Andy Muschietti

ATTACK ON TITAN: Kinoumsetzung geplant

Es ist eine Kino­um­set­zung als Real­film von ATTACK ON TITAN im Gespräch. Ursprüng­lich ist das ein Man­ga und eine Ani­mé-Serie, in Japan wur­den auch bereits zwei schrä­ge Real­film-Umset­zun­gen realisiert.

Regie soll dabei Andy Muschi­et­ti (IT, IT – CHAPTER 2) füh­ren, es pro­du­ziert David Heyman (HARRY POTTER, GRAVITY, PHANTASTIC BEASTS).

ATTACK ON TITAN ist eine im Jahr 2010 Man­ga-Serie von Haji­me Isay­a­ma, die wie bereits geschrie­ben auch als Ani­mé umge­setzt wur­de, die ers­te Fol­ge erschien Sep­tem­ber 2013. Die Hand­lung ist selbst für ein Ani­mé ziem­lich schräg:

Die Hand­lung von ATTACK ON TITAN dreht sich um den jun­gen Eren Jäger, sei­ne Adop­tiv­schwes­ter Mika­sa Acker­mann und sei­nen bes­ten Freund Armin Arlert, die zusam­men mit dem ver­blie­be­nen Rest der Mensch­heit in Städ­ten leben, die durch rie­si­ge Mau­ern vor den Angrif­fen der soge­nann­ten Tita­nen, gigan­ti­sche huma­no­ide Wesen, die Men­schen schein­bar grund­los ver­schlin­gen, geschützt sind.
Seit 107 Jah­ren bestehen die Mau­ern, die Frie­den ver­spra­chen. Doch eines Tages durch­bre­chen die Tita­nen die äußers­te Mau­er Maria und die Men­schen wer­den wei­ter zurückgedrängt.

(Hand­lungs­aus­zug aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA)

Wei­te­re Details bei­spiels­wei­se zur Beset­zung des US-Remakes gibt es auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se noch nicht.

Hier ein deut­scher Trai­ler zur Animé-Serie:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

[aartikel]B01J9JKF3O[/aartikel][aartikel]B078RF9NZ2[/aartikel][aartikel]3551791643[/aartikel][aartikel]3551791651[/aartikel]

ROBOTECH (alias MACROSS) wird zum Kinofilm

Das klas­si­sche Ani­mé- und Man­ga-The­ma ROBOTECH (in Japan und Deutsch­land: MACROSS), um meh­re­re Gene­ra­tio­nen von Hel­den, die in Raum­jä­gern, die sich in Mechas ver­wan­deln kön­nen, die Erde gegen außer­ir­di­sche Inva­so­ren ver­tei­di­gen, wird von Sony in einen High-Bud­get-Kino­film umgesetzt.

Bereits im Juli war bekannt gege­ben wor­den, dass Andy Muschi­et­ti (IT 2017) Regie bei dem Pro­jekt füh­ren soll, zu dem Zeit­punkt gab es aller­dings noch kei­nen Dreh­buch­au­tor. Der ist jetzt gefun­den, das Skript soll Jason Fuchs ver­fas­sen, der ist einer der Co-Autoren von WONDER WOMAN und schrieb auch die Dreh­bü­cher zu Ice Age: Con­ti­nen­tal Drift und Pan.

Das Pro­jekt ist bei Sony bereits län­ger in der War­te­schlei­fe, ohne dass es bis­her zu etwas Kon­kre­tem gekom­men ist, auch James Wan (ANNABELLE, MACGYVER) war mal als Regis­seur im Gespräch. Jetzt scheint der ROBO­TECH-Film Fahrt aufzunehmen.

Details zur Beset­zung oder einen Start­ter­min gibt es der­zeit noch nicht.

Pro­mo­gra­fik ROBOTECH Copy­right Harm­o­ny Gold USA Inc.

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen