Geht ab: Zweiter Trailer zu INDEPENDENCE DAY: RESURGENCE

Geht ab: Zweiter Trailer zu INDEPENDENCE DAY: RESURGENCE

Es gibt einen zwei­ten Trai­ler zur INDEPENDENCE DAY-Fort­set­zung RESURGENCE. Im Film wie in der Rea­li­tät sind seit dem Ali­en-Angriff 20 Jah­re ver­gan­gen. Die hat man auf der Erde genutzt, um die Tech­no­lo­gie der Außer­ir­di­schen zu erfor­schen und für eige­ne Zwe­cke ein­zu­set­zen und Gegen­maß­nah­men zu ent­wi­ckeln, soll­ten die Erobe­rer eines Tages zurück­keh­ren. Die­ser Tag ist gekom­men.

Aus dem ers­ten Film sind wie­der dabei: Jeff Gold­blum, Bill Pull­man, Vivi­ca A. FoxBrent Spi­ner und Judd Hirsch. Neue Gesich­ter sind: Liam Hems­worth, Wil­liam Ficht­ner, Mai­ka Mon­roeJoey King und Sela Ward. Regie führt erneut Roland Emme­rich, das Dreh­buch schrieb Car­ter Blan­chard.

Und der Trai­ler? Mein lie­ber Herr Gesangs­ver­ein …

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=RfJgT89hEME[/ytv]

INDEPENDENCE DAY: RESURGENCE – Trailer

INDEPENDENCE DAY: RESURGENCE – Trailer

INDEPENDENCE DAY: RESURGENCE, die Fort­set­zung von INDEPENDENCE DAY (kaum 20 Jah­re spä­ter) ist offen­bar schon wei­ter fort­ge­schrit­ten, als wir ange­nom­men haben. Das zeigt der neue Trai­ler. Sieht ziem­lich viel­ver­spre­chend aus, man darf gespannt sein, wie der kom­plet­te Film daher kommt. Will Smith ist nicht dabei (der woll­te 50 Mil­lio­nen Dol­lar, um die Rol­le des Cap­tain Ste­ven Hil­ler wie­der auf­zu­neh­men, da hat Fox abge­wun­ken), den Hel­den über­nimmt dies­mal Liam Hems­worth, der ist güns­ti­ger und auch (noch) nicht ganz so über­stra­pa­ziert.

Regie führt erneut Roland Emme­rich, es spie­len unter ande­rem Liam Hems­worth, Joey King, Mai­ka Mon­roe, Vivi­ca A. Fox, Char­lot­te Gains­bourg, Bill Pull­man, Jeff Gold­blum, Judd Hirsch und Brent Spi­ner. Das Dreh­buch schrieb Car­ter Blan­chard.

Deut­scher Kino­start ist am 28 Juli 2016. Ich bin gespannt – noch ein Film bei dem eine Fort­set­zung Sinn macht. Und der Trai­ler ist viel­ver­spre­chend.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=LbduDRH2m2M[/ytv]

Trailer – DIE TRIBUTE VON PANEM: MOCKINGJAY – Teil 1

Trailer – DIE TRIBUTE VON PANEM: MOCKINGJAY – Teil 1

Auch bei DIE TRIBUTE VON PANEM ali­as HUNGER GAMES möch­te man gern wei­ter ver­die­nen und hat den letz­ten Teil des­we­gen auf zwei Fil­me auf­ge­bla­sen. Er star­tet in Deutsch­land am 20. Novem­ber und so lang­sam legt der Ver­lei­her mit den Prom­o­ak­tio­nen los. Zum Bei­spiel mit einem Trai­ler.

DIE TRIBUTE VON PANEM – MOCKINGJAY Teil 1 & 2 basie­ren auf dem drit­ten Band der Panem-Tri­lo­gie von Suzan­ne Col­lins.

Es spie­len unter ande­rem Jen­ni­fer Law­rence, Josh Hut­cher­son, Liam Hems­worth, Woo­dy Har­rel­son, Eliza­beth Banks, Donald Suther­land, Juli­an­ne Moo­re, Regie führt Fran­cis Law­rence.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Hopkins in ARABIAN NIGHTS

Anthony HopkinsNach dem MÄCHTIGEN THOR nimmt sich Antho­ny Hop­kins mög­li­cher­wei­se erneut eines eher klas­si­schen The­mas an: er wird im Action-Fan­ta­sy-Spek­ta­kel ARABIAN NIGHTS eine Rol­le an der Sei­te von Liam Hems­worth über­neh­men, falls die Ver­hand­lun­gen sei­ner Agen­ten mit der Pro­duk­ti­ons­fir­ma May­hem Pic­tures posi­tiv aus­ge­hen. Für die Pro­duk­ti­on des Strei­fens sind ca. 70 Mil­lio­nen Dol­lar ein­ge­plant. Regie führt Chuck Rus­sell (ERASER, SCORPION KING) nach einem Dreh­buch, das er zusam­men mit Bar­ry P. Ambro­se ver­fasst hat. Dreh­be­ginn soll Ende des Som­mers 2010 sein.

Kon­zept: Die Geschich­te dreht sich um einen jun­gen Gar­de­kom­man­dan­ten (Hems­worth) des­sen König in einem Umsturz getö­tet wird. Dar­auf­hin tut er sich mit Sind­bad, Ali Baba und dem Geist der Lam­pe zusam­men, um die Köni­gin Sche­he­ra­za­de zu ret­ten. Hop­kins wird Pha­ro­tu spie­len, einen bösen Zau­be­rer der Sind­bads Gelieb­te, eine Meer­jung­frau, getö­tet hat und der ver­sucht, sei­ne magi­schen Kräf­te zu ver­viel­fa­chen.

Bild: Antho­ny Hop­kins 2009, aus der Wiki­pe­dia

Creative Commons License