Neu bei Splitter: Steampunk-Comic FULGUR 1: AM BODEN DES ABGRUNDS

Neu bei Splitter: Steampunk-Comic FULGUR 1: AM BODEN DES ABGRUNDS

Beim Split­ter-Ver­lag ist die erste Aus­gabe der Comi­crei­he FULGUR erschienen. Darin beg­ibt sich Autor Christophe Bec auf die Spuren visionär­er Schrift­steller wie Jules Verne und William H. Hodg­son und kreiert zusam­men mit Zeich­n­er Dejan Nenadov ein Steam­punk-Aben­teuer im vik­to­ri­an­is­chen Set­ting. Wer­be­text:

Im Jahre 1907 gerät ein Schiff in einen gewalti­gen Sturm in der Yucá­tanstraße und versinkt mit Mann und Maus. Seine Ladung weckt wenig später das Inter­esse eines amerikanis­chen Geschäfts­man­ns: Mehrere Ton­nen Gold liegen gin­gen mit dem Schiff ver­loren und warten nur darauf, gebor­gen zu wer­den. Und so schart er eine bunt gemis­chte Truppe aben­teuer­lustiger Gestal­ten um sich und macht sich an Bord der Ful­gur, einem rev­o­lu­tionären U-Boot, das dem Wasser­druck in 4.000 Metern Tiefe stand­hal­ten kann, auf die Reise zum Grund des Meeres. Doch die Tief­see ist alles andere als unge­fährlich, und nach­dem die Ful­gur den Kon­takt zum Ober­flächen­boot ver­loren hat, erlebt ihre Crew Dinge, welche die Gren­zen ihrer Vorstel­lungskraft zu spren­gen dro­hen.

Die Geschichte um die FULGUR wird in drei Teilen erscheinen, Band zwei kommt im Jan­u­ar 2019 her­aus. Das von Har­ald Sachse über­set­zte Com­ic ist 64 Seit­en stark und kostet 15,80 Euro.

Cov­er­ab­bil­dung Copy­right Split­ter Ver­lag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Comic-Neuerscheinung: MYRE – DIE CHRONIKEN VON YRIA Buch 1

Comic-Neuerscheinung: MYRE – DIE CHRONIKEN VON YRIA Buch 1

Im Inter­net machte sich die Berlin­er Kün­st­lerin und Illus­tra­torin Claudya Schmidt mit ihren opu­len­ten Zeich­nun­gen schon früh einen Namen, vor allem auf der Plat­tform DeviantArt unter ihrem Pseu­do­nym Alec­tor­Fencer. Die ersten Aufträge aus der Wirtschaft fol­gten wie von selb­st. Vor neun Jahren kam ihr die erste Idee zu »Myre«, der Heldin ein­er Fan­ta­sy-Sto­ry in ein­er unwirtlichen Welt, die von antropo­mor­phen Tieren sowie furchter­re­gen­den Drachen bewohnt wird. In den fol­gen­den sieben Jahren fer­tigte Claudya Schmidt unzäh­lige Konzeptze­ich­nun­gen und Skizzen an, baute Yria, die Welt von »Myre«, kon­tinier­lich aus und holte mit dem Amerikan­er Matt Davis einen pro­fes­sionellen Co-Autoren an Bord. Das Crowd­fund­ing zum ersten Band und bish­er let­zten Band der englis­chen Aus­gabe im Eigen­ver­lag brachte im Han­dum­drehen die dop­pelte Ziel­summe ein, und Myre – Die Chroniken von Yria war geboren.

Jet­zt erscheint Myre in ein­er groß­for­mati­gen Aus­gabe auf Deutsch.

Die namensgebende Heldin ist eine rast­lose Wan­derin, die ohne Ziel die kar­gen Step­pen Yrias durch­streift. Begleit­et wird sie nur von Varug, einem Drachen, ihrem Reit­ti­er und Beschützer. Und Schutz hat Myre, auch wenn sie alles andere als wehr­los ist, bit­ter nötig: Neben Durst und Hunger bedro­hen Ban­diten ihre weni­gen Hab­seligkeit­en und ihr Leben, denn in Yria muss jed­er selb­st um sein Dasein kämpfen. Der alte Maul­held Booz­er ver­sorgt nach einem Über­fall ihre Wun­den, beauf­tragt sie im Gegen­zug jedoch mit einem schein­bar sim­plen Boten­gang. Doch Booz­ers Blick ist auf eine alte Prophezeiung gerichtet, die vom Wieder­auf­blühen Yrias spricht, und er glaubt nicht an Zufälle …

»Myre« ist auf sechs Bände aus­gelegt. Der zweite Band erscheint im Okto­ber 2018. Claudya Schmidt arbeit­et außer­dem an weit­eren Geschicht­en aus der Welt von Yria. Sie wird ihr Werk auf dem Com­ic Salon Erlan­gen präsen­tieren.

Die offizielle Web­site von »Myre – The Chron­i­cles of Yria« (englisch)

Claudya Schmidts/AlectorFencers Pro­file auf DeviantArt und Insta­gram. Matt W. Davis‹ Kanal auf Youtube.

»Myre« Buch 1 erscheint zum 22. April 2018.

Myre – Die Chroniken von Yria  Buch 1
Autoren: Claudya Schmidt, Matt W. Davis
Zeich­ner­in: Claudya Schmidt
Far­ben: Claudya Schmidt
Über­set­zerin: Jaque­line Stumpf
96 Seit­en
Band 1 von 6
ISBN: 978–3-96219–105-4
Preis: 19,80 €

Quelle und Copy­right Tite­lab­bil­dung sowie Pro­mo­grafik: Split­ter Ver­lag

Neu bei Splitter: GRÜN

Neu bei Splitter: GRÜN

Bei Split­ter ist Frauke Berg­ers Com­ic GRÜN – BUCH 1 erschienen. Der Ver­lag schreibt dazu:

Sci­ence-Fic­tion-Sto­ry, Fabel mit ökol­o­gis­chen Anklän­gen, Reise­bal­lade: GRÜN, der Debüt-Com­ic der Mün­ster­an­er Autorin und Zeich­ner­in Frauke Berg­er, lässt sich in keine Schublade einord­nen. Eine mys­ter­iöse Seuche bedro­ht den durch Raub­bau geschwächt­en Plan­eten der Nomadin Lis, viele Völk­er ihrer Welt ste­hen kurz vor dem Ausster­ben. Durch Zufall ver­strickt Lis sich tiefer in die Krise als ihr lieb ist, und dabei offen­bart sich, dass sie mehr über die Seuche weiß als sie zugibt.

Die Welt von Berg­ers Erstlingswerk ist erfrischend ander­sar­tig, bewohnt von merk­würdi­gen Krea­turen und voller dynamis­ch­er For­men und einzi­gar­ti­gen Far­bkom­po­si­tio­nen. Die Kün­st­lerin wird ihr Werk auf der Leipziger Buchmesse sowie auf dem Com­ic Salon Erlan­gen präsen­tieren.

Der Klap­pen­text liest sich wie fol­gt:

Ein grün­er Plan­et in einem ent­fer­n­ten Winkel der Galax­is kämpft um sein Über­leben. Eine mys­ter­iöse Seuche ver­heert die Län­der, die Ein­wohn­er hungern, und ganze Völk­er welken dahin wie Laub und ver­schwinden. Auf ihren rast­losen Reisen ver­sucht die Nomadin Lis, der Krankheit zu ent­ge­hen. Aber die Geschichte des Plan­eten holt sie unweiger­lich ein, und auch ihrer eige­nen Ver­gan­gen­heit kann sie nicht entkom­men. Kön­nen ihre Ver­bün­de­ten ihr helfen, alte Bande zwis­chen den Völk­ern neu zu knüpfen und der Verderb­nis Ein­halt zu gebi­eten?

Sci­ence-Fic­tion-Epos, ökol­o­gis­che Fabel, Reise­bal­lade und eine Geschichte von Tapfer­keit und Fre­und­schaft – »Grün« ist vieles, aber nicht in eine Schublade ein­sortier­bar. Die deutsche Autorin und Zeich­ner­in Frauke Berg­er liefert mit ihrem Debüt-Com­ic eine faszinierende Sto­ry in beein­druck­enden Bildern und bere­ichert die deutsche Comi­cland­schaft dabei um eine großar­tige Rei­he.

GRÜN ist bere­its erschienen, 56 Seit­en stark und kostet 15,80 Euro. Erhältlich ist das Com­ic direkt bei Split­ter oder via Ama­zon.

Cov­er GRÜN Copy­right Split­ter Ver­lag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Markus Heitz´ ZWERGE als Comicalbenserie bei Splitter

Markus Heitz´ ZWERGE als Comicalbenserie bei Splitter

Cover "Die Zwerge 01"Markus Heitz’ im Jahr 2003 veröf­fentlichter Roman DIE ZWERGE (dem bis 2008 noch drei weit­ere ZWERGE-Werke fol­gten) zählt zu den erfol­gre­ich­sten deutschen Fan­ta­sy­Ro­ma­nen und befand sich über Monate auf den Bel­letris­tik-Best­sellerlis­ten. Für Heitz selb­st markierte die Veröf­fentlichung den endgülti­gen Durch­bruch als Autor. Es fol­gten Hör­buch-Adap­tio­nen und spek­takulär insze­nierte Lesun­gen, die einem aufwändi­gen The­ater­stück glichen.

Konzip­iert als vier­bändi­ge Rei­he (die nach Abschluss zudem um eine Gesam­taus­gabe im kleineren Graph­ic Nov­el-For­mat ergänzt wer­den soll), begin­nt nun beim Split­ter Ver­lag die näch­ste medi­ale Über­set­zung des ersten Buchs: Der spek­takuläre Über­leben­skampf der Zwerge, deren Land von gle­ich drei gewalti­gen Kräften bedro­ht wird – den Trollen, den Ogern und den Orks –, hält nun auch im Com­ic Einzug.

In Zusam­me­nar­beit mit Szenar­ist Yann Krehl (DAS WOLKENVOLK, FROSTFEUER) wird Zeich­n­er Che Rossié den Roman adap­tieren. Ein atem­ber­auben­des Comicde­büt des bis­lang haupt­säch­lich im Rol­len­spiel-Seg­ment täti­gen Mönchenglad­bach­ers.

Erschei­n­ung­ster­min des ersten Ban­des ist der 1. Dezem­ber 2013. Weit­ere Infor­ma­tio­nen auch direkt beim Ver­lag.

Die Zwerge – Band 1
Rossié, Krehl, Heitz
Fan­ta­sy-Com­i­cal­bum
Alben-Über­for­mat, HC
48 Seit­en,
€ 13,80 [D] € 16,20 [A]
ISBN: 978–3-86869–541-0
Split­ter

Quelle: und Cov­er­ab­bil­dung: Split­ter