BATMAN und THE SHADOW-Crossover

BATMAN und THE SHADOW-Crossover

Die Figur THE SHADOW, bekannt aus klas­si­schen Radio Dra­mas, Comics und einem moder­nen Kino­film, ist bekann­ter­ma­ßen eine der Inspi­ra­tio­nen für BATMAN. Da macht es irgend­wie Sinn, die bei­den Figu­ren in einem Cross­over zusam­men­zu­füh­ren. Übri­gens nicht zum ers­ten Mal, die bei­den tra­fen bereits in Bat­man #253 und Bat­man #259 auf­ein­an­der.

Dyna­mi­te Enter­tain­ment und DC Comics tun sich nun zusam­men, um erneut ein Cross­over zu ermög­li­chen. Autor Ste­ve Orlan­do und Gra­fik-Künst­ler Gio­van­ni Tim­pa­no sor­gen für die Umset­zung.

Bei frü­he­ren Zusam­men­künf­ten konn­ten sich die bei­den Figu­ren nicht so recht lei­den und Shadow ver­such­te her­aus­zu­fin­den, wer hin­ter der Mas­ke steckt. Im neu­en Comic sind sie gezwun­gen, zusam­men­zu­ar­bei­ten:

The World’s Grea­test Mys­te­ry. The World’s Grea­test Detec­tive. They can bare­ly stand each other, so how will they pos­si­b­ly deal with the World’s Grea­test Evil? What lega­cy can two of the world’s most endu­ring icons of jus­ti­ce lea­ve once they dis­co­ver an anci­ent evil has been living insi­de the world they pro­tect for cen­tu­ries, atta­ched to its heart. Can Bat­man and the Shadow save the world wit­hout kil­ling it in the pro­cess?

Das Cross­over THE MURDER GENIUSES wird in den USA im Okto­ber erschei­nen.

Cover­ab­bil­dung Copy­right DC Comics und Dyna­mi­te Enter­tain­ment

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

THE SHADOW trifft Harry Houdini

THE SHADOW trifft Harry Houdini

THE SHADOW ist ein klas­si­scher Pulp-Held, der ursprüng­lich aus »Heft­chen«, Comics und Radio-Dra­mas stammt, es aber auch bereits als SHADOW UND DER FLUCH DES KHAN (1994) mit Alec Bald­win in der Titel­rol­le auf die gro­ße Lein­wand geschafft hat (klas­se Film übri­gens, wer ihn nicht kennt: anse­hen!).

Zumin­dest im Comic trifft SHADOW nun auf den gro­ßen Zau­be­rer und Ent­fess­lungs­künt­ler Har­ry Hou­di­ni. Erschei­nen wird das Gan­ze im Ver­lauf der Jah­res 2014 als Ein­zel­ge­schich­te in einem Heft bei Dyna­mi­te Enter­tain­ment (dort wer­den unter ande­rem auch die VAM­PI­REL­LA-Neu­auf­la­ge oder Comics zu den DRESDEN FILES ver­öf­fent­licht), das Gan­ze läuft als SHADOW #0 und ist nicht Teil einer ande­ren dort ver­leg­ten Rei­he um den Hel­den.

Geschrie­ben wird die Sto­ry vom Mar­vel und DC-Vete­ra­nen Cul­len Bunn, der durch sei­ne Rei­he THE SIXTH GUN, erschie­nen bei Oni Press, bekannt wur­de. Unten das Cover.

CoverTheShadowMeetsHoudini

Cover SHADOW #0 Copy­right Dyna­mi­te Enter­tain­ment

 

Comic-Shorts: GREEN LANTERN und THE SHADOW

Green Lantern KinoplakatZwei kur­ze Mel­dun­gen aus dem Bereich »Fil­me zu Comics«:

GREEN LANTERN – nach­dem es eini­ge Ver­zö­ge­run­gen des Pro­jek­tes gab, die unter ande­rem in der Suche nach Schau­spie­lern und Pro­ble­men mit Geld­ge­bern und Pro­du­zen­ten zu suchen waren, gehen die Dreh­ar­bei­ten jetzt rich­tig los: vor­ges­tern haben auf der Lake Road in Madi­son­vil­le Loui­sia­na die Dreh­ar­bei­ten begon­nen. Wie Orts­an­säs­si­ge berich­ten, wur­de die Stra­ße zwi­schen 10:00 Uhr und Mit­tags geschlos­sen, um Test­sze­nen für einen Auto­st­unt zu dre­hen.

THE SHADOW – Ich hat­te berich­tet, dass Sam Rai­mi eine Neu­auf­la­ge des Pulp- und Comic­hel­den im Kino plant. 20th Cen­tu­ry Fox haben jetzt zuge­grif­fen und Rech­te in einem Deal über »meh­re­re Mil­lio­nen Dol­lar« gekauft. Die Regie will er aber noch nicht selbst über­neh­men, Rai­mis Wunsch­kan­di­dat hier­für ist David Sla­de, mit dem hat­te er bereits 30 DAYS OF NIGHT rea­li­siert.

Teaser-Pos­ter GREEN LANTERN Copy­right 2010 Legen­da­ry Pic­tures

THE SHADOW – führt Raimi Regie?

Titelbild THE SHADOW (1939)Dass Sam Rai­mi eine Kino-Neu­fas­sung des klas­si­schen Pulp-Hel­den THE SHADOW als Pro­du­zent betreut ist seit eini­ger Zeit bekannt. Jetzt berich­ten ver­schie­de­ne Quel­len über­ein­stim­mend, dass er bei die­sem Pro­jekt offen­bar auch Regie füh­ren möch­te. IESB.net weist dar­auf hin, dass sich die Gerüch­te ins­be­son­de­re seit dem Zeit­punkt ver­dich­ten, als Rai­mi aus SPIDER-MAN 4 aus­ge­stie­gen ist und damit Zeit für ande­re Fil­me hat.

IESB erläu­tert wei­ter, dass sie eine Skript­ver­si­on erhal­ten haben und beschrei­ben die geplan­te SHADOW-Umset­zung als sehr »düs­ter und gewalt­tä­tig«:

Ich hof­fe, dass die­ses Dreh­buch es wirk­lich auf die Lein­wand schafft, denn wer ein Comic-Fan ist, wird das Dreh­buch und den mög­li­cher­wei­se dar­aus ent­ste­hen­den Film lie­ben, aller­dings könn­te er bei der All­ge­mein­heit nicht so gut ankom­men.
Ein wei­te­rer Fak­tor der gegen einen kom­mer­zi­el­len Erfolg spre­chen könn­te, ist die Umset­zung. Es gibt Nack­heit und eini­ge bru­ta­le Kampf­sze­nen. Ein Mann wird in einen Fleisch­wolf gewor­fen und kommt auf der ande­ren Sei­te als Hack wie­der her­aus. Gebro­che­ne Kno­chen an allen Ecken und Enden. Kör­per­tei­le, die in einer Bahn­sta­ti­on her­um­lie­gen. Pro­sti­tu­ti­on. Wir reden hier von einer »R«-Einstufung und die kann die Ticket­ver­käu­fe beein­träch­ti­gen, wenn sie nicht durch die rich­ti­ge Art von Mar­ke­ting unter­stützt wird.

Auf der ande­ren Sei­te ist ein Dreh­buch kein Film und wie die end­gül­ti­ge Umset­zung aus­sieht, weiß noch kei­ner. Gut gemach­te Fil­me kön­nen auch dann erfolg­reich sein, wenn sie auf ein erwach­se­nes Publi­kum zuge­schnit­ten sind, ich ver­wei­se auf SIN CITY oder »300″. Auf der ande­ren Sei­te muss gera­de bei einem Pulp-Hel­den zu viel Bru­ta­li­tät und Gewalt auch nicht sein.

THE SHADOW (dt. DER SCHATTEN) ist eine US-ame­ri­ka­ni­sche Kri­mi­nal­hör­spiel­se­rie aus den 1930er-Jah­ren. Die gleich­na­mi­ge Haupt­fi­gur wur­de von Wal­ter B. Gib­son unter dem Pseud­onym Max­well Grant ent­wi­ckel­te. Sie wur­de spä­ter für Comics und Gro­schen­ro­ma­ne über­nom­men.

Titel­bild THE SHADOW – DEATH FROM NOWHERE © 1939 Street & Smith Publi­ca­ti­ons, © 2008 Con­dé Nast Publi­ca­ti­ons.