Comic-Neuerscheinung: MYRE – DIE CHRONIKEN VON YRIA Buch 1

Comic-Neuerscheinung: MYRE – DIE CHRONIKEN VON YRIA Buch 1

Im In­ter­net mach­te sich die Ber­li­ner Künst­le­rin und Il­lu­stra­to­rin Clau­dya Schmidt mit ih­ren opu­len­ten Zeich­nun­gen schon früh ei­nen Na­men, vor al­lem auf der Platt­form De­vi­ant­Art un­ter ih­rem Pseud­onym Alec­tor­Fen­cer. Die er­sten Auf­trä­ge aus der Wirt­schaft folg­ten wie von selbst. Vor neun Jah­ren kam ihr die er­ste Idee zu »Myre«, der Hel­din ei­ner Fan­ta­sy-Sto­ry in ei­ner un­wirt­li­chen Welt, die von an­tro­po­mor­phen Tie­ren so­wie furcht­erre­gen­den Dra­chen be­wohnt wird. In den fol­gen­den sie­ben Jah­ren fer­tig­te Clau­dya Schmidt un­zäh­li­ge Kon­zept­zeich­nun­gen und Skiz­zen an, bau­te Yria, die Welt von »Myre«, kon­ti­ni­er­lich aus und hol­te mit dem Ame­ri­ka­ner Matt Da­vis ei­nen pro­fes­sio­nel­len Co-Au­to­ren an Bord. Das Crowd­fun­ding zum er­sten Band und bis­her letz­ten Band der eng­li­schen Aus­ga­be im Ei­gen­ver­lag brach­te im Hand­um­dre­hen die dop­pel­te Ziel­sum­me ein, und Myre – Die Chro­ni­ken von Yria war ge­bo­ren.

Jetzt er­scheint Myre in ei­ner groß­for­ma­ti­gen Aus­ga­be auf Deutsch.

Die na­mens­ge­ben­de Hel­din ist eine rast­lo­se Wan­de­rin, die ohne Ziel die kar­gen Step­pen Yri­as durch­streift. Be­glei­tet wird sie nur von Va­rug, ei­nem Dra­chen, ih­rem Reit­tier und Be­schüt­zer. Und Schutz hat Myre, auch wenn sie al­les an­de­re als wehr­los ist, bit­ter nö­tig: Ne­ben Durst und Hun­ger be­dro­hen Ban­di­ten ihre we­ni­gen Hab­se­lig­kei­ten und ihr Le­ben, denn in Yria muss je­der selbst um sein Da­sein kämp­fen. Der alte Maul­held Boo­zer ver­sorgt nach ei­nem Über­fall ihre Wun­den, be­auf­tragt sie im Ge­gen­zug je­doch mit ei­nem schein­bar simp­len Bo­ten­gang. Doch Boo­zers Blick ist auf eine alte Pro­phe­zei­ung ge­rich­tet, die vom Wie­der­auf­blü­hen Yri­as spricht, und er glaubt nicht an Zu­fäl­le …

»Myre« ist auf sechs Bän­de aus­ge­legt. Der zwei­te Band er­scheint im Ok­to­ber 2018. Clau­dya Schmidt ar­bei­tet au­ßer­dem an wei­te­ren Ge­schich­ten aus der Welt von Yria. Sie wird ihr Werk auf dem Co­mic Sa­lon Er­lan­gen prä­sen­tie­ren.

Die of­fi­zi­el­le Web­site von »Myre – The Chro­ni­cles of Yria« (eng­lisch)

Clau­dya Schmidts/AlectorFencers Pro­fi­le auf De­vi­ant­Art und In­sta­gram. Matt W. Da­vis’ Ka­nal auf You­tube.

»Myre« Buch 1 er­scheint zum 22. April 2018.

Myre – Die Chro­ni­ken von Yria  Buch 1
Au­to­ren: Clau­dya Schmidt, Matt W. Da­vis
Zeich­ne­rin: Clau­dya Schmidt
Far­ben: Clau­dya Schmidt
Über­set­ze­rin: Jaque­line Stumpf
96 Sei­ten
Band 1 von 6
ISBN: 978–3-96219–105-4
Preis: 19,80 €

Quel­le und Co­py­right Ti­tel­ab­bil­dung so­wie Pro­mo­gra­fik: Split­ter Ver­lag

Neu bei Splitter: GRÜN

Neu bei Splitter: GRÜN

Bei Split­ter ist Frau­ke Ber­gers Co­mic GRÜN – BUCH 1 er­schie­nen. Der Ver­lag schreibt dazu:

Sci­ence-Fic­tion-Sto­ry, Fa­bel mit öko­lo­gi­schen An­klän­gen, Rei­se­bal­la­de: GRÜN, der De­büt-Co­mic der Mün­ste­ra­ner Au­to­rin und Zeich­ne­rin Frau­ke Ber­ger, lässt sich in kei­ne Schub­la­de ein­ord­nen. Eine my­ste­riö­se Seu­che be­droht den durch Raub­bau ge­schwäch­ten Pla­ne­ten der No­ma­din Lis, vie­le Völ­ker ih­rer Welt ste­hen kurz vor dem Aus­ster­ben. Durch Zu­fall ver­strickt Lis sich tie­fer in die Kri­se als ihr lieb ist, und da­bei of­fen­bart sich, dass sie mehr über die Seu­che weiß als sie zu­gibt.

Die Welt von Ber­gers Erst­lings­werk ist er­fri­schend an­ders­ar­tig, be­wohnt von merk­wür­di­gen Krea­tu­ren und vol­ler dy­na­mi­scher For­men und ein­zig­ar­ti­gen Farb­kom­po­si­tio­nen. Die Künst­le­rin wird ihr Werk auf der Leip­zi­ger Buch­mes­se so­wie auf dem Co­mic Sa­lon Er­lan­gen prä­sen­tie­ren.

Der Klap­pen­text liest sich wie folgt:

Ein grü­ner Pla­net in ei­nem ent­fern­ten Win­kel der Ga­la­xis kämpft um sein Über­le­ben. Eine my­ste­riö­se Seu­che ver­heert die Län­der, die Ein­woh­ner hun­gern, und gan­ze Völ­ker wel­ken da­hin wie Laub und ver­schwin­den. Auf ih­ren rast­lo­sen Rei­sen ver­sucht die No­ma­din Lis, der Krank­heit zu ent­ge­hen. Aber die Ge­schich­te des Pla­ne­ten holt sie un­wei­ger­lich ein, und auch ih­rer ei­ge­nen Ver­gan­gen­heit kann sie nicht ent­kom­men. Kön­nen ihre Ver­bün­de­ten ihr hel­fen, alte Ban­de zwi­schen den Völ­kern neu zu knüp­fen und der Ver­derb­nis Ein­halt zu ge­bie­ten?

Sci­ence-Fic­tion-Epos, öko­lo­gi­sche Fa­bel, Rei­se­bal­la­de und eine Ge­schich­te von Tap­fer­keit und Freund­schaft – »Grün« ist vie­les, aber nicht in eine Schub­la­de ein­sor­tier­bar. Die deut­sche Au­to­rin und Zeich­ne­rin Frau­ke Ber­ger lie­fert mit ih­rem De­büt-Co­mic eine fas­zi­nie­ren­de Sto­ry in be­ein­drucken­den Bil­dern und be­rei­chert die deut­sche Co­mic­land­schaft da­bei um eine groß­ar­ti­ge Rei­he.

GRÜN ist be­reits er­schie­nen, 56 Sei­ten stark und ko­stet 15,80 Euro. Er­hält­lich ist das Co­mic di­rekt bei Split­ter oder via Ama­zon.

Co­ver GRÜN Co­py­right Split­ter Ver­lag

Ar­ti­kel­link zu Ama­zon: , Me­di­um: Buch

Markus Heitz´ ZWERGE als Comicalbenserie bei Splitter

Markus Heitz´ ZWERGE als Comicalbenserie bei Splitter

Cover "Die Zwerge 01"Mar­kus Heitz’ im Jahr 2003 ver­öf­fent­lich­ter Ro­man DIE ZWER­GE (dem bis 2008 noch drei wei­te­re ZWER­GE-Wer­ke folg­ten) zählt zu den er­folg­reich­sten deut­schen Fan­ta­sy­Ro­ma­nen und be­fand sich über Mo­na­te auf den Bel­le­tri­stik-Best­sel­ler­li­sten. Für Heitz selbst mar­kier­te die Ver­öf­fent­li­chung den end­gül­ti­gen Durch­bruch als Au­tor. Es folg­ten Hör­buch-Ad­ap­tio­nen und spek­ta­ku­lär in­sze­nier­te Le­sun­gen, die ei­nem auf­wän­di­gen Thea­ter­stück gli­chen.

Kon­zi­piert als vier­bän­di­ge Rei­he (die nach Ab­schluss zu­dem um eine Ge­samt­aus­ga­be im klei­ne­ren Gra­phic No­vel-For­mat er­gänzt wer­den soll), be­ginnt nun beim Split­ter Ver­lag die näch­ste me­dia­le Über­set­zung des er­sten Buchs: Der spek­ta­ku­lä­re Über­le­bens­kampf der Zwer­ge, de­ren Land von gleich drei ge­wal­ti­gen Kräf­ten be­droht wird – den Trol­len, den Ogern und den Orks –, hält nun auch im Co­mic Ein­zug.

In Zu­sam­men­ar­beit mit Sze­na­rist Yann Krehl (DAS WOL­KEN­VOLK, FROST­FEU­ER) wird Zeich­ner Che Ros­sié den Ro­man ad­ap­tie­ren. Ein atem­be­rau­ben­des Co­mic­de­büt des bis­lang haupt­säch­lich im Rol­len­spiel-Seg­ment tä­ti­gen Mön­chen­glad­ba­chers.

Er­schei­nungs­ter­min des er­sten Ban­des ist der 1. De­zem­ber 2013. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen auch di­rekt beim Ver­lag.

Die Zwer­ge – Band 1
Ros­sié, Krehl, Heitz
Fan­ta­sy-Co­mi­c­al­bum
Al­ben-Über­for­mat, HC
48 Sei­ten,
€ 13,80 [D] € 16,20 [A]
ISBN: 978–3-86869–541-0
Split­ter

Quel­le: und Co­ver­ab­bil­dung: Split­ter