud­ney und Rick Sordelet in ein Dreh­buch umge­setzt wur­de. Nach sei­ner Aus­sa­ge auf Insta­gram ist das eine Geschich­te, die er seit sei­ner Kind­heit neu erzäh­len möch­te. Ein Her­zens­pro­jekt also.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es nach­voll­zieh­ba­rer­wei­se noch nicht, also nichts zu Pro­duk­ti­ons­fir­men, Schau­spie­lern, genau­em Inhalt oder ein Start­da­tum. Da sich das Pro­jekt in einer sehr frü­hen Pha­se befin­det, ist auch noch nich tklar, ob über­haupt etwas dar­aus wer­den wird (aber wenn er es schon auf Insta­gram zeigt …).

Bild Dreh­buch Copy­right Bryan Sin­ger

Sony Pictures kauft ROYAL HONOUR SOCIETY

Und da hat­ten wir immer gedacht, H. G. Wells (KRIEG DER WELTEN, DIE ZEITMASCHINE), Jules Ver­ne (20000 MEILEN UNTER DEM MEER, REISE ZUM MITTELPUNKT DER ERDE) und Robert Lou­is Ste­ven­son (DIE SCHATZINSEL, Dr. JEKYLL UND MR. HYDE) wären nur Autoren gewe­sen. Das ist offen­sicht­lich ein Irr­tum, denn tat­säch­lich waren sie zudem auch noch Aben­teu­rer und Mit­glie­der der renom­mier­ten ROYAL HONOUR SOCIETY.

Sony hat einen ent­spre­chen­den Pitch des Autoren Ernest Lupi­nac­ci gekauft und wird einen Film um das The­ma pro­du­zie­ren, das berich­tet zumin­dest der Hol­ly­wood Repor­ter; als Pro­du­zen­ten hat man bereits Joe Roth (ALICE IM WUNDERLAND) und Palak Patel (SNOW WHITE AND THE HUNTSMAN) aus­er­ko­ren. Wei­te­re Details zu die­sem Film exis­tie­ren noch nicht, eben­so wenig gibt es einen Regis­seur oder Schau­spie­ler, aller­dings wun­dert das ange­sichts des frü­hen Sta­di­ums des Pro­jekts nicht.

Lupi­nac­ci ist zwar ein New­co­mer in Sachen Dreh­bü­cher für Fil­me, er steckt aber hin­ter der Web­sei­te Musunahi.com (Mus­u­ha­ni ist eine Abkür­zung für »Muse­um Of Super­na­tu­ral Histo­ry«), eine Idee, die gera­de zuam­men mit Dream­Works in einen Film umge­setzt wird.

Es wür­de mich doch sehr wun­dern, wenn der Film kei­ne Steam­punk-Ansät­ze hät­te.

Creative Commons License

Die Bil­der der Autoren sind gemein­frei.

JOURNEY 2: THE MYSTERIOUS ISLAND offizieller Trailer #1

Es ist nicht im stren­gen Sin­ne eine Fort­set­zung von JOURNEY TO THE CENTER OF THE EARTH 3D mit Bren­dan Fra­ser, hat aber einen ähn­li­chen Plot, denn auch der Inhalt die­ses Films bezieht sich auf einen Roman von Jules Ver­ne: DIE GEHEIMNISVOLLE INSEL (THE MYSTERIOUS ISLAND): JOURNEY 2: THE MYSTERIOUS ISLAND. Von der Beset­zung des ers­ten Films übrig geblie­ben ist »nur« Josh Hut­cher­son.

Es spie­len unter ande­rem: Josh Hut­cher­son, Dway­ne »The Rock« John­son, Micha­el Cai­ne und Vanes­sa Hud­gens, Regie führt Brad Pey­ton nach einem Dreh­buch von Bri­an und Mark Gunn.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.