Finaler Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Finaler Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Als aus­gewiesen­er Fan des ersten Teils freue ich mich natür­lich beson­ders auf diese Fort­set­zung: RALPH BREAKS THE INTERNET (mit einem der üblichen bek­loppten deutschen Ver­lei­hti­tel: RALPH 2 – WEBCRASHERS). Dies­mal ver­schlägt es Ralph und Vanel­lope aus ihren bekan­nten Spie­len her­aus ins Inter­net. Mit allen Kon­se­quen­zen und es sieht so aus, als wür­den sie sich über alle wichti­gen Net-Tropes lustig machen.

Deutsch­er Kinos­tart ist lei­der erst am 24. Jan­u­ar 2019 (deut­lich nach dem Rest der Welt, da kann man ihn schon zwei Monate vorher sehen – was denken die Ver­lei­her sich?).

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­poster RALPH BREAKS THE INTERNET Copy­right Walt Dis­ney Pic­tures

Poster und neuer Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Poster und neuer Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Es gibt ein Poster und einen neuen Trail­er zu  WRECK-IT RALPH 2, oder auch RALPH BREAKS THE INTERNET. In der Fort­set­zung ver­schlägt es Ralph und Vanel­lope durch die Instal­la­tion eines Routers aus ihrer Arcade ins Inter­net. Als großer Fan des ersten Teils freue ich mich sehr darauf zu sehen, wie die Pro­tag­o­nis­ten das Inter­net kaputt machen. Worüber ich mich nicht freue ist der deutsche Ver­lei­hti­tel, der mal wieder an Dummheit kaum zu über­bi­eten ist: RALPH REICHTS 2: WEBCRASHER – CHAOS IM NETZ. Deutsch­land­start ist am 24. Jan­u­ar 2019, und damit volle zwei Monate nach dem US-Start. Was soll das?

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­poster Copy­right Walt Dis­ney Pic­tures

Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

Trailer: RALPH BREAKS THE INTERNET

RALPH BREAKS THE INTERNET ist der Titel der Fort­set­zung des Ani­ma­tions­films WRECK-IT RALPH (deutsch: RALPH REICHT’S), der mir nicht nur als Gamer 2012 eine Menge Spaß gemacht hat. Jet­zt kommt also endlich eine Fort­set­zung, und die Prämisse hört sich vielver­sprechend an:

In der Spiel­halle, in der Ralphs Arcade-Automat ste­ht, wird ein Router instal­liert und damit ste­ht dem Pro­tag­o­nis­ten und sein­er Fre­undin Vanel­lope das Inter­net offen. Man kann sich einen Haufen typ­is­ch­er Tropes vorstellen, durch die die bei­den stolpern wer­den. Auf jeden Fall wis­sen wir schon, dass sie auf Disney-»Prinzessinnen« tre­f­fen, beispiel­sweise Rapun­zel, Moana und Meri­da.

Regie führen Phil John­ston und Rich Moore, das Drehbuch schrieb Pamela Ribon. In der Orig­i­nal­fas­sung sprechen u.a. John C. Reil­ly (Ralph), Sarah Sil­ver­man (Vanel­lope), Kris­ten BellMandy MooreAuli’i Craval­hoAlan Tudyk und Ming-Na Wen

In Deutsch­land wer­den wir die Pos­sen der bei­den (mit Sicher­heit wieder begleit­et von weit­eren ikonis­chen Fig­uren) lei­der erst ab dem 24. Jan­u­ar 2019 sehen kön­nen, in den USA bere­its zu Thanks­giv­ing 2018. Gnarf.

Erin­nerung an mich selb­st: WRECK-IT RALPH nochmal schauen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­grafik Copy­right Walt Dis­ney Pic­tures