Selfpublisher-Promotion: Wettbewerb von und mit NAUTILUS

Selfpublisher-Promotion: Wettbewerb von und mit NAUTILUS

NautilusLeseprobenWettbewerb

Damit es in der Nach­richt über das Erschei­nen der Jubi­lä­ums­aus­ga­be des Maga­zins NAUTILUS – Aben­teu­er und Phan­tas­tik nicht unter­geht, noch ein extra-Arti­kel:

NAUTILUS will mit einem Wett­be­werb um Lese­pro­ben gezielt E‑Book Self­pu­bli­shing von deutsch­spra­chi­gen Phan­tas­tik-Autoren för­dern und folgt damit den The­sen und Vor­schlä­gen, die der erfolg­rei­che E‑Book Self-Publisher Hugh How­ey in sei­nem Vor­trag auf dem Publishers-Forum Ber­lin 2014 bzw. im Inter­view mit NAU­TI­LUS-Mit­ar­bei­ter Chris­ti­an Han­del in der Aus­ga­be 125 an E‑Book-Autoren rich­tet: Das selbst­ver­öf­fent­lich­te E‑Book per Lese­pro­be nach­hal­tig und publi­kums­wirk­sam einem gro­ßen Leser­kreis prä­sen­tie­ren (sie­he Tipps für Self-Publisher auf den Sei­ten 40–41 und das Inter­view Sei­te 42–44). Die NAUTILUS bie­tet hier­zu den Gewin­nern des Wett­be­werbs per Lese­pro­be im Maga­zin eine auf­la­gen­star­ke Start­hil­fe. Alle Infor­ma­tio­nen fin­den sich auf einer Web­sei­te zum Wett­be­werb, ich möch­te sie aller­dings auch hier kurz anrei­ßen:

Was muss man tun?

Man schickt bis zum 31. Okto­ber 2014 eine Lese­pro­be von 21000 bis 23000 Zei­chen an den Aben­teu­er-Medi­en-Ver­lag

Was kann man gewin­nen?

Den Abdruck der Lese­pro­be im Maga­zin NAUTILUS.

Falls das eBook noch nicht erschie­nen ist, wird es auf Wunsch ver­öf­fent­li­chungs­reif gemacht. Dazu gehört:

  • Optio­nal die Erstel­lung eines eBook-Covers durch die NAUTILUS inklu­si­ve opti­mier­ten Datei­en für die füh­ren­den eBook-Platt­for­men (falls kein Cover vor­han­den ist)
  • Optio­na­les pro­fes­sio­nel­les Lek­to­rat und Kor­rek­to­rat durch die NAUTILUS (falls das eBook noch nicht erschie­nen ist)
  • Optio­nal hilft ein pro­fes­sio­nel­ler eBook-Dienst­leis­ter beim Ver­trieb der eBooks für alle Shops und Platt­for­men.

Nach dem Ende des Ein­sen­de­zeit­raums nimmt sich eine Jury die Ein­sen­dun­gen vor und kürt dar­aus die Gewin­ner. Ein Mit­glied die­ser Jury bin ich. Man hat mich gefragt, ob ich dabei sein möch­te, das hat mich sehr gefreut und ich habe selbst­ver­ständ­lich zuge­sagt.

Ich fin­de, dass das eine ganz groß­ar­ti­ge und unter­stüt­zens­wer­te Idee ist, denn Wer­ke von Indie-Autoren haben es bekann­ter­ma­ßen nicht leicht, in der Men­ge der selbst­pu­bli­zier­ten und von den Ver­la­gen her­aus­ge­ge­be­nen Bücher gese­hen zu wer­den. Dass sich der Wett­be­werb aus­schließ­lich auf das The­ma Phan­tas­tik bezieht, freut mich ganz beson­ders, denn hier fin­den sich im Self­pu­bli­shing-Bereich tat­säch­lich Klein­odi­en abseits des Main­streams und der schier unend­li­chen Men­ge an Roman­ta­sy-Epi­go­nen der Publi­kums­ver­la­ge.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und die genau­en Teil­nah­me­be­din­gun­gen auf einer spe­zi­el­len Info­sei­te des Ver­lags.

Kostenlose XXL-Leseprobe für den Kindle: ZUKUNFTSGESCHICHTEN

Wer auf der Suche nach kos­ten­lo­sen Phan­tas­tik-Lese­stoff für den Kind­le ist, der soll­te einen Blick auf die »XXL-Lese­pro­be« mit dem Titel ZUKUNFTSGESCHICHTEN vom Autor Gerd Frey wer­fen. Es fin­den sich dar­in Aus­kopp­lun­gen aus wei­te­ren Sto­ry­samm­lun­gen, die via neo­b­ooks (Droemer Knaur) erschie­nen sind. Das lite­ra­ri­sche Spek­trum reicht dabei von der SF-Sati­re über eine düs­te­re Steam­punk-Fan­ta­sy-Geschich­te bis hin zu klas­si­scher Hard-Sci­ence Fic­tion.

Die Sto­ries in der Lese­pro­be stam­men aus den Samm­lun­gen DIE ABFALLVERKÄUFER-TRILOGIE, ZEITALTER DER ZAUBERER und ALIEN CONTACT.

Gerd Frey ist eines der Grün­dungs­mit­glie­der des 1990 gestar­te­ten und 2005 zuguns­ten des Nach­fol­ge­pro­jekts PANDORA ein­ge­stell­ten SF-Maga­zins ALIEN CONTACT und hat diver­se Bespre­chun­gen für DAS SCIENCE FICTION JAHR (Hey­ne) und ANDROMEDA NACHRICHTEN ver­fasst. Bei der Zeit­schrift SPACE VIEW war er für die Games-Spar­te ver­ant­wort­lich, seit 2012 ist er frei­er Autor beim Maga­zin GEEK! Sein ers­ter Erzäh­lungs­band DUNKLE SONNE erschien im Jahr 2002.

Die Lese­pro­be ist kos­ten­los. Per­sön­li­che Anmer­kung: ich fin­de es ehr­lich gesagt etwas merk­wür­dig, dass neo­b­ooks ein und das­sel­be Cover für diver­se Publi­ka­tio­nen mit unter­schied­li­chen Inhal­ten ver­wen­det. Wirkt irgend­wie unmo­ti­viert …

ZUKUNFTSGESCHICHTEN
Gerd Frey
Phan­tas­tik-Sto­ries
eBook, Kind­le
232 kB, 0,00 Euro
Novem­ber 2012
ASIN: B00AATMJW8
neo­b­ooks

Cover ZUKUNFTSGESCHICHTEN Copy­right neobooks/Droemer Knaur

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.