Box Office

THE INCREDIBLES 2 brilliert an den Kinokassen

In den USA ist die lan­ge erwar­te­te Fort­set­zung THE INCREDIBLES 2 bereits gestar­tet, in Eng­land geht es in Kür­ze los. Nur im müs­sen wir bis zum 27. Sep­tem­ber 2018 war­ten. Was haben die bei Dis­ney gesof­fen, uns so lan­ge war­ten zu las­sen? (Ich wür­de mal ver­mu­ten, ein Grund könn­te sein, dass man den Film nicht par­al­lel zu die­ser läs­ti­gen Fus­sek-WM star­ten las­sen wollte …)

Auf jeden Fall hat sich die Fort­set­zung am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de aus dem Stand in die Top Ten der Fil­me mit den bes­ten Eröff­nungs­wo­chen­en­den in den USA kata­pul­tiert und sogar CAPTAIN AMERICA: CIVIL WAR hin­ter sich gelas­sen. In den US-Kinos allein wur­den 180 Mil­lio­nen Dol­lar ein­ge­nom­men. Das ist mit Abstand der bes­te Start eines ani­mier­ten Films aller Zei­ten. Abwar­ten wie das wei­ter läuft, in den USA läuft nächs­te Woche end­lich JURASSIC WORLD an, das dürf­te star­ke Kon­kur­renz dar­stel­len, aber ver­mut­lich eine etwas ande­re Ziel­grup­pe ansprechen.

Pro­mo­gra­fik INCREDIBLES 2 Copy­right Walt Dis­ney Pictures

Wie erwartet: THE FORCE AWAKENS bricht (fast) alle Rekorde

Poster The Force Awakens

Man hat­te es im Vor­feld anhand der Vor­be­stel­lun­gen bereits ange­nom­men, aller­dings hät­te es ja immer noch so sein kön­nen, dass der Film schlecht ist. Ist er aber nicht. Und des­we­gen zer­schmet­tert er (fast) alle bis­he­ri­gen Ein­nah­me­re­kor­de mit links – nur gegen Dinos kam er nicht an.

Am Start­wo­chen­en­de hat DAS ERWACHEN DER MACHT welt­weit ins­ge­samt 517 Mil­lio­nen Dol­lar ein­ge­nom­men (ca. 238 Mil­lio­nen in den USA und 279 Mil­lio­nen im Rest der Welt). Damit ist er der zwei­te Film nach JURASSIC WORLD, der an sei­nem Start­wo­chen­en­de die 500 Mil­lio­nen über­schritt. Das Sau­ri­er-Aben­teu­er schaff­te mit 524,9 Mil­lio­nen aller­dings noch mehr. In den USA sieg­te TFA aller­dings gegen die Dinos mit 238 zu 208 Millionen.

Wei­ter­hin brach der Film in den USA fol­gen­de wei­te­re Rekorde:

  • Größ­te Ein­nah­men am Pre­view-Don­ners­tag: 57 Mil­lio­nen Dollar
  • Größ­te Ein­nah­men am Frei­tag damit auch erfolg­reichs­ter Ein­nah­me­tag: 120,5 Mil­lio­nen Dollar
  • Ers­ter Film über­haupt, der an einem Tag über 100 Mil­lio­nen Dol­lar einnimmt
  • Schnells­ter Film beim Errei­chen von 100 und 200 Mil­lio­nen Dollar
  • Größ­test Dezem­ber-Debut (bei­na­he drei­mal soviel wie der bis­he­ri­ge Rekord von 84,6 Mil­lio­nen Dollar)
  • Größ­tes Eröff­nungs­wo­chen­en­de aller Zei­ten in Deutsch­land (und Aus­tra­li­en, Russ­land, Schwe­den, Nor­we­gen, Finn­land, Öster­reich, Polen, Däne­mark, Rumä­ni­en, Ungarn, Kroa­ti­en, Ukrai­ne, Island, Ser­bi­en, Neuseeland).
  • Mit 48 Mil­lio­nen US-Dol­lar größ­tes inter­na­tio­na­les IMAX-Debut.

Dazu passt die Mel­dung, dass über STAR WARS-Spiel­zeu­ge bis zum Ende 2015 welt­weit über 500 Mil­lio­nen Dol­lar ein­ge­nom­men werden.

Von mir aus dür­fen sich Dis­ney und Lucas­Film an THE FORCE AWAKENS dumm und duss­lig verdienen.

[Update:] Angeb­lich haben sie neu­es­ten Zah­len zufol­ge JURASSIC WORLD doch geknackt.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Dis­ney und LucasFilm

Ein Wunder? THE PHANTOM MENACE spielt eine Milliarde US-Dollar ein. Oder?

Wie jetzt? Drei­zehn Jah­re nach dem Kino­start von THE PHANTOM MENACE ali­as STAR WARS EPISODE I wird aktu­ell gemel­det, dass die Ein­nah­men an den Kino­kas­sen eine Mil­li­ar­de Dol­lar über­schrit­ten haben und der Film sich damit auf Platz 11 der Bes­ten­lis­te der Strei­fen mit den höchs­ten Ein­spiel­ergeb­nis­sen befin­det. Wenn er noch­mal 1.5 Mil­lio­nen Bucks ein­spielt, über­holt er sogar THE DARK KNIGHT.

Wie kann das sein? Die Lösung ist auf den ers­ten Blick die Tat­sa­che, dass THE PHANTOM MENACE jetzt in einer 3D-Fas­sung wie­der neu in die Kinos gekom­men ist. Onkel Geor­ge benutzt einen Jedi-Trick, um eine der­ar­ti­ge Pres­se­mel­dung raus­hau­en zu kön­nen: man zählt die Ein­nah­men von damals und die von jetzt – also der 3D-Fas­sung – ein­fach zusam­men, und – schwupps – kommt man auf die beein­dru­cken­de Zahl von einer Mil­li­ar­de Dol­lar. Ob das infla­ti­ons­be­rei­nigt ist oder nicht – wen inter­es­siert das schon ..?

Wirk­lich inter­es­sant wären Zah­len dar­über, wie sich die 3D-Fas­sung in den Kinos schlägt, alles ande­re ist mei­nen Augen pure Pro­pa­gan­da. Aber man muss Onkel Geor­ge schon Respekt dafür zol­len, wie er sei­nen Fans auf immer wie­der neue Wei­se die Koh­le aus der Tasche zieht. Als nächs­tes dann für die 3D-Fas­sun­gen auf BlueR­ay, erst als ein­zel­ne Schei­ben (mit neu­en Sze­nen), dann im Set (mit neu­en Sze­nen). Blargh!

[cc]

Kino­pla­kat THE PHANTOM MENACE 3D Copy­right Lucas­Film Limited

NEW MOON bricht Mitternachts-Rekord

NEW MOON Poster

Es war kaum anders zu erwar­ten: Der zwei­te Teil von Ste­phe­nie Mey­ers TWILIGHT-Tri­lo­gie NEW MOON brach in der letz­ten Nacht den soge­nann­ten Mit­ter­nachts­re­kord für die meis­ten ver­kauf­ten Kar­ten, denn er kas­sier­te 26,27 Mil­lio­nen Dol­lar und stieß damit den vor­he­ri­gen Hal­ter HARRY POTTER AND THE HALF-BLOOD PRINCE (22,2 Mil­lio­nen Bucks) vom Thron.

Damit darf man gespannt sein, wie die wei­te­ren Ver­kaufs­zah­len aus­se­hen wer­den und ob auch hier ein Rekord gebro­chen wird, näm­lich die 67,1 Mil­lio­nen Dol­lar, die THE DARK NIGHT an einem ein­zel­nen Tag ein­spiel­te – mög­lich ist das allemal.

In den Kri­ti­ken kommt die Vam­pir- und Wer­wolf-Schmon­zet­te nicht so gut weg und das ver­blüf­fen­der­wei­se auch bei sol­chen Bespre­chern, die übli­cher­wei­se Gen­re-nah sind.

Film­pos­ter NEW MOON, Copy­right 2009 Sum­mit Entertainment

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen