REVOLUTION: NBC bestellt volle Staffel

Nach einen über­aus erfolg­rei­chen Start was die Zah­len der Zuschau­er angeht, ent­schied der US-Sen­der NBC gera­de, dass man von J. J. Abrams´ post­apo­ka­lyp­ti­scher SF-Serie REVOLUTION eine voll­stän­di­ge Staf­fel ordert, das berich­tet Enter­tain­ment Wee­kly.

NBC-Unter­hal­tungs­chefin Jen­ni­fer Sal­ke sag­te:

Wir sind beein­druckt von der Vor­stel­lungs­kraft und dem krea­ti­ven Ein­satz des gesam­ten REVO­LU­TI­ON-Teams, und dabei habe ich noch nicht ein­mal von der groß­ar­ti­gen Reak­ti­on gespro­chen, die wir von den Zuschau­ern bekom­men haben. Es war mir eine Freu­de, die gan­ze Staf­fel zu bestel­len. Vie­len Dank an J. J. Abrams, Erik Krip­ke, Jon Fav­reau und alle bei Bad Robot und War­ner Bros Tele­vi­si­on für ihr Enga­ge­ment eine ein­zig­ar­ti­ge Serie zu erschaf­fen. Per­sön­lich lie­be ich die­se Flucht in eine Welt, in der es kei­ne Ener­gie gibt, das Tele­fon nicht klin­gelt und das Tem­po des Lebens sich ver­lang­samt – auch wenn es nur für eine Stun­de in der Woche ist.

Damit kom­men zur Anfangs­or­der von 13 Epi­so­den wei­te­re neun und brin­gen der Serie in der ers­ten Staf­fel vol­le 22 Fol­gen. Die ers­ten drei Aus­strah­lun­gen der Serie brach­ten es auf durch­schnitt­lich 9,8 Mil­lio­nen Zuschau­er in der rele­van­ten Ziel­grup­pe 18 – 49 Jah­re. Das sind unge­fähr neun Pro­zent Markt­an­teil.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to Copy­right War­ner Bros. Tele­vi­si­on und NBC

J. J. Abrams´ neue Serie: REVOLUTION

Nach­dem ALCATRAZ nicht son­der­lich gut ankam und wahr­schein­lich Geschich­te ist, bringt der sowohl in Sachen TV wie auch Film der­zeit sehr umtrie­bi­ge J. J. Abrams eine neue Serie an den Start – und wie fast immer han­delt es sich dabei um eine Gen­re-Show.

In REVOLUTION müs­sen die Cha­rak­te­re ohne Elek­tri­zi­tät leben, denn nach einer apo­ka­lyp­ti­schen Kata­stro­phe muss Ame­ri­ka ohne funk­tio­nie­ren­de Maschi­nen und Gerä­te aus­kom­men. Das bedeu­tet: kei­ne Autos, kei­ne Mobil­te­le­fo­ne, kein Inter­net – klingt fast irgend­wie erstre­bens­wert … Doch ohne jeg­li­che Tech­no­lo­gie leben zu müs­sen hat ernst­haf­te Kon­se­quen­zen für die Haupt­cha­rak­te­re der Serie, die bei­spiels­wei­se von David Lyons (THE CAPE), Bil­ly Bur­ke (TWILIGHT), Gian­car­lo Espo­si­to (BREAKING BAD) und Andrea Roth (RINGER) gespielt wer­den. Sie wer­den auf der Rei­se durch die ener­gie­lo­sen USA mit ver­las­se­nen Städ­ten, loka­len Herr­schern und Frei­heits­kämp­fern kon­fron­tiert. Könn­te gut umge­setzt durch­aus ein inter­es­san­tes Kon­zept sein.

Pro­du­ziert wird REVOLUTION von J. J. Abrams und Erik Krip­ke (SUPERNATURAL), pro­du­zie­ren­de Fir­ma ist War­ner Bros., gekauft hat die Serie der Sen­der NBC.

REVOLUTION wird im Herbst die­sen Jah­res ins US-Fern­se­hen kom­men.

Creative Commons License

Bild: J.J. Ab­rams auf dem Won­der­con ’06 in San Fran­cisco. Pho­to by Neil Mot­teram ( Pal­nu ). Crea­tive Com­mons At­tri­bu­tion Li­cense, aus Wi­ki­me­dia Com­mons

Pegasus Spieletage Herbst 2010

Zwi­schen dem 26.11.2010 und dem 22.12.2010 fin­den im deutsch­spra­chi­gen Raum die dies­jäh­ri­gen »Herbst-Spiel­eta­ge« des Pega­sus-Ver­la­ges statt.

Hier­bei kön­nen diver­se Spie­le aus dem Pro­gramm auf den Events gespielt wer­den und die­se Spie­le wer­den vor Ort von Pega­sus Sup­por­tern oder von Mit­ar­bei­tern der aus­rich­ten­den Läden erklärt.

Die prä­sen­tier­ten Spie­le sind:

  • Firen­ze
  • Im Wan­del der Zei­ten – Das Wür­fel­spiel
  • Jun­ta: Viva el Pre­si­den­te
  • Quest – Zeit der Hel­den
  • Revo­lu­ti­on!
  • Thun­der­stone

Für die Teil­neh­mer stel­len Pega­sus Spie­le exklu­si­ve Goo­dies zur Ver­fü­gung: die Thun­der­stone-Pro­mo­kar­te »Wäch­ter des Todes«, Auf­kle­ber zu Jun­ta: Viva el Pre­si­den­te, ein Ein­stei­ger­heft zu Quest – Zeit der Hel­den sowie für jeden Teil­neh­mer ent­we­der ein Firen­ze- oder ein Jun­ta-Pos­ter.

Ein­ge­schränkt gibt es für Thun­der­stone ein Pro­mo­pack, die­ses ist aller­dings an den Kauf eines Spiels gebun­den. Die­se Goo­dies wer­den im Han­del nicht käuf­lich erwerb­bar sein.

Die voll­stän­di­ge Lis­te der teil­neh­men­den Läden fin­det sich auf der Pega­sus-Home­page.

Creative Commons License

Pega­sus-Logo Copy­right Pega­sus-Spie­le

Druck Dir Deine Welt

Wäh­rend Musik- und Film­in­dus­trie schon län­ger lamen­tie­ren, kom­men die Ver­le­ger soeben erst auf den Trich­ter: mit dem Inter­net wird alles anders. Es zeich­net sich aber bereits jetzt ab, dass das Web und die sich damit bie­ten­den Mög­lich­kei­ten in nächs­ter Zukunft auch Aus­wir­kun­gen auf phy­sisch vor­han­de­ne Güter haben könn­te. Denn mit­tels »Fab­bing« oder »Rapid Pro­to­typ­ing« kann man sich im Prin­zip schon jetzt »Gegen­stän­de aus­dru­cken«. Das ist die nächs­te Revo­lu­ti­on und man muss kein Augu­re sein, um vor­her­zu­se­hen, dass vie­le davon Betrof­fe­ne sie ver­schla­fen wer­den. Und dann selbst­ver­ständ­lich von den Regie­run­gen Bestands­schutz ein­for­dern wer­den.

Wenn man nur mal kurz über die Mög­lich­kei­ten ins­be­son­de­re für den End­nut­zer nach­denkt, wird einem schwin­de­lig…

Links dazu: Maker­bot & Thin­gi­ver­se

Auch wenn mir Six­tus meist eher auf die Ner­ven geht, hier der sehr sehens­wer­te Bericht des »Elek­tri­schen Repor­ters«:

Update: Und weil der »Elek­tri­sche Repor­ter« nicht in der Lage ist, funk­tio­nie­ren­de Embed-Links zur Ver­fü­gung zu stel­len, bis zur Pro­blem­lö­sung der Link zur Web­sei­te mit dem Video.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Elek­tri­scher Repor­ter – Fab­bing: Ich dru­cke mir mei­ne Welt

via Cynx