PIRATES 4: ON STRANGER TIDES – Trailer

War­um soll­te man sich den 30-Sekun­den-Super­bowl-Clip anse­hen, wenn Dis­ney einen viel län­ge­ren neu­en Trai­ler bereitstellt… :)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PIRATES 4: ON STRANGER TIDES – erstes offizielles Foto

Vom vier­ten Teil der Pira­ten-Hexa­lo­gie PIRATES OF THE CARIBBEAN – ON STRANGER TIDES, das die Hel­den auf die Suche nach einem Jung­brun­nen schickt, gibt es nun ein offi­zi­el­les ers­tes Bild – Dis­neys Wer­be­ab­tei­lung sei Dank! Fest­stel­len muss man, dass Pene­lo­pe Cruz in jeder Lage gut aus­sieht – aber das ist nichts Neues…

Pro­mo-Foto Copy­right 2010 Disney

Kermit berichtet von der PIRATES 4‑Première

Unser Kor­re­spon­dent Ker­mit der Frosch berich­tet von der Pre­miè­re zu PIRATES OF THE CARIBBEAN – ON STRANGER TIDES. :o)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PIRATES 4‑Szenen bei Entertainment Tonight

Dank Enter­tain­ment Tonight gibt es hau­fen­wei­se neue Sze­nen aus ON STRANGER TIDES zu begut­ach­ten. Man muss aller­dings deren ner­vi­ge Ange­be­rei­en über das exklu­si­ve Bild­ma­te­ri­al men­tal ausblenden.

Der­weil hat man Cast & Crew der Pira­ten-Pos­se sei­tens Dis­ney schon ein­mal dar­auf hin­ge­wie­sen, sich den Ter­min­ka­len­der frei­zu­hal­ten, denn Jer­ry Bruck­hei­mer will die Tei­le fünf und sechs gleich am Stück abdre­hen (was uns bekannt vor­kommt). Offen­bar rech­net man erneut mit einem gran­dio­sen Erfolg und möch­te auch die­ses Pferd ordent­lich tot­rei­ten. Wie auch immer, es ist davon aus­zu­ge­hen, dass allein John­ny Depps Dar­stel­lung des Cap­tain Jack Spar­row den Ein­tritt wert sein wird.

http://www.youtube.com/watch?v=IHLqhdzUoTA

FLUCH DER KARIBIK 5 hat einen Titel

FLUCH DER KARIBIK 5 hat einen Titel

Captain Jack Sparrow

Eigent­lich sind es alte News, weil das schon eine Zeit lang bekannt ist, aber ich hat­te es schlicht ver­ges­sen und möch­te die Infor­ma­ti­on gern noch nachholen:

Die fünf­te Inkar­na­ti­on der Pira­ten-Aben­teu­er um den immer leicht zuge­kifft wir­ken­den Cap­tain Jack Spar­row, bekann­ter­ma­ßen dar­ge­stellt von John­ny Depp, hat einen Titel. Das Regis­seur­paar Joa­chim Røn­ning und Espen Sand­berg hat bekannt gege­ben, dass der PIRATES OF THE CARIBBEAN: DEAD MEN TELL NO TALES lau­ten wird. Man darf davon aus­ge­hen, dass Bruck­hei­mer trotz sei­ner Tren­nung von Dis­ney in die­sem Film noch Akten haben düf­te. Der Kino­start war zuerst für 2015 geplant, also in dem Jahr, in dem uns die Block­bus­ter nur so um die Ohren flie­gen, wur­de dann aber auf 2016 verschoben.

Über die Hand­lung gibt es bis­her nur Gerüch­te, Hexen und Geis­ter sol­len eine zen­tra­le Rol­le spie­len, wei­ter­hin gibt es angeb­lich eine For­sche­rin als weib­li­che Haupt­rol­le. Ein wei­te­rer Haupt­cha­rak­ter soll ein Geist sein.

Unklar ist noch, ob es sich eine Fort­füh­rung der Gescheh­nis­se in ON STRANGER TIDES han­deln wird. Hier möch­te man offen­sicht­lich eine wei­te­re Hol­ly­wood-Kuh tot rei­ten. Auf der ande­ren Sei­te fand ich FREMDE GEZEITEN kurz­wei­lig, wenn dabei also noch­mal ein unter­halt­sa­mer Pop­corn-Film her­aus kommt, soll es mir recht sein.

Pro­mo­fo­to Cap­tain Jack Spar­row Copy­right The Walt Dis­ney Company

Drehbuchautor für PIRATEN DER KARIBIK 5 angeheuert

Ja, auch bei Dis­ney weiß man ganz sicher, dass die Kri­ti­ken der Pro­fi-Bespre­cher zur letz­ten Instal­la­ti­on von John­ny Depps Pira­ten-Pos­sen mit dem Titel FREMDE GEZEITEN eher schlecht waren. Aller­dings wis­sen die Ver­ant­wort­li­chen beim Ohren-Kon­zern, dass der Film trotz des Gemau­les inter­na­tio­nal über eine Mil­li­ar­de Dol­lar ein­ge­spielt hat. Und – mal unter uns – so schlecht war der auch gar nicht, was erwar­ten die Kri­ti­ker bei einem so offen­sicht­li­chen Pop­corn-Strei­fen eigentlich?

Und so sei es kund und zu Wis­sen getan, dass es sehr wahr­schein­lich auch PIRATES OF THE CARIBBEAN 5 geben wird, weil man bei Dis­ney der Ansicht ist, dass immer noch hau­fen­wei­se Kino­be­su­cher sehen wol­len, wenn John­ny sei­ne Rol­le des bedröhnt wir­ken­den Cap­tain Jack Spar­row gibt. Und ich geste­he: ich gehö­re dazu, auch wenn die Gefahr besteht, dass hier erneut ein The­ma tot­ge­rit­ten wird.

Als Dreh­buch­au­tor wur­de soeben Jeff Nathan­son an Bord genom­men, den kennt man von sei­nen Arbei­ten für CATCH ME IF YOU CAN, THE TERMINAL oder kürz­lich TOWER HEIST. Pro­du­zent wird natür­lich wie­der Jer­ry Bruck­hei­mer. Wei­te­re infor­ma­tio­nen gibt es in einer der­art frü­hen Pro­jekt­pha­se natür­lich noch nicht, auch nicht zu Schau­spie­lern. Außer natür­lich John­ny Depp, es wür­de mich doch sehr wun­dern, wenn der nicht wie­der als Spar­row auf­tre­ten würde.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to ON STRANGER TIDES Copy­right Disney

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

2011: und was gibts im Kino?

Das Jahr 2011 steht nicht nur vor der Tür, es klopft bereits nach­drück­lich an. Des­we­gen an die­ser Stel­le kurz vor der Beer­di­gung von 2010 ein Aus­blick dar­auf, mit was die Licht­spiel­thea­ter uns im nächs­ten Jahr in ihre Säle locken wollen.
Die­se Lis­te hat kei­nen Anspruch auf Voll­stän­dig­keit, kann auch Spu­ren von Nicht-Phan­tas­tik ent­hal­ten und ist nicht nur mög­li­cher­wei­se sehr sub­jek­tiv. Mal davon abge­se­hen, dass der ein oder ande­re Strei­fen die deut­schen Kinos nicht von innen sehen wird…

Für die Über­sicht tei­le ich das Jahr in die klas­si­schen Kino-Jah­res­zei­ten »Früh­jahr«, »Som­mer« und »Spät­jahr« ein. :o)

Frühjahr 2011

SEASON OF THE WITCH – Nic Cage als bra­ver Rit­ter gegen schwar­ze Magie – gedreht in Deutschland.

THE GREEN HORNET – Seth Rogen in einer Kino-Neu­auf­la­ge der TV-Serie mit Bruce Lee. Sowas kann eine Kar­rie­re schon­mal beenden… :)

GNOMEO & JULIET – Ani­ma­ti­ons­film mit – wie urdeutsch – Gar­ten­zwer­gen. Der Trai­ler sah ganz wit­zig aus.

RANGO – John­ny Depp spricht ein ani­mier­tes Cha­mä­le­on. Was soll da schon schief gehen?

BATTLE: LOS ANGELES – wie oft ist die Erde jetzt eigent­lich schon von Ali­ens über­fal­len wor­den? Wird denen das nicht irgend­wann langweilig?

PAUL – Simon Pegg und Nick Frost hel­fen in den Rol­len zwei­er schrä­ger Sci­ence Fic­tion-Nerds einem aus­ge­rück­ten, rau­chen­den und sau­fen­den ET namens PAUL nach Hau­se. Pflichtprogramm.

SUCKER PUNCH – Ja! Ja! Ja! Zack Sny­der gibt uns »Babes with Guns«. Was will man mehr? Was? Anspruch? Geh doch pol­ni­sche Kri­tik­erfil­me gucken…

SOURCE CODE – Regis­seur Dun­can Jones (MOON) will uns mit sei­ner Varia­ti­on der Bewußt­s­eins­zeit­rei­se  á la QUANTUM LEAP bekannt machen.

THE BEAVER – Die ers­te Jodie Fos­ter-Regie­ar­beit seit zehn Jah­ren und ein leicht durch­ge­knall­ter Mel Gib­son, der mit einer Stoff­pup­pe spricht…

YOUR HIGHNESS – Dan­ny McBri­de, James Fran­co und Nata­lie Port­man machen sich in die­sem Mit­tel­al­ter-Schin­ken auf eine Ques­te: ret­te die Prin­zes­sin. Auch schon­mal irgend­wo gehört…

HANNA – Eric Bana macht aus sei­ner Film­toch­ter in den abge­le­ge­nen Wei­ten Finn­lands eine Top-Kil­le­rin. Varia­ti­on des NIKI­TA-The­mas – kann gut wer­den, kann ins Auge gehen.

UNKNOWN – Liam Nee­son ver­gisst wer er ist und macht auf der Suche nach sich selbst erschre­cken­de Ent­de­ckun­gen. Nee­son hat in letz­ter Zeit mit sei­nen Rol­len auch nicht eben Glück gehabt…

Sommer 2011

THOR – lang­haa­ri­ger blon­der Gott mit Bart wird ohne Ham­mer aus Asgard ver­sto­ßen und darf sich ab dann über die Erde der Sterb­li­chen prü­geln. Wenn das mal nicht nach einem Comic ist…

KUNG FU PANDA 2 – War­um, oh, war­um nur, muss es immer zwin­gend von allem einen zwei­ten Teil geben? Wobei – manch­mal erlebt man ja Überraschungen…

X‑MEN: FIRST CLASS – Nach­dem THE LAST STAND das Fran­chise fast getö­tet hät­te, las­sen sie jetzt glück­li­cher­wei­se Bryan Sin­ger wie­der ran, der soll rebooten.

SUPER 8 – J. J. Abrams mel­det sich zurück und macht wie­der ein­mal ein mäch­ti­ges Geheim­nis um den Inhalt des Films. Es dürf­te aber um Ali­ens gehen, pfeift das vira­le Mar­ke­ting von den Webseitendächern.

GREEN LANTERN – die Trai­ler und ins­be­son­de­re das CGI-Kos­tüm las­sen einen schau­dern, aber Ryan Rey­nolds sieht fast uner­träg­lich sym­pa­thisch aus. Hof­fen wir das Beste…

CARS 2 – und auch hier muss unbe­dingt ein zwei­ter Teil her – war­um nur? Naja, Pixar und Dis­ney wer­den schon wis­sen, was sie tun…

RISE OF THE APES – lan­ge kei­nen PLANET DER AFFEN-Film mehr gehabt. Ver­misst habe ich sie irgend­wie nicht; dies­mal gibt es ein Pre­quel mit einem Affen namens Cäsar. Kommt einem irgend­wie bekannt vor.

HARRY POTTER AND THE DEATHLY HALLOWS PART 2 – man hat sich bei War­ner doch beson­nen und zeigt ihn nicht erst Weih­nach­ten 2011, son­dern schon im Som­mer. Dann ist end­lich Ruhe. Sagt man.

CAPTAIN AMERICA: THE FIRST AVENGER – der wohl par­tio­tischs­te Super­held von allen (und damit auch der pein­lichs­te) bekommt eben­falls sei­nen Kino­auf­tritt – als Vor­be­rei­tung auf die AVENGERS.

COWBOYS & ALIENS – ich muss zuge­ben, dass ich lie­ber Robert Dow­ney jr. in der Haupt­rol­le gese­hen hät­te als Dani­el Craig. Der Rest sieht aber den­noch viel­ver­spre­chend aus.

CONAN THE BARBARIAN – man wird abwar­ten müs­sen, ob es ganz gru­se­lig wird oder ob Joseph Jason Nama­kaeha Mom­oa in beweg­ten Bil­dern mehr her macht als auf Promofotos…

PIRATES OF THE CARIBBEAN: ON STRANGER TIDES – John­ny Depp schlüpft wie­der ins Out­fit des außer­ge­wöhn­li­chen Cap­tain Jack Spar­row. Muss man wohl sehen, oder?

TRANSFORMERS: DARK SIDE OF THE MOON – Rie­sen­ro­bo­ter klop­pen auf ande­re Rie­sen­ro­bo­ter. Sonst noch was?

FRIGHT NIGHT – mal unter uns: war ein Remake tat­säch­lich not­wen­dig? Na? Eben! Immer­hin spie­len Anton Yel­chin, Colin Far­rell und David Tennant (als Vam­pir­jä­ger Peter Vin­cent). Letz­te­res lässt hoffen.

Spätjahr 2011

PIRANHA 3DD – äh, ja.

NOW – Oli­via Wil­de aus TRON: LEGACY in einem SF-Thril­ler aus einer nahen Zukunft in der es kein Altern mehr gibt.

REAL STEEL – liest sich nicht nur wie ROCKY mit Robo­tern, die Trai­ler sehen auch so aus. Aber Hugh Jack­man spielt mit, das ist ja auch was.

THE THING – John Car­pen­ter hat nichts damit zu tun, kann trotz­dem was wer­den. Es han­delt sich um die Vor­ge­schich­te zum Carpenter-Film.

THE MUPPETS – von denen haben wir lan­ge nix mehr gehört, jetzt wer­den sie gleich ins Kino gehievt. Hof­fen wir das Beste.

MISSION IMPOSSIBLE: GHOST PROTOCOL – ich habe es Tom Crui­se sehr übel genom­men, dass er aus mei­nem Jugend­hel­den Jim Phel­ps einen Bösen gemacht hat. Des­we­gen igno­rie­re ich die­se Film­rei­he weitestgehend.

WAR HORSE – Ste­ven Spiel­berg erzählt die Geschich­te eines Pferds im ers­ten Welt­krieg. Liest sich irgend­wie wie PRIVATE RYAN mit Pferden…

THE APPARITION – klingt wie ein Film im Zuge des Erfolgs von PARANORMAL ACTIVITY, aber viel­leicht auch nur eine wei­te­re Varia­ti­on des POLTERGEIST-Themas.

FOOTLOOSE – ja, ihr lest rich­tig. Ich füh­re ihn auch nur des­we­gen auf, damit ihr genau­so sprach­los seid wie ich… :o)

TOWER HEIST – Ben Stil­ler und Eddie Mur­phy. Ja, wirk­lich. Und Mat­thew Bro­de­rick und Alan Alda. Und Judd Hirsch. Regie führt Brett Rat­ner. Es geht um den per­fek­ten Raub – mal wieder.

IMMORTALS – Mickey fuck­ing Rour­ke als König Hype­ri­on, der alte Titan. Ob man das braucht? War­ten wir´s ab…

THE TWILIGHT SAGA: BREAKING DAWN PART 1 – auch hier wie bei Pot­ter macht man den Mone­tentrick und zer­sägt die Sto­ry in zwei Film­tei­le. Blin­kern­de Vam­pi­re, wer’s braucht…

HUGO CABRET – sehr viel­ver­spre­chen­der Film um einen Wai­sen­kna­ben, der in den Wän­den des Pari­ser Bahn­hofs lebt – mit Mys­te­ri­en und Steam­punk! Es spie­len u.a. Jude Law, Ben King­s­ley, Sacha Baron Cohen, Ray Win­stone und Chris­to­pher Lee. Und wenn dann noch John­ny Depp pro­du­ziert, was soll da noch groß passieren?

SHERLOCK HOLMES 2 – Robert Dow­ney jr. erneut in der Rol­le des genia­len aber in die­sem Fall bis­wei­len sub­op­ti­mal gewa­sche­nen Detek­tivs. Es geht gegen Pro­fes­sor Moriar­ty. Will ich sehen!

THE ADVENURES OF TINTIN: SECRET OF THE UNICORN – bei uns bes­ser bekannt als TIM UND STRUPPI, ins Kino gebracht von kei­nem Gerin­ge­ren als Ste­ven Spiel­berg. Trotz­dem habe ich auf­grund der ver­wen­de­ten Ani­ma­ti­ons­tech­nik (und der ers­ten gese­he­nen Bil­der) etwas Angst…

* * *

Das, lie­be Leser, soll es erst­mal gewe­sen sein. Mir ist klar, dass ich bestimmt was ver­ges­sen habe; wer ergän­zen möch­te, darf das in den Kom­men­ta­ren gern tun!

Creative Commons License

Bild­nach­weis Pro­mo­fo­tos: SUCKER PUNCH Copy­right War­ner, POTC4: ON STRANGER TIDES Copy­right Dis­ney, SHERLOCK HOLMES Copy­right War­ner und Vil­la­ge Roadshow

Teaser-Poster zu PIRATES 4

Bis­lang hat Dis­ney noch kei­nen Tea­ser oder Trai­ler zu PIRATES OF THE CARIBBEAN – ON STRANGER TIDES raus­ge­rückt. Aber immer­hin spen­diert man jetzt wenigs­tens schon­mal ein Teaser-Poster.

Ange­dach­ter US-Kino­start für die vier­te Pira­ten-Pos­se mit John­ny Depp in der Rol­le des Cap­tain Jack Spar­row ist am 20. Mai 2011 – man kann davon aus­ge­hen, dass in Kür­ze auch die ers­ten Clips aufs Netz los­ge­las­sen werden.

Tea­ser Pos­ter POTC 4 Copy­right 2010 Walt Dis­ney Pictures

Penelope Cruz in PIRATES 4

Penélope Cruz

Zum selbst­ver­ständ­lich unver­meid­li­chen John­ny Depp im vier­ten Teil der Serie von Pira­ten-Pos­sen (wir berich­te­ten) gesellt sich laut Infor­ma­tio­nen des Hol­ly­wood Repor­ters auch Pené­lo­pe Cruz. Die bei­den wis­sen, wie man zusam­men arbei­tet, stan­den sie doch bereits 2001 für BLOW gemein­sam vor der Kamera.

Auch bei PIRATES OF THE CARIBBEAN – ON STRANGER TIDES pro­du­ziert wie­der Jer­ry Bruck­hei­mer für Dis­ney, Regie führt Rob Mar­shall (MEMOIRS OF A GEISHA, NINE) nach einem Dreh­buch von Ter­ry Ros­sio und Ted Elli­ot. Bei Dis­ney möch­te man mit den Dreh­ar­bei­ten auf Hawaii in die­sem Som­mer begin­nen, über den Jakobs­stab ange­peil­ter Kino­start ist der 20. Mai 2011.

Bild: Pené­lo­pe Cruz 2006, aus der Wiki­pe­dia

PIRATES OF THE CARIBBEAN 4 im Juni 2011

On Stranger Tides

PIRATES OF THE CARIBBEAN: ON STRANGER TIDES ist der Titel der vier­ten Instal­la­ti­on der Pira­ten­aben­teu­er um den skur­ri­len Cap­tain Jack Spar­row.  Dis­ney hat jetzt einen Kino­start für den 20. Mai 2011 bestä­tigt, wei­ter­hin wur­de offi­zi­ell bekannt gege­ben, dass John­ny Depp und Geoff­rey Rush ihre Rol­len als Spar­row und Bar­bos­sa wie­der auf­neh­men und die Pira­ten-Cha­rak­te­re nach dem Jung­brun­nen suchen wer­den. Die Hand­lung des Film setzt kurz nach dem Ende von WORLD’S END an, sie beinhal­tet Ele­men­te aus Tim Powers Pira­ten­ro­man ON STRANGER TIDES aus dem Jahr 1987, an dem Dis­ney die Rech­te erwarb. Regie soll Rob Mar­shall (MEMOIRES OF A GEISHA) führen.

Romancover On Stranger Tides

Die nach­fol­gen­de Hand­lung ist ein Gerücht basie­rend auf dem Roma­n­in­halt und noch nicht bestä­tigt! Cap­tain Jack reist nach dem Tod sei­nes Vaters in die neue Welt, um dort sei­nen Onkel zur Rede zu stel­len, der sich offen­bar mit dem Fami­li­en­er­be davon gemacht hat. Wäh­rend der Rei­se lernt er Beth Hur­wood und ihren Vater, einen Oxford-Pro­fes­sor, ken­nen. Kurz vor der Ankunft wird ihr Schiff von Pira­ten über­fal­len, mit der Hil­fe des Pro­fes­sors und sei­nes Assis­ten­ten wir deren Kapi­tän aller­dings getö­tet und Jack auf­ge­for­dert des­sen Rol­le zu über­neh­men. Der Pro­fes­sor führt aller­dings Übles im Schil­de, Übles das sei­ne tote Frau, sei­ne leben­de Toch­ter und Black­be­ard ver­knüpft. Black­be­ard und Voo­doo-Magi­er ver­set­zen alle in ein Traum­land, in dem der Jung­brun­nen war­tet. Spar­row muss die sinis­tren Plä­ne unter­bin­den, um Beth Hur­wood zu retten.

Tea­ser-Pos­ter POTC 4, Copy­right 2009 Dis­ney, Cover ON STRANGER TIDES (Reprint) Copy­right 2008 Sub­ter­ra­ne­an Press

Teaser-Trailer: MARY POPPINS RETURNS

Teaser-Trailer: MARY POPPINS RETURNS

Dis­ney zeigt den ers­ten Tea­ser zur Fort­füh­rung des Klas­si­kers MARY POPPINS, von man­chen erwar­tet, von ande­ren schon abgrund­tief gehasst, bevor man auch nur einen Schnip­sel gese­hen hatte.

Regie bei MARY POPPINS RETURNS führt Rob Mar­shall (STRANGER TIDES) nach einem Dreh­buch von David Magee, basie­rend auf einem Roman von P.L. Tra­vers. Es spie­len unter ande­rem: Emi­ly Blunt als Mary Pop­pins, Meryl StreepColin FirthDick Van Dyke (ja, tat­säch­lich!), Emi­ly Mor­ti­mer und Ange­la Lans­bu­ry.

In den deut­schen Licht­spiel­häu­sern wird man MARY POPPINS RETURNS ab dem 20 Dezem­ber 2018 sehen können.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.