In Entwicklung: UNDERWORLD-Fernsehserie

In Entwicklung: UNDERWORLD-Fernsehserie

Nach fünf Kino­fil­men wan­dert das UNDERWORLD-Fran­chise um Vam­pi­re und Wer­wöl­fe mög­li­cher­wei­se ins Pan­tof­fel­ki­no oder auf einen Strea­ming­dienst.

Erfin­der Len Wise­man (Regis­seur der ers­ten bei­den Fil­me, Autor bei den drei ers­ten, Pro­du­zent bei allen) arbei­tet mit sei­ner Pro­duk­ti­ons­fir­ma Sketch Films an der Umset­zung des The­mas in eine Fern­seh­se­rie, Gerüch­te dazu gab es bereits seit län­ge­rer Zeit. Wise­man sag­te dazu, dass die weni­ger comi­c­ar­tig sein wer­de, eher ein erwach­se­nes Publi­kum anspre­chen soll, und sich deut­lich von den Fil­men unter­schei­den wird.

Wise­man wird als aus­füh­ren­der Pro­du­zent agie­ren, zusam­men mit Tom Rosen­berg und Gary Luc­che­si von Lakeshore Enter­tain­ment.  Wei­te­re Details, sobald ich sie erfah­re.

Schon wie­der Vam­pi­re? Gähn. Bei einer TV-Serie wird man mehr an Cha­rak­ter­tie­fe auf­bie­ten müs­sen, als Kate Beck­in­sa­les haut­enges Lede­rout­fit …

STAR WARS UNDERWORLD und 1313 – Doch noch Hoffnung?

STAR WARS UNDERWORLD und 1313 – Doch noch Hoffnung?

Star Wars 1313 Promo

Bei STAR WARS UNDERWORLD han­del­te es sich um ein Kon­zept für eine Fern­seh­se­rie im Saga-Uni­ver­sum, die angeb­lich ein 40er Jah­re »Film Noir«-Feeling hät­ten haben sol­len. STAR WARS 1313 hät­te ein gran­dio­ses Com­pu­ter­spiel wer­den sol­len, in dem man sich als Boun­ty Hun­ter in die Unter­welt Coru­scants begibt und wohl auch einen jun­gen Boba Fett hät­te spie­len kön­nen. Als Dis­ney Lucas­Film auf­kauf­te hieß es, bei­de Pro­jek­te sei­en gecan­celt wor­den, was ins­be­son­de­re beim Spiel beson­ders viel Unver­ständ­nis aus­lös­te, da es sogar bereits gran­di­os aus­se­hen­de Trai­ler und Bil­der zu sehen gab. Aber auch für die Serie waren schon Dreh­bü­cher für bis zu 100 Epi­so­den ver­fasst wor­den. Und das alles ein­fach so weg­ge­axt?

Viel­leicht gibt es aber doch noch Hoff­nung, denn Lucas­Film-Che­fin Kath­le­en Ken­ne­dy hat kürz­lich in einem Inter­view bei Slash­film aus­ge­sagt, dass aus dem Mate­ri­al viel­leicht doch noch was wer­den könn­te. Auf Slash­films Fra­ge, ob das Seri­en­ma­te­ri­al ver­lo­ren sei, ant­wor­te­te sie:

No. No, inte­res­tin­g­ly enough, thats an area we’ve spent a lot of time, rea­ding through the mate­ri­al that he [Lucas] deve­lo­ped is some­thing we very much would like to explo­re. And the­re was 1313 the game, whe­re the­re was …

Nein. Nein, inter­es­san­ter­wei­se ist das ein The­ma dem wir eine Men­ge Zeit gewid­met haben, durch das Mate­ri­al, das er [Lucas] ent­wi­ckelt hat, zu lesen ist etwas, das wir sehr ger­ne wei­ter ver­fol­gen wür­den. Und dann war da noch das Spiel 1313, wo …

Der Inter­view­er unter­brach an die­ser  Stel­le und sag­te: »Die Kon­zept­kunst sah groß­ar­tig aus!«, und Ken­ne­dy füg­te hin­zu:

Unbe­liev­a­ble. So our atti­tu­de is, we don’t want to throw any of that stuff away. It’s gold. And it’s some­thing we’re spen­ding a lot of time loo­king at, pou­ring through, dis­cus­sing, and we may very well deve­lop tho­se things fur­ther. We defi­ni­te­ly want to.

Unfass­bar gut. Auf jeden Fall ist unse­re Ein­stel­lung, dass wir nichts davon ein­fach weg­wer­fen wol­len. Es ist eine Gold­gru­be. Und das sind alles Din­ge, bei denen wir eine Men­ge Zeit damit ver­brin­gen, es uns anzu­se­hen, uns durch­zu­gra­ben, es zu dis­ku­tie­ren, und es könn­te gut sein, dass wir die­se Pro­jek­te wei­ter ent­wi­ckeln. Wir wol­len das defi­ni­tiv.

Das sind ja gran­dio­se Nach­rich­ten, auch wenn man wird abwar­ten müs­sen, was dann tat­säch­lich dar­aus wird. Es gibt seit eini­ger Zeit Gerüch­te dar­über, dass Lucas­Film eine STAR WARS-Fern­seh­se­rie für Net­flix ent­wi­ckelt, UNDERWORLD hät­te eine auf­wen­di­ge Kabel­sen­der-Show ähn­lich GAME OF THRONES wer­den sol­len, das wäre eine ähn­li­che Rich­tung. Die 1313-Mar­ke ist Ende 2013 aus­ge­lau­fen, wenn es also noch ein Spiel mit dem Mate­ri­al gibt, könn­te es even­tu­ell anders hei­ßen (müs­sen). Span­nend!

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=_4P3-Op3plY[/ytv]

Pro­mo­gra­fik STAR WARS 1313 Copy­right Lucas­Film

UNDERWORLD-BluRay mit Animé-Miniserie namens ENDLESS WAR

Im Dezem­ber erscheint in den USA eine Blu­Ray-Box, die die ers­ten drei Fil­me aus der UNDERWORLD-Rei­he ent­hält. Ja, die mit den Vam­pi­ren und den Wer­wöl­fen, von der Spöt­ter sagen, dass sie haupt­säch­lich so gern gese­hen wur­de, weil Kate Beck­in­sa­le in zwei­en davon in haut­engem Leder her­um läuft. Ähem.

Inter­es­sant an der Ankün­di­gung ist aller­dings, dass neben den drei Fil­men der Rei­he sich auf den Schei­ben zudem auch noch eine im Ani­mé-Stil rea­li­sier­te Zei­chen­trick-Mini­se­rie namens ENDLESS WAR befin­den wird. Wor­um es dar­in geht ist noch unklar, auch die bis­her ver­öf­fent­lich­ten Wer­be­tex­te sind maxi­mal nichts­sa­gend:

Com­ple­ments the live-action ite­ra­ti­on by incor­po­ra­ting the the­mes of the sto­ry and spot­lights the cha­rac­ters that we know and love, making it a must-see for fans of the films.

Äh… ja… Immer­hin gibt es einen Teaser.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Creative Commons License

Kate Beckinsale in UNDERWORLD 4?

Sony Screen Gems hat zwar bereits einen geplan­ten Kino­start­ter­min für die vier­te Instal­la­ti­on der Vam­pir­ge­schich­te genannt (Sep­tem­ber 2011), ansons­ten gibt es aller­dings noch nicht viel, noch nicht ein­mal eine Sto­ry…

Dar­an arbei­tet Mit­er­fin­der und Regis­seur Len Wise­man soeben, heisst es von ihm selbst in einem Gespräch mit IGN Movies. Er erläu­ter­te dar­in auch, dass es sehr wahr­schein­lich sei, dass sei­ne Frau Kate Beck­in­sa­le ihre Rol­le wie­der über­neh­men wer­de – hun­dert­pro­zen­tig sicher ist das aber noch nicht. Die bei­den wol­len abwar­ten, wie die Sto­ry sich ent­wi­ckelt.

»[UNDERWORLD 4] wird soeben ent­wi­ckelt und hof­fent­lich wird alles funk­tio­nie­ren. Wir wer­den sehen, wie die Din­ge gesche­hen. Wir drü­cken aber alle die Dau­men. Kate und ich war­ten was für eine Geschich­te sich ent­wi­ckelt, es geht dar­um, die Hand­lung in eine Rich­tung zu brin­gen, mit der wir bei­de glück­lich sind.«

Das Dreh­buch zur soeben ent­ste­hen­den Geschich­te soll Autor John Hla­vin dann ver­fas­sen. Der erläu­ter­te, dass es sich bei UNDERWORLD 4 nicht erneut um ein Pre­quel han­deln sol­le, wie es zuvor in Gerüch­ten hieß.

Bild: Kate Beck­in­sa­le 2005, aus der Wiki­pe­dia

Creative Commons License

Autor für UNDERWORLD 4

Rhona MitraDas UNDERWORLD-Fran­chise scheint erfolg­rei­cher zu sein, als manch einer glau­ben mag, denn es ist bereits der vier­te Film über die Feh­de zwi­schen Vam­pi­ren und Wer­wöl­fen in Pla­nung (viel­leicht auch im Zuge des TWI­LIGHT-Erfol­ges). Screen Gems und Lakeshore Enter­tain­ment haben nun den Dreh­buch­au­toren John Hla­vin (THE SHIELD) damit beauf­tragt, ein Skript dafür zu ver­fas­sen – damit sind die Vor­be­rei­tun­gen schon wei­ter als all­ge­mein ange­nom­men.

Len Wise­man, Regis­seur der ers­ten bei­den Tei­le der Saga, pro­du­ziert zusam­men mit Gary Luc­che­si, Tom Rosen­berg und Richard Wright. Über Schau­spie­ler – wie bei­spiels­wei­se Kate Beck­in­sa­le (in Teil eins und zwei) oder Rho­na Mitra (Teil drei) – ist eben­so wenig bekannt wie über einen Regis­seur.

Über den Plot hüllt man sich wie üblich in Schwei­gen, aber Hla­vin sag­te bereits, dass es kein Pre­quel wer­den wird…

Bild: Rho­na Mitra in UNDERWORLD: RISE OF THE LYCANS, Copy­right 2009 Screen Gems und Lakeshore Enter­tain­ment

wei­ter­le­sen →