Zwei neue Clips und ein Poster: BATMAN V SUPERMAN

Zwei neue Clips und ein Poster: BATMAN V SUPERMAN

Es gibt noch­mal Wer­be­nach­schlag für die Span­dex-Klop­pe­rei zwi­schen den bei­den wohl iko­nischs­ten DC-Super­hel­den BATMAN und SUPERMAN. Zum einen lie­fert man ein Pos­ter zu BATMAN V SUPERMAN und es gibt auch noch zwei neue TV-Clips um die Cape-tra­gen­den Hel­den, dar­ge­stellt von Ben Aff­leck und Hen­ry Cavill.

Kino­start des Strei­fens, bei dem Zack Sny­der Regie führt, ist am 24. März 2016.

Poster Batman V Superman

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=iUJH43X_Dw4[/ytv]

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=_peXtNpuIJs[/ytv]

Pro­mo­pos­ter Copy­right War­ner Bros. und DC Comics

TV-Clip – BATMAN V SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE

TV-Clip – BATMAN V SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE

War­ner und DC stel­len ein Teaser­chen zur Comic-Ver­fil­mung BATMAN V SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE bereit. Und man merkt sofort, dass es sich bei dem Film offen­sicht­lich nicht um eine Bromance han­delt. :)

Hen­ry Cavill spielt erneut den Stäh­ler­nen, Ben Aff­leck (der wie ich fin­de im Kos­tüm eine sehr gute Figur macht) gibt den Dunk­len Rit­ter, in wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Gal Gadot, Jef­frey Dean Mor­gan, Jason Mom­oa, Amy Adams, Dia­ne Lane, Micha­el Shan­non und Jes­se Eisen­berg.

Deut­scher Kino­start ist am 24. März 2016.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=jcOudy16x_w[/ytv]

 

Neuer BATMAN-Film bestätigt – Affleck spielt, führt Regie und schreibt

Neuer BATMAN-Film bestätigt – Affleck spielt, führt Regie und schreibt

affleckbatman

Es ist San Die­go Comic Con, da rech­net man natür­lich mit Neu­ig­kei­ten. Und die kom­men auch: Es gab bereits seit eini­ger Zeit das hart­nä­cki­ge Gerücht, es sol­le einen neu­en Solo-BAT­MAN-Film geben. Das wur­de laut Dead­line jetzt bestä­tigt.

Und wie im kom­men­den Film, in dem der Caped Cru­sader sich mit SUPERMAN boxt, wird BATMAN auch im neu­en Solo­strei­fen von Ben Aff­leck dar­ge­stellt wer­den. Das ist aber nicht alles, denn der wird auch selbst Regie füh­ren und zusam­men mit Geoff Johns das Dreh­buch schrei­ben.

Falls jemand Geoff Johns nicht kennt, der hat für hau­fen­we­se Umset­zun­gen von DC-Comics Skrip­te ver­fasst, unter ande­rem für SMALLVILLE, ARROW oder FLASH, aber auch für diver­se Zei­chen­trick­se­ri­en oder Com­pu­ter­spie­le, man kann ihn also als DC-Fach­mann bezeich­nen. Übri­gens wird er auch das Dreh­buch zu SHAZAM! ver­fas­sen.

Es gab aller­dings kei­ne Infor­ma­tio­nen dazu, wann wir die­sen neu­en BAT­MAN-Film zu sehen bekom­men wer­den. Es dürf­te noch etwas dau­ern – und falls BATMAN V SUPERMAN ein Flop wird …

Pro­mo­fo­to BATMAN V SUPERMAN Copy­right War­ner Bros. und DC Comics

Die siebzigsten Golden Globe Awards: die Gewinner

Ges­tern sind sie also zum 70. Mal ver­lie­hen wor­den, die Gül­de­nen Glo­ben. Eigent­lich könn­te ich mir die Bespre­chung spa­ren, denn das Gen­re glänzt bei den Gewin­nern voll­stän­dig durch Abwe­sen­heit (zumin­dest, wenn wir auch hier LIFE OF PI igno­rie­ren). Aber ich bin ja gar nicht so. Immer­hin ging die Kugel für den bes­ten ani­mier­te Film an BRAVE.

Der zuvor als Favo­rit ver­or­te­te LINCOLN muss sich mit einer Aus­zeich­nung zufrie­den geben (in der Kate­go­rie Schau­spie­ler an Dani­el Day-Lewis). Chris­toph Waltz bekam einen Preis für sei­ne Neben­rol­le als Kopf­geld­jä­ger in Taran­ti­nos DJANGO UNCHAINED (so etwas wäre bei uns wohl nicht mög­lich, im Film geht’s nicht zim­per­lich zu und da wäre das Geschrei der Moral­apos­tel aus den Par­tei­en wie­der groß; für Waltz lohn­te sich die Zusam­men­ar­beit mit dem Regis­seur nach INGLORIOUS BASTERDS damit erneut). Für die bes­te Regie erhielt Ben Aff­leck für sei­nen Film ARGO eine der Aus­zei­chun­gen, den hat Ban­dit hier auf Phan­ta­News bespro­chen, zudem wur­de der auch gleich als bes­ter Film geehrt.

Für mich nicht ganz uner­war­tet ging der bes­te Film­song an Ade­le für SKYFALL, ich gehe davon aus, dass sie damit auch den ent­spre­chen­den Oscar gewin­nen wird.

Im TV-Bereich sind die gro­ßen Gewin­ner HBOs GAME CHANGE und HOMELAND.

wei­ter­le­sen →