Wird Peter Weller wieder ROBOCOP?

Wird Peter Weller wieder ROBOCOP?

Wie bere­its berichtet wird Neill Blomkamp bei einem ROBO­COP-Film Regie führen, der eine direk­te Fort­set­zung des ersten Teils aus dem Jahr 1987 ist und der alle Sequels und Serien danach ignori­ert.

Da stellte sich natür­lich nicht nur mir die Frage, wer die Haup­trol­le spie­len soll. Die hat Blomkamp jet­zt auf Twit­ter beant­wortet und diese Antwort ist über­raschend:

Peter Weller.

Weller hat­te die Rolle des zum Robot­er umge­baut­en Polizis­ten Alex Mur­phy bere­its im ersten und zweit­en Film gespielt. Wenn man sich ansieht, wie viel Pros­thetik der Schaus­piel­er für die Rolle angelegt bekam, auch und ins­beson­dere ums Gesicht herum,. kann man sich gut vorstellen, dass das Alter des Mimen da wenig aus­macht.

Offiziell bestätigt wurde die Beset­zung noch nicht, wenn sich Blomkamp nur einen Scherz erlaubt hat, ist es allerd­ings in meinen Augen kein guter.

Pro­mo­fo­to Peter Weller als ROBOCOP Copy­right Twen­ti­eth Cen­tu­ry Fox

Fortsetzung zu ROBOCOP (1987)

Fortsetzung zu ROBOCOP (1987)

Warum ich im Titel das Jahr hin­ter den Film geschrieben habe wird schnell klar: Es geht nicht um eine Fort­set­zung des durchwach­se­nen Remakes aus dem Jahr 2014, son­dern um ein Sequel des Orig­i­nal­films von Paul Ver­ho­even, in dem Peter Weller den Polizis­ten Alex Mur­phy alias ROBOCOP spielte.

Es gab mehrere Fort­set­zun­gen, die allerd­ings alle nicht an den ersten Film her­an reichen kon­nten, der sich trotz aller Gewalt auch mit grund­sät­zlichen The­men, wie Selb­stfind­ung oder ob ein Men­sch ein­er Fir­ma gehören darf, beschäftigte. ROBOCOP war voller schwarzem Humor und bös­er Seit­en­hiebe auf die dama­lige Poli­tik und Wer­bung.

Der zweite war noch unter­halt­sam, aber let­z­tendlich »nur« ein Action-Film (Fun Fact am Rande: es gab eine frühe, ursprüngliche Drehbuch-Fas­sung der Autoren des ersten Teils, Edward Neumeier und Michael Min­er, die wurde allerd­ings ver­wor­fen und Com­i­cau­tor Frank Miller (SIN CITY) ver­fasste dann ein neuer Drehbuch). Über weit­ere Iter­a­tio­nen in Film und Fernse­hen deck­en wir das Män­telchen des Schweigens.

Drehbuchau­tor, Pro­duzent und Regis­seur Ed Neumeier (ROBOCOP, STARSHIP TROOPERS) gab jet­zt zu Pro­tokoll, dass man bei MGM an ein­er Fort­set­zung arbeite. Aber eben nicht ein­er des let­zten Films, der an den Kinokassen nur mäßig lief, son­dern einem direk­ten Sequel des ersten Teils, der offen­bar auch dessen Geist weit­er­führen soll. Er sagte weit­er­hin, dass auch der Co-Autor von damals, Michael Min­er, wieder mit dabei ist, er aber im Moment noch keine echt­en Details ver­rat­en darf.

Mehr wenn ich es erfahre.

Pro­mo­fo­to ROBOCOP Copy­right MGM

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR TREK 12: del Toro raus – Weller drin

Nach­dem soeben bekan­nt wurde, dass Beni­cio del Toro dank­end abgewunken hat, und nicht bei J. J. Abrams‹ näch­stem STAR TREK-Film mit­spie­len wird, wurde nun offen­bar eine Alter­na­tive gefun­den. Der Name dieser Alter­na­tive lautet Peter Weller, den dürften die Meis­ten durch seine Darstel­lung des Polizis­ten Mur­phy ken­nen, bess­er bekan­nt unter dem Namen ROBOCOP. Weit­ere Genre-Rollen spielte er in der kanadis­chen SF-Fernsehserie ODYSSEY 5 oder in der schrä­gen Com­ic-Ver­fil­mung BUCKAROO BANZAI. Dem Vernehmen nach soll er den Bösewicht geben. Das kann er.

Damit gesellt er sich zu John Cho, Simon Pegg, Chris Pine, Zachary Quin­to, Zoe Sal­dana, Karl Urban, Anton Yelchin und Alice Eve. Regie führt erneut J. J. Abrams, die Drehar­beit­en sollen nach diversen Ter­min­prob­le­men endlich Anfang 2012 begin­nen.

Der US-Kinos­tart ist – wenn nicht mal wieder was dazwis­chen kommt – für den 17. Mai 2013 geplant.

Creative Commons License

Bild: Pro­mo­fo­to Peter Weller als Robo­cop, Copy­right Ori­on Pic­tures bzw. MGM

ROBOCOP-Reboot geht los?

Pläne für eine Neu­ver­fil­mung von ROBOCOP gibt es schon länger, allerd­ings düm­pelt das Pro­jekt eben­so lange in der Devel­op­ment-Hölle herum. Kön­nte es sein, dass jet­zt die Diskus­sion um eine Stat­ue des met­al­lenen Geset­zeshüters in Detroit wieder für etwas mehr Fahrt sorgt?

Eigentlich hätte Dar­ren Aronof­sky (BLACK SWAN) als Regis­seur eines Reboots des kyber­netis­chen Cops fungieren sollen, der hat jet­zt aber mit der Neu­ver­fil­mung nichts mehr zu tun, dafür umso mehr mit dem näch­sten WOLVER­INE-Streifen. MGM war deswe­gen auf der Suche nach einem alter­na­tiv­en Regis­seur und ist dabei laut Dead­line jet­zt auf José Padil­ha ver­fall­en – das wäre der erste englis­chsprachige Film für den Brasil­ian­er.

Padil­ha ist in sein­er Heimat über­aus erfol­gre­ich, sein let­zter Film ELITE SQUAD 2 – THE ENEMY WITHIN hat dort ange­blich mehr einge­spielt als AVATAR, SHREK FOREVER und ALICE IN WONDERLAND zusam­men.

ROBOCOP hat­te 1987 Pre­mière in den US-Kinos, Regis­seur war Paul Ver­ho­even. Er erzählt die Geschichte eines Polizis­ten, der nach­dem er von Gang­stern umge­bracht wurde von ein­er für Polizeiar­beit zuständi­gen Cor­po­ra­tion zum Cyborg umge­frick­elt wird, wobei man davon aus­ge­ht, dass seine Erin­nerung gelöscht ist. Was sich als Irrtum erweist…
Der Film brachte zwei Fort­set­zun­gen, eine TV-Serie und eine Minis­erie her­vor, wobei nur die ersten bei­den Kinofilme mit Peter Weller (BUCKAROO BANZAI) in der Titel­rolle so richtig erfol­gre­ich waren und überzeu­gen kon­nten.

Bild: DVD-Cov­er ROBOCOP, Copy­right 2005 MGM Home Enter­tain­ment GmbH, erhältlich beispiel­sweise bei Ama­zon