STAR WARS – THE OLD REPUBLIC: vom Angeben mit Nutzerzahlen und miserablem Support

Ges­tern ging die Mel­dung durch den vir­tu­el­len Blät­ter­wald: Bio­Wa­re, Lucas­Arts und ins­be­son­de­re Elec­tro­nic Arts brüs­ten sich mit den Ver­kaufs- und Nut­zer­zah­len ihres im Dezem­ber gestar­te­ten MMOs STAR WARS – THE OLD REPUBLIC. Gekauft haben das Spiel nach Anga­ben der Fir­men bis­lang zwei Mil­lio­nen Spie­ler, danach haben aller­dings nur 1,7 Mil­lio­nen ein Abo abge­schlos­sen, um wei­ter zu spie­len, unge­fähr 300000 Spie­ler waren dem­nach vom Game nicht über­zeugt (oder schon durch).

Nun lässt sich ins­be­son­de­re unter Fan­bo­is und Hatern vor­treff­lich über Geschmack strei­ten, dem einen gefällt ein MMO, dem ande­ren eben nicht.

Was aber über­haupt nicht gefällt bei SWTOR ist der mit »unter­ir­disch« noch sehr posi­tiv umschrie­be­ne Sup­port. Um auf Ticket­an­fra­gen zu ant­wor­ten, benö­tigt der Ser­vice der­zeit durch­schnitt­lich eine Woche und mehr. Die Ant­wor­ten auf Tickets haben lei­der in einem gro­ßen Teil der Fäl­le nichts mit der Fra­ge zu tun. Weist man dar­auf hin, dann – rich­tig gera­ten – lässt eine neue Ant­wort wie­der über eine Woche auf sich war­ten. Ange­sichts nach wie vor zahl­lo­ser Bugs ist die Ant­wort­zeit nicht ver­wun­der­lich, wahr­schein­lich arbei­ten die Sup­port­mit­ar­bei­ter rund um die Uhr, aller­dings muss man sich ange­sichts der mise­ra­blen und nicht hilf­rei­chen Ant­wor­ten fra­gen: wozu?

wei­ter­le­sen →

FORSAKEN WORLD – spielt doch alleine!

Forsaken World Launcher - mehr habe ich vom Spiel nicht zu sehen bekommen
Der Laun­cher – mehr habe ich vom Spiel nicht zu sehen bekom­men

Steam hat­te groß ange­kün­digt, dass sie jetzt auch free-to-play-Spie­le ver­tei­len. Eigent­lich eine fei­ne Sache und nach­dem ich mal einen Blick auf das – der­zeit noch sehr spär­li­che – Ange­bot gewor­fen hat­te, fiel mir das Asia-MMO FORSAKEN WORLD auf, das dann auch auf Met­acri­tic Bewer­tun­gen bekom­men hat­te, die ganz okay waren.

Kos­tet nichts, zwi­schen dem Aus­pro­bie­ren und mir stand nur der Down­load von ein paar Giga­byte, der nach 45 Minu­ten been­det sein soll­te.

Ging auch rasend schnell, gegen die Steam-Ser­ver kann man wirk­lich nichts sagen. Aber dann…

Der Laun­cher zog noch ein paar Datei­en nach und bot mir den einen leuch­ten­den Start-Knopf. Nach Betä­ti­gen des­sel­ben tat sich – nichts. Bei mehr­ma­li­gen wei­te­ren Ver­su­chen tat sich – nichts. Ein Blick in den Taskma­na­ger zeig­te mir die Lei­chen-Pro­zes­se von FORSAKEN WORLD, die ich ein­zeln abschoß, das Spiel war aber nicht zum Ster­ten zu bewe­gen. Irgend­wel­che wie auch immer gera­te­ten Feh­ler­mel­dun­gen wur­den mir gar nicht nicht erst ange­bo­ten.

Also zur Such­ma­schi­ne der eige­nen Wahl gegrif­fen und schnell fest­ge­stellt, dass das Pro­blem bekannt ist und seit Mona­ten auf­tritt, ohne dass sich die euro­päi­sche Depen­dance des chi­ne­si­schen Betrei­bers Per­fect World Enter­tain­ment des­sen wirk­lich ange­nom­men hät­te (die Chi­ne­sen haben gera­de Cryp­tic gekauft, wahr­schein­lich weil deren mie­ser Sup­port so gut zu ihrem passt… ;o) ). Das Pro­blem tritt durch alle Win­dows-Geschmä­cker auf, am häu­figs­ten aber wohl unter Win­dows XP. Immer wie­der wur­de als ein­zi­ge funk­tio­nie­ren­de Lösung ange­ge­ben, jeg­li­che Anti­mal­wa­re-Soft­ware (Anti­vi­ren, Antis­py­wa­re und Per­so­nal Fire­walls) zu deinstal­lie­ren (deak­ti­vie­ren reich­te nicht), dann kön­ne man das Spiel star­ten.

Ja, ne, is´ klar… Fail! Deinstal­liert.